Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66
  1. #11
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.283
    Ich muss sagen, es überrascht mich etwas, aber dafür hatte ich die Frage ja gestellt...

    Wenn ich das allgemeine Bild hier betrachte scheint es bezüglich Trommeln im LARP (völlig unabhängig davon welche nun genau) eher eine Art zähneknirschende Akzeptanz zu geben, was den Einsatz bei Tageslicht betrifft.
    Sehe ich das richtig, dass das komplette Fehlen von Trommeln hier im Forum eher befürwortet würde?

    Allerdings passt es nur lückenhaft zu meinen Erfahrungen auf Con. So wird in Tavernen und bei anderen Feier-Lagern (ich weiß grade nicht, wie ich das besser formulieren könnte) oft regelrecht gejubelt, wenn man die Trommel auspackt - wohingegen im Nachgang (praktisch nur in Internetforen) beinahe ausschließlich Beschwerden kommen.

    Eine Theorie, die in diesem Zusammenhang an mich herangetragen wurde lautet: "Es ist toll, so lang man selbst beteiligt ist, und wird in dem Moment zum Störfaktor, sobald man nicht (mehr) beteiligt ist." Das würde zu "Am liebsten nur zum Marschieren" passen - ebenso wie zu den Beschwerden, wie auch zur Jubelei in Tavernen. Was meint ihr dazu?
    Geändert von Kamikaze (06.09.2016 um 04:54 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  2. #12
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Nicht ganz Kamikaze; uch ich schließe mich dem bisherigen Tenor zu 100% an.

    Allerdings sind die positiven Szenen nicht von meiner Beteiligung abhängig, sondern von Stimmigkeit und zeitlicher Begrenzung.

    Zur Stimmigkeit: Man sollte auch ohne es zu sehen, heraushören können, ob da jetzt ein Orkkriegszug oder Landsknechte losmaschieren. Genauso sollte sich Ritualtrommelei von Kriegszugstrommelei unterscheiden.

    Zu zeitlichen Begrenzung: Alles verliert seinen Effekt nach und nach wenn ans übertreibt. Zusätzlich stellt substansloses Dauergetrommel (das meist weder gekonnt, noch abwechslungsreich ist) für mich einfach eine Rücksichtslosigkeit da, Bongokalle beansprucht mal eben den akkustischen Raum von bis zu mehreren 100 unfreiwilligen Personen. 10-15 Minuten fallen durchaus in den notwendigen Toleranzbereich, mehrere Stunden nicht mehr.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  3. #13
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    Noch eine Ergänzung: Trommeln sind umso beeindruckender wenn sie groß und dadurch entsprechend tief sind

  4. #14
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.156
    Wenn man in Gruppen singt, kann eine Trommel helfen, daß alle gleich schnell singen. Paßt natürlich nicht zu jedem Lied. Bohdran paßt bei irischen Liedern unheimlich gut. Trommel können auch super eine Tanzperformance untermalen. Aber da bin ich bei oliverp, zeitliche Begrenzung. Man muß nicht den ganzen Abend spielen und auch nicht zu jedem Lied. Wir sind ja beim LARP nicht auf ner Ü30-Party, auf der der deutsche Hitmix läuft, der lautstark vom Takt angetrieben wird, damit den beim Tanzen auch jede findet.

    LG
    Benutzer755
    13.04.-16.04. Yorkfeuer
    5.05.-7.05. Thing
    23.06.-25.06. Midsommar
    28.10.-31.10. Herbstthing
    24.11.-26.11. Mittelpunkt


  5. #15
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von Kamikaze Beitrag anzeigen
    Allerdings passt es nur lückenhaft zu meinen Erfahrungen auf Con. So wird in Tavernen und bei anderen Feier-Lagern (ich weiß grade nicht, wie ich das besser formulieren könnte) oft regelrecht gejubelt, wenn man die Trommel auspackt - wohingegen im Nachgang (praktisch nur in Internetforen) beinahe ausschließlich Beschwerden kommen.

    Eine Theorie, die in diesem Zusammenhang an mich herangetragen wurde lautet: "Es ist toll, so lang man selbst beteiligt ist, und wird in dem Moment zum Störfaktor, sobald man nicht (mehr) beteiligt ist." Das würde zu "Am liebsten nur zum Marschieren" passen - ebenso wie zu den Beschwerden, wie auch zur Jubelei in Tavernen. Was meint ihr dazu?
    Das gilt generell für laute Musik in der Taverne: Die, die grade drinsitzen, haben Spaß dabei - diejenigen, die nebenan gerade schlafen wollen, natürlich nicht

    Ich finde Trommeln nicht nur zum Marschieren gut, auch generell zur Musik. Aber - wie jedes Instrument - nicht 5 Stunden am Stück und nicht mehr nach, sagen wir, elf Uhr abends. Querflöten oder Gitarren sind halt naturgemäß viel leiser und stören dann auch weniger.
    Dass Trommeln generell unbeliebt sind, glaube ich nicht; aber da man sehr leicht einen Ton damit hinbekommt, gibt es natürlich so einige Leute, die das Instrument "missbrauchen" ... (und hey, es ist nicht so schlimm wie mit Dudelsäcken: Die nerven mich nach spätestens 2 Minuten.)
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #16
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    31
    Beiträge
    708
    Ich fand Trommeln noch mit am harmlosesten, weil (sofern der Takt gehalten wird) es mir dennoch möglich ist einzuschlafen, aber wenn man eine Gruppe selbsternannter Barden zwei Zelte weiter campieren hat, die erst am Nachmittag wach werden und dann bis morgens um 6 Uhr nicht mehr aufhören die Ohren der Nachbarn zu quälen, dann kann ich mich in die Emotionswelt von Amokläufern einfühlen :/ Grundsätzlich bin ich für eine größere Vielfalt an Musikinstrumenten auf Con, denn die olle Gitarre (die ich mittlerweile als eher modern empfinde) + die ewig gleichklingenden Larplieder, sind nicht gerade abwechslungsreich. Die beste Bardin, die ich bisher hören durfte, hatte eine Harfe dabei (und hat nicht oder nur leise gesungen, so dass man sich dabei noch unterhalten konnte).
    Grundsätzlich finde ich gerade große, tief klingende Trommeln gut und denke, dass sie zu einigen markanten Ereignissen passen. Aber die Ereignisse werden auch nur dann dadurch passend ergänzt, wenn die Trommel eben nicht ständig ausgepackt wird. Diese kleinen Trommeln, die man von heutigen Militärparaden kennt, fände ich dagegen gefühlt zu modern.

  7. #17
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Trommeln ja, und von mir aus auch zur Nachtzeit. Empfinde ich als deutlich angenehmer als melancholisches Harfengezupfe und vergleichbare Angelegenheiten. Wenn ich larpe will ich Spaß haben, geschlafen wird dann halt wenn man eh so müde ist dass man überall schlafen könnte. Angesichts deutlich nervigerer Geräusche (beispielsweise Geschrei von kleinen Kindern) und Angesicht des Umstandes dass zumindest zu meiner bevorzugten Schlafzeit (morgens/vormittags) noch nie Trommelgeräusche störten...von mir aus immer gerne. Großer Vorteil an einer Trommel, man kann sie nicht (pseudo)melancholisch spielen und bereits Grundkenntnisse der Taktlehre genügen für ein passables Ergebnis. Anders als bei "jeder kann singen (Gitarre spielen, Harfe zupfen).

    Warum so etwas auf Con mehr Beispiel erntet als im Internet ist recht simpel zu erklären. Das Larper-Internet ist eine Selektion einer Minimalgruppe von Larpern, was selbst für das Larper.ning gilt. Zwar viele angemeldete User, beteiligen tun sich jedoch oftmals die gleichen. Gerade Larper die auch mal Lust auf eine Feier haben, oder für die auch zum Ambiente gehört dass 24 Stunden am Tag irgendwas gespielt wird gehören nun nicht unbedingt zu den im Larpinternet besonders aktiven.

    Eine Querflöte empfand ich übrigens bisher als störend. Immer. Zu jeder Tageszeit. Aber das ist dann eine individuelle Abneigung.

  8. #18
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    103
    Für jedes Problem gibt es eine Lösung.

    Bei Trommeln sogar zwei. Bauschaum oder Speerspitze

  9. #19
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von Tine Beitrag anzeigen
    Das schlimmste Erlebnis war, als er sich auf dem Laufer Heerlager vor ein paar Jahren mit einem Akkordeon und einem Flötenspieler zusammengetan hat. Das waren Schmerzen.
    Schwein gehabt. Es war kein Dudelsack dabei.

  10. #20
    Dreamdancer
    Dreamdancer ist offline
    Neuling

    Alter
    52
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Trommeln als Teil einer Marschformation oder ähnlichem finde ich gut, ebenfalls als Untermalung für ein barbarisches Ritual. Stundenlanges unmotiviertes Herumgetrommele im Tavernenumfeld bis spät in die Nacht ist für mich ein Brechmittel.
    Zitat Zitat von Nount Beitrag anzeigen
    Das gilt generell für laute Musik in der Taverne: Die, die grade drinsitzen, haben Spaß dabei - diejenigen, die nebenan gerade schlafen wollen, natürlich nicht
    *anschließ*

    Ich war im Sommer auf einer Con, auf der bis weit in die Nacht hinein getrommelt und gefeiert wurde - der Feierei wurde ich mit Ohrstöpseln Herr, aber die Trommeln waren so tief, die haben sich an den Ohrstöpseln vorbeigemogelt. War dann auch irgendwann keine Larp-Musik mehr, sondern schlecht und frei improvisierter Metal oder sowas.
    Ich hab ernsthaft bedauert, daß ich nur ein Larp-Schwert dabei hatte... damit kriegt man die Trommelbespannung leider nicht kaputt

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de