Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: No Go!

  1. #1
    Merry (Archiv)
    Merry (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von Merry (Archiv)

    Beiträge
    29

    No Go!

    Hoi

    In meiner Bewerbungsphase hab ich echt überlegt ob ich Larp unter "Hobbys" in meinen Lebenslauf aufnehmen sollte. Wohlweislich hab ich mich dann dagegen entschieden...wenn dann später eine meiner Kolleginnen zufällig mitbekommen haben das ich zum Larp gehe wurde ich immer angeguckt als hätte ich ein totes Huhn auf dem Kopf... :schweinkram:
    Auf jeden Fall binde ich das net mehr jedem auf die Nase...so viele tote Hühner können ja gar nicht rumlaufen...

    Wo ist bei euch das No Go? Wissens Eltern oder der Chef oder die neue Liebe die ihr erst zwei Wochen kennt? Was haben sie gesagt? Und wem würdet ihr es auf GAR KEINEN FALL erzählen?

    So, muss auf ein satanistisches, kriminelles Larp voller Verrückter aus nem Swingerclub...oder so :wand:

    Gruß
    Merry
    - Gibt keine Signatur. Denkt selber! :mecker:

  2. #2
    Neja (Archiv)
    Neja (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Neja (Archiv)

    Beiträge
    161
    Hm,also bei mir ist es absolut situationsabhängig,wie ich es wem und wie erzähle.
    Allerdings habe ich es nicht in meinem Lebenslauf drin,da stehen nur die Vereine,wie der Circus Paletti,denn diese wirken sich bei meinem Beruf doch eher positiv aus.

    Allerdings habe ich es auch einmal bei einem Bewerbungsgespräch für eine Kinderfreizeit erzählt,da die Leiterin fragte,ob es mir denn was ausmache,den ganzen tag draußen und in Zelten zu sein.Da hat es sich ergeben,es zu erzählen und habe aber positive begeisterte Rückmeldung bekommen.

    Ob es mein jetztiger Chef weiß,weiß ich ehrlich gesagt nicht

    Die Bettina

  3. #3
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Ich weiß nicht, warum ich mich für LARP schämen sollte.
    In meinen Bewerbungsunterlagen (Praxissemester / Diplomarbeit / Arbeitsstelle) stand das immer mit drin.
    Im Bewerbungsgespräch haben wir uns sogar super aufgelockert drüber unterhalten.

    Ich weiß nicht warum ich mich hierfür schämen sollte. LARP ist seit HRD definitv Gesellschaftsfähig, und hat den "Hee ... Psssttt ... ich mach was total komisches" - Style schon lange verloren.

    Meine Eltern wissen vom LARP => Sie haben sich beim Theaterspielen vor X Jahren kennengelernt.
    Mein Cheffe / Kollegen wissen vom LARP. Sie waren sogar ganz geil drauf in der Mittagspause mal ein Kettenhemd zu tragen, und mit den Latex-Schwertern rumzuprügeln.
    Meine Freunde wissen das auch alle ... bzw ich mach da keinen Hehl draus.

    => Steht zum LARP. Bekennt Euch zum Wahren Glauben ... Möge das Latex-Schwert mit euch sein!
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  4. #4
    Neja.
    Gast
    Na,schämen tu ich mich auch nicht dafür,aber ich habe im Lebenslauf halt allgemein keine Hobbys drin stehn,nur Vereine,und erzählen tu ich es auch,wenn es auf die Sprache Hobbys kommt,aber ich geh halt nicht zu jemandem einfach so hin und sage"hey du,ich mache LARP!" ...wie gesagt,halt situationsbedingt ;-)

    Meine Family weiß es auch,na ja,meinen Chef hab ich im letzen Jahr ganze 3-4 mal gesehen...daher hab ich keine Ahnung mehr,ob ich es ihm mal erzählte.Aber vom Poi spielen und der Feuershow war er mehr als nur begeistert

    mein statement nochmal dazu.
    und nun Gute Nacht,der Wecker klingelt morgen wieder um 6 uhr

    Bettina

  5. #5
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    In meinem Lebenslauf steht mit Sicherheit nichts von Larp, einfach weil es auf die Schnelle doch relativ schwer zu erklären ist. Ich habe aber überhaupt keine Probleme damit, meinen Kollegen, Chefs oder Ausbildern davon zu erzählen und bei denen waren die Reaktionen bisher ausschließlich positiv und sehr interessiert. Es kommt aber auf die jeweilige Person an, das ist eine Bauchentscheidung, kombiniert mit Hirn.

  6. #6
    Daria (Archiv)
    Daria (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    270
    Ich hab es auch im Lebenslauf unter Hobbys und hab sehr gute Erfahrungen gemacht als ich mich für mein Praktikum beworben habe. Ausserde, hat mich der Schneemann ja so geködert. Oft zählt ja das interessante Gesamtpaket und wenn man Larp in kurzen Worten umschreiben kann, ist das ne ganz schöne "Zusatzqualifikationsschleuder" man muss es nur richtig verpacken.

  7. #7
    Hux
    Gast
    Kleiner Tip: Gebt statt "LARP" oder "Live Acting Roleplay" einfach "Improvisationstheater" an. Das klingt beeindruckend und läßt nicht sofort den Schluß auf Gummimasken und gespaltene Persönlichkeiten zu. Außerdem klingt es flexibel und es gibt wohl kaum einen Arbeitgeber, der da nicht drauf steht.

  8. #8
    Kleriker (Archiv)
    Kleriker (Archiv) ist offline
    Neuling Avatar von Kleriker (Archiv)

    Beiträge
    89
    Also ich kann auch nichts schlimmes daran finden, es in die Bewerbung rein zu schreiben. Steht bei mir immer drin und es gibt eigentlich nur positive Reaktionen - ist ja schließlich ein Hobby, welches unter anderem auch die Komunikation fördert und das Miteinander; sowas können Chefs nur gutheißen.
    Jeder der mich kennt weiß eigentlich das ich LARP mache - bekenne mich ganz offen dazu.

  9. #9
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Bei Bewerbungen:
    Da sich die meisten Personaler nix unter Larp vorstellen können, erkläre ich es gerne, lockert auch mal die Atmosphäre bei einem Bewerbungsgespräch auf.

    Allerdings renne ich nicht mehr durch die Welt und schreie "oh schau mal, ich mach was ganz verrücktes/besonderes, uiuiui". Einfach deswegen, weil es Larp nicht (mehr) ist, und weil dieses "zwanghaft Anders sein" nicht mehr zu meinen Bedürfnissen zählt.

    Aber schämen? Nö, warum, wir rennen doch nicht näggisch durch den Wald -
    oder doch und ich war nur immer auf den falschen Cons? 8o
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  10. #10
    KNOBIHEX (Archiv)
    KNOBIHEX (Archiv) ist offline
    Neuling Avatar von KNOBIHEX (Archiv)

    Beiträge
    75
    Ich hatte schon serh gute und sehr schlechte erfahungen mit LARP im lebenslauf, bzw Bewerbungsgespräch, würde mal sagen es kommt auch auf den beruf an für den man sich bewirbt, eine Schneiderin hört supergerne das man schon jahrelang seine gewandung selbstschneidert....*g*
    Bei meiner Ausbildung jetzt(tierarzthelferin) , hab ich noch nichts davon erwähnt, weil es noch keine Frage in richtig meiner hobbies gab oder ähnliches...und wenn sie fragen dann sag ich das aber auch, schämen tu ich mich da auf keinen fall für ist ja das geilste Hobby der welt...*gg*

    Schuldig im Sinne der Anklage...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de