Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
  1. #1
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.448

    Gott Glaube Philosophie

    Ich habe gerade den Thread nochmal durchgelesen. Hat ne Weile gedauert. Interessanterweise bringt er einen wirklich wieder zum Grübeln. Ich halte mich ja ohnehin nicht an ein bestimmtes Dogma, auch wenn ich mich stets als Christ bezeichnet hätte und am ehesten noch dem lutherischen Protestantismus nahestehe. Aber selbst der wankt gerade erheblich samt dem gesamten Bild des Glaubens...erstaunlich wie sehr man sich selbst geistig immer weiter (weg vom ursprünglichen Glauben) bewegt innerhalb eines Jahres.

    :gne:
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  2. #2
    Titus Tiberius Totenhagen
    Titus Tiberius Totenhagen ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    bei Gelnhausen
    Beiträge
    159
    "Ist ein Portait eines Menschen nicht immer auch ein "Bild von Gott gemacht" da der MEnsch "Nach seinem Vorbild geschaffen" wurde?"

    Hier liegt ein Missverständnis vor. Ist ein Statement eines studierten Theologen (ja, damit meine ich mich) noch von Interesse?
    "Ja,meine Tochter ist wirklich sehr hübsch...
    und sie ist noch unbenutzt!"

    -Adalbert, Verteidiger der Mauern Gondors

  3. #3
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Eigentlich denke ich, dass wir den Thread ruhen lassen können. Wenn er sich jetzt allerdings eh reaktiviert, wäre das sicherlich hilfreich.

    @Chev
    Und warum passiert das jetzt durch den Thread? Der ist doch genauso wie vor einem Jahr.

    Gruß
    Dennis, neugierig und nicht mehr der einzige Theologe an Board. Goodbye, Underdogbonus...
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195
    @Titus:
    Mich interessierts!
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.448
    Zitat Zitat von Dennis
    @Chev
    Und warum passiert das jetzt durch den Thread? Der ist doch genauso wie vor einem Jahr.

    Gruß
    Dennis, neugierig und nicht mehr der einzige Theologe an Board. Goodbye, Underdogbonus...
    Vermutlich weil ich damals doch einiges nicht ganz gelesen habe und mir jetzt einige Dinge, gerade in Bezug darauf, dass man ja zwischendurch immer mal neues erlebt und über einige Sachen neu nachdenkt. Zumal wenn man sich wieder die Frage stellt: wie kann ein Gott, zu dem man beten soll und die Kirche auch sagt das Beten hilft, gewisses Leid einfach so zulassen, obwohl die Leute gläubig und unschuldig sind? In einer Götterwelt, wie dem römischen Pantheon zum Beispiel wäre das Leid viel leichter zu verstehen, weil die Götter eher menschliche Züge haben und nicht dieses Siegel der Unfehlbarkeit und Allwissenheit usw. Da wäre verständlich warum die Menschen viel mehr selbstverantwortlich sind für das was passiert.

    Ein Gott, auf den man alles abwälzen kann "Das war die Strafe für Fehlverhalten!" oder "Hauptsache der Sünder bereut!" kommt mir immer weniger wie etwas vor, an das ich "glauben" kann und mehr wie ein philosophisches Theorem, das völlig unmöglich zu erreichen ist als Gläubiger...
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195
    Das mit dem "Leid zulassen" ist ein interessanter Gedanke, der mMn darauf hinausläuft, dass es zwei Extreme gibt, zwischen denen sich das Leben abspielen kann: Sicherheit vs. Freiheit. Je mehr Sicherheit, desto weniger Freiheit, je mehr Freiheit, desto weniger Sicherheit.
    Vielleicht könnte Gott, wenn es ihn gibt, jedem Menschen vollkommene Sicherheit ohne durch äußere Einflüsse verursachtes Leiden gewähren - aber dann wären alle Menschen nur Marionetten, ohne die Freiheit, selbstständig zu handeln.

    Ein weiterer Gedanke, der auch Krankheiten o.ä. einbezieht: Es muss Leid geben, damit es eine Weiterentwicklung gibt. In einem Zustand ewiger Glückseligkeit gibt es nur Stillstand. Es ist doch z.B. ganz erstaunlich, was der Mensch inzwischen alles heilen kann, aus eigener Kraft statt von Gott gepampert. Könnte er das, wenn er stattdessen nur um Heilung zu beten bräuchte?

    Nicht, dass ich falsch verstanden werde:
    Ich will Leiden damit nicht als positiv hinstellen, natürlich ist es schrecklich, wenn z.B. ein Kind an Krebs erkrankt. Ganz zu schweigen davon, was Menschen Menschen antun. Die Sicht von Kirche und Religionswissenschaftlern auf die Thematik ist mir auch nicht bekannt, sind nur meine Gedanken
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    http://de.wikipedia.org/wiki/Theodizee
    Dazu mal dieser Link.

    Es läuft darauf hinaus, dass die Frage nie beantwortet wurde und auch nicht zu beantworten ist. Hanas Antwort ist eine der Antworten, die dabei schon gegeben wurden, ist aber eben auch nicht komplett befriedigend.

    Letztlich bleibt nur, von der Frage abstand zu nehmen. Ich weiß, dass sich das pervers anhört, wenn man dabei auf ein xbeliebiges, als Unrecht empfundenes Leid schaut. Fakt ist aber, dass die Kirche/die Theologie keine Antwort auf die Frage hat. Es ist irgendwo ehrlicher, das zuzugeben.
    Einige Ansätze:
    Gott hat die Sünde weggenommen. Es gibt ein Himmelreich und das ist schon im hier und jetzt erfahrbar. Leid und Sünde vergehen mit der alten Welt. Dennoch ist Leid unbestreitbar ein Teil dieser Welt, mit dem wir leben und umgehen müssen. Das ist aber keine göttliche Frage, sondern eine ganz und gar "diesseitige".
    Die Schöpfung ist nicht perfekt. Sie war es, ist es aber nicht mehr, durch die Sünde, die der Mensch in die Welt gebracht hat. Der Mensch wollte Gut und Böse unterscheiden und das muss er dann jetzt auch tun. Dabei wird er zwangsläufig auch auf Böses und Schlechtes stoßen. Auch hier gilt aber: Gott hat vergeben, wieder gerecht gemacht durch Jesus. Die Folgen des menschlichen Sündenfalls sind aber dennoch da. Im Göttlichen verlieren sie sich am Ende jedoch.

    Theodizee ist wirklich ein schwieriges Feld.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  8. #8
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.448
    Warum muss es so kompliziert sein? Gerade in Religionen mit einem Pantheon, wie dem nordischen, dem römischen, dem ägyptischen, wird viel mehr vom Leben im Dieseits ins Zentrum gerückt. Und das scheint mir dem leben als solchem auch viel näher zu sein. Es kommt mir immer mehr vor als würde das Christentum immer mehr vergeistlichen und man es eben studieren um es zu begreifen. Das kann doch aber nciht richtig sein, wenn es für alle Menschen begreifbar sein soll. Und je mehr man sich mit dem Christentum und seinen Lehren beschäftigt um so schwieriger wird es.
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  9. #9
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Chevalier
    Warum muss es so kompliziert sein? Gerade in Religionen mit einem Pantheon, wie dem nordischen, dem römischen, dem ägyptischen, wird viel mehr vom Leben im Dieseits ins Zentrum gerückt.
    Die Theodizee-Geschichte ist was für die monotheistischen Religionen.

    Polytheistische Religionen kennen das Problem der Theodizee nicht, weil sie keine allmächtigen, allwissenden und allgütigen Wesenheiten apostrophieren. Wenn die Götter selber uneins sind, und auch noch dem allesüberwölbenden Schicksal* unterliegen, kann man sie nicht für das Übel auf der Welt verantwortlich machen.

    Den christlichen Gott schon; der wird so beschrieben, dass er alles weiß, alles kann und die Menschen liebt. Nur warum leiden dann Menschen?

    * Das (zumindest teilweise in den germanischen Religionen) allmächtige Schicksal, personofiziert in den drei Nornen, kann & weiß eventuell alles... aber es wurde nie behauptet, dass wären die größten Freunde von Menschen oder Göttern...
    So long

    Justav

  10. #10
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Warum muss es so kompliziert sein? Gerade in Religionen mit einem Pantheon, wie dem nordischen, dem römischen, dem ägyptischen, wird viel mehr vom Leben im Dieseits ins Zentrum gerückt.
    Tja, was soll man machen. Gott hat sich eben als der offenbart, der er ist. Daran gibt es, solang man Christ ist, nix zu rütteln. Sicher ist es manchmal kompliziert und schwer zu begreifen - gerade bei der Theodizee. Aber wir haben uns eben keinen Gott gemacht, sondern Gott als Schöpfer und Herrn angenommen. Dann aber eben auch mit allen Konsequenzen und davon sind eben nicht alle einfach.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gott zum Gruße
    Von GreyFox im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 18:36
  2. Gott zum Gruße
    Von Vandigra im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 12:08
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 10:49
  4. Gott gesucht
    Von ich im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 07:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de