Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 67
  1. #21
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Kinder, beruhigt euch! Bitte alle ganz entspannt bleiben.
    Einige von euch reden gerade im großen Stil aneinander vorbei, ohne es zu merken.

    Der Autor HAT recherchiert und er hat auf der Seite des Veranstalters ziemlich beklopptes Material gefunden, das ihn - von dem Material ausgehend!- zu der durchaus logischen Schlussfolgerung gebracht hat, dass der Veranstalter mit solch einer "Gesinnung" nichts auf einem kirchlichen Gelände zu suchen hat.

    Die anderen Informationen über Larp im Allgemeinen, samt Missverständnissen im Bezug auf das Punktesystem sind zwar inhaltlich nicht ganz richtig, aber sie sind doch verhältnismäßig neutral und weit von einem Verriss entfernt.

    Das Jugendschutzgesetz beachten die Männer und Frauen ebenso wie die Sicherheit der Leute. Geschlagen und getötet wird selbstverständlich nicht wirklich jemand, Verletzungsgefahren wird im Reglement vorgebeugt. Und Eltern von unter 18-Jährigen müssen vor einem Con ihre schriftliche Einwilligung geben. Aber die Gesinnung, die sich auch im Forum der Internetseite www.heldenlager.de widerspiegelt, gibt doch zu denken. Beispiele gefällig?
    Fällt euch an diesem Zitat irgend etwas auf?
    <

  2. #22
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    Ja, das ist aber auch der einzige Satz an dem ganzen Ding.
    Wenn ich einen Ameisenhaufen analysieren will, nem ich auch net eine Ameise und schau mir die an. Wenn die eine nur 5 beine hat, dann haben alle Ameisen 5 Beine??
    Ok, der Journalist hat auch nur über diese eine Ameise berichtet, wobei ich mir gerade mein eigenes Argument zerstört habe, mist!

    Ausserdem: Ich bin entspannt

  3. #23
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Du hast es erfasst.
    <

  4. #24
    Erlic Falkenhand (Archiv)
    Erlic Falkenhand (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erlic Falkenhand (Archiv)

    Beiträge
    262
    Hallo alle zusammen !!

    Ich hab mir gerade den Artikel durchgelesen und auch die Seite des Heldenlagers angesehen.

    In erster Linie muß ich da Gänsekiel und Terandir recht geben. So wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus, sprich wenn man eine seriöse Berichterstattung erwartet, dann sollte man auch einen entsprechenden Eindruck machen.

    Vorurteile sind schnell beeinander und wenn man sich die Seite des Heldenlagers genau ansieht, kann man einige Sachen entdecken, die arg an der Grenze des guten Geschmackes sind.

    Zwar denke ich, daß die betreffenden Poster nicht zur Orga gehören, dennoch fallen solche Sachen eben am ehesten Auf und werfen ein schlechtes Bild auf die Orga.
    Hier wäre es an den Administratoren, etwas aufzuräumen und (auch wenn es keiner gerne hört) etwas Zensur wirken zu lassen, z.B. als Forumsbereich mit Passwort, der nicht für die Öffentlichkeit zugelassen ist.

    Außerdem hat sich die Orga mit ihrem Antwortschreiben an die Zeitung selbst ins Aus geschossen, da man selbst wenn man verärgert ist einen solchen, teilweise wirklich unverschämt wirkenden Brief einfach nicht schreibt.

    Auf der anderen Seite muß natürlich auch gesagt werden, daß sich der Autor des betreffenden Zeitungsartikels nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Zum ersten ist der Schreibstil des Betreffenden ein grammatisches Greul und zum anderen liegt die Recherche etwas im argen.
    Auf der Homepage wird Larp an sich ganz anschaulich erklärt. Im Artikel hat man aber das Gefühl, daß die gebotenen Informationen nur "halbherzig" gelesen oder schnell überfolgen wurden.

    Was man nicht sagen kann ist, daß "Larp" an sich bei diesem Artikel schlecht wegkommt, da dieser sich hauptsächlich um den Veranstalter und nicht um Larp als Hobby dreht.
    Das Problem hierbei ist, daß jemand der noch nie von Larp gehört hat und diesen Artikel ließt getreu dem -- 1 Vorurteil für alle -- alle Larps in einen Topf werfen könnte und als "idiotisch" verbuchen. Es liegt an uns das Gegenteil zu beweisen.

    Eine etwas weniger konfuse und "reisserische" Präsentation des Artikels hätte hier warscheinlich Wunder gewirkt.


    Fazit:
    Wieder einmal wäre bewiesen, daß falsche Interpretation auf der einen Seite, die eigene Präsentation in der Öffentlichkeit auf der anderen Seite zu großen Mißverständnissen und Mißgunst führen können, und zwar auf beiden Seiten.

    Daher hoffe ich, daß die persönliche Aussprache der Orga und des Redakteurs zu einer freundlichen Einigung geführt hat.


    und für alle:
    Bevor ihr euch so herzhaft darüber aufregt, lest erst einmal genau, was in einem Bericht eigentlich wirklich geschrieben steht. Wie war das mit den Mißverständnissen und den Vorurteilen...??? Nicht gleich loßmeckern sondern konstruktiv diskutieren.


    @ Enrique: Für den Kommentar bitte einmal im Grab rumdrehen!! :haue:
    Man muß wissen wann es Zeit ist zu gehen !!

    ---------------------------


  5. #25
    Gänsekiel (Archiv)
    Gänsekiel (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    51
    Original von pussituktuk
    nun gut, ist ja klar, dass sich ein Journalist auch lieber die Dämonen und jungfrau-opfernden Bösewichte aussucht als den Durchschnitts-Rollenspieler, der einen Abenteurer, Waldläufer, Knecht, Magd oder sonstiges darstellt. wäre ja viel zu langweilig.
    Um so mehr sollte man sich fragen, ob man da, wo man glaubt unter sich zu sein, in Wirklichkeit aber völlig in der Internet-Öffentlichkeit steht, platte Scherze oder In-Character-Postings über das Jungfrauen-Opfern schreiben sollte. Gut...daß das Jungfrauenopfer eine Spielhandlung ist, mag der Journalist sich noch denken, aber ob er es nicht doch für eine gewaltverherrlichende Spielhandlung hält, hängt vermutlich stark vom Stil des Postings ab. Und wenn ich mich da an Debatten im Forum einiger Großcons der letzten Jahre erinnere, in denen die Hoffnung auf exzessiven Absinthausschank und lose Schankmaiden in der Taverne und das Interesse an gespielten "Bordellen" diskutiert wurden, natürlich in Rolle gepostet und ohne irgendwie kenntlich zu machen, daß selbstverständlich Sexualität und Prostitution nur symbolisch angedeutet werden und die "Dirnen" mit den "Freiern" auf den Zimmern dann nur Karten spielen, dann muß man sich nicht wundern. Was glaubt Ihr, wie ein Forumsthread mit dem Betreff "Wie wär's mit einem Bordell auf dem ?" auf den Gemeinderat des nächsten Ortes wirkt, der sich im Veranstalterforum mal darüber informieren will, was auf dem Pfadfinderplatz so los ist und der keinerlei Ahnung hat, was *wir* unter "Rollenspiel" verstehen.

    Na klar. Ein Provinzblatt beschäftigt vielleicht keine Pulitzerkandidaten, aber wenn dann demnächst ein Mensch, der keinen besonderen Grund hat, uns wohlgesonnen zu sein, versucht, sich in diesem Forum hier zu informieren, was denn nun LARP sei, dann kann man sich ausmalen, wie etwa Enriques Medienkritik sich auswirkt, ganz ohne auf die hergebrachten Klischeeverrisse zurückzugreifen.

    "Und wer dann wagt, die blutrünstigen Motive und gewaltverherrlichenden Themen dieser sogenannten Jugendkultur kritisch zu hinterfragen, riskiert, von deren Protagonisten behende als Nationalsozialist und Volksverhetzer verunglimpft zu werden."

    Das wäre dann immerhin mal ein neuer Verriß, von dem vielleicht noch nicht jeder so sehr "die Nase voll" hat, daß er gleich überreagieren muß.

    Tschüß,
    Ralf
    Die LARP-Foren lügen!

  6. #26
    Christian S. (Archiv)
    Christian S. (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Christian S. (Archiv)

    Beiträge
    206
    Moin,

    Original von Erlic
    Was man nicht sagen kann ist, daß "Larp" an sich bei diesem Artikel schlecht wegkommt, da dieser sich hauptsächlich um den Veranstalter und nicht um Larp als Hobby dreht.
    Eine etwas weniger konfuse und "reisserische" Präsentation des Artikels hätte hier warscheinlich Wunder gewirkt
    Genau das meinte ich mit dem missglückten Vergleich.
    Ich hätte stattdessen auch "LZ" oder "BNN" schreiben können.
    Alles Blätter die durch hohe Erscheinungsfrequenz und umfangreichen, meist nur mässig recherchierten und häufig gar nicht Korrigierten Lokalteil in der Ecke des "Käseblattes" rangieren.
    Derartige Artikel über andere Hobbyarten, Veranstaltungen etc... sind dort häufiger zu lesen wie z.B. in der "BZ" oder auch "FAZ".

    Ich denke es wird klar in welche Richtung das ganze geht.
    Käseblatt = (meist) mistiger Artikel über belibiges Thema.
    Allerdings hatt ich nicht den Eindruck das z.B. die Siegener Tageszeitung ein derartiges Blatt ist!?
    Ich kann mich auch täuschen.

    Was aber dennoch Fakt ist, sind die unvorteilhaft (für die Orga) platzierten Informationen auf deren HP.
    Wiee z.B. Forenbereiche die allgemein zugänglich und von "jederman" lesbar sind.
    Daran ändert auch der Mistige Artikel nichts, er zeigt nur wie sich solche Infos auswirken können.

    Abschliessend möchte ich bitten meine Verbalentgleisung zu entschuldigen.

    Grüße,

    Chris

    PS: Terri, wie habe ich das bashing vermisst, aber jetzt ist es mir klar, sowas kann nur ein "Schmierfink"
    Grüße,

    Der Grischan
    aka Radebrecht Schwertfeger
    aka Karolus von Neuenstein
    aka William Taylor
    aka M.B.

    Enrique di Marco - R.I.P.

  7. #27
    Tobi (Archiv)
    Tobi (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tobi (Archiv)

    Beiträge
    404
    Wenn halbherziger Journalismus auf miese Öffentlichkeitsarbeit trifft, kann es nur eine Katastrophe geben.

    Dagegen hilft nur ein Mittel: Selber gute Öffentlichkeitsarbeit leisten!

    Gruß Tobias
    Die Rolle des Königs wird durch die Umstehenden erschaffen, nicht durch diese selbst.
    Dracconianisches Herzogtum Nurian -
    www.nurian.de

  8. #28
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    Original von Moruge
    jau. Der "Journalist" hat einfach den richtigen Zug verpasst... so ein Pech. Dumm aber auch, dass ein Veranstalter! so hirnrissige Lebensweisheiten auf seiner HP von sich gibt!
    Scheinbar habe ich mich getäuscht. Der Schreiber hat genau das erreicht was er wollte - Aufmerksamkeit;-) (Im Übrigen ist das etwas, das nicht zu kritisieren gilt, das ist einfach sein verdammter Job).

    Ich hatte den Eindruck - gerade seit dem letzten Jahr - dass wir uns nicht mehr so angstvoll über gelegentlich schlechte Presse aufregen müssten. Alles gab mir den Anschein, als hätte sich die Presselandschaft an uns gewöhnt und blicke mit einem gutmütigen Auge auf uns hernieder, um es mal prosaisch auszudrücken.

    Well - für mich ist das hier eine Lehre. Die nämlich, als Mod dieses Forums künftig weiter kritisch zu sein, wenn sich jmd ganz öffentlich Bier und Nutten auf einem Con wünscht, auch wenn ich deswegen BeschwerdePNs kriege*gg*. Und für uns alle: Gänsekiel hat ganz recht - wir vergessen gerne, dass wir uns hier in der Öffentlichkeit bewegen und das unsere Art zu äussern eben einen Teil der öfftl. Meinung über uns beeinflusst, ob wir wollen oder nicht.
    Um mal Pussituktuk zu widersprechen: NATÜRLICH nimmt man eine einzelne Ameise, um den Haufen zu beurteilen. Wer nimmt sich schon die Zeit, alle anzuschauen und dann Persönlichkeitsdurchschnittswerte zu ermitteln? :grinz:
    Ich kam, sah und rannte weg.

  9. #29
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Naja .. wenn ich mir den Artikel so durchlesen, dann denke ich folgendes:

    Der Schreiber hatte nicht wirklich Ahnung von LARP oder dem tieferen Sinn / Hintergrund.
    Es war wohl eher der Örtliche Pfarrer oder "küster", der im LARP teufelswerk erkannt hat, und wollte politische Meinung beim gutgläubigen Volk machen.
    Leider könnte er damit Erfolg haben. Denn viel eältere menschen und Leute, die noch nie etwas von LARP gehört haben glauben den Blödsinnn natürlich, was er da schreibt.

    Da hilft nur eines: Frontalangriff, und die Leute mit der Wahrheit konfrontieren. Richtige Informationen zur Verfügung stellen, und die Leute allumfassend aufklären.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  10. #30
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    ... und auf den Aufbruch ins Abenteuer 2007 einladen.

    Dann sehen sie, dass die ganzen "Nebenarme" des Larps (Handwerkliches Betätigung beim Nähen, Schneidern, Leder- und Metallarbeiten etc.) weitaus sindvollere Beschäftigungen sind als sich z. B. in der Disco vollzudröhnen.
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. höhere/längeren/"schrägere"/mehr Federn bei LARP-Pfeilen
    Von Burning Snowman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 15:01
  2. Stützpunkt 5 - Endzeit LARP "Taverne" in Köln
    Von Twilight-Team im Forum Cons
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 15:44
  3. Lederrüstung "Bracus" von Larp-life. Eure Meinunge
    Von Schlachtross im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 10:35
  4. "Larp is Müll" - Zarons unwichtiger Gedankenfurz
    Von Zaron im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 18:25
  5. Eventuelle Forums "Ausfälle" über das Wochenende 2-4.06
    Von Schneemann (Archiv) im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 08:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de