Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. #11
    Naramag
    Naramag ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    166
    Zitat Zitat von Xram Beitrag anzeigen
    Übrigens einer der Gründe, wieso es immer weniger Cons gibt. Das Leute durch gut gemachte Cons angefixt werden, selbst mal Cons zu machen, vergessen die meisten dabei.

    Sorry - BTT.
    Naja, wenn du jemanden kennst, der Interesse hat, eine Sci-Fi-lastige Endzeit-Con zu veranstalten, verweis ihn gerne an mich. Ideen kann ich am Fließband ausspucken. Ich bin nur schon jahrelang Pen&Paper-Spielleiter und war lange Zeit Spielleiter für Vampire-Live. Ich hab nur ganz ehrlich weder die Zeit noch die Lust, mich darum zu kümmern, sowas wieder zu organisieren.

  2. #12
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Ich fürchte, die Zahl der Larper, die gern Cons veranstalten möchten, um damit statt eigener Ideen die Ideen anderer Larper umzusetzen, die selbst keine Lust aufs Veranstalten haben, ist nicht besonders groß ...

    Zum Nerf-Thema:
    Ich mag keine Pistolen im Fantasy-Larp nicht, die sind mir zu modern - ich mag schon Renaissance-Charaktere nicht. Schwere Büchsen find ich noch in Ordnung ... würde generell aber auch "raucht und knallt" vor "verschießt nen Pöppel und klickt" sehen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #13
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    Das ist so das typische: Ich will eine Warhammer Kampagne - aber Cons will ich natürlich keine machen, sonder nur als Spieler hin.

    Schusswaffen im Fäntel Larp sind immer ein heißes Thema. Kann klappen, aber nur wenn die Frustrationsgrenze bei Schütze und Opfer entsprechend hoch ist.
    Nerfs sehe ich im Fäntel Larp eigentlich gar nicht. Einfach durch die hohe Kadenz deutlich overpowered. Und bitte nicht mit geringer Reichweite Argumentieren. Die Standard Elite Nerf schießt schon 15 - 20 mtr relativ genau. Durch einfaches Modding auch entsprechend Mehr.

    Es gab im übrigen ich meine auf einem Drachenfest mal so ein Zwergenkonstrukt Cybot mit einer Vulkan. Kam bei den Mitspieler nicht so wirklich super an.

    Piraten sind auch so eine Sache... Mit Pistolen eigentlich für das übliche Fäntelsetting für mich total ungeeignet da weitaus zu modern (man Möge bedenken dass der Schritt vom Jack Sparrow Piraten hin zum Cowboy nur wenige Jahre sind).

    Ich würde es einfach lassen, oder eine eigene Veranstaltung mit dem Thema aufziehen und die Resonanz prüfen. Auch im Zombielarp gibt es ja gerade wegen Nerfs auch schon 2 Bewegungen. Zum einen das wilde Fratzengeballer wo Zombies einfach nur Kanonenfutter darstellen und dann die Settings wo Schusswaffen gefühlt schon eher seltener sind (was sie eigentlich auch sein sollten, denn bei einer Apokalypse hat man ja nicht automatisch sofort ne Automatik in der Hand nur weil eben Zombies rumrennen. Zumindest in D findet man die ja auch nicht mal eben im Automaten.


    Meine bisherigen Erfahrungen mit Schusswaffen im LARP sind eher so lala. Es handelte sich vornehmlich um simulierte Musketen oder ähnliches, die mehr oder weniger leise einen Knall abgaben und ein wenig Rauch. Projektile gab es nicht, der Getroffene sollte sich meistens selber entscheiden ob getroffen oder nicht. Der Einsatz in der Dämmerung oder bei Nacht war daher kaum möglich, da man eben nie sah auf wen gezielt wurde. Bei Tageslicht mag das natürlich anders aussehen.

    Die Opfer spielten mal mehr oder weniger gut mit. Es gab auch die Fraktionen die "einen nicht bemerkten Fehlschuss" ausspielten, was wiederum die Schützen dann doof fanden. Bei anderen Situationen fielen dann halt bei einem Schuss mal 3-5 Leute um usw. ...

    In meinen Augen in bestimmten Settings wo man gerne mit Feuerwaffen spielt, die Schützen keine Erwartungen an die Opfer stellen und wo es nur drum geht, dass die Schützenspieler einen Schützen darstellen können sicher prima. In gemischten Settings oder mit einfach absprachen (jeder kann selber entscheiden) ist die Frustration auf beiden Seiten schnell aufgebaut.

    Stephan
    findet knallende und rauchende Donnerbüchsen prima, wenn sie denn auch einen Trefferanzeiger verschiessen würden (dann wäre nämlich für beide Seiten alles klar ersichtlich)

  4. #14
    Naramag
    Naramag ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    166
    Ähm. Da hab ich nochmal Klarstellungsbedarf. Ich habe nicht gemeint, ich will ne bestimmte Art Con unbedingt als Spieler spielen. Was ich meinte ist: "Ich hab Ideen und wenn jemand Bedarf hat, gebe ich die gerne weiter und man kann sie nach Belieben ausschlachten oder in der Pfeife rauchen". Das sollte kein "Mach mir mal ne Con nach meinen Vorstellungen" sein. Sowas würde ich nur sagen, wenn ich die Spielleitung dafür bezahlen könnte.

    Ne Vulcan im Fantasy Larp ist doof. Auch wenn es ein Zwergenkonstrukt ist.
    Trefferanzeiger braucht es für mich nicht. Wie gesagt, bei einem magischen Windstoß oder Furchtzauber habe ich den auch nicht.
    Ich spiele den Treffer aus, wenn ich sehe, dass auf mich gezielt wird und es knallt und raucht. Und wenn dann noch paar andere Spieler zu Boden gehen, dann ist das Projektil wohl gesplittert und hat mehrere Leute getroffen.

  5. #15
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Nerfs sehe ich im Fäntel Larp eigentlich gar nicht. Einfach durch die hohe Kadenz deutlich overpowered.
    Wie gesagt, es gibt ja inzwischen gut funktionierende Umbauten wie die Musketen auf Basis von Einzelschuss-Blastern wie dem "Jolt", die sind in Sachen Kadenz unproblematisch. Ich finde die eigentlich recht gut, die sind noch ein bisschen eleganter als die alten Bandguns, und auch die fand ich in der Praxis schon durchaus spaßig zu benutzen.

    Wir haben ja auf unserer Veranstaltung mal genau das ausprobiert: Ein Fantasy-Setting mit Schwertern und Äxten, aber eben auch mit Musketen und sonstigen Schusswaffen. Das war allerdings DKWDDK ohne Projektile, und die Schlachten waren auch mit Absicht deutlich cineastisch und ohne direkten Wettkampfaspekt gehalten.
    Ich fand, das hat in der Mischung ziemlich gut funktioniert, ich fand, dass der Nahkampf mit Schwertern und Pistolen, das Verschanzen und Überranntwerden (insbesondere die "Monster"-Gegner hatten in vielen Fällen keine Schusswaffen) schon sehr schöne Spielsituationen gegeben hat. Und ich fand, wie oben schon angedeutet, dass auf diesem Con auch der Blick auf die Kampfmechanik sich verändert hat: Ganz häufig gingen Spieler und Gegner bei einem einzelnen Treffer inbesondere von Feuerwaffen zu Boden oder zumindest kurzfristig außer Gefecht, und das langsame "Herunterarbeiten" von Trefferpunkten war weniger ausgeprägt.

    Bei letzterem kann ich natürlich letztendlich nicht sagen, ob das am DKWDDK-Opferregel-Spiel lag, an den Spielern, an den oft asymmetrisch ausgelegten Schlachten, oder an den Feuerwaffen, aber zumindest passte alles gut zusammen.

  6. #16
    Levold
    Levold ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Levold

    Ort
    Ruhrgebiet/ Sauerland
    Alter
    42
    Beiträge
    184
    Ich finde Schusswaffen im "klassischen" Fäntel-LARP total unpassend und mag sie nicht.
    Mir geht es darum in keinster Weise um Balancing, dem Ausspiel-Problem von Treffern o.ä., sondern ausschließlich um die Stimmung (um das böse Wort "Ambiente" zu vermeiden).
    Als Spieler, der ich abgesehen von wenigen NSC-Einsätzen ausschließlich bin, würde ich es wissen wollen, wenn Schusswaffen zugelassen sind bzw. würde sogar an einer Con nicht teilnehmen, wenn zuviele vorhanden sind.
    In Settings, bei denen es stimmig ist (Wild West, Steampunk, etc.) gehören sie natürlich hin.
    wenn ich Orga wäre (was ich nicht bin), würde ich daher auch bei Charakteren wie Piraten Schusswaffen ausschließen (auch wenn die zeitliche Nähe das natürlich zulassen würde).
    Aber das ist eine rein subjektive Meinung aus Spielersicht ohne Auf- oder Abwertung irgendeines Spielstils.

  7. #17
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    @Naramag: Ohne Dir nahetreten zu wollen. Deine Ideen sind alles andere als sonderlich neu

    Und wenn Du etwas besonderes erleben willst, veranstalte erst mal selber einen Con mit der Idee. Wenn sie gut ankommt wird sie schon kopiert.


    Stephan

  8. #18
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Ganz häufig gingen Spieler und Gegner bei einem einzelnen Treffer inbesondere von Feuerwaffen zu Boden oder zumindest kurzfristig außer Gefecht,
    Man kann hier wunderbar noch regulierend arbeiten, wenn man den Spielern vorher deutlich macht, dass die Feuerwaffen nicht zwangsläufig binär in der Wirkung zu betrachten sind (ganz umfallen oder daneben) sondern auch Streiftreffer die den Spieler kurz aufhalten zB durch Schreck, Wundencheck mit Fluchen etc. eine Option sind um sowohl dem eigenen Wunsch nach Nahkampfspiel nachzukommen, wie auch, sofern gewünscht, dem Feuerwaffenschützen ein Spielerlergebnis zu bieten.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  9. #19
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von stephan_harald Beitrag anzeigen
    Meine bisherigen Erfahrungen mit Schusswaffen im LARP sind eher so lala. Es handelte sich vornehmlich um simulierte Musketen oder ähnliches, die mehr oder weniger leise einen Knall abgaben und ein wenig Rauch. Projektile gab es nicht, der Getroffene sollte sich meistens selber entscheiden ob getroffen oder nicht. Der Einsatz in der Dämmerung oder bei Nacht war daher kaum möglich, da man eben nie sah auf wen gezielt wurde. Bei Tageslicht mag das natürlich anders aussehen.
    Würde denn da ein verschossenes Projektil viel ändern? Wenn es so dunkel ist, dass ich den Schützen nicht sehe, werde ich auch in den meisten Fällen das Projektil nicht sehen. Und fühlen wird man einen Nerfdart durch einen Gambeson auch nicht, schon gar nicht mitten im Schlachtgetümmel. Wenn es laut knallt, weiß man wenigstens, dass geschossen wurde und kann zumindest zusammen zucken.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  10. #20
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    Würde denn da ein verschossenes Projektil viel ändern? Wenn es so dunkel ist, dass ich den Schützen nicht sehe, werde ich auch in den meisten Fällen das Projektil nicht sehen. Und fühlen wird man einen Nerfdart durch einen Gambeson auch nicht, schon gar nicht mitten im Schlachtgetümmel. Wenn es laut knallt, weiß man wenigstens, dass geschossen wurde und kann zumindest zusammen zucken.

    Keine Ahnung. Zumindest gab es teilweise Diskussionen zwischen Opfer und Schützen wer denn wie getroffen wurde (meistens wenn keiner sich als Opfer für eine Reaktion verantwortlich fühlte) Ein Trefferanzeige hilft da schon mal für etwas mehr Klarheit. Auch denke ich dass man einen Nerfdart schon bemerkt, vielleicht nicht den Treffer an sich, aber zumindest erahnt man das einen etwas getroffen hat. Was das LAUT Knallen angeht, auch da sollte man sich von einer Illusion trennen. Die meisten Musketen dich ich kenne wurden von Zugkrachen oder ähnliches betrieben. Da war nix mit laut... das war teilweise leider als die Munition von Spielzeugpistolen und selbst die sind im Schlachtengetümmel schon nicht immer zu hören.

    Ich fände ja auch eine Schützenreihe mit möööchtig RUMMMS und Qualm toll. Gibt es aber nicht. Ping, Peng und mit viel Glück ein bisschen Rauch, that is all folks.. zumindest was ich bisher erleben durfte.

    Alles im allem meistens eine bescheidenere Darstellung als viele Kampfmagier mittlerweile bieten.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de