Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295

    [Empfehlt mir] Sword&Sorcery

    Hey,

    ich versuche gerade, mir unbekannte Fantasygefilde zu erschließen. Nach diversen Romanen zu Warhammer, ein paar Vertretern der "Die XY" Reihe und ansonsten generell eher tolkienesquer Kost, habe ich Lust auf S&S.
    Tja, Conan kenn ich, aber ansonsten ist das Gebiet für mich Neuland.
    Ich hörte was von Fharfd und dem grauen Mausling oder Kull dem Eroberer. Da kenne ich aber nur die Namen und nichts weiter.
    Also, wer kann mir was empfehlen aus diesem Bereich? Vorzugsweise natürlich Romane, aber andere Medien wären auch OK, wenn der Inhalt cool ist.

    In diesem Sinne:
    Help me, Inlarp, you are my only hope
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  2. #2
    Tim Buktu
    Tim Buktu ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tim Buktu

    Ort
    Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    531
    Hi!

    Meine Güte! Dennis immer mit seinen Sonderwünschen :P

    Tut mir Leid, aber da muss ich passen. Wenn du aber ein gutes Buch aus der Reihe gefunden hast, lass es mich wissen Bin immer auf der Suche nach neuer Literatur!

    LG,
    Rudi
    Wachter Alrik:"Sag mal, hörst du auch das Scheppern? Was ist das?"
    Wächter Thorm: "Hmmm...klingt nach nem laufenden Paladin...und...warte...ah...und eine Horde Orks dahinter!"

  3. #3
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ach komm, soo unbekannt kann S&S doch nun auch nicht sein

    Aber schön übrigens, wieder mehr von dir zu lesen.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  4. #4
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Also S&S kenn ich persönlich auch nicht.
    Den letzten Fantasy Roman hab ich aber vor 2 Jahren, und seitdem eigentlich nurnoch moderne Thriller oder Bücher, die auf Tatsachen beruhen.
    Mommentan bin ich bei wissenschaftlichem... ihr hättet sehen müssen, wie die Verkäuferin geguckt hat, als mitten in den Ferien ein Schüler ankommt und drei Bücher über Bioligie und Umwelt aus dem Regal fischt... Auf Nachfrage dann: "Klar les ich die Freiwillig."

    Aber sorry, da kann ich dir echt nicht helfen...
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Die Bücher von Fritz Leiber (die mit Fafhrd und dem grauen Mausling) kann ich eigentlich nur empfehlen, die sind sehr schöne, klassische, Sword&Sorcery. Insbesondere die Geschichte mit der Rattenstadt ist für mich als alten Warhammer-Skavenfan ein echtes Highlight. Wie viele ältere Bücher ist das Tempo etwas gemächlicher und man wird meiner Meinung nach nicht ganz so stark in die Geschichte gerissen wie bei moderneren Werken, aber bei mir hat das der Freude keinen Abbruch getan. Abenfalls nett und recht klassisch finde ich von Jack Vance die "Lyonesse"-Trilogie.

    Was generelle Fantasy, wenn auch etwas neueren Datums, angeht, gäbe es noch die zwei großen Endloszyklen, falls du sie noch nicht kennst, nämlich Jordans "Das Rad der Zeit" und Martins "Ein Lied von Eis und Feuer". Ersteren habe ich durch soweit er erschienen ist, beim zweiten stecke ich gerade im ersten Drittel, aber beide sind sehr zu empfehlen. Beim Rad der Zeit gibt es leider in den mittleren Bänden eine ziemliche Durststrecke, aber gegen Ende zieht das Tempo nochmal deutlich an.

    Ich persönlich mag auch die Fantasybücher von Lois McMaster Bujold sehr gerne, andere hingegen finden die ziemlich doof, einen Versuch sind sie aber auf jeden Fall wert.

  6. #6
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Schonmal danke

    Song Of Ice And Fire steht auch auf der Liste, allerdings eher für irgendwann später mal.
    Momentan bin ich generell eher an klassischer Sword and Sorcery interessiert. Die Bücher von Fritz Leiber werde ich mir dann bei Gelegenheit mal anschauen. Und ansonsten gibts einen Sammelband von 700+ Seiten zu den Conan Stories.
    Mehr aus der Ecke?

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Vom gleichen Autor wie Conan gibt es noch "Solomon Kane", vermutlich der Urvater der ganzen Warhammer-Hexenjäger, das spielt aber viel in Afrika, dem Orient und so. Abgesehen davon geht es mir immer ein bisschen auf den Geist, wenn das ganze Buch über ständig betont wird, was für ein unglaublich harter Kerl der Protagonist ist, aber das gehört andererseits auch ein bisschen zu dem etwas trashigen Gesamteindruck dazu.

    Ebenfalls ein echter Klassiker wäre Michael Moorcock, der Erfinder des ganzen "Chaos"-Konzepts. Der Mann war extrem produktiv, viele seiner Bücher sind sich aber recht ähnlich, was er auch mit seinem Konzept vom "Ewigen Helden", der immer in verschiedenen Welten reinkarniert, selber aufgreift. Das bekannteste Werk von ihm ist vermutlich "Elric".

    Eine hübsche Sammlung von Kurzgeschichten, angesiedelt in einer fortschreitenden Story in einer heruntergekommenen Hafenstadt, sind die "Diebeswelt" Bücher, herausgegeben von Abbey und Asprin. Die Qualität der Stories ist ein bisschen gemischt, wirklich große Literatur ist nicht dabei, ich mag sie aber trotzdem weil sie auch sehr nostalgisch sind und dieses besondere leicht naive Flair alter Rollenspielsysteme haben. Soweit ich weiß sind die aber leider schon lange nicht mehr im Druck und nur noch gebraucht zu bekommen.

    Zuguterletzt noch recht typisch von Aufbau und Setting, aber wieder etwas jünger und in modernerem Stil geschrieben wäre dann noch die "Drachenbeinthron"-Saga, leider auch wieder recht lang und mit leichten Hängern zwischendurch.

  8. #8
    Tim Buktu
    Tim Buktu ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tim Buktu

    Ort
    Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    531
    Hi!

    Also, wenn Amazon mich nciht über's Ohr gehauen hat, scheint "Conan" im Original von Robert E. Howard zu sein. Wenn ich mcih moderne Autoren anschaue und sehe, dass die GEschichten und Stile in den eigenen Büchern häufig "kopiert" werden, kann man davon ausgehen dass Howard das evtl. auch gemacht hat und dann könnte diese Seite für dich zum Schmökern interessant sein: Klick mich und mich auch

    LG,
    Rudi
    Wachter Alrik:"Sag mal, hörst du auch das Scheppern? Was ist das?"
    Wächter Thorm: "Hmmm...klingt nach nem laufenden Paladin...und...warte...ah...und eine Horde Orks dahinter!"

  9. #9
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ja Ja Ja, der Drachenbeinthron Wird demnächst neu aufgelegt und ich freu mich wie ein Wookie darüber.
    Ansonsten mach ich mich dann wohl erstmal allgemein über Fritz Leiber und Howard schlau. Der Conan Sammelband dürfte ein schöner Startpunkt sein und dann gehts wohl weiter zum Fafrhd und dem grauen Mausling.
    Solomon Kane könnte ich mir auch mal zu Gemüte führen, der reizt mich jetzt aber nicht so sehr wie die anderen Sachen. Ich glaube, ich könnte mich dann eher für einen Groschenroman aus der Reverend Pain Reihe begeistern, zumindest fürs Erste.
    Apropos, dieses ganze Genre entstand ja letztlich in diversen Magazinen a la Weird Tales zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Hat sich evtl. im Groschenroman Sektor was erhalten?

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Die Schwerter von Lankmar (Fafhrd und dem grauen Mausling) kann ich auch nur empfehlen. Hatten einen ureigenen Charme. Ich fürchte nur sonst geht meine Auswahl eher in Richtung etwas fantastischerem.

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. High-Fantasy / High-Power/ Sword-and-Sorcery LARP
    Von Kelmon im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 10:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de