Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Die Jaal

  1. #1
    Jaal
    Jaal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    9

    Die Jaal

    Huhu,
    meinerseits die Jaal und neu hier. Ich suche nach ein paar Kontakten um mich über Intressen auszutauschen und auch Larps in der gegend zu finden. Bin neu nach Südhessen gezogen udn würde mich besonders über Kontakte aus dieser Region freuen.
    :wink:

    Zunächstmal zu mir: ich besuche gern Mittelaltermärkte udn kam dadurch auch zum larp. Selbst konnte ich elider erst an einem kelinen teil nehmen udn würde das gern ändern. Wenn mir jemand was in Südhessen oder Nord-Ba-Wü empfeheln kann würd ich mich sehr freuen.
    Intressentechnisch näht die Jaal Kostüme und fertigt Latexmasken für ihre Theatergruppe das Waldwesen-Varietee, das ab diesem Sommer auf Märkten zu sehen ist. Ansonsten liebe ich Mittelalterliche Musik und tausch mich gern mal über kreatives aus.

    Mein larp-Chara: ist die Dryade Fillia, ein heiterer Waldgeist mit durchweg optimistischem, fröhlichem Wesen. Sie wartet auf Einsätze in der Region.

    Für weitere Infos einfach fragen ;-)
    Ich bin ein Gänseblümchen im Sonnenschein!

  2. #2
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    35
    Beiträge
    5.569
    Willkommen im Forum!
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Erstmal willkommen. Gibt es Bilder von der "Dryade". Solch ein besonderer Charakter ist ja immer interessant. Bisher habe ich da leider (wie auch bei Nymphen) nur Negativbeispiele erlebt.

    Intressentechnisch näht die Jaal Kostüme und fertigt Latexmasken für ihre Theatergruppe das Waldwesen-Varietee, das ab diesem Sommer auf Märkten zu sehen ist. Ansonsten liebe ich Mittelalterliche Musik und tausch mich gern mal über kreatives aus.
    Was ist denn bitte "mittelalterliche Musik"? Echte mittelalterliche Musik ist nämlich für unsere modernen Ohren eher ungewöhnt. Die meisten verstehen darunter ja leider eher so Schrammelboybands wie Faun, Subway to Sally, In Extremo und Konsorten. Aber die haben mit dem Mittelalter nichts zu tun.

  4. #4
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Zitat Zitat von Gerwin
    Was ist denn bitte "mittelalterliche Musik"? Echte mittelalterliche Musik ist nämlich für unsere modernen Ohren eher ungewöhnt. Die meisten verstehen darunter ja leider eher so Schrammelboybands wie Faun, Subway to Sally, In Extremo und Konsorten. Aber die haben mit dem Mittelalter nichts zu tun.
    Das versteht man gemeinhin unter "mittelalterlicher Musik".

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ich kenne doch die Definition Edgeman. Und sie ist falsch . Du musst "nicht im engeren Sinne" durch "gar nicht" ersetzen. Aber mich interessiert dennoch was Jael meint. Vielleicht ist ja tatsächlich "mittelalterliche Musik" gemeint.

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    35
    Beiträge
    5.569
    Mittelalterliche Musik =/= myttelalterliche Musik. :lol:
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  7. #7
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Zitat Zitat von Gerwin
    Du musst "nicht im engeren Sinne" durch "gar nicht" ersetzen.
    Sicherlich kann man die moderne "Mittelaltermusik" nicht mit der zwischen 500 und 1500 entstandenen Musik vergleichen, dass sie aber GAR NICHTS miteinander zu tun haben, ist falsch. Viele "Mittelalterband" nehmen auch historische Werke und verfremden sie, machen sie "rockig". Die meisten Eigenkreationen dieser Gruppen haben jedoch tatsächlich meist so gut wie gar nichts mit der realen Mittelaltermusik zu tun. Außnahmen gibt es, zumal es sehr simpel ist, den mittelalterlichen Musikstil nachzuempfinden. Der ist halt nicht sonderlich komplex (zumindest, wenn man ihn mit manchen moderneren Stilen vergleicht).

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Der ist halt nicht sonderlich komplex (zumindest, wenn man ihn mit manchen moderneren Stilen vergleicht).
    Ohje. Erzähl das mal einen Musikwissenschaftler. Der mittelalterliche Musikstill (wenn man ihn überhaupt annimmt, da gibt es zig Musikstille) ist im Gegensatz zur "modernen Musik" (zumindest im Kompositionsbereich) sehr sehr komplex. Die moderne Komposition geht gerade häufig davon aus Musik auf das wesentliche zu reduzieren. Zweitens (und viel wichtiger) wir wissen gar nicht wie sich ein Großteil mittelalterlicher Musik angehört hat. Uns sind lediglich ziemlich genaue Aufzeichnungen über "größere Konzerstücke" bekannt, ungefähr zu vergleichen mit moderner Zwölftonmusik. Du kannst aber davon ausgehen dass es daneben noch diverse andere Lieder für "das Volk" gegeben hat (zu vergleichen beispielsweise mit Rap oder den Rolling Stones heute). Von diesen fehlen aber oft die Noten, und wenn wir die Noten haben wissen wir immer noch nicht wie sie sich angehört haben da sich Tempo, Taktbetonung und selbst die Stimmung eines Instrumentes über die Zeit extrem geändert hat.

    Kurz gesagt: Nur weil da "C`" steht heißt noch lange nicht dass dieser Ton "C ´" auf einem Cembalo oder einer Laute (von modernen Instrumenten mal ganz abgesehen) entspricht.

    Die Rekonstruktion mittelalterlicher Musik ist ein interessantes Thema mit dem man ganze Threads füllen (oder eine Abiturarbeit schreiben) kann. Nur eines weiss man sicher. Mit modernen Mittelalterbands hat sie nichts zu tun. Selbst die Texte sind "gefällig ausgewählt".

    Aber mich würde jetzt echt mal die Meinung der Erstellerin interessieren. Ausserdem tatsächlich ein Bild von der Nymphe, und vielleicht auch von gebastelten Masken. Ich bin neugierig.

  9. #9
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Zitat Zitat von Gerwin
    Ohje. Erzähl das mal einen Musikwissenschaftler. Der mittelalterliche Musikstill (wenn man ihn überhaupt annimmt, da gibt es zig Musikstille) ist im Gegensatz zur "modernen Musik" (zumindest im Kompositionsbereich) sehr sehr komplex. Die moderne Komposition geht gerade häufig davon aus Musik auf das wesentliche zu reduzieren. Zweitens (und viel wichtiger) wir wissen gar nicht wie sich ein Großteil mittelalterlicher Musik angehört hat.
    Ich sagte moderner, nicht modern. Ein Großteil der mittelalterlichen Musik dürfte anspruchsvoller gewesen sein, als viele moderne Stücke, die lediglich aus aus Tonika, Subdominante, Dominante und Moll-/Durparallele bestehen. Das meinte ich jedoch nicht mit moderner. Ich dachte dabei eher an Barock, Wiener Klassik oder Jats (wohl die komplexeste aller Musikrichtungen).
    Ich meine klar, gregorianischer Gesang, richtig gemacht, ist sehr kunstvoll oder eine Motette ausm 15. kann auch nen relativ komplexen Aufbau haben. Aber wenn man das mal mit einem Konzertstück aus einem der oben genannten Stile vergleicht... da liegen teilweise einfach Welten dazwischen. Man kann einfach mal das Notenbild vergleichen. Aber ist ja auch logisch. Die Musik entwickelt sich ja auch.
    Nur nochmal zur Klarstellung: Ich will hier nicht behaupten, man kann sich als Musiktrottel einfach mal 5 Minuten hinsetzen und ein einem mittelalterlichem Stil nachempfundenes Stück schreiben (nimmt man mal einfache volkstümliche Weisen außen vor).

    Edit: Aber in diesem Thread sollte man eigentlich nicht darüber diskutieren :wink:

  10. #10
    Jaal
    Jaal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    9
    Nun ich bitte um verzeihung wenn ich mich da falsch ausdrückte Mittelalterlcihe musik, meine ich mit alles was auf Märkten zu hören ist. Ich liebe zb Versengold. Ich hör auch genr Subway udn Faun, allerdings würd ich zumindest Subway und Samo eher in die Rock-Richtung ordnen. Ich mag allgemein die musik die auf Märkten zu hören ist sehr gern udn liebe den Klang von Dudelsäcken und Flöten.

    Von meiner Dryade gibt es natürlich Bilder. Das mit em bunten Gesicht ist das Kostüm für meine Rolle. Die Bemalung war eher ein experiment. Im Larp werden Haut udn Haar einfach grün mit simplen Blütenranken verziert. Kostüm gleich, nur ohne Schuhe. (Herbstwald war dazu nur zu lalt.)
    Bei dem Chara habe ich allerdings das Problem da sich auch schon hörte, für ein larp wäre sie zu exotisch. Dabei besitzt sie nichteinmal großartig magie. Ihre magie beschränkt sich darauf, die Bäume zum wachsen zu animieren, folglich rede ich einfahc mit ihnen.

    http://www.bilder-hochladen.net/files/k7l2-i-6f49.jpg

    Das 2. Bild ist die Schwester meiner Dryade. (Auf dem Bild bin ich, gespielt wird sie aber von einer guten Freundin.) Meine Rolle ist eine Hüterin des Sommerwaldes, ihre Schwester sorgt im Winter für die Ruhe der Bäume. Haut udn Haar sind in diesem Falle schneeweiß mit dunklen Ranken bemalt. Beide Kostüme hab ich handgenäht ;-)

    http://www.bilder-hochladen.net/file...7l2-j-1f0e.jpg
    Ich bin ein Gänseblümchen im Sonnenschein!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de