Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Neu im Larp

  1. #1
    Natzgar
    Natzgar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4

    Neu im Larp

    Hey,
    Ich bin neu im Larp und meine Frage war was ich mir für einen Charakter machen sollte.
    Ich gehe 2015 das erste mal zu einem Larpevent nämlich dem Drachenfest, könntet ihr mir vllt. auch andere Events empfehlen?
    Um auf das zurückzugreifen was ich eigentlich schreiben wollte, sooo ich weiß nicht was für einen Charakter ich erstellen soll.
    Könnt ihr mich vllt. beraten, ich besitze bis jetzt ein Kurzschwert, einen selbst gebauten Dolch (nach Regeln) und einen Wappenrock.
    Außerdem hole ich mir am 15. 11. einen Klingenstab ungefähr so so wie in "City of Bones" von Alec.

    Euer Natzgar Blackstar
    Geändert von Natzgar (04.11.2014 um 21:58 Uhr)

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Hallo und herzlich willkommen!

    Zunächst mal empfehle ich dir dringend, möglichst wenig oder auch gar nichts zu kaufen, bevor du nicht einen Charakter hast. Larp ist kein Computerspiel, da sollte die Ausrüstung nicht willkürlich nach Coolnessfaktor ausgesucht werden, sondern danach, ob sie zum Charakter passt
    Auch wenn du einen Charakter hast, solltest du möglichst wenig kaufen, bis du auf einem Con warst und den Charakter ausprobiert hast.
    Manches (Spielelemente, Charakterarten, Fantasyrassen o.ä.) hört sich total cool an, macht einem beim Spielen dann aber überhaupt keinen Spaß. Und wenn man dann viel Geld dafür ausgegeben hat, ist das ärgerlich.

    Ein Wappenrock ist z.B. ein recht spezielles Kleidungsteil - ist da ein Wappen drauf? Sowas trägt man ja nur, wenn man einer bestimmten Gruppe angehört. Sonst wärs ja komisch.
    Was genau ist denn ein Klingenstab? Ein Stab mit einer Klinge oben dran? Oder ein Stab mit je einer Klinge an jedem Ende? Denk dran, nicht jeder kennt Film/Bücher und weiß was damit anzufangen

    Dann ist die Frage: Hast du dich schon über Larp informiert? Z.B. im Larpwiki?
    Es ist nicht so einfach, den passenden Charakter zu finden. Besonders, weil - wie oben erwähnt - Theorie und Praxis zwei verschiedene Dinge sind. Man liest etwas, findet es cool, aber auf dem Con stellt es sich als langweilig heraus. Kann passieren.

    Wichtig wäre zu wissen:
    Was genau möchtest du auf einem Con tun? Kämpfen? Deine bisherige Ausrüstungswahl klingt danach. Bedenke dabei, dass Kampf nur ein kleiner Teil von Larp ist und viele Stunden zwischen zwei Kämpfen vergehen können. Wer nur zum Kämpfen da ist, langweilt sich die meiste Zeit des Cons (es gibt Cons, auf denen sehr sehr viel gekämpft wird, die sind aber selten und oft schwierig zu finden).
    Was möchtest du tun, wenn du gerade nicht kämpfst?
    Und wie möchtest du auf andere wirken? Wichtig zu wissen: "Cool", "mysteriös" oder "geheimnisvoll" ist bei Anfängern beliebt, aber leider unmöglich, weil sowas festgelegte Szenarien wie in einem Film erfordert.
    Noch kurz: Bist du volljährig (oder wirst es auf deinem ersten Con sein)?

    Cons findest du z.B. im Larpkalender. Es gibt noch andere Wege - Facebook, Gruppenforen, in denen Orgas Werbung machen, etc., aber der Larpkalender ist am einfachsten zu finden.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Da ich Film und Buch kenne, lass Dir sagen der Stab ist im Larp keine gute Idee. Er hat Klingen an beiden Enden... leider kann man damit nicht wirklich gut im LARP kämpfen und vor allem kann man ihn um die Klingen nicht zu beschädigen irgend wohin stellen.

    Ich rate dringend vom Kauf dieser Waffe für LARP ab, da sie im LARP Kampf auch eher zu den schwächeren Waffen gehört. Da wischt jeder Bauer der ein kleines Schild hat mit Dir den Boden. Für eine Stangenwaffe fehlt einfach die Reichweite (Bauartbedingt) und dadurch dass Du sie 2 Händig führen musst, fehlt Dir viel Defensive. Gerade als Einsteiger eine sehr schlechte Wahl.

    Ich würde an Deiner Stelle wie Nount sagt, erst mal gar nichts weiter kaufen, vor allem keine komischen Waffen (und wenn DU denkst die sehen noch so cool aus, glaub mir im LARP ist das manchmal total anders als man denkt) meistens outen gerade solche Waffen den Noob.

    Ich kannte mal einen der wollte unbedingt mit Arthas Schwert und einer ebensolche Waffe auf nem Con. Nachdem ihm auf dem ersten die meisten eher belächelt oder ausgelacht haben, hat er dann das Hobby wieder dran gegeben...

    Also, überleg Dir erst mal was Du spielen willst.. Dann kann man Dir gezielte Tipps geben, was für eine Ausrüstung so ein Charakter braucht. Dann geh einkaufen, alles andere ist oftmals rausgeschmiessenes Geld.

    Noch einen Tipp: Wer im LARP Kamp den Schutz (Rüstung, Schild was auch immer) vernachlässigt hat schon verloren...


    Stephan

  4. #4
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Natzgar Beitrag anzeigen
    [...] ich weiß nicht was für einen Charakter ich erstellen soll.
    Die erste Frage, die ich dir bei einem Bierchen in aller Gemütlichkeit stellen würde, wäre: Was zieht dich dann zum Hobby LARP?

    Jemand anders verkörpern zu wollen, in eine andere Haut schlüpfen, mal "eine Meile in des anderen Stiefeln laufen" und erleben, wie sich das anfühlt, halte ich persönlich für eine Grundmotivation, die zum LARPen gehört. Meist hat man irgendwo im Bauch oder im Hinterkopf ein entsprechendes Gefühl, das einen von vornherein zu der einen oder anderen Rolle hinzieht.
    Es gibt auch andere Grundmotivationen, aber für mich sind sie weniger wichtig. Welche für dich persönlich ausschlaggebend sind, wirst du herausfinden, wenn du selber LARPst.

    Zum Glück ist alles auch dann ganz einfach, wenn du in deinem Bauch nur stumme Leere findest. Wenn du LARPen möchtest, aber jetzt noch nicht weißt, was du spielen willst, dann sieh einfach zu, möglichst schnell mit LARPen anzufangen. Dazu braucht es keine teure und charakterspezifische Ausrüstung, sondern nur eine schlichte, unauffällige "Ich bin jetzt mal mit dabei"-Gewandung.

    Zum Beispiel ein kragenloses Hemd aus grobem Leinenstoff (oder Baumwolle in Leinenoptik), eine Schlabberhose, eine hüftlange Tunika aus Wollstoff, ein schlichter Ledergürtel, eine irgendwie altertümlich wirkende Kopfbedeckung, und ein paar unauffällige, aber robuste und wetterfeste Schuhe.
    Ein warmer und wetterfester Umhang sollte bei einer mehrtägigen Veranstaltung wie dem Drachenfest in jedem Fall mit ins Gepäck. Das wäre im Zweifelsfall das Gewandungsstück, bei dem du Zeit und Geld investieren solltest. Denn Frieren ist ein ähnlich starker Spielkiller wie Hunger.
    Umhang und Tunika sind auch einfach selbst zu nähen (falls du Zeit, Lust und Möglichkeiten dazu hast). Das im Vergleich zum Fertigkauf gesparte Geld kannst du in entsprechend guten Stoff investieren und erhältst auf diese Weise schon ziemlich alltagstaugliche Kleidungsstücke.

    Für eine Massenveranstaltung wie das Drachenfest reicht so ein unspezifischer Gewandungs-Grundstock aus, um sich das Thema LARP mal anzuschauen.

    Wenn du an Kämpfen teilnehmen willst, stehst du vor dem Problem, dass Kampfausstattung (Waffen, Rüstung, Schilde) vergleichsweise teuer ist. Trotzdem kannst du z.B. bei Online-Auktionen in ebay auf brauchbare gebrauchte Polsterwaffen stoßen. Das gibt dir die Möglichkeit, dein wahrscheinlich knappes Budget sinnvoll zu nutzen (= erst einmal brauchbare Gewandung anschaffen/herstellen) und insgesamt Geld zu sparen.

    Willst du dich und deine Gewandung schon vorher einmal ausprobieren, dann kannst du z.B. über den oben bereits genannten LARP-Kalender nach Veranstaltungen in deiner Nähe suchen. Kurze Eintages-Cons oder Tavernenspiele können erste Eindrücke vermitteln. Eine Wochenend-Veranstaltung bietet allerdings intensiveren Einblick und zieht tendenziell engagiertere Teilnehmer an.

    Tschüs
    Michael
    Geändert von Dutch (04.11.2014 um 13:28 Uhr)
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  5. #5
    Natzgar
    Natzgar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Ich habe die Sachen von dem großen Bruder einer Freundin bekommen.
    Und ja auf dem Wappenrock ist ein Wappen nämlich das einer grauen Flamme.
    Mein Vater war auch schon öfters auf Cons daher der Wappenrock.
    Einen Schild habe ich auch, einen Rundschild.

  6. #6
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Gut, wenn du die Sachen nicht selbst gekauft hast, ist es ja zumindest kein großer Verlust, wenn du sie nicht einsetzen kannst

    Hilft uns aber noch nicht weiter, dir eine Rolle vorzuschlagen. Wir kennen ja deine Vorlieben nicht

    Bis dahin möchte ich aber wie die anderen dringend davon abraten, dir einen Stab mit Klingen an beiden Enden zu kaufen.
    Larpwaffen sind so gebaut, dass man sie nicht auf die Klinge stellen sollte, weil sie dadurch sehr schnell kaputtgehen. Das heißt, du müsstest den Stab immer entweder in der Hand halten (geht einem tierisch auf den Keks nach fünf Minuten - ich habe eine lange Axt und das Tragen ist schon manchmal nervig; wieviel blöder ist es, wenn man das Teil noch nichtmal auf dem Boden abstützen kann?) oder komplett auf den Boden legen (= unpraktisch, weil man sich sehr tief bücken muss, um nach seiner Waffe zu greifen; außerdem muss man dann aufpassen, dass keiner drauftritt und sie nicht im Weg liegt. Und man muss ständig nach seiner Waffe suchen, weil man sie auf dem Boden ja nicht gut sieht).
    Ein Stab mit Klingen an den Enden (nennt sich Zweililie) ist eine sehr seltene Waffe im Larp. Und das aus gutem Grund - das Teil ist wirklich unpraktisch.
    Du tust dir keinen Gefallen, wenn du dir sowas kaufst.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Ich würde dir raten OT schon eine Gruppe zu suchen. Ein-Mann-Truppe mit eigenem Abzeichen wirkt immer irgendwie merkwürdig. Weiterer Vorteil ist das man dir direkt helfen kann was passende Charaktergestaltung angeht, Zeltplätze, Mitfahrgelegenheiten und ggf. ausleihen von Ausrüstung für den Anfang.

    Falls du kämpfen willst, bietet sich die Rolle einfacher Fußknechte, Söldner etc. an. Dafür hat fast jede Gruppe Verwendung. Finde einen einfachen Streitkolben eine sehr leicht zu handhabende Waffe, die auch gut zum Rundschild passt. Zum tragen brauchst du nur eine Lederschlaufe am Gürtel, stylischer ist natürlich ein eiserner Ring. Ggf. kannst du den Wappenrock noch benutzen, indem du ein zur Gruppe passendes Symbol über die Flamme applizierst. Einfache Rüstung wäre ein Gambeson (LARP-Flohmärkte ab 50€) und ein Helm (zB. Eisenhut).

    Den Schwerpunkt solltest du aber auf eine mehrschichtige Zivil-Klamotte legen, weil selbst kämpfende Charaktere die ständig brauchen. Viel häufiger als ihre Waffen.

    PS: Falls du aus dem Bereich Bremen/Oldenburg/Wilhelmshaven kommst, kenn ich da eine Söldner-Truppe und einen LARP-Stammtisch.
    Geändert von bradley (04.11.2014 um 19:45 Uhr)

  8. #8
    Natzgar
    Natzgar ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Danke,
    das Problem ist aber das ich in Berlin wohne und dort keine Larp-Flohmärkte finde.
    Der Rest hat sich schon geklärt, ich bin in eine Magier Truppe/Lager/Gilde gekommen.

  9. #9
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Larp-Flohmärkte finden extrem selten statt. Ich habe in den letzten 11 Jahren maximal von einem oder zweien* gehört, von daher ist es wenig verwunderlich, wenn du keinen findest

    Normalerweise verkaufen Larper ihre alten Sachen übers Internet, nicht auf dem Flohmarkt.

    [*abgesehen von "Flohmärkten" auf Großcons, aber wenn man schon auf dem Con ist, ist es ja zu spät, um die Grundausstattung zu kaufen - die Flohmärkte finden i.d.R. während des Spiels statt, nicht vorher -, da kann man nur noch nach Ergänzungen gucken]
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #10
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    31
    Beiträge
    798
    Auf Facebook findest du mindestens 2 Larp-Flohmarkt-Gruppen.
    Zusätzlich noch diverse Mittelalter-/Reenactment-Flohmarkt-Gruppen, da lässt sich ganz gut einkaufen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de