Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395

    Pömpfen - Gutes Spiel schlecht gelöst?

    Aufgrund einiger Beiträge im Ning dacht ich mal ein paar Themen an Leute heranzutragen deren Meinung mir wichtig ist da sie in meinem aktullen Spielumfeld Spielen.

    Die Thematik dort ging zwar an ursprünglichen Thema vorbei ist aber durchaus interessant gewesen.

    Ist Pömpfen ein adequater Spielansatz in diversen Situationen oder einfach nur eine schlechte regelung dir einen Charakter unnötigerweise aus dem Spiel nimmt?

    Eure Meinung würd mich dazu interssierrn findet ihr pömpfen plöd weil ... Oder gut weil ...

    Ich selbst halt mich vorerst mal mit meiner Meinung zurück um das ganze neutral zur eröffnen.
    Gute und schlechte Beispiele würden mich ebenfalls interessieren.

    Stellt euch mal drauf ein, dass noch das ein oder andere Thema von mir aufgegriffen wird.

    Gruß R.

  2. #2
    Cacador (Archiv)
    Cacador (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Cacador (Archiv)

    Beiträge
    445
    Ich bin ein Befürworter des Pömpfen, allerdings nur mit adäquaten Waffen ( worunter für mich auch ein angedeuteter Schlag mit einem Plattenhandschuh fällt), also nichts grobes und wuchtiges, mit dem man seine Kraft nicht richtig dosieren kann. Und wenn man mit Opferregel spielt, so dass der Gepömpfte selbst entscheiden kann wie lange er bewusstlos bleibt, finde ich nicht, dass es eine schlechte Regelung ist.

    Ein gutes Beispiel das mir da spontan einfällt, ist von einem der letzten Grenzgänger-Cons. Wir hatten gerade einen Ork-Angriff hinter uns, es gab viele Verletzte, aber wir haben es geschafft, einen Ork festzusetzen (entwaffnet und zu zweit niedergerungen) um ihn zu befragen. Ich hab ihn mit nem Wurfstein in der Hand auf die Schläfe "gepömpft", damit mein Mitstreiter ein Seil besorgen konnte, um ihn zu fesseln. Leider hat das Seil holen aus mir unerfindlichen Gründen ewig gedauert, bzw. es ist auch niemand anderes hergekommen, der mir half den Ork festzuhalten. Nach 20 Sekunden ist er wieder zu sich gekommen, da hab ich ihn wieder gepömpft, nach weiteren 20 Sekunden war das Seil immer noch nicht da, also musste ich ein drittes Mal, wobei der NSC dann allerdings entschied, dass ich ihm den Schädel eingeschlagen hätte, weil nach 3 Schlägen selbst ein Orkschädel durch wäre. Ne halbe Minute später kam dann auch endlich das Seil; tja, dumm gelaufen für uns, kann halt mal passieren, aber war für alle Beteiligten so in Ordnung.

    Ein schlechtes Beispiel, von dem ich leider nicht mehr weiß, wo es war: Ein Krieger pömpft einen Kender in der Taverne mit dem Knauf eines Anderthalbhänders, weil der Kender ihn nervt. Als der Kender wieder zu sich kommt, passiert das gleiche nochmal, die Saufkumpanen des Kriegers lachen und machen Kenderwitze, und das ganze wiederholt sich noch 2 mal, bis der Kender angefressen die Taverne verlässt. So sollte meiner Meinung nach nicht gepömpft werden.

  3. #3
    Feist Drescher (Archiv)
    Feist Drescher (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    Die Regel ist wie in den meisten Fällen nicht das Problem; es hängt alles vom Anwender ab. Die Ansage "pömpf" ist ja nur dazu da, um dem Opfer zu signalisieren, dass es ordentlich eine auf die Nuss bekommen hat (o.ä.). Ich finde diese Ansage sollte keine 100%-Garantie dafür sein, dass das Opfer KO geht. Wenn man einen Ork von Hinten in den Nacken haut und man macht das nur mit einem Dolchknauf, dann würde es mich wundern, wenn es den dann umhaut (naja, kommt auf den Ork an ). Dann muss man sich halt sehr genau überlegen wen man und mit was man pömpft.

    Also:
    pro: wenn es die Situation erforderlich macht. zB: Gefangennahmen; Wachen schlafen legen etc
    contra: wenn es nur darum geht, jemandem, der einem gerade nicht passt, ans Bein zu pissen oder kein Grund vorhanden ist
    Mich trifft keine Schuld! Das war mein Gehirn! Ehrlich. :spinner:

  4. #4
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Hallo zusammen.

    Ich für meinen Teil finde, daß Pömpfen ein "muss" bestandsteil des Spieles ist.
    Allerdings ist es wie immer: Je nach dem wer es wann und wozu einsetzt, ist der Sinn verfehlt, oder gegeben.

    Prinzipiell sehe ich den Sinn des Pömpfens darin einen Spieler kurze Zeit auszuschalten, um ihn aus dem Spiel zu nehmen.
    Dann sinnvoll, wenn es ein SC / NSC ist, der Spielrelevant ist, und man sich dessen "Habhaft" oder "Entledigen" möchte ohne eine kämpferische Lösung nutzen zu müssen.
    Als Assasine ist es ein "Muss", hier gehört es dazu.
    Als Magier ist es schon eher ein "NoGo".
    Ich denke es ist wie mit allem: Es kommt auf die Situation an. Ein pauschales "Blöd" oder "Klasse" gibt es nicht.

    Leider ist es wie immer: Es gibt auch ein paar HONKS, die die Spielmechanik ausnutzen um einen Vorteil zu erlangen.
    Aber was will man dazu sagen außer "Gute Spieler sind selten".

  5. #5
    Garrett (Archiv)
    Garrett (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Garrett (Archiv)

    Beiträge
    278
    Ich halte das Pömpfen ebenfalls für einen wichtigen bestandteil aber der wie bei allem, falsch oder richtig angewendet werden kann. Weitestgehend deckt sich da meine Meinung eigentlich mit meinen Vorrednern.
    Gemessen an der Wahl der Waffe sollte das Ausspielen funktionieren. Nimmt der Täter den Vorschlaghammer dürfte die Überlebenchance dahin sein, nimmt er den Knüppel oder die flache seite des Schwertes gehen zwar die Sternchen auf aber man überlebts. Ich würde es sogar akzeptieren wenn einer die blosse Hand verwendet, richtig angewendet geht das nämlich genauso gut. Auch hier kommts auf die Technik an und nicht zwingend auf die Grösse :thumbup:

    Oftmals bietet es auch ein schöneres Spiel. Letztes Jahr auf dem DF trafen wir (5 Leute) in einer Mondlosen Nacht auf einen Plünderer der gerade einen unserer Leute (bewusstlos am Boden) ausrauben wollte. Ich pömpfte ihn also, worauf er meinte "eh das geht aber nicht, Regeln blabla" Meine Antwort, das er als Alternative einfach einen Todesstoss bekommt (Regelkonform, 5:1 überlegen), hat ihn dann überzeugt das Pömpfen doch eine schöne Sache sein kann. Ich kann mich nicht entsinnen das es laut Regelwerk strikt untersagt gewesen wäre, aufgrund der Gesamtsituation (Er hatte zuvor das Opfer noch geheilt und wollte es dann ausrauben) war es aber ein wesentlich besseres Stilmittel als den Kerl gleich deswegen platt zu machen (schliesslich hatte er ihn geheilt).

    Das Pömpfen als Mittel zum Zweck um sich OT Befriedigung zu beschaffen, geht gar nicht (wie in Cacadors Kender Beispiel).
    Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in den Höhlen der Panthatianer

  6. #6
    Weriand (Archiv)
    Weriand (Archiv) ist offline
    Neuling Avatar von Weriand (Archiv)

    Beiträge
    87
    Ich bin vom Pömpfen nicht überzeugt.
    Die wenigen Beispiele, bei denen das Pömpfen das Spiel wirklich bereichert stehen einer UNZAHL von Situationen gegenüber, in denen es falsch angewendet, aus OT Gründen genutzt, aus Langeweile oder aus Böswilligikeit missbraucht wird.

    Meine Liste, in denen es Sinn machte, ist in 16 Jahren LARP an einer Hand abzählbar. Die Negativliste würde mich Stunden kosten, sie niederzuschreiben.

    Hier sollte ein an sich gutes Mittel aus dem Spiel verbannt werden, um Missbrauch vorzubeugen.

    Nachdem einer meiner Charaktere durch ein Pömpfen von Leuten in Unterhosen und mit Zahnputzzeug bewaffnet, direkt im Anschluss von selbigen ermordet wurde, lasse ic h mich auch nicht mehr Pömpfen, ich für mich lehne dieses Mittel ab, es verdirbt mir mein Spiel. Dies nur als krasses Beispiel WIE übel Pömpfen manchmal sein kann. Opferregel greift leider nicht in Systemen wie DS, Thats Live oder Silbermond, nach denen ich i.A. spiele.
    Weriand der Schmied

    Der Mann mit dem Messer und der Melone

  7. #7
    Garrett (Archiv)
    Garrett (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Garrett (Archiv)

    Beiträge
    278
    Ja das ist natürlich ein Paradebeispiel wie es nicht sein sollte, was dir Weriand, da passiert ist.
    Aber solche Pappnasen Aktionen können dir auch bei vielen anderen Spielsituationen wiederfahren. Deswegen eine Element aus dem Spiel verbannen halte ich für nicht richtig. Die Pappnasen finden immer ein Weg. Im Zweifel sollte man in "Notwehr" zur "Ignoranz 5000" greifen, schlussendlich muss das Spiel für beide Seiten Stimmen und auch von beiden akzeptiert werden. Daher sollte eine gute Aktion auch mit einer entsprechenden Antwort belohnt werden, was im Fall des Pömpfens die Bewusstlosigkeit oder Benommenheit des Opfers bedeutet.
    Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in den Höhlen der Panthatianer

  8. #8
    Weriand (Archiv)
    Weriand (Archiv) ist offline
    Neuling Avatar von Weriand (Archiv)

    Beiträge
    87
    Ist natürlich nur eine Meinung, i.e. meine Meinung. Wenn ein Mittel 10.000 mal missbraucht und nur 5 Mal im Sinne des Erfinders gebraucht wird, sollte es nicht mehr genutzt werden. Und so empfinde ich es ganz subjektiv beim Pömpfen.
    Weriand der Schmied

    Der Mann mit dem Messer und der Melone

  9. #9
    Cacador (Archiv)
    Cacador (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Cacador (Archiv)

    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von 'Weriand',index.php?page=Thread&postID=25657#post25657
    Wenn ein Mittel 10.000 mal missbraucht und nur 5 Mal im Sinne des Erfinders gebraucht wird, sollte es nicht mehr genutzt werden. Und so empfinde ich es ganz subjektiv beim Pömpfen.
    Wenn man alle "Mittel" verbannt, die häufiger nicht funktionieren, als dass sie es tun, müsste man auch das Kämpfen sein lassen. Wie oft habt ihr es schon erlebt, dass Leute mit Zweihandwaffen rumfuchteln und dass Treffer nicht ausgespielt werden?!? Soll man deshalb das Kämpfen generell weglassen?
    Ich bin eher der Meinung, dass man sich überlegt, was anders sein müsste, damit es funktioniert. Die Antwort wäre natürlich mal wieder wie so oft "Reife Spieler und gesunder Menschenverstand", aber ich finde, eine Einschränkung der Waffen, mit denen gepömpft werden kann, in Kombi mit Opferentscheid eigendlich ne ganz passable Lösung.

    @Weriand: Und bevor du jetzt wieder sagst, dass das bei DS, Thats Live oder Silbermond nicht geht, dann sage ich, dass sowas ganz klar Sache der jeweiligen Orga ist, ob sie noch zusätzliche Hausregeln einbaut oder nicht. Ich könnte mir z.B. auch vorstellen, dass sich manche Orgas zu dem Thema noch gar keine Gedanken gemacht haben, und sich mit der Sache evtl. auch noch auseinandersetzen würden, wenn sie mal danach gefragt würden, wie sie es handhaben.
    Vielleicht bekommt man so ja eine Verbesserung der Situation hin.

  10. #10
    Feist Drescher (Archiv)
    Feist Drescher (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    Das Pömpfen ist eine Regel die sein muss, meiner Meinung nach. Schließlich kann man die Mitspieler nicht OT niederschlagen. Und was das nicht Sinngemäße einsetzen des Pömpfen angeht, muss man leider sagen, dass die Realität da nicht gerade die besten Beispiele abgibt. Es passiert oft genug das beispielsweise Betrunkene jemanden verprügeln oder sogar totschlagen. Schön ist das nicht, aber es passiert leider - auch im Larp (IT). Wie man dann damit umgeht ist halt die Frage.
    Die Regel abschaffen macht ohnehin keinen Sinn, weil ansonsten einfach die Ansage kommt: "Ich schlag dich jetzt nieder!" :haue:

    Wie ist das denn in besagten Regelwerken geregelt? Muss der gepömpfte auspielen oder wie läuft das?
    Mich trifft keine Schuld! Das war mein Gehirn! Ehrlich. :spinner:

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maskworld -> Gut oder schlecht?
    Von Ryzner98 im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 23:50
  2. Wieviel Realismus braucht ein gutes Larp?
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 12:55
  3. Spiel das Spiel mit dem Krokodil...
    Von Ascan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 19:32
  4. Axtblatt gelöst
    Von diogines im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 18:28
  5. Wo kauf ich ein gutes Schild?
    Von morek im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 15:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de