Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Grimbart (Archiv)
    Grimbart (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11

    Was zu Selbstverpflegung zu gebrauchen ist

    Wie der Titel schon sagt, würd ich gerne von euch wissen, welche Nahrungsmittel ideal für nen dreitägigen Selbstverpfleger-Con sind. Oder aber, welche Nahrungsmittel man am besten zu Hause lässt.

    Danke für die Antworten
    An Gondor! An Minas Tirith!

    "Ich stellâ?? mir grade vor,
    ich schneide dir ein Ohr..... ab.
    Ach was, papperlapapp.
    Ich schneide beide ab."
    -Bodo Wartke

  2. #2
    Talamor (Archiv)
    Talamor (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    48
    Grillgut, Brot und einen Grill mitnehmen und dazu was zu trinken. Das reicht!

  3. #3
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    ..du kannst aber dein Grillgut nicht drei Tage lang aufheben!

    ich empfehle auf Larp immer richtig kräftige Eintöpfe, die kann man gut variieren und auch nach 2 Tagen noch essen.
    Dazu braucht ihr
    -einen großen Kessel
    -eine entsprechende Feuerstelle
    -Brühwürfel, ewtl noch diverse frische Kräuter
    -Kartoffeln oder Reis
    -Karotten und wahlweise anderes Wurzelgemüse
    -verschiedene Gemüsesorten wie grüne Bohnen, Pilze, vielleicht Zwiebeln, Paprika, was immer ihr gerne mögt
    -Nach Wahl Graupen, Zartweizen oder Haferflocken, das bindet die Brühe und gibt noch richtig Energie mit.
    -Als Fleischeinlage eignen sich geräucherte, würzige Würste, geräucherte oder luftgetrocknete Schinken, Paprikasalami und alles, was eben haltbar ist. (Achtung, die sind oft salzig, also vorsichtig mit der Suppenwürze!) Das erkennt man im zweifelsfall daran, dass es im Supermarkt NICHT im Kühlregal steht. Man kann aber auch ganz gut frisches Fleisch (am besten eingeschweist und in gefrorenem Zustand) mitnehmen und dann gleich am ersten Tag verarbeiten, also kleinschneiden und auf dem Feier scharf anbraten. Dann das Wasser aufgießen und die restlichen Zutaten in mundgerechten Stücken zugeben.
    - Alles kochen bis es gar ist.

    Das schmeckt gut, sieht ambientig aus, wenn man es kocht und schmeckt sogar noch besser, je öfter man es aufwärmt.
    Ansonsten backen wir auf Con immer gerne Brot (nen einfachen Hefeteig machen und dann In einer großen Pfanne flachdrücken und auf dem Feuer backen),
    Rührei geht schnell, einfach und ist nahrhaft.
    Zum Frühstück mach ich gerne Haferbrei auf dem Feuer. (Pro Person ca 5 EL Haferflocken und eine Tasse Milch, eine gute Prise Salz. Alles in einen Topf und aufs Feuer damit. Nur kurz aufkochen lassen, dann wird das ganz schnell breiig. DANACH erst mit Zucker oder Honig abschmecken. Pro Person dann zwei Teile Obst (Äpfel, Bananen, Pfirsiche oder was immer man mag) in kleine Stückchen schneiden und dazugeben.) Ist SEHR lecker, geht schnell und einfach und macht satt.

    Alle diese Lebensmittel haben den Vorteil, dass sie haltbar und günstig sind.
    Da man auf Larp keine wirklichen Kühlmöglickeiten hat, versteht es sich von selbst, dass man frische Wurst oder Fleisch, Käse und Butter nicht so gut mitnehmen kann. Wenn Butter, dan empfehle ich eine im Plastikbecherchen, nicht im Papier (die läuft euch sonst davon).
    Gut sind auch AUfbackbrötchen, die lassen sich super auf dem Grill rösten.

    Insgesamt lässt sich sagen, wie ich oben schon erwähnt habe, nehmt nichts mit, was im Supermarkt im Kühlregal steht. Wenn ihr doch etwas kühlungsbedürftiges mitnehmt, dann verzehrt das gleich am ersten Tag und achtet auf ausreichende Kühlung während der Fahrt.
    Mit einer Salmonellenvergiftung oder derartigen Sachen macht Larp nämlich auch keinen Spaß.
    Dosen sind zwar nicht ambientig aber praktisch (ich persönlich bin eher eine Ambientekocherin, deshalb lass ich die Finger davon) aber WENN ihr sie mitnehmt, denkt auch an den Dosenöffner. Der fehlt nämlich wirklich IMMER.
    <

  4. #4
    Grimbart (Archiv)
    Grimbart (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Jau, danke!
    Und was wäre in dem Fall, dass man keinen Kessel/Pfanne/Topf oder Feuer hat?
    An Gondor! An Minas Tirith!

    "Ich stellâ?? mir grade vor,
    ich schneide dir ein Ohr..... ab.
    Ach was, papperlapapp.
    Ich schneide beide ab."
    -Bodo Wartke

  5. #5
    Cacador (Archiv)
    Cacador (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Cacador (Archiv)

    Beiträge
    445
    In dem Fall bleibt dir wohl nur Kalte Küche: Brot, Geräuchertes (Stangensalami oder Räucherschinken), Paprika, Äpfel, Karotten, Marmelade.
    Vor Allem Äpfel und Karotten sind auf nem Con goldwert, weil man sie auch einfach mal so zwischendurch schnell essen kann, wenn man eigentlich grad keine Zeit hat was richtiges zu essen.

    Im Zweifelsfall hängt es auch immer vom Wetter ab, wie lange sich was hält. Es ist nämlich ein Unterschied, ob man im Hochsommer auf nem Con ist mit Spitzentemperaturen von 30°C, oder ob man einen mit maximal 15°C hat.
    Wenn "zivilisiert sein" heißt, dass man geldgierig ist, kein Mitgefühl hat und die Augen für die Schönheit der Natur verschließt, dann bin ich froh, dass ich ein "Barbar" bin.

    >>Zumbis Steckbrief<<

  6. #6
    Grimbart (Archiv)
    Grimbart (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Gut. Lagermöglichkeiten für Grünzeug bei warmen Temperaturen? Geht einbuddeln?
    An Gondor! An Minas Tirith!

    "Ich stellâ?? mir grade vor,
    ich schneide dir ein Ohr..... ab.
    Ach was, papperlapapp.
    Ich schneide beide ab."
    -Bodo Wartke

  7. #7
    Doggy77 (Archiv)
    Doggy77 (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    335
    Hi!

    Ganz generell kann ich dazu den "Survivalguide für Zeltcons" empfehlen, da ist einiges drin. Außerdem für Anregungen zu Kochen das "Lagerkochbuch". Beides zu finden auf unseren Vereinsseiten http://www.chamberlords.org

    Grünzeug einbuddeln ist doof, weil selten darf man wirklich buddeln (der Platzvermieter freut sich wenn von den 100 Con-Teilnehmern 30 Ihr Fressen verbuddeln!). Was schlecht geht (oder früh verbraucht werden muss) sind Gemüsesachen mit/aus Blättern (Kopfsalat, Feldsalat,...). Was gut geht (auch ohne Kühlung und einbuddeln) ist alles was Wurzelartig ist (Karotten, Kartoffeln, Sellerie,...) und an Salat etwa 2 Tage haltbar Eisbergsalat.

    Was gar nicht geht ist Hackfleisch (Da sind schneller Salmonellen drin als Du Salmonelle buchstabieren kannst!), Frischfisch. Problemlos sind Eier (sofern frisch) und alles was im Supermarkt ohne Kühlung angeboten wird hält sich auch unter Con-Bedingungen auf jeden Fall 3-5 Tage.

    Als Kühl-Provisorium empfehle ich eine Kühlbox in der als "Kühlakkus" eingefrorene Saftpackungen drin sind. Die halten lange kühl und können nach dem Auftauen verzehrt werden. Was bedingt geht ist Milch einfrieren: Je nach Marke kann es sein dass die Milch nach dem auftauen "grisselig" ist, d.h. das Eiweiß in der Milch klumpt ein wenig und es entstehen kleine "Böppele". Die Milch ist geschmacklich immer noch okay, nur optisch und vom Mundgefühl her "gewöhnungsbedürftig".

    Greets,
    Doggy
    42. Und die Frage?

  8. #8
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Ach du meine Güte! Ohne Feuer und Topf auf Con??
    Horrorvorstellung. 8o
    <

  9. #9
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Für mich hat LARP auch etwas mit Camping zu tun.

    Grillware:
    Ich gehe wahnsinnig gerne auf LARPs, weil man dort grillen kann. Daher gehört das für mich irgendwie dazu. Daher besteht meine Verpflegung bei Selbstversorger ehre aus grillbarem.
    Das Problem hierbei ist die Kühlhaltung. Eine Kühlbox mit drei / vier Akkupacks reicht aus. Zusätzlich kann man bervorragend Milch einfrieren und als Akkupack nutzen. (Trinken kann man die Milch dann auf der CON sogar auch noch). In die Kühlbox kommt dann viel Fleisch/ Würstchen / Grillgut.
    Nachteil beim Grillen: Das ganze Geraffel drum herum.

    Handvesper

    Gehört für mich ebenso dazu. Hier gibts Klasse Sachen im Handel. BiFi / Landjäger ... etc.
    Dazu Brötchen vom Bäcker (Werden halt hart), oder welche aus dem "Kuchenregal" .

    Süßkram

    Ab und an auf einer COn darf man das auch. Hier nutze ich gerne Kornies / Twix etc.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  10. #10
    Grimbart (Archiv)
    Grimbart (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Hat jemand schon Erfahrungen mit Fleisch dörren/pökeln gemacht?
    An Gondor! An Minas Tirith!

    "Ich stellâ?? mir grade vor,
    ich schneide dir ein Ohr..... ab.
    Ach was, papperlapapp.
    Ich schneide beide ab."
    -Bodo Wartke

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de