Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Taschendrache
    Taschendrache ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    34
    Beiträge
    32

    "Orga/SL-Lehrgänge" oder "Wie mache ich meine Cons besser?"

    Hallo liebe Community,

    mich beschäftigt seit ein paar Tagen die Frage ob es irgendwo Termine, Veranstaltungen oder ähnliches gibt um sich als Orga/SL fortzubilden.
    "Mittelpunkt" und "LARPCom" sind mir geläufig, allerdings handelt es sich dabei um Veranstaltungen die sich an erfahrene Orga's wenden.

    Für Anfänger habe ich leider gar nichts gefunden. Heißt es für junge Orga's also nur "learning by doing"?
    Denn es gibt Anfänger-Cons für Spieler und NSC. Dahinter steht aber auch immer eine Orga.
    Müsste es nicht umso dringender Veranstaltungen geben die einer Orga "ausbildend" helfen?

    Die Fragen stelle ich nicht grundlos. Immer wieder fällt mir in Mails oder Gesprächen auf dass Verantwortliche denken sie wissen schon wie es geht.
    Und dann passieren Dinge wie:
    - Die Eingangsbestätigung des Con-Beitrags bleibt aus und es muss explizit (nach Wochen) nachgefragt werden.
    - Eine freundliche Begrüßung auf der Con? Nicht selbstverständlich.
    - Respektvolle Behandlung von NSC? Scheinbar nicht selbstverständlich (Beispiel: Militärischer Ton; NSC als Aufbauhelfer).

    Die Liste ist problemlos erweiterbar, denn jeder dürfte derlei Dinge schon erlebt haben. Doch allein diese drei Dinge fallen für mich unter "Grundvoraussetzungen".
    Fehlt es also an Standarts im LARP oder gibt es bei vielen einen hohen Toleranzbereich?

    Da würde mich eure Meinung und euer Wissen interessieren.

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Das sind ja recht unterschiedliche Themen. :-)

    Mir persönlich sind keine Möglichkeiten bekannt, sich als SL oder Orga weiterzubilden. Die gängigste Methode dürfte sein, bei einer oder mehreren erfahreneren Orgas einzusteigen und auf diese Weise Praxiserfahrung zu sammeln. In vielen Fällen geht dieser Einstieg z.B. gut, wenn man als NSC auf den Con geht, und sich im Vorfeld interessiert und engagiert zeigt: Die meisten Orgas freuen sich über verlässliche Unterstützung, und wenn das harmoniert hat man es oft leicht, bei späteren Cons Vollzeit einzusteigen.

    Der zweite Punkt ist schon komplizierter. Orgas setzen nunmal unterschiedliche Prioritäten, was ihnen wichtiger und was weniger wichtig ist, damit muss man rechnen. In Anbetracht der Tatsache, dass Orgaarbeit üblicherweise unentgeltlich und auf rein freiwilliger Basis stattfindet, finde ich die Forderung nach verbindlichen Standards auch etwas unangemessen. Die meisten Orgas bemühen sich, sich weiterzuentwickeln und die Qualität ihrer Cons ständig zu heben, und manchmal ist konstruktives Feedback sehr willkommen. Das ganze ist aber auch stark davon abhängig, von wem, in welcher Situation und in welchem Ton die Kritik erfolgt.

  3. #3
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.153
    Sehe ich auch so.

    Alternativ kannst du die ja bei Larp-Stammtischen mit ortsansässigen Orgas austauschen und dann besteht noch die Möglichkeit einzelne Themen wie z.B. Versicherungsschutz hier im Forum oder im ning nachzuschlagen.
    Es steht dir auch frei selber Cons zu organisieren und dann darauf zu achten Fehler die dich bei anderen Cons gestört haben zu umgehen. Also einen Con zu veranstalten, wie du ihn gerne als Spieler erlebt hättest.
    Wobei es auch nicht ganz einfach ist für jeden Posten den geeigneten Mann/Frau zu finden. Nicht jede Orga ist ein Organisationstalent oder Plotschreiber.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  4. #4
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.863
    Aus den eigenen Fehlern lernen, sich mit anderen ORGAs/SL auszutauschen und deren Fehler nicht auch zu machen :-)
    Zumal ein Spiel zu veranstalten kein Wettbewerb oder Unternehmen ist. Was für die eine Gruppe richtig ist, muss für die nächste nicht passen.
    Abgesehen davon gibt es imho ein paar Punkte, die für mich zu gutem ORGA/SL Handwerk gehört. Das sind z.B. auf die Sicherheit alle Beteiligten zu achten, die Location zu schonen und gesetzliche Richtlinien einzuhalten.
    Jede mir bekannte ORGA/SL lässt sich gerne über die Schulter schauen, im weitesten Sinne kannst du so ein "Praktikum" machen.
    Außerdem ist es auch nicht gut, zu sehr nur auf andere zu hören. Manchmal muss man auch einfach sein Ding durchziehen.
    Sabine
    Obmann Holo-Con Austria
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    http://www.holo-con.at
    https://www.facebook.com/LARPaustria

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  5. #5
    Section31
    Section31 ist gerade online
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    501
    "Mittelpunkt" und "LARPCom" sind mir geläufig, allerdings handelt es sich dabei um Veranstaltungen die sich an erfahrene Orga's wenden.
    Nö, auf dem letzten Mittelpunkt gab es z.B. einen Vortrag namens "SL sein für Anfänger".

    Gruß,
    Section31
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Mir wären jetzt auch keine dedizierten Kurse oder Veranstaltungen für sowas bekannt. Der gängige Weg, den ich immer wieder erlebe, ist eben, daß man oft über NSC-Tätigkeit da reinstolpert. Man hilft beim Aufbau, redet mit den Leuten, findet's interessant, übernimmt irgendwann mal eine kleinere Aufgabe, während man anderen über die Schulter schaut, etc.

    Ich glaube, es ist auch schwer, die Feinheiten und Fallstricke als Kurs oder Ähnliches zu vermiteln.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Hm, deine Kritikpunkte finde ich nicht unbedingt etwas, was man durch Kurse beheben könnte.
    Lange Zeit waren z.B. Zahlungsbestätigungs-Mails völlig unüblich in meinem Umfeld, und auch heute ist das nicht durchgehend üblich - ich persönlich finde das auch nicht unbedingt wichtig - ich habe ja den Zahlungsbeleg und immer, wenn es Probleme gab, ist das auch ohne dass die Orga Zahlungsbestätigungen verschickt hätte rechtzeitig aufgefallen, mitgeteilt und gelöst worden. Das fällt für mich nicht unter "nicht wissen, wie's geht", sondern unter "andere Herangehensweise".
    Ein unfreundlicher Tonfall auf dem Con ist oft stressbedingt - da vorher zu sagen "Sei freundlich" nützt nicht unbedingt viel. Es sei denn, du veranstaltest einen Stressbewältungung-Kurs für diejenigen ...

    Orga/SL-Dasein finde ich nun aber auch nicht so kompliziert, dass man dafür Lehrgänge bräuchte ... aber wenn du möchtest, kannst du ja einen veranstalten und schauen, ob es genügend Teilnehmer gibt. Oder aber einen Artikel mit Tipps dazu online stellen, z.B. im Larpwiki (ich hab noch nicht nachgeschaut, ob es da schon etwas zu dem Thema gibt - falls nicht, würden sich da sicher ein paar Leute freuen).
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  8. #8
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von Taschendrache Beitrag anzeigen
    - Die Eingangsbestätigung des Con-Beitrags bleibt aus und es muss explizit (nach Wochen) nachgefragt werden.
    - Eine freundliche Begrüßung auf der Con? Nicht selbstverständlich.
    - Respektvolle Behandlung von NSC? Scheinbar nicht selbstverständlich (Beispiel: Militärischer Ton; NSC als Aufbauhelfer).
    Punkt 1:
    Machen wir nicht, gerne können wir auf Nachfrage den Stand mitteilen. Wie Hana sagt, ein Überweisungsbeleg ist da völlig ausreichend für uns, wir machen da auch kein Gewese drum.
    Punkt 2:
    Das ist ja Teil der SL-Ansprache. Dazu könnte man tatsächlich mal einen Guide schreiben.
    Punkt 3:
    Da gibt es ja schon einige Texte in der Larpwiki zu... Wie soll man die verbreiten?

    Ansonsten habe ich auch schon auf dem Mittelpunkt "Funkgeräte für Orgas" vorgetragen... Und ich empfehle unerfahreren Orgas auch immer das Mitmachen bei einem Großcon, weil man da viele hilfreiche Lehrgänge mitnehmen kann.

  9. #9
    Taschendrache
    Taschendrache ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    34
    Beiträge
    32
    Generell geht es für mich nicht um Regeln an die sich alle zu halten haben, sondern um ganz grundlegende Dinge. Wenn ich mich als Spieler für eine Con anmelde sind meist gewisse Erwartungen da. Das kommt zum Teil auch darauf an wie sich die Orga präsentiert. Selbst wenn ich sage "ich erwarte nichts" kann auch das noch unterboten werden.


    @Cartefius: Hast du denn schon so ein Orga-Praktikum gemacht? Die Idee an sich ist nämlich gut. Fragt sich nur wie offen jede Orga dafür wäre. Bezüglich der Kritik empfinde ich es als positiver diese erst nach der Con zu erhalten, denn eine wirklich konstruktive Kritik ist ja eher selten.


    @Besserwisserboy: Hm, ich denke jeder sollte die eigene Con so machen wie er selbst gern eine Con erleben möchte. Alles andere würde sich falsch anfühlen. Für jeden Posten die geeignete Person zu finden wird nicht möglich sein, doch manchmal finden sich ja Perlen oder die Leute wachsen über sich hinaus.


    @Section31: Erzähl mir bitte mehr über diesen Vortrag. Oder kann ich ihn irgendwo nachlesen?


    @Hana: Stress ist ein guter Punkt auf den allerdings jeder anders reagiert. Da wäre zum Beispiel eine Möglichkeit Stress durch gute Vorausplanung zu vermeiden, sofern möglich. Die Frage nach einem Kurs (o.ä.) wirft aber auch immer die Frage nach der Qualifizierung des "Referenten" auf. Wie denkst du in diesem Punkt?


    @Jeremias: Wahrscheinlich sind die Herangehensweisen da manigfaltig. Ich persönlich finde eine Anmeldebestätigung gehört zum guten Ton und würde als Spieler auch immer eine verlangen. Denn diese nicht zu verschicken könnte auf viele Arten aufgenommen werden. Der wichtigste Punkt ist wohl bei was sich eine Orga besonders Mühe geben will und was dann noch als Lametta gesehen wird. Pflicht und Kür sozusagen. Über deinen Vortrag würde ich gern mehr erfahren. Gibt es den irgendwo nachzulesen oder zu hören?


    Schönen Tag noch!

  10. #10
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    591
    @Taschendrache
    In guten Teilen ist der auch in dem Funkgeräte-Artikel des Larpwiki verarbeitet. Ich habe nur noch geupdatet, Praxisbeispiele verarbeitet und v.a. auch praktische Probleme meiner Zuhörer verarbeitet.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de