Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: Larp-Logistik

  1. #1
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695

    Larp-Logistik

    Hier soll alles diskutiert werden was platzsparend, praktisch, ambientig und nach Möglichkeit noch komfortabel ist. Egal ob es teuere Einzelanfertigungen, günstiger Selbstbau oder Shopware ist. Zelte hatten wir bereits im anderen Thread.

    Das Nötigste:

    -> Schlafunterlage, Schlafsäcke mit geringem Packmaß, Alternativen

    -> Becher, Teller, Schüssel, Feuerstelle, Kühlung

    -> Unterstand gegen Regen/Sonne, Sitzgelegenheit und Tisch

    Die IT-Deko:

    -> Lager aufhübschen, Charakterzubehör (jenseits von Waffen und Kleidung)

  2. #2
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Ehm was genau willst Du bezwecken? Sollen hier Tipps rein für den kleinsten Schlafsach vom Packmass her oder wie?

    Logistik ist doch was ganz anderes...

    Logistik heisst wie kann ich Produkte am besten Lagern und wie bekomme ich sie am effizientesten von A nach B... da ist doch schon die Überschrift falsch.

    Vor allem aus welchen Blickwinkel her soll das betrachtet werden? Als Bahnfahrer hat man da ggf. einen anderen Blickwinkel als wie ein Kombifahrer der auch mal nen Anhänger anhängen kann...

  3. #3
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    stephen_harald, das was bezweckt werden soll steht doch schon hervorgehoben im ersten Satz: platzsparend, praktisch und ambientig.

    Das ein Bahnfahrer noch weniger mitnehmen kann ist doch klar, ändert aber nichts daran das der sich ganz ähnliche fragen stellen dürfte.

    Für meinen waldelbischen Heiler hab ich zB. eine Kiepe, in der sämtliches Heilergedöns ist und die gleichzeitig als Lagerstuhl dient.

    Interessant wär für mich noch eine Kiste als Sitzbank für 2, mit wahlweise einschiebbarer Rückenlehne, Wertfach, von innen auswechselbaren Dekoren in dekorativen Durchbrüchen der Seitenwände, ggf. einsetzbares Kühlabteil. Oder eine möglichst flach zerlegbare Feuerstelle die keine Brandflecken hinterlässt.

    Und im Moment tüftel ich daran einen halbwegs ambientigen Metallpavillion auf ein geringeres Packmaß zu bekommen, bei gleichzeitig schönerer Optik und schnellerem aufbau. Steckbeine ändern in solche zum zusammenschieben zB., Schraubverbindungen möglichst ersetzen, etc.

  4. #4
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zum Thema "platzsparend": Wichtig finde ich, auch zu bedenken, wo das Zeug auf dem Con hinsoll!
    Kisten mögen zum Transport im Auto praktisch sein, aber auf einem Haus-/Hüttencon sind sie oft nicht die beste Wahl, wenn sie zu groß sind, um unter ein Bett zu passen. Wenn dann mehrere Leute mehrere Kisten dabeihaben, steht das Zimmer voll mit sperrigen Kisten und man hat kaum noch Platz - nicht gerade ideal!
    Deshalb nehme ich für Hauscons möglichst "weiche" Behälter mit: Reisetasche, Ikeatasche, Tüten. Für Zugfahrten wäre so eine Trolli-Reisetasche mit Rollen sowieso die bessere Wahl als eine Kiste ...

    Bei Zeltcons oder Cons mit Hausunterbringung ohne Bett habe ich ein Feldbett dabei, um Gepäck drunter verstauen zu können. Wer Kisten bevorzugt, sollte auch hier mal schauen, ob die unters Feldbett passen.

    Wenn Kiste, optimalerweise eine, auf die man sich draufsetzen kann. Gerne auch ambientig genug, um bei nem Zeltcon draußen unter nem Sonnensegel zu stehen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Puh, schwierig aber interessant, ich habe gemerkt, dass sich meine Larpausrüstung tendenziell auch immer mehr in die Breite entwickelt hat. :-)

    Viele Tipps kann ich deswegen auch nicht anbieten, am ehesten noch, dass es meiner Ansicht nach Platz spart, Dinge mitzunehmen, die IT funktional genug sind, dass man nicht noch eine OT-Variante für das gleiche mitbringen braucht. Das gilt z.B. für Kochutensilien, Schlafzeug, Werkzeug, und vor allem auch Behälter wie Kisten, Säcke und Taschen.

  6. #6
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.582
    Binzenweisheit: Sich auf seine Möglichkeiten beschränken.

    Als Stadtmensch hab ich kein Auto und halte auch nix davon, wenn sich "sonst Nichtfahrer" 2 mal im Jahr ein Auto mieten und dann lange Strecken fahren.

    Ein Vorteil für mich ist, dass ich wieder mit Outdoorkram angefangen habe und allgemein mit Wenig auskomme. So brauche ich zB für einen Wochenendcon kein Kochzeug, da ernähre ich mich gern und gut kalt.
    Einen leichten Gambeson und ein Kettenhemd + Helm kann man in einem Wanderrucksack transportieren, eine vollen Harnisch nicht...
    Auf Cons sehe ich oft Mitspieler kistenweise Zeug anschleppen, dass nie zum Einsatz kommt; da zählt halt die Kunst des Weglassens um dem Larpmessitum vorzubeugen

    Sollte ich mal einen Kombi mit Anhänger besitzen, weil ich aufs Land ziehe, dann nehm ich auch gern ein Großes Bespielbares Zelt mit einem ausgestopften Krokodil unterm Zeltdach mit, aber ein MUß ist das nicht für mich und mein Spielerlebnis.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  7. #7
    Tiron
    Tiron ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tiron

    Ort
    H.O.A. City
    Beiträge
    322
    Logistik ist ein weit gefasstes Thema, je nach den gegeben Anforderungen... Bei mir werden je zur Hälfte Plastikkisten (nicht die Ikea Dinger die keinen harten bedingungen standhalten) und Ambientetaugliche Kisten (Eigenbau) verwendet. Letzter haben den Vorteil das man die nicht verstecken braucht.
    Sämtliches Equipment ist auf die Packmaße abgestimmt, damit die auch in den Anhänger passen (die großen Rollpavese ist so gebaut das die genau als Vorderwand in den Anhänger passt) und Ladungssicherung möglich ist. Gewicht ist ein großes Problem (weswegen Leichtbau wichtig ist) das der Anhänger nur 990 Kg, der Alibi Kombi nur 400 kg oder T3 Bus (nur im Notfall weil kein Con Auto) 900 kg laden kann.... Und alles an Equip kommt auch zum Einsatz.
    Aufbau ist auch eine ganz andere Hausnr. als 2 Saharas ein Sonnensegel und ein paar Steckstühle in die Wiese zu stellen...

  8. #8
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Auf dem vorletzten NSC-Einsatz verstopfte meine Platte viel Platz im Fundusraum. Ich suche da noch eine gute Anleitung für einen Rüstungsständer an den man auch Beinzeug hängen kann, zerlegbar, chic genug auch für die Wohnung, leicht -möglichst aus Holz. Vielleicht noch mit einer Halterung für Langwaffen direkt dahinter.

    Inzwischen kommt für mich nämlich auch der Aspekt Wohnung-Keller dazu. Einerseits find ich es schade wenn einige schöne Stücke im Keller liegen müssen, weggeben mag ich die aber auch nicht, andererseits möchte ich auch viel individuelles zeug für unterschiedliche Darstellungen.

  9. #9
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Das hier gefunden: http://larpgruppefinthendrais.jimdo....sst%C3%A4nder/

    Wenn man jetzt nicht stumpf verschraubt, sondern vielleicht mit Muttern arbeitet, kanns man sogar zerlegen.

  10. #10
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    31
    Beiträge
    798
    Fast den baugleichen gibt es im Larpwiki zu finden, hab ihn bei mir im Büro stehen. Zwar mit Gambi und Lederlamelle und nicht mit Platte, aber ne Platte hält der sicher auch aus.

    Nicht teuer und nichts besonderes, aber zweckdienlich.

    So sieht's bei mir aktuell aus...

    Großes Zeug ist im Keller, hier sind aber Rüstung+2 Charaktere+NSCZeug+sonstiger Kram verstaut.
    Regale sind von Ikea.

    Die Kisten sind vom Hagebaumarkt/Obi und halten sich erstaunlich gut. Sind auf Con gut zu transportieren. Ich hab' es aufgehört, schön IT-Truhen zu kaufen in denen die Charaktersachen dann drin sind, einfach nur weil sie eh nie jemand sehen wird, da mein Zelt i.d.R. immer OT ist. Das erleichtert das Logistikproblem meiner Meinung nach schon einmal...

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Xram (06.06.2015 um 10:32 Uhr)

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de