Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Dieterich v. Alten
    Dieterich v. Alten ist offline
    Grünschnabel Avatar von Dieterich v. Alten

    Ort
    64646 Heppenheim
    Beiträge
    11

    Beannachtai - Seid gegrüßt

    Hallo,

    ich wollte mich mal auf diesem Wege hier vorstellen.

    Mein Name ist Dennis und ich bin 20 Jahre.

    Ich interessiere mich schon sehr lange für DSA und andere P&P.
    Auch Warhammer habe ich 10 Jahre sehr ausgiebig gespielt.

    Doch vor einiger Zeit bin ich dann auf LARP gestoßen.
    Ich muss sagen es reizt mich doch sehr mal bei sowas dabei zu sein.
    Aber ich weiß überhaupt nicht bescheid wie das alles abläuft.

    Also die Grundkenntnisse habe ich mir schon engeeignet, sowohl das wiki durchgelesen als auch diverse Regeln (z.B. Du bist was du darstellen kannst...Regel).

    Doch nun stehe ich vor dem Riesen Problem. Wie finde ich den richtigen Einstieg? Man will ja nicht gleich teures Geld aus dem Fenster werfen.
    Und vorallem wie erstellt man einen Charakter? Ach da gibt es tausend fragen.

    Vorallem was mich interessiert wie weit des "A"-Sein mit in das LARP hineinspielt. Da es sich ja nichts desto trotz um Fantasy handelt oder nicht?

    Ich weiß viele Fragen, aber ich hoffe, dass ihr mir da auf meinem steinigen Pfad ein wenig helfen könnt.

    mfg
    Dennis



    Titel geändert. Firefox kommt mit dem í nicht zurecht.
    Ps: Dieser Beitrag wurde übrigens von Ian geändert, der der Meinung ist, dass es beim Ändern eines einzigen Buchstabens völlig egal ist, welcher Mod das war.
    Wer lächelt statt zu toben, ist stets der stärkere.

  2. #2
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Wenn ihr als Mod tätig seid, schreibt bitte dazu WER es war...

    Hallo Dennis,

    nja ein bisschen investieren muss man in jedes Hobby
    Wie viel, das hängt ganz davon ab, was du darstellen möchtest.
    Hast du denn schon in etwa eine Vorstellung?
    Dann würde ich dir empfehlen einfach mal einen Charakterberatungs-Thread aufzumachen.

    Willkommen im Forum

    Grüße
    Aeshma

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: Beannachtai - Seid gegrüßt

    Hallo, und willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von Dieterich v. Alten
    Vorallem was mich interessiert wie weit des "A"-Sein mit in das LARP hineinspielt. Da es sich ja nichts desto trotz um Fantasy handelt oder nicht?
    "A" im Sinne von "authentisch" spielt meiner Meinung nach im LARP eine ebenso bedeutende Rolle wie in der Living-History-Szene. Dennoch muß man da unterscheiden: Ist es im einen Fall eben "authentisch historisch", gilt hier vielmehr "Vorlagengetreu" bzw. "Klischeegetreu".

    Bedeutet einfach, daß wenn man beispielsweise einen Wikinger in einer Gruppe von Wikingern spielen will man eben nicht wie ein Landsknecht aussehen sollte - und umgekehrt. Was "authentisch" ist bestimmt hier der Gruppenkonsens (z.B. ob man entgegen historischer Wirklichkeit seinen Wikingern eben Hörnerhelme verpasst). Da hat man so lange freie Hand bis dieser Gruppenkonsens eben auf die Limitierung durch das Klischee stößt - Die Gruppe kann noch so darin übereinstimmen, daß man die Wikinger in Landsknechtkleidung spielt, es ist dennoch eine schlechte Darstellung.

    Die kleinste Gruppe ist natürlich der einzelne, was Dir selbst (im Rahmen eines Klischees) freie Hand läßt, an welcher Vorlage Du Dich eben orientierst. Beispielsweise könntest Du Deinen "Wikinger" eben als DSA-Thorwaler mit Hörnerhelm, Streifenhosen und Lederjacke spielen. Es könnte auch eine "Vorlage" sein, die Du Dir selbst ausdenkst. Auch hier gilt: Alles ist möglich, solange der Charakter eben als das erkennbar ist, was er darstellen soll.

    Da der Begriff "authentisch" aber durch die Geschichts-Szene vorbelastet ist, benutzt man im LARP vorwiegend den Begriff "ambientig". Ist allerdings sehr viel umfassender (und schwammiger) als "authentisch" und beschreibt alle Dinge, die per Augenschein in die Spielwelt passen und nicht direkt stören. Dazu zählen oft auch einfach nur getarnte OT-Gegenstände.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    AxeAL
    AxeAL ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von AxeAL

    Ort
    Neusiedl am See
    Beiträge
    213
    Herzliches welcome onboard!

    Ja und zu deiner Frage hat Kelmon schon alles wichtige augezählt.
    In dem Sinne, viel Spaß bei deinem neuen Hobbie, LARP ist nicht unbedingt ein billiges Hobbie, aber wenn es dir gefällt dann ist es jeden Cent wert.
    Vieles kann man sich selbst basteln/nähen/herstellen, dann kann LARP auch billiger sein.
    Natürlich kommt es auch auf die Charakterklasse an, Platte kann durchwegs teuer sein, je nachdem wie "authentisch bzw. ambientig".

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Grundsätzlich gilt im Larp: Nichts gilt grundsätzlich. ;-)

    Gerade was Regeln, Charaktererstellung und ähnliches angeht, gibt es kein "einheitliches" Regelwerk, das für alle Larpveranstaltungen Gültigkeit hätte, ebenso wie es kein einheitliches P&P-Regelwerk gibt, sondern unzählige verschiedene. Auch rech übergreifend formulierte Konzepte wie die "Opferregel" oder "DKWDDK" gelten keineswegs überall, sondern schließen sich sogar mit vielen Regelwerken explizit aus. Am besten kann man dir also Tipps geben, wenn du ungefähr eingrenzen kannst was du willst, also welches Genre dir vorschwebt, welche Rollen du im Tischrollenspiel gerne spielst, welches Budget dir zur Verfügung steht und so weiter. Dabei wird vermutlich herauskommen, dass viele Sachen im Larp anders laufen als im P&P, und viele Charakterkonzepte hier besser oder schlechter umsetzbar sind, aber dafür bist du ja hier! ;-)

    Was das Geldausgeben angeht: Ich halte es auf jeden Fall für einen guten Tipp, für den ersten Charakter ein möglichst simples, bodenständiges Konzept zu wählen, erstmal wenig Geld in Ausrüstung zu investieren, und erstmal nur mit etwas schlichter Kleidung und vielleicht dem einen oder anderen Accessoire anzufangen. Gerade Waffen und Rüstung, die auf Einsteiger oft einen geradezu magischen Kaufzwang auszuüben scheinen, neigen schnell dazu, richtig ins Geld zu gehen. Wenn dazu dann noch die Tatsache kommt, dass man ohne entsprechenden Überblick schnell auf vermeintlich günstige "Schnäppchen" hereinfällt, ärgert man sich meist nach kurzer Zeit über den Schrott, den man jetzt im Schrank stehen hat.

    Die Sache mit dem "A" sein hat Kelmon ja schon gut erklärt: Die Tatsache, dass wir in einer Fantasywelt spielen, bedeutet ja nicht, dass alles was man tut gleich gut und gleich richtig ist, um den Unterschied zu sehen braucht man nur einen beliebigen billigen B-Fantasystreifen mit einem Film wie dem "Herrn der Ringe" zu vergleichen.
    Mir ist so gut wie kein Larp bekannt, indem irgendwie das Tragen "Authentischer", im Sinne von "einer realitätsnahe Nachbildung einer historischen Epoche entsprechende" Ausrüstung gefordert wäre. Nichtsdestotrotz haben sich erfahrungsgemäß bestimmte Umsetzungen als praxistauglich und glaubwürdig bewährt, sei es nun für Landsknechte, Elfen oder Orks, und es kann ebenso sein, dass man dir zumindest im Forum zu dem frisch aus dem Larp-Supermarkt getragenenen Spaltleder-Polyesterstoff-"Dunkler Todesklauensöldner"-Ensemble sagt: "Du, nee, sorry, das sieht bekloppt aus".

    Als DSA-Spieler ist für die vielleicht eine Seite recht hilfreich, die ich ganz gerne verlinke, weil da das Thema Larp meiner Meinung nach durchaus einsteigergerecht aufbereitet ist:
    http://www.augedergasse.de/
    Einiges davon spiegelt, insbesondere im Bereich "Magie", Besonderheiten einiger DSA-Larps wieder und ist deswegen nur bedingt auf andere Settings übertragbar, aber alles in allem bietet die Seite schon einen guten Überblick. Ansonsten stehen wir dir in Sachen "Charaktererstellung" natürlich gern zur Verfügung, um einen Überblick zu bekommen kannst du ja auch mal einen Blick auf die diversen anderen Charakterkonzept-Threads in diesem Forum werfen.

    Also viel Spaß beim Hobby!

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Es kommt drauf an was man unter "A" sein versteht. Ich habe bisher noch keine Larpgruppe getroffen die wirklich die Herangehensweise einer guten living history Gruppe übernimmt. Dazu gehören nämlich (was man beim Larpen oft vergisst) noch einige andere Kleinigkeiten die das Rollenspiel recht schnell uninteressant bis langweilig (für viele) machen können. Nur mal als nicht abschließend gemeintes Beispiel:

    - keine Plastiksohlen (völlig egal wie groß oder klein, oder ob man sie "kaum sieht).

    - keine genagelten Sohlen, ausser sie sind im bespielten Zeitraum nachgewiesen

    -keine Zelte aus Kunststoff, mit Reissverschluss oder ähnlichen....wenn möglich auch keine modernen Zeltheringe.

    -keine Schlafsäcke, moderne Feldbetten und ähnliches.

    -keine kämpfenden Frauen, keine kämpfenden Männer die körperlich einen realen Kampf nicht gewachsen wären.

    -keine einzige Maschinennaht

    usw.

    Im Larp vermischt sich an diesen Punkt zumindest in meinen Augen viel. Man nimmt sich halt dass raus was passt und ein gewisses Spagat zwischen Glaubwürdigkeit-dem entsprechenden Spielspaß-den nötigen Kosten dastellt wobei der Spielspaß überwiegt. Wie "A" es sein sollte hängt letzten Endes von deiner Gruppe oder der Larpumgebung in der du (wenn du alleine anreist) spielen willst. Während mein Wikinger in der einen Larpumgebung super authentisch ist (er trägt ja immerhin Wollkleidung nach halbwegs glaubwürdigen Schnittmustern, hat einen Klappenrock und die entsprechenden Wendeschuhe usw) wird er in einer anderen Larpumgebung auf Widerstand stoßen weil die Tunika geschlitzt und nicht mit Gären versehen und der Gürtel einen Zentimeter ztu breit oder die Gürtelschnall zwar handgeschmiedet aber nicht exakt authentisch ist. Von daher kann die Frage allgemein nicht beantwortet werden.

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Während mein Wikinger in der einen Larpumgebung super authentisch ist (er trägt ja immerhin Wollkleidung nach halbwegs glaubwürdigen Schnittmustern, hat einen Klappenrock und die entsprechenden Wendeschuhe usw) wird er in einer anderen Larpumgebung auf Widerstand stoßen weil die Tunika geschlitzt und nicht mit Gären versehen und der Gürtel einen Zentimeter ztu breit oder die Gürtelschnall zwar handgeschmiedet aber nicht exakt authentisch ist.
    Ich glaube aber, die letztgenannte Larpumgebung existiert nicht, zumindest ist sie mir noch nie real begegnet. Natürlich wirst du einige Leute finden, die dir auf die Frage "mein Charakter soll ein Wikinger um 1100 sein, wie findest du ihn?" diese Fehler aufzählen können, aber dass sie dem Charakter deswegen im Larp mit "Widerwillen" begegnen ist mir bei solchen Details noch nie untergekommen.

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Gerwin
    Während mein Wikinger in der einen Larpumgebung super authentisch ist (er trägt ja immerhin Wollkleidung nach halbwegs glaubwürdigen Schnittmustern, hat einen Klappenrock und die entsprechenden Wendeschuhe usw) wird er in einer anderen Larpumgebung auf Widerstand stoßen weil die Tunika geschlitzt und nicht mit Gären versehen und der Gürtel einen Zentimeter ztu breit oder die Gürtelschnall zwar handgeschmiedet aber nicht exakt authentisch ist. Von daher kann die Frage allgemein nicht beantwortet werden.
    Es gibt kein "hier mehr authentisch, dort weniger". Authentizität kann - zumindest theoretisch - objektiv an einem gewissen Vorbild gemessen werden und hängt nicht vom Betrachter ab.

    Wenn es, wie in Deinem Beispiel, um historische Authentizität gehen soll, dann ist der in beiden Gruppen gleich authentisch, bloß hat eine Gruppe eben geringere Ansprüche an Authentizität.

    Ich will nur darauf hinweisen, da das Wort schon allzu oft falsch gebraucht wird.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Die Frage nach dem Vorbild ist doch immer, wie konkret ist dieses Vorbild. Das Vorbild kann sehr vage sein ("Ich will einen Nordmann spielen") etwas konkreter ("es soll ein Wikinger sein") sehr konkret ("Ich will einen Haithaibu-Wikinger aus dem Jahr 945 spielen) oder einzigartig ("Meine Vorlage ist der Krieger im Grab Nummer 34X589"). Selbst bei letzter Herangehensweise eröffnet sich ein gewisser Spielraum ("Wie groß war er, wie breit, wie sah sein Gesicht genau aus..darf ich seine Kleidung an meine Größe anpassen?").

    Letzten Endes eröffnet Authenzität in meinen Augen durchaus ein gewisses Spektrum an Möglichkeiten. Es mag einen "Idealfall" historisch gegeben haben. Neben diesen Idealfall liegt aber ein gewisses "Spektrum" welches man ebenfalls als erwiesen ansehen dürfte. Der "Idealfall" einer Levis 501 ist zum Beispiel eine körperbetont eng sitzende Hose. Dennoch tragen viele Leute ihre 501 aus Bequemlichkeitsgründen eine Stufe weiter. Für die Darstellung "Levis 501 Träger" in 200 Jahren wären also beide Arten geeignet. Lediglich das tragen der Levis als Baggypants oder auf links gedreht wäre nicht authentisch.

    Aber ich verstehe was du meinst

  10. #10
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Moin!
    Schwannis vult!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seid gegrüßt
    Von AlchemystVamp im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 19:49
  2. Seid Gegrüßt
    Von Bändigerin im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 18:53
  3. Seid gegrüßt
    Von Dharwiin im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 11:51
  4. Seid Gegrüßt
    Von Phil McFenris im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de