Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    NelaBlack
    NelaBlack ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    18
    Beiträge
    12

    Larptaugliche Schuhe?

    Hallo zusammen,

    Schuhe kaufen gehört sowieso nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber wenns dann auch noch um welche geht für die ich als Anfänger nicht böse angestarrt werd (die also als gemeinhin Larp taugliche Schuhe akzeptiert werden), bin ich kurz vor der Krise. Drei verschiedene Lederstiefel hab ich dann doch finden können, und wollte jetzt gerne eure Meinung dazu hören. Gedacht sind die Stiefel für einen bäuerlichen o. kämpfenden Basischarakter (nichts "besonderes").

    Boots+von+Landrover+in+braun+-+deichmanncom--1413195_P.jpgSchnrboots++von+Graceland+in+cognac+-+deichmanncom--1530119_P.jpgSchnrboots+von+th+Avenue+in+braun+-+deichmanncom--1413378_P.jpg

    Die ersten beiden müssten wegen dem Reißverschluss an der Innenseite vermutlich sowieso mit Ledergamaschen abgetarnt werden.

    Taugt eins der Modelle was? Oder hat wer nen Tipp für mich was/wo man bessere Schuhe finden kann? sind halt alles "aktuelle modeschuhe"...

    Lg und danke, Nela
    ~ Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache

  2. #2
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.284
    Ich würde die generell nicht als sonderlich störend einschätzen. Da habe ich selbst auf cons mit extrem hohen Ausrüstungs-Standard schon schlechtere (will heißen: störendere) Schuhe gesehen.
    Wenn sie optisch nicht noch betont werden denke ich spielst du mit diesen Stiefeln grob im Mittelfeld der LARP-Schuhe mit.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  3. #3
    Le_Gipsin
    Le_Gipsin ist offline
    Neuling Avatar von Le_Gipsin

    Beiträge
    83
    Alle Modelle passen. Würde wegen dem Reißverschluss dann das dritte Modell nehmen. Dann sparst du dir die Gamaschen

  4. #4
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    253
    Alternativ kannst du ja auch mal hier schauen wegen einkaufen -
    https://www.historische-schuhe.de/

    Oder selber Schuhe bzw Stiefel nähen -
    https://traumschmiede.wordpress.com/...machen-teil-1/

    Aber auf normalen Cons fallen Schnürsenkel nicht wirklich auf.
    Alternativ gibt es ja auch Gamaschen für über die Schuhe ziehen.
    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_no...n+leder+herren

    Auf jeden Fall sollte es festes Schuhwerk sein.
    Die Erfahrung, besonders nach Großcons mit Regen (Schlammageddon DF 2017) erinnert immer wieder daran, das gutes Schuhwerk lebenswichtig ist.
    Benutze für Ambiente Sachen selbstgemachte Stiefel.
    Geht es in den Krieg mit marschieren und Schlamm nehme ich dunkelbraune Outdoor Stiefel unter die Rüstungsteile.
    Ganz nach Bedarf.

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Vorneweg: Für Anfänger zum Ausprobieren taugen alle (beim linken Stiefel finde ich aber den Absatz zu hoch, das wirkt schon sehr nach modernem Damenstiefel).

    Ob es eine gute Idee ist, die zu kaufen? Ein ganz klares "Kommt drauf an".

    Was ist denn dein Preislimit? Und wieviel kosten die gezeigten Schuhe? Du schreibst "Lederstiefel" und wenn du echtes Leder meinst, ist das i.d.R. teuer.

    Die Schuhe sehen natürlich recht modern aus und sind daher eher eine Notlösung als tolle Larpschuhe (den Reißverschluss zu verstecken ist übrigens zwar löblich, aber definitiv nicht notwendig, wenn er auf der Innenseite ist, der fällt i.d.R. kaum auf). Anziehen kann man sie dennoch.

    Ein paar Aspekte, die man bedenken sollte:

    - je teurer OT-Schuhe sind, desto weniger lohnt es sich, darauf zurückzugreifen anstatt richtige Mittelalterschuhe zu kaufen. Wer nur 20 oder 30 € ausgeben kann, findet bei Deichmann akzeptable Schuhe; wenn man sowieso 60 oder 70 € ausgibt, kann man (wenn man nicht superdringend in zwei Wochen Schuhe braucht) auch noch ein, zwei Monate länger sparen und nicht unnötig Geld für einen Kompromiss rauswerfen. Billige Schuhe halten u.U. auch nicht lange und wenn man jedes Jahr aufs Neue 30 € ausgibt, hätten sich innerhalb von 3 Jahren auch IT-Schuhe rentiert.
    Wenn ich daran denke, wieviel Geld ich damals als Anfängerin für Kompromisse rausgeschmissen habe und wieviele gescheite Sachen ich dafür hätte kaufen können ...

    - Ein Paar Schuhe für schlechtes Wetter ist durchaus eine gute Idee. Kommt aber auf die Cons an, auf die man geht: Richtig extremer Matsch kommt eigentlich nur auf Großcons vor, das habe ich auf kleinen Cons bisher nicht erlebt. Für kleine Cons braucht man m.M.n. keine superstabilen Schuhe, da bleibt man normalerweise nicht im Matsch stecken. Kommt aber auch auf die Person an. Eine trittsichere 50 kg-Frau braucht andere Schuhe als eine 120 kg-Person, die nicht stabil läuft [Disclaimer: Ich nenne hier Extreme und will nicht behaupten, dass die Trittsicherheit vom Gewicht abhängt ].
    Ich brauche absolut kein "festes Schuhwerk", sondern komme mit normalen Mittelalterschuhen super zurecht, ohne umzuknicken o.ä.

    - diese Art Schuh lohnt sich am meisten, wenn man sie auch OT trägt und nicht rein fürs Larp kauft. Aber auch hier: Es kommt auf den Preis an. 30 €-Schuhe nur fürs Larp, okay (sofern sie lange halten, was bei billigen Kunstlederschuhen oft nicht der Fall ist); 80 €-OT-Schuhe fürs Larp wäre keine gute Idee.

    - Larpschuhe kann man i.d.R. gut weiterverkaufen. Deichmann-Kompromiss-Stiefel i.d.R. nicht.

    - Mittelalterschuhe sind weniger komfortabel als moderne Schuhe. Sie sind meist mit einer Ledersohle versehen, unter die ich beim Schuster immer eine dünne Zusatzsohle kleben lasse (Zusatzkosten!). Innen lege ich gern eine Filz- oder andere leicht polsternde Sohle rein, dann finde ich sie auch sehr bequem, ohne Zusatzsohle läuft man eher hart drin. Sollte man vorher bedenken, falls man normalerweise eher Turnschuhe oder sowas trägt.

    - es hängt sehr vom Outfit ab, ob OT-Schuhe damit kombinierbar sind. Manche Outfits vertragen Kompromisse gut, andere sehen ohne "IT-Schuhe" scheiße aus.

    Also: Wenn die Stiefel wenig kosten, du nicht viel ausgeben kannst, die Schuhe schnell brauchst und sie zu deinem Outfit passen: Kauf sie. Wenn sie teurer sind, du mehr ausgeben oder noch etwas sparen kannst und nicht auf den Komfort moderner Schuhe angewiesen bist (die besagte Trittsicherheit), empfehle ich eher Mittelalterschuhe. Links kann ich bei Bedarf raussuchen, ein paar stehen ja schon hier im Thread.

    Noch eine kurze Anmerkung dazu, wie ich es halte: Ich trage oft "richtige" Mittelalterschuhe (die sind wasserdichter als viele meine OT-Schuhe!), greife bei Stiefeln aber oft auf OT-Kompromiss-Stiefel zurück, weil man als Frau weniger Auswahl bei richtigen MA-Stiefeln hat als die Männer und mir die wenigen Damenstiefel nicht gefallen. Bei ganz krassem Schlamm (auf ca. 100 kleinen Cons nie erlebt, nur auf Großcons) trage ich durchaus solche OT-Schuhe, ähnlich Wanderschuhen.
    Geändert von Nount (21.09.2017 um 12:16 Uhr)
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.139
    Zunächst mal: Einen Reißverschluss auf der Innenseite muss man nicht extra abtarnen (es sei denn, er ist in auffälliger Kontrastfarbe), der fällt normalerweise kaufen auf. Da stören die Gamaschen den Look meist mehr als der Reißverschluss ...

    Bei Kunstlederschuhen rate ich von Glattlederoptik ab, bei günstigen Modellen von Deichmann&Co. reibt sich die Beschichtung sehr schnell ab und sieht dann unmöglich aus. Raulederimitat ist deutlich länger haltbar (wirklich, hält mehrere Jahre länger als billiges Glattlederimitat), aber immer gut mit Imprägnierspray einsprühen!

    Bei Echtleder zahlt man für OT-Schuhe i.d.R. genausoviel (oder mehr) wie für Mittelalterschuhe - mehr als 30, 40 € würde ich daher nicht für Kompromiss-Schuhe ausgeben.

    Von den von dir gezeigten Modellen fände ich das 3. am geeignetsten. Das erste sieht sehr nach "Glattlederimitat, nach 2x Tragen kaputt" aus, das würde ich nicht nehmen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.139
    Zunächst mal: Einen Reißverschluss auf der Innenseite muss man nicht extra abtarnen (es sei denn, er ist in auffälliger Kontrastfarbe), der fällt normalerweise kaum auf. Da stören die Gamaschen den Look meist mehr als der Reißverschluss ...

    Bei Kunstlederschuhen rate ich von Glattlederoptik ab, bei günstigen Modellen von Deichmann&Co. reibt sich die Beschichtung sehr schnell ab und sieht dann unmöglich aus. Raulederimitat ist deutlich länger haltbar (wirklich, hält mehrere Jahre länger als billiges Glattlederimitat), aber immer gut mit Imprägnierspray einsprühen!

    Bei Echtleder zahlt man für OT-Schuhe i.d.R. genausoviel (oder mehr) wie für Mittelalterschuhe - mehr als 30, 40 € würde ich daher nicht für Kompromiss-Schuhe ausgeben.

    Von den von dir gezeigten Modellen fände ich das 3. am geeignetsten.
    Geändert von Hana (21.09.2017 um 16:09 Uhr)
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Ich schließe mich da vollumfänglich Nount an. Die Schuhe sind alle ok, aber alle auch vom Look noch primär moderne "Kompromiss-Stiefel". Ich habe ein paar Schuhe in ähnlichem Stil, die ziehe ich auf Larps eigentlich nur als Notlösung bei sehr schlechtem Wetter an. Deswegen würde ich mir gut überlegen, ob sich die Anschaffung solcher Schuhe lohnt, oder ob man nicht vielleicht wenn man eine Notlösung wählt etwas günstigeres bekommt. Der zweite und der dritte Stiefel sehen auch auf dem Bild nach Kunstleder aus, das wäre für mich ein weiterer Negativpunkt. Übrigens auch wichtig beim Einkauf bei CP-Schuhe: Die Lederschuhe finde ich da durchaus gut, die Billigserie bei ihm ist aber ebenfalls nur Kunstleder.

    Für welchen Charakter sollen die denn sein?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de