Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    31
    Beiträge
    10

    Erfahrungen mit Zelt "Gundram"

    Hallo,

    ich hab eine Frage bezüglich eines Zeltes. Mein altes Zelt wird mir einfach etwas zu klein und ist mir auch etwas zu unpraktisch geworden (http://www.battlemerchant.com/Sonder...ant::3533.html).

    Hier hätte ich mir aktuell das Zelt Gundram angelacht (http://www.battlemerchant.com/Sonder...ram::3531.html).
    Hat hier jemand damit Erfahrungen?
    Zwar ist der Grundriss um 0,5 m kleiner, jedoch sollte sich meiner Meinung nach doch etwas mehr Platz durch die höhere Seitenwand ergeben.
    Die um 1m größere Variante davon empfinde ich für mich allein jedoch schon fast zu groß.

    Hat jemand weitere Alternativen? Es sollte möglichst einfach bzw. auch alleine aufzubauen sein
    Den großen Geldbeutel habe ich jedoch leider nicht und ein Sahara möchte ich nicht unbedingt (obwohl das Geldtechnisch gut passen dürfte )

    Danke schonmal im voraus
    Grüße
    Daniel

  2. #2
    Horst Grindewald
    Horst Grindewald ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    4
    Vlt. ein A-Zelt/Wedgetent? Kosten nicht allzuviel, bieten ziemlich viel Platz, sind sehr einfach und schnell aufzubauen und müssen nur sehr wenig abgespannt werden. Bsp: http://shop.strato.de/epages/6134199...20gro%C3%9F%22

    Da müsstest du noch Stangen und Heringe besorgen und mit einem Imprägnierspray drübergehen. Wenn du das alles nicht machen willst: https://www.dein-larp-shop.de/keilze...-3-x-2-50.html - da sind zwar hässliche Metallstangen dabei, aber sehr sehr gute Heringe.
    Geändert von Horst Grindewald (04.12.2015 um 12:48 Uhr)

  3. #3
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Höhere Seitenwände bedeuten im Innenraum eine größere Nutzfläche, bei gleicher Abspannfläche des Zeltes. Kann also sein das 0,5m kleineres Zelt mit höherer Seitenwand innen mehr Platz bietet (und komfortabler auf jeden Fall), bei kleinerer Standfläche (freut die Orga). Von daher empfehlenswert.

    Nachteile: etwas höheres Packmaß und höherer Preis als vergleichbares Einmastzelt.

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Und, gerade da es so schön "bequem" ist deutlich mehr moderner Campingplatzeindruck als beim derzeitigen Zelt . Als jemand der sowohl ab und an Campen geht als auch schon das ein oder andere Larp hinter sich hat, zumindest subjektiv.

  5. #5
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.283
    @Gerwin: Dass es kein historischer Schnitt ist, ist klar. Das war allerdings (wenn ich das richtig verstanden habe) auch nicht der Anspruch des TE. Optisch stufe ich das Zelt in Sachen Ambientetauglichkeit sehr ähnlich ein, wie die klassischen Sahara- oder Alex-Zelte - also gleichsam nicht perfekt aber auch nicht störend.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  6. #6
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    41
    Beiträge
    1.695
    Naja: aus meiner Camping und Larperfahrung sind bereits 3m Einmastzelte aus Baumwolle komfortabler als 4-Personen Iglu-Zelte aus Plastik, bei höherem Ambientefaktor. Höheren Komfort kann man eben nicht mit weniger Ambiente gleichsetzen.

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Wenn du mal nach oben schaust besitzt der TE allerdings kein Igluzelt (scheinbar der Feind aller Larper, die gibts übrigens auch in einfarbig..dann kann man drüber streiten) sondern ein Einmastzelt ohne den (prinzipell zunächst einmal IT für eine ärmere Person unnötigen) Luxus der "Fortentwicklung". Neben den Umstand dass mir die Form doch deutlich "historischer" vorkommt als das superbequeme Larpstandardsahara ist dieses konkrete Zelt auch deutlich ambientiger, eben weil es für gewöhnlich nicht im OT Einsatz ist. Dass es auch (sehr) ambientige Zelte mit hohen Komfort gibt bezweifle ich übrigens nicht. Die spielen nur in einer anderen Preis/ und im Regelfall auch in einer anderen Gewichtskategorie als Sahara, Alex oder das oben gezeigte Campingzelt. Ob man dennoch auf Sahara und Co setzt (und damit Ambiente gegen Komfort tauscht) ist jeden selbst überlassen. Das höhere Zelt hat ja auch durchaus je nach Con seine Vorteile. Beispielsweise geht einfach mehr Kram rein den man dann auch IT einsetzen kann.

  8. #8
    Quirlond
    Quirlond ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    am Chiemsee
    Alter
    31
    Beiträge
    10
    Hallo,
    erstmal danke für die Rückmeldungen.
    Mir gings hauptsächlich darum, dass ich bei meinem bisherigen Einmastzelt leider durch den "Schnitt" im Zelt recht wenig Platz habe, da die Schräge bis auf den Boden reicht. Ein 4m Einmastzelt der selben Art find ich aber dann auch fast schon übertrieben groß. Fast, denn da bin ich mir doch einfach ein bisschen unsicher.
    Ich persönlich finde einfach ein Sahara-zelt einfach optisch ein bisschen unpassender als das oben genannte

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Und an diesen Punkt würde ich einsteigen und fragen "brauch ich diesen Platz wirklich"? Ist der Platz primär dafür da Dinge unterzubringen die du eigentlich fast nie brauchst (Feldbett) oder Dinge die du "evtl. irgendwann mal auf Con brauchen könntest..wer weiß das schon" (Käfig ) bleib einfach bei der kleineren Variante die sich deutlich besser einfügt. Gehörst du zu den Personen denen auch beim Larpen übermäßiger Komfort wie "durchgehende Stehhöhe"* usw. wichtig ist, dann greif ruhig bei Gundram zu. Niemand wird dir da den Kopf abschneiden und Personen die (zu Gunsten eines IT-Realismus/OT geringeren Gepäcks/um einfach kein Campingzelt neben ein Campingzelt zu stellen) auf Komfort verzichten sind, völlig ohne Wertung, eher eine Seltenheit.

    Schlecht ist das von dir gewählte Zelt nicht (optisch aber auch nicht besser als ein Sahara). Große, vollambientige Zelte mit viel Platz beginnen eben in anderen Preisklassen .

    *Anmerkung am Rande: Ich bin da nicht ganz neutral da ich nie verstanden habe warum Personen die augenscheinlich 2 Köpfe kleiner sind als ich sich über "mangelnde Stehhöhe" oder "fehlende Bettstätten" beschweren. Oft ist es aber meiner Erfahrung nach tatsächlich so dass man viele Dinge mitnimmt die eigentlich nie zum Einsatz kommen . Bei "bespielten Zelten" sieht das anders aus. Aber da halte ich auch dein gewähltes für (eher) ungeeignet.
    Geändert von Gerwin (08.12.2015 um 23:58 Uhr)

  10. #10
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    591
    Ich kenne diese Art Zelte mit hoher Seitenwand unter dem Namen "Alex", da finde ich gerade nur die mit ner Seitenwand von 60 cm. Ein Sahara der entsprechenden Grösse (aber deutlich billiger), mit halber Seitenwandhöhe, findet man hier:
    http://www.obelink.de/zelte/gruppenz...gory_id%3D2693

    Ob Alex oder Sahara, das sind absolute Standardzelte. Die sieht man in Massen auf Larps und fallen deswegen wenig auf. Meine Frau und ich benutzen ein Sahara 400 (mit 60 cm Seitenwand), an den Rand passen Feldbett bzw. Luftmatratze und wir können problemlos noch nen dritten Larper plus Ausrüstung mit reinnehmen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de