Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Nimgaled
    Nimgaled ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    20
    Beiträge
    2

    Währung auf dem Drachenfest

    Hallo liebe Larper,

    Ich möchte mit ein paar Freunden sehr gerne auf das Drachenfest gehen und frage mich jetzt wie das mit der Währung ungefähr einzuschätzen ist damit wir uns genug münzsets kaufen können. Ich habe schon mitbekommen, dass es wohl Gold, Kupfer und Silber gibt aber ist jetzt ein Silber so viel wert wie 100 Kupfer? Und was bekommt man so ungefähr für wie viel?

    Schon mal im voraus danke für eine Antwort

    Gezeichnet Amelie

  2. #2
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Das ist eine sehr komplexe Frage. Ich kann die nur sagen, dass ein Silber theoretisch (!!!) 10 Kupfer wert ist und Gildenkurse damit bezahlt werden.
    Für mehr Infos stelle die Frage am besten im Drachenfest-Forum. Da sind deutlich mehr Spieler, die dir dezidiert antworten können.

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Frag das am besten im DF-Forum.

    Als Drachenfestgänger kann ich dir sagen: Nimm nicht zu viele Münzen mit. Viele kannst du dir erspielen, andere Spieler ausrauben (gnihihihi.....weiß gar nicht ob das noch erlaubt ist) aber viele sind auch gar nicht nötig. Denn SO VIEL kriegst du für dein Kupfer gar nicht (Essen, trinken, Geschäfte usw werden in € bezahlt, fürs Kupfer kriegst du vielleicht mal eine Massage , einen Leibwächter oder kannst deine Freunde freikaufen wenn sie gefangen wurden). Ein Silber ist aber zumindest nach meiner Erfahrung bei weiten nicht so viel wert wie 100 Kupfer, einfach da es nicht so begehrt ist. Meine Charaktere sind da möglicherweise Extremfälle, aber ich nehme generell sogar lieber Kupfer als Silber . Sind auch meist die schöneren Münzen.

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Währung im Larp ist ein kompliziertes Thema, weil da häufig sowohl IT- als auch OT-Aspekte eine Rolle spielen. Ich versuche mal grob einen Überblick über die gängigsten Gepflogenheiten zu geben:

    Häufigstes Zahlungsmittel im Larp sind Münzen, die extra für Larpzwecke geprägt wurden und einen Preis von ca. 30 Cent pro Stück haben, wenn man sie in einem Online-Shop oder ähnlichem kauft. Diese Münzen gibt es in Gold-, Silber und Kupferfarbe. Der Anschaffungspreis ist normalerweise für alle Münzen gleich, aber bei manchen Anbietern kann man nur in gemischten Bündeln kaufen, damit sichergestellt ist, dass genug "Kleingeld" im Spiel ist. Dazu gibt es diverse andere Münztypen, das reicht über selbstgegossene Zinnmünzen über Automatenmünzen bis hin zu ausländischen Geldstücken, all diesen Typen ist gemeinsam, dass sie um so weniger gerne als "vollwertige" Münzen akzeptiert werden, je kleiner und unschöner sie sind.

    Im Spiel hingegen sind die Münzwerte meist gestaffelt, der übliche (theoretische) Austauschkurs ist 1 Gold = 10 Silber = 100 Kupfer, manchmal auch weniger (1:5:25 z.B.). Da dies aber auch vom freiwilligen Mitspiel des Gegenübers abhängt, wirst du in den wenigsten Fällen jemanden finden, der dir in der Kneipe auf ein Goldstück tatsächlich 99 Kupferstücke herausgibt (und dir damit Münzen im OT-Wert von knapp 30 Euro schenkt).
    Ein Kupferstück ist gängige Währung für alles "kleine": Ein Keks, ein Bier, ein Apfel, wobei man Sachen entweder rein mit Spielgeld bezahlen kann (wenn der Verkäufer das freiwillig als Spielinhalt macht) oder manchmal auch zusätzlich oder stattdessen mit OT-Geld (Getränke z.B. kosten normalerweise Realgeld).
    Alles was darüber hinausgeht wird meist relativ frei bestimmt, für Heiltränke, Handwerkerarbeiten oder ähnliches muss man meist mit einem oder mehreren Silberstücken bezahlen, und die meisten Leute nehmen natürlich lieber viele und hübsche Münzen als wenige und hässliche. Goldstücke werden nur selten im Spiel verwendet und wenn dann für abstrakte Dinge wie Lösegelder, Soldkassen und ähnliches.
    Real wertvolle Dinge wie Waffen oder Rüstungen kann man normalerweise nicht für Spielgeld kaufen.

  5. #5
    Nimgaled
    Nimgaled ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    20
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die lieben und vor allem schnellen Antworten!

    Das hat mir und meinen Freunden schon einmal sehr viel gebracht. Dass im Larp auch mit OT-Geld bezahlt wird war schon mal eine sehr wichtige Information Wie alles andere natürlich auch
    Nochmal Danke und einen schönen Abend noch

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Naja gerade auf größeren Veranstaltungen wird ja vieles von "Profis" verkauft die das beruflich machen. Der Rücktausch "Kupfer gegen OT-Geld" wäre zu aufwendig.

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich würde als Tipp für den Einstieg empfehlen, eine kleinere Menge IT-Münzgeld zu kaufen, also vielleicht so 5 Silber und 10 Kupfer, und davon einen Teil mitzuführen und einen anderen im Zelt in einem OT-Behältnis zu lassen. Man kann auch komplett ohne Geld einsteigen, aber mit ein paar Münzen in der Tasche hat man bessere Möglichkeiten, mal schnell und problemlos einen Heiler, Keksverkäufer oder Rüstungsschmied zu bezahlen.

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich glaube, mehr als 10 Kupfer habe ich noch nie auf einem Con ausgegeben ... das reicht völlig.
    (okay, wenn man beim Glücksspiel alles verzockt, dann vielleicht nicht )
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de