Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62
  1. #21
    Kerganan
    Kerganan ist offline
    Grünschnabel Avatar von Kerganan

    Alter
    25
    Beiträge
    18
    Nach der Diskussion sehe ich das wie in den letzten beiden Beiträgen. Ich will im Larp nicht nur einen Charakter spielen, sondern auch eine Gewandung tragen, die mir ein gewisses Flair verleiht und bestenfalls die Veranstaltung durch ihre gute Umsetzung bereichert. Da möchte ich als Assasin (kann aber auch "nur" ein Spitzbube sein, der auch diebt) nicht nur in der Bauern- oder Gossenklamotte spielen. Das ist mir zu pragmatisch und optisch nicht das worin ich mich in dieser Rolle wohlfühle.

    Nach den hier vorgebrachten Argumenten bin ich mitterweile komplett davon weg so etwas als SC-Charakter umzusetzen. Da ist man optisch zu schnell in der eigenen Schublade gefangen und schränkt sich selbst und sein Spiel ein. Selbst wenn man die Gewandung nur an der Spielvorlage anlehnt. Man sugerriert einfach zu schnell, daß man kriminell ist und das ist nicht im Interesse des Charakters.

    Bei einem NSC, der an der Seite bzw. im Hintergrund eines Herrschers auftaucht ist das für mich schon eher vorstellbar. Dadurch, daß man sich dem Willen eines Herrschers oder Reiches (und somit zum größten Teil auch seinen Gesetzen) unterordnet bekommt der Charakter trotz seiner Profession etwas legitimes und muß sich somit nicht komplett abtarnen.

    Er kann gut im Stillen die anwesenden Spitzbuben und Diebe unter den Spielern ansprechen und endsprechende Plots und Handlungsaufgaben ggn. Bezahlung anbieten. Da hat man auch das Problem gelöst wie man die eher zwielichtigen Charakter bespasst.

  2. #22
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    WENN der CIA überhaupt jemanden anheuert (und nicht über eigenes Personal und Kontakte verfügt) dann ja..durchaus. Zumindest deutlich wahrscheinlicher als ein "hmm nehmen wir doch mal diesen Bürohengst im Anzug..DER ist bestimmt nebenberuflich Profikiller).
    Das halte ich für ziemlichen Quark. Und nein, den nächstbesten Bürohengst im Anzug wird man auch nicht fragen, man wird generell wohl keinen Fremden auf der Straße ansprechen. Und "privater Sicherheitsbereich" ist auch nochmal eine völlig andere Hausnummer als "der weltbeste Profikiller".

    Übrigens halte ich es für durchaus realistisch, dass sich zumindest im kriminellen Geschäft "Profikiller" heutzutage durchaus aus Leuten rekrutieren, die als Straßenschläger und Tankstellenräuber anfangen, allerdings bringen die auch keine Staatsoberhäupter in spektakulären Kommandounternehmen um. Das ist eine völlig andere Figur als der mysteriöse Super-Assassine, wie man ihn aus Hollywoodfilmen und Fantasyromanen kennt, denn der ist eben kein brutaler Schlagetot, den man primär wegen seiner Skrupellosigkeit anheuert, sondern meist hochintelligent, charmant und gebildet, mit exklusiver meist militärischer und Geheimdienst-Ausbildung, oft auch noch gekrönt von mystischen Ninja-Lehrmeistern.

    Mal ganz davon abgesehen, und da hat Kelmon recht, dass ein Assasine im Larp (noch mehr als im realen Leben) erkennbar sein MUSS. Eine völlig andere Frage ist "macht das ganze Spaß?". Das ist zwar aus meiner Sicht nicht Sinn dieses Threads und wurde schon hundertfach diskutiert. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass ein Assasine Spaß machen kann. Das ist dann halt eher ein "Wegwerfcharakter" da er früher oder später (meist zeitnah) auffliegen wird.
    Erstmal stimme ich in sofern zu, dass "getarnte" Charaktere im Larp nicht so viel Sinn machen, auch wenn in der Realität eine gute Tarnidentität das A und O wäre. Aber es nunmal halt so, dass das ganze Spannungsfeld von Tarnung und Versteckspiel, von Heranschleichen und Entkommen, vom Ausweichen vor weltlichen Autoritäten und rachsüchtigen Verbrechern, im Larp üblicherweise nicht exisitiert - Was insbesondere im Fall von Wegwerf-Charakteren die Sache fast lächerlich einfach macht. Und natürlich kann ein Assassine Spaß machen, aber dafür bräuchte es einen spezifischen Assassinen-Con, der sich fast nur um die eine Person dreht, und den gibt es halt normalerweise nicht.

    Bei einem NSC, der an der Seite bzw. im Hintergrund eines Herrschers auftaucht ist das für mich schon eher vorstellbar. Dadurch, daß man sich dem Willen eines Herrschers oder Reiches (und somit zum größten Teil auch seinen Gesetzen) unterordnet bekommt der Charakter trotz seiner Profession etwas legitimes und muß sich somit nicht komplett abtarnen.
    Er kann gut im Stillen die anwesenden Spitzbuben und Diebe unter den Spielern ansprechen und endsprechende Plots und Handlungsaufgaben ggn. Bezahlung anbieten. Da hat man auch das Problem gelöst wie man die eher zwielichtigen Charakter bespasst.
    Hier hast du aber das gleiche Problem, sogar noch eigentlich deutlich mehr: Als Orga muss ich normalerweise mit sehr wenig NSC viele Spieler zufriedenstellen, muss ihnen Interaktionsmöglichkeiten, Gegner, Ambienterollen und vieles andere bieten. Klar, ein Schurkenplot für zwielichtige Charaktere wäre da toll, aber dafür brauche ich Vebrecher, Ziele, Wachen, Schläge, Gardisten, am besten in großer Zahl und rund um die Uhr. Jemand, der sich da mit einschüchternder Klamotte irgendwo hinsetzt und mit finsterem Blick einen Auftrag vergibt kann da Teil des ganzen sein, aber das ist eine Szene, die in einer halben Stunde abgefrühstückt ist.

  3. #23
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Übrigens halte ich es für durchaus realistisch, dass sich zumindest im kriminellen Geschäft "Profikiller" heutzutage durchaus aus Leuten rekrutieren, die als Straßenschläger und Tankstellenräuber anfangen, allerdings bringen die auch keine Staatsoberhäupter in spektakulären Kommandounternehmen um.
    Wenn man sich Mexico,USA, Georgien, Aserbaidschan, Kosovo, eiige Fälle deutscher Ex-Soldaten etc. ansieht, sinnd es doch eher meistens Ex-(Para)-Militärs.

    Zum Thema Erkennungseffekt im Larp: Bei einem Scheibenwelt-Larp dürfte es exzellent fuktionieren mit dem Assasinen.
    Geändert von oliverp (11.12.2016 um 21:10 Uhr)
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  4. #24
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Zitat Zitat von oliverp Beitrag anzeigen
    Zum Thema Erkennungseffekt im Larp: Bei einem Scheibenwelt-Larp dürfte es exzellent fuktionieren mit dem Assasinen.
    Genau daran musste ich auch eben denken!
    Für alle, die es nicht kennen: in der Scheibenwelt gibt es eine Gilde der Assasinen. Ganz öffentlich. Kann jeder hin und einen Auftrag erteilen, die Gilde entscheidet selbst ob sie annimmt oder nicht und wieviel das kostet. Das ist aber auch staatlich geduldet (die zahlen ja auch Steuern), wobei der regierende Patrizier des Stadtstaates allerdings auch selbst als Assasine ausgebildet ist und nachdem er diverse Attentate überlebt hat (die angreifenden Assasinen nicht) muss er auch keine Furcht mehr haben, weil dahingehend keine Aufträge mehr angenommen werden. Die Mitglieder der Gilde sind auch sehr gut an ihrer schwarzen Kleidung erkennbar. Aber auf der Scheibenwelt funktioniert auch einiges anders...
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  5. #25
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Chevalier Beitrag anzeigen
    Die Mitglieder der Gilde sind auch sehr gut an ihrer schwarzen Kleidung erkennbar. Aber auf der Scheibenwelt funktioniert auch einiges anders ...
    Zu ergänzen wäre noch, dass die Scheibenwelt keine Fantasy, sondern Fantasy-Parodie ist. Die Scheibenwelt-Assassinen funktionieren dadurch nur auf einem Scheibenwelt-Con, der sich der gleichen Parodie verschrieben hat und auf dem "normale" Fantasy-Charaktere erst gar nicht auftauchen.
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  6. #26
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    345
    Auf der Scheibenwelt findet sich ja auch deine Diebesgilde, die nur festgelegte Jahresquoten stiehlt und jedem Opfer eine Quittung hinterlässt.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  7. #27
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Bei einem NSC, der an der Seite bzw. im Hintergrund eines Herrschers auftaucht ist das für mich schon eher vorstellbar. Dadurch, daß man sich dem Willen eines Herrschers oder Reiches (und somit zum größten Teil auch seinen Gesetzen) unterordnet bekommt der Charakter trotz seiner Profession etwas legitimes und muß sich somit nicht komplett abtarnen.
    Generell richtig. Du solltest allerdings all die White Knights, Gewandungsfanatiker und Co nicht vergessen die sich GENERELL beschweren werden wenn ihr Charakter durch einen Meuchelmörder umgeschnitten wird. Egal ob es nun ein NSC oder SC ist. Töten ist selbst auf erwachsenen Cons noch eher die Ausnahme.

  8. #28
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Vielleicht muss man die Sache ingesamt entspannter angehen. Da nichts so viel Spiel generiert wie ein guter Feind, kann man einen Meuchelmord-Anschlag spieltechnisch von vornherein so anlegen, dass das Opfer gar nicht stirbt.
    Der Stich ging knapp neben das Herz, die Halsschlagader wurde nicht ausreichend aufgeschlitzt, das Gift hat aufgrund unvorhergesehener Wechselwirkung mit dem Essen nicht seine tödliche Wirkung entfalten können, usw.

    Der Meuchler ist dabei in der Pflicht, seinem Opfer entsprechende Informationen zukommen zu lassen. Das Opfer sollte sich darauf einlassen und die Auswirkungen auf seinen Charakter eigenverantwortlich managen.
    Im Prinzip wäre das eine Opferregel mit wechselseitiger Absprache.

    Das ist natürlich nur anwendbar, wenn alle Beteiligten tatsächlich nicht den IT-Tod des Opfers wollen, also weder Auftraggeber, noch Meuchler, noch Opfer (noch dessen "Freunde" ).
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #29
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Das Problem welches hier besteht ist, dass der (im Zweifelsfall einfach nur IT ungeschickte) Meuchler im Regelfall nicht mit der OT-Toleranz beim gegenüber rechnen kann die er selbst an den Tag legt.

    Oder, kurz gesagt: Jeder erwartet vom Assasinen, Räuber oder Strauchdieb nicht einfach umgeschnitten zu werden. Erwischt man jedoch einen ist es oft das Ende des Charakters.

  10. #30
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Das Problem welches hier besteht ist, dass der (im Zweifelsfall einfach nur IT ungeschickte) Meuchler im Regelfall nicht mit der OT-Toleranz beim gegenüber rechnen kann die er selbst an den Tag legt.

    Oder, kurz gesagt: Jeder erwartet vom Assasinen, Räuber oder Strauchdieb nicht einfach umgeschnitten zu werden. Erwischt man jedoch einen ist es oft das Ende des Charakters.
    Als (inzwischen) bekennender Vertreter der Opferregel: Quatsch. Ich lasse böse Charaktere einfach in den Kohlekeller sperren, der IT seltsam unsicher ist. Oder lasse sie "tot" liegen. Been there, done that.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de