Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Innozenz
    Innozenz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Schöppenstedt
    Beiträge
    5

    Seid gegrüßt!

    Danke für die Tips.

    CLOSE

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Seid gegrüßt!

    Hallo!

    Zunächst: Falsches Forum erwischt. Dieses hier ist dafür gedacht, dass DU dich vorstellst, für die Charaktere gibt es das Unterforum "Charaktere und Konzepte", wie der Name schon sagt

    Bei dem Konzept nehme ich an, dass du Anfänger bist und noch nie auf einem Con warst ...

    Es wäre übrigens schön, wenn du nicht versuchst, Prosa, sondern einen sachlichen Text zu verfassen. Denn wir sollen ja nicht deine schriftstellerischen Qualitäten, sondern das Charakterkonzept beurteilen. Nehme ich mal an
    Dann kannst du auch sagen, was du dir dabei gedacht hast, wie du dir die Umsetzung vorstellst usw.

    Zum Konzept: Ein sehr typisches Anfängerkonzept, das aber an der Larprealität leider jämmerlich zerschellen muss.

    1. Assassine ist eigentlich ("eigentlich" nur deshalb, weil es sehr seltene Ausnahmen geben kann) keine larptaugliche Rolle.
    Denn:
    Auf Larps herrscht keinerlei Bedarf an Meuchelmördern: Du hast schlichtweg nichts zu tun auf Cons. Willkürlich Charaktere umbringen wäre vollkommener Schwachsinn (mal abgesehen davon, dass das ziemlich asozial deinen Mitspielern gegenüber wäre). Aber ein Meuchelmörder braucht ein Netzwerk im Hintergrund - man kann schließlich niemandem erzählen, dass man Assassine ist (sonst ist der Charakter schneller hingerichtet, als er seinen Beruf buchstabieren kann), aber wenn keiner weiß, was man ist, kommt man auch nicht an Aufträge ran.
    Also: Bitte vergessen.
    Aber Hut ab, du bist einer der ganz wenigen, die den Beruf zumindest richtig schreiben können (nur das mit dem Deklinieren solltest du dann noch üben ...)

    2. "Mein Charakter wurde 10 Jahre lang ausgebildet" ist ebenfalls etwas, das du nicht umsetzen kannst. Hast du selbst 10 Jahre lang all das gelernt, was dein Charakter IT gelernt hat? Nein. Wenn du selbst Anfänger bist, muss dein Charakter auch Anfänger sein, denn beim Larpkampf gilt die Regel DKWDK (du kannst, was du kannst) - da gibt es nicht wie beim P&P oder Computerspielen Regeln, die einem selbst das Kämpfen abnehmen.
    Ein Kämpfer mit 10 Jahren Übung, der sich vom erstbesten Räuber nach 10 Sekunden schlagen lässt, ist mehr als nur unglaubwürdig.
    Also bitte daran denken, dass du die Fähigkeiten deines Charakters deinen eigenen Fähigkeiten anpassen musst.

    3. Der Nachteil an Prosatexten ist, dass sie dazu verführen, Unstimmigkeiten nicht zu erklären, sondern sich durch "er wusste selbst nicht, warum er das tat/was es damit auf sich hatte/usw." herauszureden.
    Woher stammt der Charakter? Wer ist dieser Ritter? Warum bringt er ihn zu dem "Assassinenmeister" (den ich dir, wie gesagt, dringendst zu streichen empfehle, denn auf Cons werden Assassinen nur ausgelacht)? Was genau lernt er da?

    Zu Waldläufern (das ist kein Beruf, sondern eine Bezeichnung analog zu "Stadtbewohner" - was genau für einen Beruf willst du?) und Söldnern siehe die Charaktertipps im Larpwiki.

    Hast du arabische Kleidung und Rüstung und Waffen bzw. vor, dir welche zu beschaffen? Wenn nicht, lass das mit dem arabischen Hintergrund weg ...

    Im Übrigen geht der Trend zum Selbstzitat:
    Viele Anfänger verstehen den Begriff "Charaktergeschichte" falsch und meinen, sie müssten sich jetzt eine originelle Kurzgeschichte einfallen lassen. "Geschichte" meint aber nur "Vergangenheit", und die sollte möglichst unspektakulär sein - die Vergangenheit eines Charakters sollte nicht aufregender sein als seine Zukunft!
    Fast alle Anfänger machen erstmal den Fehler und schreiben eine dramatische, tragische, vermeintlich ganz ausgefallene Charaktergeschichte: Viele tote Verwandte, Misshandlungen durch böse Wesen ... aber das konsequent auszuspielen ist ziemlich schwierig, auf Dauer anstrengend, oft wenig spielfördernd und für Anfänger nicht gerade empfehlenswert, weil das mit dem Ausspielen dann doch nicht so klappt und man dann eine krasse Geschichte auf dem Papier stehen hat, von der keiner einem was anmerkt.

    Was enthält eine gute Charaktergeschichte?
    Dinge, die man ins Spiel einbringen kann. Wie waren die Verhältnisse der Eltern? Arm, reich? Ist der Charakter in einer großen Stadt aufgewachsen oder in einem kleinen Dorf oder auf einem Bauernhof fernab der Zivilisation? War er beliebt oder ein Außenseiter? Überdenkt er eine Entscheidung so lange, bis sich das Problem eh erledigt hat oder handelt er ohne nachzudenken drauflos? Was für einen "Charakter" hat der Charakter? Hat er ein Vorbild? Wovor fürchtet er sich? Was für ein Lebensziel hat er? Was für eine Religion, und wie wichtig ist ihm diese Religion? Was für Schwächen/Macken/kuriose Gewohnheiten hat er? Aus welcher Kultur entstammt er? Was für kulturelle Besonderheiten gibt es in seiner Heimat?
    Deine Mitspieler haben nur was vom Hintergrund, wenn du Dinge daraus konkret im Spiel anwenden kannst.
    Beispiele:
    In Danglar ist der Wald von einem bösen Geist besessen, der die Menschen zu willenlosen Drohnen versklaven will, daher sind die Menschen dort dem Wald und generell Pflanzen nicht gerade wohlgesonnen. Nach einem Streit der Danglarer mit irgendwem schlug jemand vor, doch zum Zeichen der Versöhnung einen Baum zu pflanzen. Die Danglarer drehten sich wortlos um und gingen weg ...
    Oder ein kurioser Beruf: In irgendeinem Land gibt es z.B. einen Landvermesserberuf, bei dem das Land durch einen einbeinigen Hüpfsprung gemessen wird, d.h. es hüpfen dort dann zur Landvermessung Leute einbeinig durch die Gegend.
    Oder ein Dialekt. Oder religiöse Bräuche (in Danglar begrüßt man etwa durch bestimmte Gesten, Bewegungen und Gebete den Tag und verabschiedet die Nacht und umgekehrt).

    dayvs GE-ve
    Stefanie

Ähnliche Themen

  1. Seid gegrüßt...
    Von Erlic Falkenhand im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 11:55
  2. Seid gegrüßt
    Von Dharwiin im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 11:51
  3. Seid Gegrüßt
    Von Phil McFenris im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 17:29
  4. Seid gegrüßt...
    Von Mau im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:05
  5. Gegrüßt seid Ihr!
    Von Jell im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 10:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de