Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56
  1. #51
    Tiron
    Tiron ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tiron

    Ort
    H.O.A. City
    Beiträge
    322
    Ich hab 3 Zelte aus Baumwollstoff (imprägniert) da arbeitet kaum etwas, Wasser dringt ja nicht in den Stoff ein.
    Für was und wie verwendest du dein lange Leine ( und wie lang ist die) ?
    Ich habe z.b. ein 7m Naturseil verwendet für eine Tragseilkonstruktion, bei Regen hat die fast die daran angehängte Holzkonstruktion zerstört die gut 30 cm nach oben gezogen wurde. Nach dem trocknen war die Spannung zu laff. Zum Nachjustieren braucht man jedesmal eine Leiter . Bei Kunst/Mischfaser braucht man nichts nachzuspannen ( die Dehnung ist so gering das es sich nicht bemerkbar macht) . Btw. die kurzen ca. 3-3,5 m langen Naturfaser Spannleinen ziehen sich um 6-15 cm bei Regen zusammen, das ist keine Kleinigkeit mehr. Bei gut 40 Spannleinen geht für die ständige Kontrolle (min. 3x/Tag) einfach zuviel Zeit drauf.

  2. #52
    Orkiel
    Orkiel ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    42
    Ich hab ein Geteld von Fam-West, die Dinger haben eine ordentliche Höhe und dadurch auch recht lange Leinen, glaube eine Strcke müsste 5m haben.
    Und ich habe viele Jahre Zeltlager mit Naturzelten und Leinen hinter mir.
    Natürlich muss man nach jedem Wetterumschwung die Abspannung kontrollieren und gegebenenfalls nachspannen. Aber dafür nutze ich normalerweise Spanner auf Knie- oder Hüfthöhe, das erscheint mir sinnvoller. (Wo möglich)
    Zudem muss ja eh je nach Zelttyp die Spannung geändert werden , da dein Zelt ja immernoch aus Naturfasern besteht und sich daher auch ausdehnt und zusammenzieht.
    (Und auch mal Heringe aus dem Boden holen kann)
    Daher kontrolliere ich lieber morgens einmal und dann nach jedem Wetterumschwung einmal. Habe aber auch nur 4 Leinen.

    Im gegensatz dazu nutze ich ein Seilbett mit (leider, Kostengründe) Kunstseil. Das ist von der länge natürlich nicht vergleichbar mit einer Abspannung, aber nach einer Nacht (bzw jeweils der ersten) muss das nachgespannt werden, da ich sonst auf dem Boden nächtige.
    Der Vorteil ist natürlich das das Kunstseil sobald es erstmal gedehnt ist auch gedehnt bleibt. Aber dehnen tut es sich.

    Ich habe die Erfahrung gemacht das das eher eine Geschmacksfrage ist was für Seile man verwendet, Vorteile haben beide und genauso auch Nachteile.

  3. #53
    Tiron
    Tiron ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tiron

    Ort
    H.O.A. City
    Beiträge
    322
    Das Geteld besitzt aber nur 4 Abspannleinen die als Sturmsicherungen und Aufbauhilfe dienen, das Zelt bleibt sogar stehen wenn alle 4 Leinen versagen ( dann werden die unteren Zeltplanen Heringe die Standfestigkeit gewährleisten), dazu wirken die Kräfte (Seilspannung) nur auf das Gestänge (das Geteld ist schon eine sehr sinnvolle Konstruktion) . Das sieht bei einem Tudor ganz anders aus (das z.b. 14 Abspannleinen besitzt), hier wirken die Spannkräfte direkt auf die Dachplane (deswegen geben u.U. irgendwann auch die Stangenhalterungen auf ).

  4. #54
    Orkiel
    Orkiel ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    42
    Soweit ich weis besitzt ein Tudor auch Stangen an den Ecken. Daher müsste der vertikale Kraftanteil auf die Stange gehen.
    Das hebt zwar nicht die gesamte Kraft auf, verringert sie aber.
    Und mit Holz/Stahleinsatz im Stoff und ner Stahlummantelung an den Stangen kann man die Haltbarkeit stark vergrößern.

    Alles das ändert aber nichts daran das man schwer sagen kann das eine Seilwahl die andere komplett aussticht. Solch ein absolutes Urteil ist (wie fast überall) sinnlos und eher eine Geschmacksfrage.

  5. #55
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Ich nutze meistens Kunsthanfseil, ist optisch kaum von Hanf zu unterscheiden, riecht dafür nicht nach Hanf (was für manche auch schon ein Vorteil ist) und hat sonst alle Vorteile eines PP Seiles. Bezieht man am besten über eine Seilerei, z.B.: http://www.seil-shop.de/kunsthanf-se...sionid=6354842
    Vielen Dank für den Tipp! Habe mir mal ein paar Meter 6mm-Seil besorgt: Diese Seile sehen tatsächlich täuschend echt nach Hanf aus und die technischen Eigenschaften sind zumindest für meine Zwecke ziemlich optimal. Zwar dehnt sich das Seil einmal um etwa 1-2%, wenn es zum ersten mal nass wird, bleibt dann aber stabil.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  6. #56
    KreativerBenutzername
    KreativerBenutzername ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17
    So - ich bedank mich dann auch ma für die vielen Tips, Meinungen und vor allem für die Links.
    Auf Maurerschnur oder Paracord wär ich gar nich gekommen.
    Was ich nehm da muss ich noch gucken, aber auf jeden Fall vielen Dank an alle.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de