Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Boltar (Archiv)
    Boltar (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Boltar (Archiv)

    Beiträge
    205

    Mytholon, aktueller erfahrungsbericht

    Hi liebe mitlarper (und mitlarperinnen :-) )

    Ich möchte hier mal mein neustes erlebnis mit dem allgemein bekannten versand mytholon zum ausdruck bringen.
    Ich hatte etwas geld übrig und da ich das geld in etwas investieren wollte, an dem ich lang freue haben kann, beschloss ich larp waffen seien genau das richtige.
    Also hab ich mir gleich ein paar waffen bei Mytholon bestellt. Die kamen auch etwa 4 Tage danach an und soweit alles ok. Es waren am Griff die Falten zu sehen, die darauf hinweisen das der Schaumstoff unter de Griffband nur gestopft ist, die waffen lagen nach meinem erachten aber ok in der hand.
    Die Waffen selbst waren sehr nachgiebig und man könnte sie daher als â??????Gummiknüppelâ?????? oder auch â??????Degenâ?????? bezeichnen.
    Na gut soweit hab ich das alles hingenommen und dachte â??????bei dem Preis kann man ja auch nicht die perfekte waffe erwartenâ?????? und ich wollte etwas vorrat haben um mal mit freunden spontan waffentraining machen zu können, also hab ich die Waffen behalten.
    Etwa 3 Wochen später (die waffen waren bis dahin ungenutzt) kam es auch dazu das ein freund von mir und ich beisamen saßen und wir auf die idee kommen: wir könnten doch mal ein bisschen Waffentraining machen, damit ich nach fast 2 jähriger Pause (wieder?) halbwegs gut werde. Wir haben uns eine weile auf eine nahegelegene Wiese begeben um dort die Klingen zu kreuzen nach etwa einer halben Stunde (ich möchte betonen das wir eher langsam geschwungen haben um schöne Hiebe und ähnliche zu üben) fiel mir auf: â??????Domi, deiner Waffe fehlt die Spitzeâ??????. Daraufhin haben wir uns das näher angeschaut und stellten entsetzt fest, dass nicht etwa nur die sptze abgebrochen ist die nur aus schaumstoff besteht, sondern dass stattdessen der STAB gebrochen ist.
    Den haben wir uns also angeschaut und nach unserer beurteilung war das zum einen kein wirkliches fieberglas (auch wenn ich kein fachmann bin und auch nicht wüsste was es sonst sein könnte) und zum anderen das dieser Stab luftlöcher und ähnliches aufzuweisen hatte.

    Daraufhin haben wir das training sofort abgebrochen (auch wenn wir noch andere Waffen dagehabt hätten aber es war uns zu riskant. Natürlich wollte ich diese waffen auf gar keinen fall auf ein Con mitnehmen und damit andere Mitspieler einer nich einschätzbaren Gefahr aussetzen, also hab ich eine email verfasst, in der ich Mtyholon die lage geschildert habe und darauf hingeweisen habe das ich nicht etwa ersatzprodukte will sondern geld erstattung da ich nicht darauf vertrauen kann, dass andere waffen besser gefertigt sind.
    Nach 2 Tagen wartezeit kam eine antwort von mytholon, dass es gar kein problem sei und ich die entsprechenden Waffen (also alle die ich zurück geben wolle) einfach zurück schicken solle und sie mir bei erhalt der ware das geld zurückerstatten würden. Also hab ich alles los geschickt und festgestellt, dass das porto 26â???? betrug (weil sperrgut) und hab mytholon frech angeschrieben wie das den aussieht ob mir diese auch erstattet würden da es ja eindeutig deren fehler war, und zu meinem erstaunen meinten sie auch hier gar kein problem ab einem Warenwert von 40â???? der zurückerstattet wird bezahlen sie das porto (dann musste ich also nur noch den original kassenzettel der post nachschicken).
    Ca. 1,5 wochen später hat ich mein geld zurück und damitt ist für mich das kapitel mytholon abgehagt.

    Gruß Beni
    PS: ich habe ein paar bilder als anhänge hinzugefügt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Der Feind ist vor uns,
    Der Freind ist hinter uns,
    der Feind ist links und recht von uns
    Ha er kann uns nicht entkommen!!

    HPs:
    http://vertano.de.vu
    http://die-welten-wanderer.de.vu
    http://thalassa-orga.de

  2. #2
    Garrett (Archiv)
    Garrett (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Garrett (Archiv)

    Beiträge
    278
    Hallo Boltar,

    da ist ja alles Reibungslos gelaufen mit dem zurück geben. Übrigens ist Mytholon, wie auch jeder andere Online Händler, dazu gesetzlich verpflichtet ab dem Warenwert von 40EUR das Porto für eine Rücksendung zu übernehmen. Wichtig ist nur das man das mit dem Händler vorher bespricht da manche mit gewissen Paketservices kooperieren und sie daher bestimmte Auflagen haben (z.B.: Retourenaufkleber, Verpackung etc.). So kann man unnötige Komplikationen vermeiden.

    Die Fotos sind ganz nett, aber leider sind die Interessanten Bereiche, nämlich der Kernstab, leider total Unscharf.
    Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in den Höhlen der Panthatianer

  3. #3
    Bathôkh (Archiv)
    Bathôkh (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Bathôkh (Archiv)

    Beiträge
    159
    ich könnte ja sowas sagen wie habe ichs dir nich gesagt, aber das tu ich nich, ich hoff nur du kaufst da nie wieder.
    "Vernünftige Leute brauchen keine Regeln um gut zu spielen, während unvernünftige Leute immer einen Weg finden werden diese Regeln zu umgehen!"

    FredSchwohl 6.2.2004

  4. #4
    Weriand (Archiv)
    Weriand (Archiv) ist offline
    Neuling Avatar von Weriand (Archiv)

    Beiträge
    87
    sehr bedauerlich, das die Waffe gebrochen ist. Das sehe ich aber auch eher als Einzelfall, ich kenne auch Mytholon Waffen, die sehr lange gehalten haben. Allerdings würde ich Mytholon auch nur als Einsteigermodelle betrachten. Für mich käme dort kein Waffenkauf in Frage. Weder Waffe noch Metallrüstung.

    Die Metallrüstungen dort sind für die lausige Qualität imho immer noch overpriced, die Waffen eben nur Kat. B oder Kat. C Qualität.


    Was man dort gut bestellen kann, sind Kleidungen und Accessoirs wie geschmiedetes Besteck, Masken, Gambesons usw. Halt alles Zeug das durch ein bisschen Kreativität aufgepeppt werden kann, leicht repariert ist oder nur schön aussehen muss.

    Für alles, das Stress aushalten muss, besonders Waffen, sollte man immer zu Qualität greifen.

    Gibt auch sehr gute Einsteigermodelle bei diversen Händlern für wenig Geld. Das sind dann evtl 10-20 EUR mehr als Mytholon, aber eben vanümpftiges Zeuschs
    Interessant wäre für mich im Übrigen, aus welcher Linie Deine Waffen waren. FD Resell ? Calimacil?

    Sieht geschäumt aus, das ist ja immer noch nicht soo verbreitet.
    Weriand der Schmied

    Der Mann mit dem Messer und der Melone

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Trollhammer Met-Kultur Schatzkammer
    Von Areko im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 15:48
  2. Stromausfall in Karlsruhe - Erfahrungsbericht
    Von Doggy77 (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 14:24
  3. Aktueller mittelalter-waffen.com Newsletter
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 20:39
  4. netter Erfahrungsbericht über LARP
    Von Henning (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de