Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Tristan
    Tristan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    20

    Kritik zum Film: The Wild Hunt

    Kritik zum Film: The Wild Hunt
    (ACHTUNG: Ein wenig Spoilerlastig)

    Also, ich brauchte einen ganzen Tag lang nur um diesen Film sacken zu lassen.
    Bleiben wir konstruktiv und fangen mit dem Positiven an:

    Umgebung, Kostüme:
    Wahrlich berauschend, was dies für ein LARP Schauplatz ist. Er ist real existent und wird in Kanada regelmäßig bespielt (Duché de Bicolline in Kanada/Quebec)
    Die Kostüme an sich sind alle sehr schön anzusehen und so mancher kann sich hierbei eine ordentliche Inspiration abholen.

    Kommen wir zum Unangenehmeren Teil…
    Die Handlung:
    Selbst wenn man es neutral betrachtet und davon absieht, dass LARP hier nur als Kulisse für einen Thriller dient, so muss man klar sagen: Total Verfehlt!
    Die Protagonisten sind weder konsequent in ihrer Handlung – Ein vernichtendes Beispiel bildet hier „Evelyn – Kaniehtiio Tiio Horn“ - noch sind ihre Handlungen irgendwie nachzuvollziehen.
    Erst entscheidet sie sich gegen Ihren Freund, als dieser sie im Barbarenlager aufsucht. Dann wird sie von eben jenen, als sie den Spaß am Spiel verliert, REAL gefangen genommen. Nachdem man ihr einen riesigen Schrecken eingejagt hat, spielt sie wieder mit. Jedoch flüchtet sie und wird von ihrem Freund „Eric – Ricky Mabe“ aufgegriffen.
    Beide sind nun plötzlich glücklich und ziehen sich in das Wikingerschiff zurück.
    Als jedoch der „Schamane Murtagh“ auftaucht und sie „Intime“ aufsucht, verfällt sie wieder in das alte Schema und hasst ihren Freund. In völliger Willkür und ohne jeglichen Sinn wechselt sie die Seiten so, als hätte sie ihre einzigen beiden grauen Zellen bei dem letzten Besuch auf dem Abort… … … Fahren wir fort…
    Dann eskaliert schlussendlich alles und es kommt zu REALEN Kämpfen.
    Ein hin und her ohne jegliche Spannung! Ich weiß nicht ob der Drehbuchautor mit diesen ständigen wechseln Überraschungsmomente erzielen wollte, jedoch brachte dies nur eins: Frustration beim anschauen des Films, sowie Langeweile und ein fader Beigeschmack beim Ende des Films, da die Eskalation viel zu lange hinausgezögert wird!

    Das LARP an sich:
    Wer kennt das nicht: Man wird zu einer Con abgeholt, es herrscht Vorfreude. Man sieht seine Mitspieler wieder, man ist glücklich! Wer DIES im Film sucht, kann lange warten!
    Allein die Tatsache, als „Evelyn – Kaniehtiio Tiio Horn“ in das Auto steigt und zwei finstere Gestalten mit bösen Blicken ihr die Tasche abnehmen, hat nichts mit jenen Menschen zu tun, die LARP spielen.
    Die UNFREUNDLICHKEIT und MISSGUNST gegenüber nicht LARP Spielern (Seitens SL und Seitens der Spieler) verstärkt das ganze Bild noch.
    Laut Autor sind LARP Spieler folgendes: Unfreundlich, fanatisch, psychisch Krank, realitätsfremd, hasserfüllt, gewalttätig, nazistisch mit stark ausgeprägten revierverhalten und unterliegen einem brutalen Gruppenzwang!
    Die SL/Orga dort ist ein „Witz“! Weder wirklich bemüht den Spielern etwas zu bieten, noch halbwegs akzeptabel gekleidet! Ein Schmetterling mit Miniflügeln als Spielleitung?
    So genial manche Kostüme dort waren, so kindischer und „Pappnasiger“ war das Outfit der SL!
    Reales Leben zählt dort nicht! Es wird befohlen in der Rolle zu bleiben, trotz der Tatsache das es arge OT Probleme gibt (Situation: Freund will neutral mit seiner Freundin sprechen und er wird weiterhin von ihr weggehalten und sogar mit den LARP Waffen angegriffen. Als er auch noch sagt, dass er das Spiel nicht mitspielt, wird er noch angemacht im Sinne von: „Das waren 5 Treffer! Geh zu Boden!“. Hinzu wird ihm mit realen Schlägen gedroht – So zumindest der Anschein!

    Fazit:
    Keinen müden Cent wert dieser Film!
    Nicht im Geringsten Spannend, konsequent oder Interessant, geschweige denn Informativ!
    Die Gewandungen sieht man schon größtenteils im Trailer, ergo lohnt der Kauf der DVD nicht!
    Wer einen LARPer ärgern will, der Zeigt ihm diesen Film!
    Zur Vorstellung von LARP ist dieser nicht im Geringsten geeignet!
    Hinzu könnte es durch diesen Film zu einigen Problemen kommen. Der Ruf der LARPer Gemeinde wird oft mit „Freak“ abgestempelt.
    Besorgte Eltern, deren Kinder dieses Hobby betreiben wollen, könnten durch diesen Film einen „Riegel“ vorschieben, mit der Begründung, dass eben jene „realen LARPer“ ja so sind wie in dem Film!

    Finger weg von so einem Müll lautet mein klares Urteil! Fäkalien hebt schließlich auch niemand gerne auf!

  2. #2
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Irgendwie bin ich der Diskussion um diesen Film müde. Dann ist er eben aus Larper Sicht komisch und hat vielleicht seine Schwächen. Na und? Ich versteh einfach nicht, warum um diesen Film so ein Wind gemacht wird. Den kennt doch außerhalb des Larp Internets eh kein Mensch. Irgendwie schwingt da wohl die alte Angst mit, als Satanisten, Verrückte und Killerspielspieler abgestempelt zu werden, weshalb man den Film möglichst schlecht machen muss.

    Gruß
    Dennis, guckt den Film einfach nicht, weil er ihn nicht interessiert.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  3. #3
    Tristan
    Tristan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    20
    Ich diskutiere nicht Dennis, ich habe meine Kritik zum Film geschrieben.

    Hinzu prangere ich hier im Smalltalkbereich vor allem den Trash an, der sich Thriller nennt.
    Man diskutiert doch auch über den neuen Resident Evil / Terminator oder *beliebigen Film einsetzten*

    Grüße
    Tristan

  4. #4
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ja, tut man. Aber dieser Film geht taucht jetzt seid Monaten immer mal wieder auf und alle reden davon, wie schlecht der ist, das Bild der Larper als Ganze verzerrt und was weiß ich was noch. Ich frage mich einfach, warum man über einen schlechten Film soviel reden muss. Klar, du hast jetzt nur einen Thread gemacht, aber es ist eben einer unter mehreren und der nächste in der langen Reihe.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #5
    Tristan
    Tristan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    20
    Nun ich hab hier keinen expliziten Thread gefunden (außer Nebendiskussionen in diversen Threads).
    Man darf mich gern korregiern wenn ich mich Irre... (Bin ja auch nur ein kleines menschliches Wesen mit äußerst schwachen Augen)
    Sollte einer existiern, so bitte ich doch freundlichst den Mod, diese zusammen zu fügen.

    Und was den Film betrifft: Ich habe erst vor kurzem erfahren das es diesen gibt. Und mich schlichtweg ein wenig geärgert mir solch einen Mist gekauft zu haben.
    Nicht weil LARP so schlecht dagestellt wird, sondern weil der Thriller an sich unter aller Kanone ist.

  6. #6
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    http://www.inlarp.de/larp-forum/film...ust-t3142.html



    Ist ja auch kein Problem. Schade, dass du jetzt umsonst Geld ausgegeben hast.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  7. #7
    Tristan
    Tristan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    20
    *brummel*
    Nun ich brauche wohl neue Kontaktlinsen

  8. #8
    Kohlhaas
    Kohlhaas ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    165
    In Anbetracht der Preise die der Film bekommen hat, finde ichs immer wieder lustig, das solche schlechte Kritiken immer nur von Larpern kommen.
    Und die immer das "Da sehen wir aus wie Freaks"-"Argument" bringen.
    Sehr unterhaltsam.

    MfG,
    Andi- fand den Film spannend und würde ihn wieder ansehen

  9. #9
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Und was den Film betrifft: Ich habe erst vor kurzem erfahren das es diesen gibt. Und mich schlichtweg ein wenig geärgert mir solch einen Mist gekauft zu haben.
    Nicht weil LARP so schlecht dagestellt wird, sondern weil der Thriller an sich unter aller Kanone ist.
    Signed. Tolle Kostüme, der Rest ist zum Brechen, selbst wenn man echtes Larp noch nie gesehen hat.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich schaue ihn mir einfach nicht an, genau wie Tron. Ich halte die Mögliche Enttäuschung für schwerwiegender als den Spaß, den ich mit beiden Filmen potentiell haben könnte.

    => Tron: Kindheitserinnerung intakt und unverfälscht.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 18:48
  2. Film!
    Von bardak (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 20:15
  3. The Hunt for Gollum
    Von Cuan im Forum Laberecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 14:30
  4. Wald (Wild ;) )-Elfen Rüstung - wat meint ihr - geht das so?
    Von Taki im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 16:13
  5. Wild West LARPer hier? - Westernstadt zu vererben
    Von Alex im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 18:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de