Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Titus Tiberius Totenhagen
    Titus Tiberius Totenhagen ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    bei Gelnhausen
    Beiträge
    159

    Bücher für Schulbibliothek gesucht

    Diesen Text habe ich auch schon im Larper.Ning gepostet. Da es jedoch hier User gibt, die ich für kompetent halte und die nicht im Ning sind, setze ich ihn auch hier noch einmal rein.

    Hallo zusammen,

    Wie ja einige wissen, bin ich Lehrer an einer hessischen Realschule. Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit werde ich nach den Weihnachtsferien die neue Schulbibliothek mitgestalten. Konkret bedeutet das, dass ich für mein Fach (Geschichte) ein Budget von 1000 EUR habe, welches ich für die Neuanschaffung von Büchern aufbringen kann.

    Da ich weiß, dass einige von euch über ein durchaus profundes Wissen bei den Themengebieten Antike, Mittelalter und Frühe Neuzeit verfügen, wollte ich an dieser Stelle einmal nachfragen, ob jugendtaugliche Fachbücher (also keine "historischen Romane") kennt, die er oder sie als empfehlens- und anschaffenswert erachtet.

    Das Wichtige in aller Kürze:

    - Fachbücher geeignet für die Altersklassen 14 bis 17 (8. bis 10. Klasse).

    - Themengebiete von Antike über Mittelalter bis Frühe Neuzeit.

    - Keine "historischen Romane" und erst recht kein Blödsinn aus dem Historismus (nach dem Motto "Ritter wurden mit Kränen aufs Pferd gehoben" und dergleichen).

    Vielen Dank für eure Kommentare und Anregungen!
    "Ja,meine Tochter ist wirklich sehr hübsch...
    und sie ist noch unbenutzt!"

    -Adalbert, Verteidiger der Mauern Gondors

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Von jugendtauglich habe ich leider absolut keine Ahnung. Ebenso interessieren mich eben eher Quellen, die ich nachbauen kann, und nicht irgendwelche geschichtlichen Hintergründe.

    Das Standard-Nachschlagewerk für die gesamte Periode des Mittelalters dürfte natürlich nach wie vor das "Lexikon des Mittelalters" (LexMa) des Metzler-Verlages sein, was aber natürlich nicht so ganz billig daherkommt. (Im Sinne von: Das Budget wäre beim Neukauf nach der Hälfte der Bände weg). Aber vielleicht wäre eine Schullizenz für die CD-Ausgabe einen Blick wert? Für die Recherche ist sowas ohnehin besser.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Voiceless
    Voiceless ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    208
    Die Was ist was Reihe richtet sich doch speziell an Kinder und Jugendliche. Ich kann jetzt nichts über die Richtigkeit der historischen Angaben sagen, aber da die einzelnen Bände regelmäßig aktualisiert werden, wird offenbar zumindest versucht, groben Unsinn zu vermeiden.

    Ansonsten kann ich zur Schonung des Budgets, bzw. effektiveren Nutzung desselben, dazu raten, gewünschte Literatur bei Amazon Marketplace gebraucht zu suchen. Meiner Erfahrung nach ist bei Zustandsangabe "Wie neu" und "Sehr gut" der Zustand wirklich fast immer wie "neu gekauft, einmal kurz reingesehen, dann ins Regal gestellt", bei "Gut" sieht man ein paar Gebrauchsspuren, aber üblicherweise keine schlimmen. Oft bekommt man so Bücher für die Hälfte und weniger des Neupreises. Bei den Marketplacehändlern mit vielen Bewertungen (also meist gewerbliche Händler) bekommt man auch praktisch immer eine Rechnung.

  4. #4
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.580
    Hallo,

    ich empfehle "Bettler und Gaukler, Dirnen und Henker", DTV, ISBN 3-423-30075-2.

    Weil:
    Der wissenschaftliche Anspruch ist überschaubar, es wird kein totaler Dünnpfiff verzapft, es ist ansprechend geschrieben und stellt einen Kontrapunkt zu historisierenden Romanen und Filmen da, indem es die beliebte Thematik "gesellschaftliche Ausenseiter" abseits von üblichen Trivialklischees behandelt.
    Ich denke es kann Jugendlichen durchaus einen Einblick in die städtische Welt des deutschen Spätmittelalters verschaffen und dürfte auch auf Interesse stoßen anahnd der Titelgebung und der leichten Lesbarkeit.

    Ältere DSA-Spieler haben auch ihren Spaß, sie können raussuchen, was der Thorwal Standard übernommen hat...
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Voiceless
    Die Was ist was Reihe richtet sich doch speziell an Kinder und Jugendliche. Ich kann jetzt nichts über die Richtigkeit der historischen Angaben sagen, aber da die einzelnen Bände regelmäßig aktualisiert werden, wird offenbar zumindest versucht, groben Unsinn zu vermeiden.
    Da würde ich eher von abraten, wenn die Zielgruppe wie oben gesagt 14-18-jährige sind. Dafür sind die Bücher doch eine Spur zu kindgerecht gehalten, mMn.

    Da fällt mir ein: "Alltag im Spätmittelalter" (Herausgeber Harry Kühnel) könnte ich noch empfehlen, das Buch ist eine Sammlung von Artikeln zu den verschiedensten Aspekten des Lebens dieser Zeit, primär am städtischen Leben orientiert. Das Buch ist stark illustriert, kommt für die Recherche mit Quellennachweisen und ist trotz der Seitenstärke dank der Unterteilung in "Artikel" gut zum Lesen einteilbar.
    http://www.amazon.de/Alltag-im-Sp%C3.../dp/3222115281
    bzw.
    http://www.amazon.de/Alltag-im-Sp%C3.../dp/3222124515
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Voiceless
    Die Was ist was Reihe richtet sich doch speziell an Kinder und Jugendliche. Ich kann jetzt nichts über die Richtigkeit der historischen Angaben sagen, aber da die einzelnen Bände regelmäßig aktualisiert werden, wird offenbar zumindest versucht, groben Unsinn zu vermeiden.
    Zumindest in dem Band über Ritter steht der oben erwähnte Kran-Mythos noch drin.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  7. #7
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Die Was-ist-Was-Reihe kann ich nicht empfehlen, die ist voller Fehler, auch die neuen Ausgaben.

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich fand eigentlich immer das Konzept der "Eyewitness books", in Deutsch heißt die Reihe "Sehen - Staunen - Wissen", ziemlich gut: Das war ähnlich leicht zugänglich wie Was-ist-Was, aber netter aufbereitet mit vielen guten Fotos.
    Ich kann mich aber nicht mehr gut genug dran erinnern, um zu sagen, ob die sachlich fehlerfrei waren.

    Das "Söldnerleben im Mittelalter" fand ich aus ähnlichen Gründen gut, das ist einfach mit den ganzen Bildern der Reenacter sehr anschaulich, und für Schüler ein interessantes Thema. Anders als die anderen neueren Embleton-Bücher ist es glaube ich auch ordentlich übersetzt.

  9. #9
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    30
    Beiträge
    797
    Hartmann, Martina: Aufbruch ins Mittelalter
    Inhaltsverzeichnis


    Lubich, Gerhard: Das Mittelalter
    Inhaltsverzeichnis


    Rexroth, Frank: Deutsche Geschichte im Mittelalter
    Inhaltsverzeichnis

    Die stehen in unserer Bibliothek. Ich kann allerdings nicht sagen
    a) was sie kosten
    b) ab wieviel Jahren sie sich eignen, wobei ich ab 16 schätzen würde

    edit: Falls du den Inhalt interessant / gut findest, kann ich mir die Bücher auch mal nach den Prüfungen ausleihen und drin stöbern, um eine bessere Meinung abzugen @ Tiberius

  10. #10
    Titus Tiberius Totenhagen
    Titus Tiberius Totenhagen ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    bei Gelnhausen
    Beiträge
    159
    Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für die Empfehlungen bedanken. Damit kann ich auf jeden Fall etwas anfangen.

    Übrigens sind auch Buchspenden natürlich gerne gesehen (ich hatte in diese Richtung schon eine PN bekommen).

    @Xram

    Das ist lieb von dir, Danke dafür. Mach dir aber keinen Stress.
    "Ja,meine Tochter ist wirklich sehr hübsch...
    und sie ist noch unbenutzt!"

    -Adalbert, Verteidiger der Mauern Gondors

Ähnliche Themen

  1. Nicht nur Fantasy Bücher und Hörbücher
    Von Kaschyra im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 14:22
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 13:43
  3. VK: Diverse Warhammer - Bücher
    Von ro'gosh im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 17:39
  4. Bücher, die die Welt veränderten.
    Von Kelmon im Forum Laberecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 14:01
  5. Gute Bücher
    Von Weriand (Archiv) im Forum Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 17:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de