Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Scherbentoni
    Scherbentoni ist offline
    Grünschnabel Avatar von Scherbentoni

    Beiträge
    33

    Rechtefrage bzgl. Genrelarps

    Hallo,

    mich und ein paar Kumpels treibt seit längerem die Frage um,wie es eigentlich als Veranstalter (!) mit der Rechtefrage bzgl. bestehender Hintergründe (z.Bsp. Herr der Ringe) ausschaut. Darf man soetwas überhaupt veranstalten? Ich weiß zwar, dass es z.Bsp. Star Trek und Battlestar Galactica Larps gibt und diese auch normal beworben werden, auf der anderen Seite gibt es aber auch diese Warhammer 40k Geschichte, wo durchaus darauf geachtet wird,entsprechende (eingetragende) Begriffe von Veranstalterseite aus nicht zubenutzen. Aber Games Workshop scheint da auch echt heftige Richtlinien zuhaben, man denke nur an den coolen Fanfilm (Name ist ir gerade entfallen), der gecancelt werden musste...

    Aber wie schaut es denn nun aus, wenn ich z.Bsp. ganz konkret ein (nicht-kommezielles) StarWars Larp-Con veranstalten wollen würde?

  2. #2
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Ganz einfach:
    Privat: Erlaubt
    Kommerziel: Verboten


    als zweiteres gilt das Ganze sobald damit gewinne erzielt werden.

  3. #3
    Jaro Krieg
    Jaro Krieg ist offline
    Grünschnabel Avatar von Jaro Krieg

    Ort
    Landshut
    Beiträge
    32
    Hängt letzendlich ganz vom aktuellen Inhaber der Markenrechte ab und dessen Kulanz.
    Warner Brothers oder Games Workshop sind da andere Kaliber mit einem Rechtsstab der erstmal auf verdacht verklagt und dann aussortiert Bei "kleineren" Lizensen wie eben Fernsehserien die nicht mehr produziert werden ist der Marktwert der Marke nicht mehr so hoch bzw. man scheisst nicht auf die Fans.
    Bei LucasfilmLimited lief lange Zeit die Linie das man Events oder Clubs und Vereine etc. aufziehen und mit StarWars begriffen benennen und bewerben durfte solang man dem regelkatalog unterschrieben zustimmte und seine Einhaltung wahrte. In dem standard-katalog standen alle Vorgaben um auszuschließen das der gute Name der Lizens durch kommerzielle oder dubiose zwecke Schaden nimmt.
    Seit dem Disney der aktuelle inhaber der Lizens ist -> hat sich das ganze allerdings verschärft und mit dem Namen darf nicht mehr so frei umgegangen werden wie früher. Viele Veranstalungen die Jahrelang als "StarWars Treffen" liefen heißen jetzt "sci-Fi treffen" oder "filmhelden treffen" als Beispiel.

    Der Film hieß übrigens Damnatus. GW hat ihn über den 7 jährigen Entstehungsprozess noch geduldet und teils supportet -> aber wenige Monate vor offizielem Release die Reissleine gezogen und eine Veröffentlichung untersagt unter dem Vorwand der Befürchtung die Darstellung ihres geistigen Eigentums könnte entgegen ihrer Interessen laufen... oder so ähnlich. Schätze das akutelle Projekt "lord Inquisitor" wird auch nur solange geduldet solang es nicht fertig ist und den Viralen Marktwert von GW-lizensierten begriffen um 0,4% pusht -> und später seinen "release" nur über Torrent und Rapidshare haben wird.




  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ganz so einfach wie hier dargestellt ist die ganze Angelegenheit leider nicht.

    Kurz gesagt: Wenn du dich mit 20 Homies zum "ist das überhaupt noch Larp" Kleinstcon triffst wird die Sache niemanden interessieren und ihr fliegt "unter dem Radar der Rechteinhaber". So bald die Angelegenheit größer wird ist es hilfreich einen entsprechenden Rechtsbeistand aufzusuchen oder sich die Genehmigung (wenn möglich) einzuholen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de