Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    @Alex:
    Mit der richtigen Munition ist das bei der Panzerfaust an keiner Stelle ein Problem die Panzerung zu durchdringen.

    Ansonsten:
    Wieso sollte man mehr als eine Lackierung fordern? So lange es passend aussieht, sollte es reichen.
    Und es hat auch schon seine Gründe, warum die Nerf-Guns sind, wie sie sind. Man muss damit nicht noch jemanden auf 50 oder mehr Meter treffen.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Leander
    Das ist zwar völlig Offtopic, aber die durchschnittliche Panzerfaust hat nur eine Munition, nämlich einen Gefechtskopf. Alles andere ist Videospiellegende. Die einzige Modifikation ist das Abstandsrohr, dass herausgezogen wird und dafür sorgt, dass sich die Explosionsentwicklung auf einen winzigen Punkt konzentriert und praktisch durch die Panzerung schweißt. Die Panzerplatten des Leopard 2 bestehen nicht nur aus Metall, sondern aus einem Verbundstoff mit Keramik, dessen genaue Zusammensetzung geheim ist. Der ganze Panzer ist außerdem so aufgebaut, dass ein Abgleiten eines Gefechtskopfes einer Panzerfaust begünstigt wird. Und die schwächste Stelle eines jeden Panzers ist nun mal zwischen Turm und Wanne.

    So, konnte ich mein mittlerweile nutzloses Wissen auch mal abspulen, was 4 Jahre BW so alles eben hinterlassen.

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich sagte ja auch "mit der richtigen Munition".
    Das ist ein Sprengkopf aus Israel, der, wenn er explodiert (vor dem Auftreffen auf das Ziel), eine Art spitzen Stab aus glühendem Eisen beschleunigt, der sich dann durch jede erdenkliche Panzerung von Fahrzeugen bohrt (das Teil hat eine wahnsinnige Geschwindigkeit drauf).
    Außerdem gibt es Sprengköpfe die 2 Mal explodieren. Einmal sprengen sie ein Loch irgendwo rein und das zweite Mal explodieren sie dann im Innenraum (woher die sind, weiß ich nicht mehr). Die kommen durch die meisten Panzerungen auch durch.
    Back to Topic?

    Leander, der findet, dass Alex mal Future-Weapons gucken sollte
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das ist ein Sprengkopf aus Israel, der, wenn er explodiert (vor dem Auftreffen auf das Ziel), eine Art spitzen Stab aus glühendem Eisen beschleunigt, der sich dann durch jede erdenkliche Panzerung von Fahrzeugen bohrt (das Teil hat eine wahnsinnige Geschwindigkeit drauf).
    Außerdem gibt es Sprengköpfe die 2 Mal explodieren. Einmal sprengen sie ein Loch irgendwo rein und das zweite Mal explodieren sie dann im Innenraum (woher die sind, weiß ich nicht mehr). Die kommen durch die meisten Panzerungen auch durch.
    Kupfer, das Metall ist meist Kupfer. Du meinst vermutlich eine Hohlladung, das ist aber keinesfalls eine moderne Wunderwaffe, sondern eigentlich schon seit dem zweiten Weltkrieg der Standard einer panzerbrechenden Granate. Allerdings geht da auch die Panzerungstechnik weiter, weswegen moderne Kampfpanzer wie der Leopard 2 eine Mehrschichtpanzerung aufweisen, bei denen der hocherhitzte Metallstrahl entweder in einem Hohlraum zwischen den Panzerplatten verpufft (die einfachste Version, der von dir erwähnte "2-Fach"-Sprengkopf nennt sich Tandem-Hohlladung und wurde schon vor einiger Zeit dagegen entwickelt), auf eine eingelagerte Keramik- oder sonstige Materialschicht trifft (Chobham-Panzerung, MEXAS und ähnliche), oder durch eine auf der Panzerungsoberfläche aufgebrachte, kurz vor dem Aufprall explodierende, Schicht aus Sprengstoff zerstreut wird (Reaktivpanzerung).
    Deswegen sind moderne Kampfpanzer weitgehend unempfindlich gegen solche Hohlladungsgeschosse, weswegen man einen Abrams, Challenger oder Leopard eigentlich nur mit unglaublich viel Glück mit einer Panzerfaust (bzw. den aktuellen Nachfolgern) zerstören könnte. Panzerkanonen der aktuellen Generation selbst schießen hingegen eigentlich nur noch mit Wuchtgeschossen, also im Grunde nichts anderem als besonders harten Metallpfeilen, die kann man aber nicht aus einer Schulterwaffe abfeuern, weil sie zu hohe Mündungsgeschwindigkeiten brauchen.

  5. #5
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Womit auch wieder der Bogen zurück zum Topic geschlagen wird. Zumindest findet der geneigte Modder bei dem Eintrag zu Wuchtgeschossen Anregungen dazu, wie man APCNR auf Nerf Guns umsetzen kann. Schließlich ist der Verschleiß des Laufes bei Schaumstoff doch vernachlässigbar. :lol:

    Geht dann natürlich nur mit Stefans/ Streamlines. Ein kompletter Eigenbau von ner Knifte steht jedenfalls noch auf meiner To-Do-Liste. Und solche Links, wo man etwas Einblick in Ballistik bekommt, sind mir dabei natürlich sehr willkommen.

    lg
    sub
    Elfen haben spitze Zungen.

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Leander
    Dein "spitzer Stab aus glühendem Eisen" ist das Abstandsrohr. Das ist das Hohlladungsprinzip, wie Cartefius schon so richtig sagte (Wobei ich mich gerade frage woher der selbst über solche Dinge bescheid weiß...). Du solltest einfach nicht allen Unsinn glauben, den man Dir in "Future Weapons" als neu verkaufen will.

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Es ging eben darum, dass das nicht diese alte Technik ist, sondern eben eine gänzlich neue Waffe, die sich noch im Teststadium befindet (wobei diese zumindest zur direkten Bedienung durch Menschen schon freigegeben war). Die haben damit in eben dieser Sendung einen Panzer (Magach, soweit ich weiß) zerlegt.
    Aber genug des Ganzen.

    Edith: Fakten recherchiert. Das war ein schwedischer AT4 CS (kann man im Gebäude abfeuern), mit einem HP-Warhead (high penetrating, der kommt durch Panzer) und einem AST-Warhead (der explodiert 2 Mal mit Zeitverzögerung). Der Panzer war ein schwedischer, gepanzerter Mannschaftswagen (welche Variante war nicht angegeben). Zu sehen auch auf Youtube.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Oh toll, einen Panzer von 1978... aber lassen wir das...

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ein gepanzerter Truppentransporter ist viel schwächer gepanzert als ein Kampfpanzer, die meisten tragen nur genug Panzerung, um Schutz gegen Maschinengewehre, Handgranaten, Schrapnell sowie bei einigen modernen Exemplaren in der Front auch gegen Schnellfeuerkanonen wie denen von Hubschraubern und Panzerfäusten zu bieten.

    Als Vergleichswert kann man sogennnte RHA-Werte anschauen, die sagen, wieviel mm massivem Stahl die Panzerung in etwa an Schutzwert entsprechen würden. Bei den meisten modernen Truppentransportern dürfte das so in der Kategorie von 100-130 mm in der Front und nochmal deutlich weniger an Oberseite, Seiten und Heck sein. Der aktuelle Leopard 2 kommt hingegen laut Wikipedia an der Fahrzeugfront auf ca. 600-700mm und am Turm auf 900-1700mm RHA - Das ist eine völlig andere Größenordnung.

  10. #10
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Des ist in etwa wie wenn man nen Shermanpanzer mit nem Königstiger vergleicht. Der Tiger hat damals ja auch den Sherman zersiebt während eben jener nur Dellen in die Frontpanzerung geschossen hat.
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Nerfgun ist die beste?
    Von Shuya im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 20:40
  2. Händler für Schuppen(panzer) gesucht
    Von Ping im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 21:41
  3. Schuppen-Panzer
    Von e-huhn im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 22:02
  4. Nerfgun
    Von Askan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 18:04
  5. Tütten-Thread
    Von Moruge (Archiv) im Forum Fun Forum
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 12:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de