Seite 2915 von 2915 ErsteErste ... 19152415281528652905291329142915
Ergebnis 29.141 bis 29.144 von 29144
  1. #29141
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.089
    Meinst du nun wirklich "polizeibekannt"? Das sagt nämlich nichts über die eigene Schuld aus (die Polizei ist leider nicht nur Freund und Helfer, und kann das auch nicht sein, mehr dazu siehe unten) und umfasst auch Nettigkeiten wie "Beförderungserschleichung" "Besitz von Canabis" oder "einfache Körperverletzung" welche in jungen Jahren völlig normal sind (siehe jugendtypische Delinquenz) und belegt keinesfalls das 80 Prozent NUR hier herkommen um Straftaten zu begehen.

    Lustiger Fakt am Rande: Bis vor wenigen Jahren war Homosexualität unter Männern noch strafbar. Und wurde verfolgt. Weit abseits des dritten Reichs. Der Widerstand bei Polizei und Staatsanwaltschaft hielt sich in Grenzen. In der gleichen Situation sind wir heute beim Canabis. Aber ja, voll gefährlich das ganze für die "Volksgesundheit".

    Das Einzelheiten im Asylgesetz einer Überarbeitung bedürfen, da müssen wir gar nicht drüber reden. Nur die Annahme dass mir deutsche Familien irgendwie näher stehen müssen als afrikanische oder libanesische ist Quatsch. Mir stehen Menschen näher die auch mich akzeptieren, und am nächsten stehen mir natürlich die Menschen mit denen ich zu tun habe und für die ich "als Partner" verantwortlich bin. Woraus sich ergibt, auch wenn ich bei Flüchtlingen einsparen kann wäre hier aus meiner Sicht die logische Folge nicht "Geld wo anders hin" sondern "Steuersenkung zur Ermöglichung von Eigenverantwortlichkeit und Wohlstand für denjenigen der "verdient""

    Gruß

    Gerwin

  2. #29142
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.666
    Du weisst genau was ich meine, nämlich strafrechtlich bekannt. Und die Altersgruppenbeschränkung greift kaum, die offizielle Statistik des BKAs berüchtigt dies sehr wohl, wie jeder weiß, der eine Statistik lesen kann. Das ist nochmal ein Strohmannargument, wennn auch ein narrativ sehr verbreitetes, der Unterschied bei Straffälligkeit liegt auch bei Altersgruppenabgleich 300% über normal und hat einen noch größeren Überhang bei Roheitsdelikten (bevor du fragst: Gewalt und sexuelle Gewalt).
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  3. #29143
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.089
    Nochmal: Was bedeutet strafrechtlich bekannt? DA gibts diverse Statistiken. Von daher gesehen, nein...weiß ich nun tatsächlich nicht. Und selbst bei 300 Prozent mehr liegen wir nicht im Bereich von 80 Prozent. Sondern weit drunter.

    Und oben schreibst du: Die kommen nur um Straftaten zu begehen. Das ist schlicht und einfach falsch. Du schreibst unten selbst von Gewaltkriminalität und sexualisierter Gewalt. Mal ganz davon abgesehen dass letzteres auch unter Deutschen vorkommt (gerade pädophile Gewalttäter haben zumindest nach meiner Wahrnehmung häufig eine urdeutsche, konservative Fassade) kann man damit kaum Geld verdienen. Dass es Flüchtlinge (auch in großer Zahl gibt) deren Vorstellung von Gleichberechtigung, Frauenrechten und dem "regeln der eigenen Angelegenheiten) deutlich abweichen und die eine ziemliche Herausforderung für Deutschland sind will ich dir persönlich gar nicht abstreiten. Nur eine Lösung hat noch keiner. Ich bin da übrigens immer noch für die Arbeit mit Verteilungsschlüsseln auf Länder. Wenn man den "europäischen Gedanken" ernst nimmt stehen wir da nämlich in einer Gesamtverantwortung.

    Gruß

    Gerwin

    Neben aller Kritikteile ich allerdings eine Einstellung. Männer aus eher archaischen oder patriachischen Familienverhältnissen regeln ihre kleineren Angelegenheiten eher selbst oder intern als sich auf eine Polizei (die einen eh nicht ernst nimmt) zu verlassen. Hier helfen (sinnvoll eingesetzte) Kontaktbeamte und vielleicht auch einmal die Überlegung ob nicht genau das mit der Ansage "wir müssen unsere Männlichkeit wiederentdecken" gemeint sein könnte.
    Geändert von Gerwin (14.01.2020 um 15:05 Uhr)

  4. #29144
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.089
    Ich zieh mal was aus den Sexismus im Larpthema raus damit wir uns nicht komplett verzetteln (was eh schon geschehen ist ). Hana hatte da ja ein Beispiel einer Influencerin gepostet die (zumindest nach dem was sie so erzählt, in ihren Alltag ziemlich viel Sexismus ausgesetzt ist. Die ersten 5 Minuten des Videos haben mich ziemlich abgeschreckt, also dachte ich mir, ich schau mir mal ein Video der entsprechenden Person an das mir vielleicht etwas näher steht.
    Gemeint ist das Video
    #
    https://www.youtube.com/watch?v=abIQpPA9rpU
    [Was kann ich gegen Rassismus tun]

    Joah, die Antwort ist eigentlich relativ simpel, und braucht 2 Minuten (und keine 10)

    1. Informiert euch bei lokalen antifaschistischen Gruppen die diese Arbeit seit Jahrzehnten erfolgreich betreiben.
    2. Unterstützt Vereine wie beispielsweise die Rote Liste die betroffenen Personen direkt helfen.
    3. Schafft euch mit Hilfe von 1 (beispielsweise im Rollenspiel) konkrete Handlungsalternativen.*

    So leicht, so kurz, so die entsprechende Youtuberin nicht. Statt dessen lädt man zwei Frauen zum Gespräch ein deren Qualifikation für dieses Gespräch nicht thematisiert sind. Sie sind weiblich. Sie sind dunkelhäutig. Sie geben Workshops. Mehr erfahren wir erst einmal nicht (was schon gegen jeglichen seriösen Ansatz sprechen dürfte). Und wir haben relativ viele leere Phrasen. Dinge die von vielen Einwanderern tatsächlich als rassistisch empfunden werden (beispielsweise die regelmäßige Polizeikontrolle) werden nicht thematisiert, statt dessen wirft man die Frage auf aus welchen Gründen es kaum dunkelhäutige Dozenten an der Uni gibt und bemüht sich peinlich genau um eine politisch korrekte Ausdrucksweise. Man wirft allen ernstes die Frage auf ob man als hellhäutiger überhaupt für die Interessen von "von PoCs sprechen" darf. Eigentlich genauso eine Selbstverständlichkeit wie der Fakt dass ich einen dunkelhäutigen oder türkischen Bundestagsabgeordneten nicht abspreche meine Interessen wahrzunehmen und den Afrikaner beim Fußball nicht mit Bananen beschmeiße. Noch dazu frage ich mich was die Alternative ist. Nachfragen? Stell ich mir konkret lustig vor. Beispiel aus dem Alltag?

    Auf den Weg zu meiner Beziehung fahr ich öfters durch Hamburg. Auch wenn der HSV spielt. Jetzt gibt es gelegentlich einige HSV-Fans im Zug die sich, auf Grund ihres Alkoholspiegels, nicht benehmen können. Vor einigen Wochen steigen dazu (völlig überfüllter Zug) zwei junge Damen ein. Offenbar links, scheinbar ein Paar, eine etwas dunkler, beide Dreads und "Anti-AFD-Aufkleber" auf ihren Taschen. Für die HSV Fans natürlich ein gefundenes Fressen. Nachdem eine gewisse Grenze überschritten wurde stehe ich mit meinen Sitznachbarn auf, bitte den (offenbar etwas eingeschüchterten) Damen einen Sitzplatz an und stelle den "Rädelsführer" zu Wort damit die Situation nicht weiter eskaliert.

    Jetzt bin ich dummerweise ein Cismann, weiß, heterosexuell, mit akademischen Abschluss und noch dazu nicht körperlich behindert. Sprich, vollkommen priviligiert. Nach der Logik entsprechender Videos müsste ich nachfragen ob ich erstmal helfen DARF. Trotz meines Privilegs. Vielleicht ist mein Verhalten den Damen ja zu mackerhaft? Vielleicht wollen die ihre Angelegenheiten selbst klären. Dumm nur dass bis dahin die Eskalation wahrscheinlich einen Grad erreicht hätte der nicht mehr zu stoppen ist.

    Kurz gesagt, es darf doch keinerlei Rolle spielen ob derjenige der gegen Rassismus (oder jegliche andere Form ungerechtfertigter Gewalt) eintritt nun weiß, schwarz, trans, inter oder pinkgetupft ist. Wichtig ist dass er das richtige sagt (oder tut). Alles andere ist indiskutabel.

    Gruß

    Gerwin

    * das in Zeiten wo die rote Liste (als einziger mir bekannter effektiver Zusammenschluss linker Strafverteidiger) vom Verfassungsschutz beobachtet wird, diese Antwort durch jemanden der Geld vom Staat bekommt NICHT kommen darf sondern man sich auf Worthülsen beschränken muss ist mir klar. Sonst winkt kein Folgeauftrag.

    P.S.: Besonders nett übrigens dass sich unter den Creator*innen der angesprochenen "Say my Name" Serie kein einziger Mann befindet. Offenbar scheinen nicht nur weiße Personen nicht fähig zu sein über Rassismus zu reden, sondern auch Männer im allgemeinen. Beweis gefällig? Bitte sehr:

    https://www.youtube.com/channel/UC4-...wTqww/featured

    Mag jetzt noch jemand über Sexismus reden? Oder ist die Kritik unangebracht weil von männlicher Seite.


    Geändert von Gerwin (19.01.2020 um 16:29 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Neuer Chat verfügbar
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 02:06
  2. Neuer Chat verfügbar !!!
    Von Schneemann (Archiv) im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 11:15
  3. Chat
    Von Boltar (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 20:20
  4. Klingel-Funktion / Einladung zum Chat
    Von Encanto (Archiv) im Forum Feedback
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 07:49
  5. Kleiner Chat eingebaut
    Von Schneemann (Archiv) im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 10:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de