Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Redemtionist
    Redemtionist ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16

    Frage Warhammer stört?

    Ich bin gerade dabei einen kleinen Character zu etwickeln. Es geht dabei um einen radikalen Sigmargläubigen Akolythen. (keinen Sigmarpriester in Glanzrüstung)
    Nun hab ich mir hier einige Beiträge durchgelesen und mir ist aufgefallen, dass einigen Spielern, die vermischung von WWarhammer Fantasy und anderen Fantasywelten bitter aufstößt.
    Als Anfänger möchte ich auch nicht meine gesamte Umgebung auf einer Con gegen mich aufbringen, deshalb die Frage: Stört euch eine, an die Warhammer fantasy Welt, angelehnte Figur, auch wenn sie nicht sofort jeden Nichtmenschlichen Char als "Ketzer" betitelt? Ich möchte nämlich niemanden in seinem Spiel stören.
    Mfg Redemptionist

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Ich persönlich mag keine Charaktere, die geschlossenen Welten entstammen. Passt für mich nicht. Ich bevorzuge spezielle Larp-Settings.

    Allerdings wird es die meisten Spieler nicht stören. Außerhalb von Cons mit festgelegtem Setting dürftest du wenig Probleme haben. Auf Großcons bist du hintergrundmäßig sowieso nicht eingeschränkt und auf allen anderen Cons wird dir schon bei der Anmeldung die Orga sagen, ob es okay ist oder nicht.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    299
    An sich stören diese Warhammer Schubladen Typen nicht.
    Diese reihen sich einfach in die fanatischen Paladin Reihen mit ein, machen Schaulaufen (Germany's next Top Warhammer), saufen und raufen,
    zumindest meist meiner langjährigen Larp Erfahrung nach (Niedersachsen / SH).
    Die Unterscheidung zum handelsüblichen Paldadin Ritter Fanatiker ist da nicht groß,
    nur nervig, wenn es sich um Power Gamer handelt (unkaputtbare Selbstbeweihräucherer).

    Lass dich nicht schocken.
    Jeden als "Ketzer" zu betiteln ist ein Spielangebot von Aktion und Reaktion, etwas positives.
    Leider gibt es halt genug negative Vorbilder bei Spielern mit Warhammer Hintergrund.
    Liegt wie Nount schon anregt am geschlossenem Hintergrund, Warhammer passt nicht auf jede Con.
    Wobei es auch Spiel sein kann, wenn ein Warhammer Hintergrund auf fremde Kulturen trifft
    und mit dem Kultur Konflikt ordentlich Spiel betreibt.
    Spielpotential ist vorhanden.

    Mach dein Ding.
    Denk aber auch an deine Mitspieler, was ich aber schon daran erkenne,
    dass du vor der Charaktergestaltung öffentlich um Meinungen bittest.

    Also, viel Spass beim gestalten ;-)
    Hoffe der Kommentar ist konstruktiv für dich.
    Motto: Ich larpe um zu basteln.
    Fragt nach Serk. Besucht mich auf den Cons, wenn ihr meinen Blog kennt.
    http://traumschmiede.wordpress.com/

  4. #4
    Redemtionist
    Redemtionist ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    Danke für beide Antworten! Ich werde versuchen den Charakter nicht so in den Mainstream zu bauen. Z.B werde ich überhaupt keine Rüstung tragen.
    MfG

  5. #5
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ich versteh den Reiz nicht, einen Charakter aus seinem Hintergrund zu entreissen und in ein unpassendes Szenario zu setzen. Die Warhammer Welt ist ein perfekter Hintergrund, und es gibt auch einige Cons die diesen Hintergrund bespielen. Beraubt man sich nicht selbst seinem Spielspaß wenn man sich davon trennt?

    Jeder soll das Spielen was ihn glücklich macht, ich möchte mit diesem Thread nur zum denken anstoßen. Verbieten kann dir eh keiner was du spielen willst, die Orga kann halt nur sagen "Sorry, nicht auf unserem Con", wenn du mit all dem leben kannst hindert dich jedoch nix daran. Ich spiele Warhammer Charaktere an wie jeden anderen 08/15 LARP Charakter, von daher... lass dich nicht aufhalten.

  6. #6
    Redemtionist
    Redemtionist ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    im prinzip geht es mir nur um die Optik und den gott "Sigmar". Der rest kann ja auch wie jeder 0815 Priester ausgespielt werden.

  7. #7
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ist halt die Frage, wie glaubwürdig ein "radikaler Sigmargläubiger" außerhalb des Imperiums ist. Grundsätzlich fände ich so einen schönen Hassprediger auf seiner Bananenkiste erstmal cool, würde aber auch Sigmar durch irgendwas anderes ersetzen, meinetwegen durch "das Licht", "die Ordnung" oder sowas.
    ABER: In der Conrealität wird dir das Konzept vermutlich keine Probleme machen. So unbekannt sind Warhammercharaktere ja nicht, das klappt schon, auf Großcons sowieso.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  8. #8
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Es gibt auf diversen Cons Charaktere aus verschiedenen geschlossenen Welten, von DSA über Game of Thrones bis hin zum Herr der Ringe.
    Ein kurzer IT-Text zum Thema findet sich hier.

    Mich persönlich stören Charaktere aus anderen Kampagnenhintergründen nicht - so lange ihnen IT bewusst ist, dass sich sich zum Zeitpunkt des Zusammentreffens gerade nicht in ihrer Welt befinden - sondern aus irgendeinem Grund in der Welt des stattfindenden Cons ...

  9. #9
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.579
    Es kommt darauf an, wie man den eigenen Ursprungshintergrund verwendet im Spiel:

    Setzt man ihn als Paradigma ein, dass den Larphintergrundkonstruktivismus, der nunmal immer besteht, ersetzen soll, dann nervt das sehr, egal ob WH, DSA oder sonstwas.

    Wenn du aber deinen WH-Hintergrund schlicht als ein weiteres Larpland definierst und auch IT andere Hintergründe akzeptierst, dann klappt das im Allgemeinen ganz gut.
    Nur bitte keine Weltwanderungs/Dimensionstoremist, es gibt nix Peinlicheres, als DIE zentrale Selbstverständlichkeit des offenen Fantasylarps als eigene Besonderheit zu reklamieren; daher lieber "40 Tagesreisen per Schiff".
    Geändert von oliverp (04.08.2015 um 13:51 Uhr)
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  10. #10
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Ach Dimensionstouristen sind so häufig, dass man annehmen mag, das Planar wäre eher ein Schweizer Käse als eine Grenze zwischen den Welten

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de