Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: ------

  1. #41
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Solltest du die Kanji nicht auch im Chinesischen anwenden können?
    Die Kanji sind doch nichts anderes als übernommene Hani, oder hat sich die Bedeutung da verschoben? (Ich lerne immerhin nur Japanisch, so weit reicht mein Wissen über das Chinesische dann doch nicht.)
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  2. #42
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Japanisch benutzt 3 Schriftsysteme. Hiragana (ehem. Frauenschrift), Katakana (ehem. Mönchsschrift, jetzt nur für Fremdworte verwendet) und die chinesischen Kanji-Zeichen, die sowohl in chinesischer Bedeutung als auch japanischer Umdeutung (je nach Wort/Stellung im Wort) gelesen werden.

    Es gibt knapp 36.000 Zeichen, dafür gibts auch ein nettes Buch was so ziemlich jeder Japaner zuhause hat weil keiner alle kann, im Alltag werden etwa 3000-5000 verwendet.

    Ich finde Japanisch leichter als Chinesisch. Nur eine begrenzte Anzahl von Silben, Wörter werden nicht flexiert / gebeugt, Ein und Mehrzahl ist dasselbe...

    Und das schöne ist, als Deutscher tut man sich unheimlich leicht, zumindest das Nordjapanisch sauber auszusprechen. Wird genauso hart gesprochen... (und ist quasi auch das "Hochdeutsch" dort).

    Allerdings: Wenn du je Japanisch lernst ohne die Kultur zu kennen bzw. nicht vor Ort lernst... dann sprichst du - wie es meine japanischen Kollegen ausdrücken: Das "Tucken-Japanisch".

    Hierzulande wird dir nur die neutral-höfliche Form beigebracht. Und das ist auch das, was das Japanisch so unglaublich schwer macht:

    15 versch. Höflichkeitsformen. Deutsch hat zwei: Du und Sie.

    Den Satzbau zu verändern und die Verb-Höflichkeitssuffixe anzupassen je nachdem mit wem man spricht (übergeordnet, untergeordnet im Beruf / gesellschaftliche Stellung, ist man selbst männlich oder weiblich, Älter/Jünger als derjenige mit dem man spricht...)

    Aber das gute ist: Als Nichtjapaner kann man nix falsch machen. Man ist eh immer der Depp und eh nichts wert. Und ihr habt geglaubt, die Mädels hättens bei den Taliban schwer ;o).

    Wenn ich meine Japanischlehrerin seh... Verhaltensveränderung in unter 5 Sekunden wenn ein Japaner den Raum betritt ;o). Japan ist ein tolles Land, aber die Höflichkeit und die gesellschaftlichen Zwänge kotzen mich an.

    Und ich hatte immer gedacht, meine Indischen Kollegen hätten es schwer, mit ihrem Kastenscheiss....
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  3. #43
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Das hast du ja schon ganz gut auf den Punkt gebracht.
    Japaner sind zwar meist recht höflich, doch wenn man weiß, wie es dahinter aussieht, will man wirklich nicht unbedingt dahin. (Ich kenne hier jemanden, der mehrere Jahre in Japan gearbeitet hat, und der sagt das gleiche.)
    Man muss aber auch sagen, dass selbst die wenigsten Japaner (meist nur ältere, traditionell erzogene Japaner(innen)) die komplexen Höflichkeitsformen in allen Facetten beherrschen und anwenden können.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  4. #44
    Mizuno
    Mizuno ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    34
    wenn ich nicht sicher bin dann nehme ich persönlich immer das mittelmass
    war bisher einmal in japan und hatte damit keinerlei probleme, wurde auch nicht komisch angeguckt, im gegenteil alle waren begeistert das eine westlerin wie ich ihre sprache spricht (aber ich war ja auch nur im urlaub da und nicht geschäfftlich) ggf liegt daran der unterschied.
    und ich war in tokyo, und nicht auf dem land von daher warscheinlich nochmal verschieden XD

  5. #45
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    So weit ich weiß sind Japaner recht begeistert davon, dass Europäer sich auf ihrer Sprache verständigen können, wenn sie nach Japan kommen, das stimmt.
    Nach außen hin wirken die Japaner auch immer höflich, dennoch ist mWn dieser Überlegenheitsgedanke bei recht vielen anzutreffen. Außerdem sehen Japaner gerne mal über "Fehler"/Fauxpas von Europäern hinweg, was aber auch damit zusammenhängt, dass sie davon ausgehen, dass man es nicht besser wissen kann, man ist eben "nur" ein Europäer.
    Von einem Bekannten hier im Ort, der eben jahrelang in Japan gearbeitet hat, ist mir das zumindest so zugetragen worden. Das mag sich vielleicht aber auch schlimmer anhören, als es eigentlich ist. Dennoch finde ich solche Gedanken nicht sonderlich gut, da das doch immer leichte Züge von Rassismus erahnen lässt ("Japaner sind besser").
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de