Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49
  1. #11
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.025
    @oliverp: Was glaubst Du, woraus diese Diskussion entstanden ist? (es ging allerdings um US-Spieler)

    Zitat Zitat von Nount Beitrag anzeigen
    Von hier aus über die Verhältnisse in den USA zu diskutieren, halte ich für etwas schwierig; wer in dieser Community larpt denn regelmäßig (!) dort?
    Das war ja nur eine Erläuterung dazu, warum der für die Fragestellung irrelevante Nebenschauplatz "Kleidung" gerne ignoriert werden darf. Ansonsten aber wirklich belanglos.

    Die Frage ist eben, unnötige Nebenschauplätze ignorierend: Wäre es euch lieber, wenn ein dunkelhäutiger Mitspieler sich zur Elfendarstellung heller schminkt (a), oder wäre es euch lieber, wenn für diesen Spieler der Hintergrund angepasst/erweitert wird (b).

    Je nach Wahl könnte man dann z.B. bei b) die Frage stellen, warum, wenn LotR mit seinen hellhäutigen, schlanken und bartlosen Elfen gerne genommenes Vorbild ist, eine "ungewöhnliche" Hautfarbe eingebaut werden kann, aber Bart oder zuviel Speck auf den Rippen ein fast unumstößliches No-Go ist. Während man bei a) Natürlich fragen kann, warum im LARP jetzt ausgerechnet für Elfen, die ja normalerweise einfach ungeschminkt bleiben und einfach...natürlich...bleiben, eine Hautfarbe angepasst werden müßte, wenn dies für einen Menschen oder Zwerg vermutlich niemandem auch nur in den Sinn käme.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #12
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.155
    Ich denke daß in Deutschland allein die Angst davor nicht politisch korrekt zu sein ausreicht um jegliche Kritik an der vielleicht nicht passenden Hautfarbe zu ersticken.
    Aber wie bereits gesagt, ist die dunkle Hautfarbe ja nur eine einziger Punkt für eine Abstammung von Drow. Kommen noch weisse Haare, Spinnensymbole und überwiegend schwarze Kleidung hinzu, dann ist es zu 100% ein Drow. Wenn man alle Merkmale an denen man was ändern kann weglässt, hat man sein bestes getan.
    Auf weisse Schminke würde ich da verzichten. Genaugenommen kann ich mir auch nicht vorstellen, daß es gut aussehen würde. In den USA hätte der farbige Spieler dann wahrscheinlich sogar noch daß Problem, daß er von farbigen Mitspielern bezichtigt wird seien Herkunft zu leugnen (könnte ich mir zumindest vorstellen).

    Ob eine Rolle mit der man ganz allgemein ein bestimmtes Aussehen verbindet, welches man nicht erfüllen kann, die richtige Wahl sind, muss jeder Spieler für sich entscheiden. Da ist die Hautfarbe aus meiner Sicht genau wie passende Figur und z.B. eine Brille.
    Liegt also am Spieler selber.

    Würde ich persönlich so eine Rolle mit sehr dunkler Haut spielen? Wohl eher nicht.

    Kritisch würde ich es finden wenn andere Leute darüber entscheiden. Also nehmen wir mal an ein Elfenspieler würde wegen seiner "unpassenden" Hautfarbe von einem Elfenlager, wie dem auf dem EE abgelehnt.
    Das wäre extrem diskussionswürdig.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  3. #13
    Dalamon
    Dalamon ist offline
    Grünschnabel Avatar von Dalamon

    Ort
    Mwanza / Tansania
    Alter
    39
    Beiträge
    43
    also ok: wenn in einer gegebenen oder angenommenen LARP-Community das einzige Erkennungsklischee für Drow "spitze Ohren und dunkle Haut" ist, und für Elfen evtl. nur "spitze Ohren", und alles andere ist frei auszugestalten, dann müssten sich dunkelhäutige SpielerInnen (ab Farbton XY) heller schminken, wenn sie als Elfen und nicht Drow angesehen werden wollen.
    will sagen: ich denke die Diskussion läßt sich nicht so einfach von einer LARP-Kultur in die andere Übertragen, da es genau um die Frage geht, welche Klischees vorhanden sind, an denen die Mitspielenden einen Char einordnen. Und da ist die Kleidung hier nunmal nicht irrelevant. Sondern sogar relevanter als die Ohrenform, weshalb ich irgendwann mal meine Elbenklamotte neu gemacht habe (ich sollte in die USA, da kann ich dann die alte Klamotte wieder auspacken. Mir hat sie gefallen.)

    zu Kelmon b) Was ist an der Hautfarbe anders als an Bart oder Bauch? Bartträger werden nicht diskriminiert (was wohl Gerwin dazu sagt?) und meinen geliebten Dreitagebart kann ich mal eben rasieren und neu züchten. Und die Diskriminierung adipöser Menschen ist noch nicht soooo im öffentliches Diskurs angekommen wie die Diskriminierung nach Hautfarbe.
    Davon ab würde die Devise a) "keine dunkelhäutigen Elfen" doch die Frage bei den Menschen und Zwergen erst aufwerfen: dunkelhäutige Wikinger? (im Norrelag auf dem EE?) Dunkelhäutige Ritter? (ok, bei Parzival kommen ein oder zwei vor). andere ans Mittelalter angelehnte Charaktere? Zwerge? das sind dann doch Dunkelzwerge! Die Einschränkung der Rollen nach Hautfarbe könnte also deutlich weitreichender sein, als die nach Bauchumfang.

  4. #14
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.155
    Eine dunkelhäutige Elfe bei der der Rest passt würde mich weit weniger stören als eine dicke Elfe mit Brille und unpassenden Klamotten.
    100% Übereinstimmung mit dem gängigen Vorbild/Klischee sind erstrebenswert aber nur in den seltensten Fällen erreichbar. Daher kann ich mit Abstrichen leben.

    Davon ab ist in den USA der Anteil von Dunkelhäutigen viel höher als in Deutschland. Daher wird es dort wohl auch als weniger exotisch angesehen, wenn solche Rollen vielleicht etwas anders gespielt werden. Sieht man auch z.B. an den Artworks der Tischrollenspiele. Da wird z.B. bei Pathfinder ein weiblicher dunkelhäutiger Paladin oft abgebildet.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #15
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.025
    Was besserwisserboy und Dalamon da sagen ist absolut nachvollziehbar, aber irgendwie schon sehr skurril - wenn es keinen Rassismus in der Welt gäbe, könnte man guten Gewissens und im buchstäblichen Sinne einen dunkelhäutigen Spieler diskriminieren (=anhand eines gewissen Merkmales anders behandeln), und ihm sagen: "Neeee, Du passt rein farblich jetzt leider nicht in unsere hauttechnisch als hellrosa definierte Hochelfenspielgruppe, sorry.".

    Weil's dann eben nur um ein ansonsten belangloses körperliches Merkmal ginge. (Also....ist es natürlich. Auch jetzt. Aber eben leider für einige Deppen nicht).


    @besserwisseboy: Ist mir bekannt, und ich gebe zu, als jemand, der mit viel käseweißer europäischen Fantasy aufgewachsen ist (Wo z.B. bei DSA schwarze Haut früher praktisch Rasse, Kultur und Beruf in einem war - nämlich der "Eingeborene"), kommt mir viele moderne US-Fantasy, bei der peinlich genau auf die Real-Amerikanische Bevölkerungsverteilung geachtet wird (bloß keinen vergessen!) instinktiv erstmal....seltsam vor, gefolgt von der Überzeugung, daß das eigentlich wirklich gut ist....gefolgt von dem unguten Gefühl, daß damit bloß auf gewinnmaximierenden Zielgruppenfang gegangen wird.

    Ich frage mich in der Tat, wie anders unser LARP aussehen würde, wenn unsere Bevölkerung anders aufgebaut wäre. Womit ich nicht dunkelhäutigkeit in Rollen per se meine, sondern weiterführend wie wir vielleicht von Anfang an Hintergründe für LARP erstellen würden. Ich habe ganz deutlich das Gefühl, daß sich dort deutlich mehr um Inklusivität bemüht wird (aus diversen Gründen), diese aber eben oft auf Kosten der Hintergrundkonsistenz geht.

    Als halbes Fallbeispiel am Rande: Eine Freundin von mir (Chinesin, schwarze Haare, dunkelbraune Augen, etwas dunklerer Teint als Mitteleuropäer, nicht sonderlich groß) spielte im LARP eine (Wald-)Elfe, und weder ich noch sie konnten feststellen, daß dies in irgendeiner Weise aneckte.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #16
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.155
    Größe und Haarfarbe sind für mich persönlich bei Elfen auch nicht Blond und groß. Meine wichtigsten Erkennung Merkmale wären schlank und lange Haare.
    sollte jemandem die Elfendarstellung deiner Freundin aufgrund ihrer Herkunft nicht gefallen haben, würde derjenige es ihr aber wohl auch kaum ins Gesicht sagen, vermute ich.
    Ich halte Europäer aber auch nicht für die Idealbesetzung für asiatischen Charaktere wie Samurai. Wie würde da die Reaktion aussehen wenn sich der Spieler z.B. gelblich schminken würde? Wahrscheinlich auch nicht so positiv, da es eher nach Karneval aussieht.

    Gibt es Dinge bei denen mich so etwas stört?
    Ja, gibt es und zwar sehr. In Kinofilmen. Bestes Beispiel wäre Thor. Da wird der Nordische Gott Heimdal vom farbigen Idris Elba gespielt. Der ist zwar ein guter Schauspieler seien Hautfarbe ist aber total unpassend für einen nordischen Gott. Blade würde ich ja auch nicht mit einem weissen Schauspieler besetzen wollen...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  7. #17
    Dalamon
    Dalamon ist offline
    Grünschnabel Avatar von Dalamon

    Ort
    Mwanza / Tansania
    Alter
    39
    Beiträge
    43
    ich seh's genau andersrum, Kelmon: in meiner diskriminierungsfreien Utopie hätten wir diese Diskussion nie geführt, weil uns die Hautfarbe als UNterscheidungsmerkmal ungefähr soviel auffallen würde, wie grüne oder braune Augen.

  8. #18
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.025
    Zitat Zitat von Dalamon Beitrag anzeigen
    ich seh's genau andersrum, Kelmon: in meiner diskriminierungsfreien Utopie hätten wir diese Diskussion nie geführt, weil uns die Hautfarbe als UNterscheidungsmerkmal ungefähr soviel auffallen würde, wie grüne oder braune Augen.
    Etwas keine besondere Bedeutung beimessen ist aber nicht das Gleiche wie etwas nicht wahrzunehmen. Daß wir feststellen können, daß da ein visueller Unterschied ist hat nichts mit Rassismus zu tun. Wenn ich morgens zufällig in meinen Schrank greife, werde ich ja auch bei einem späteren Blick in den Spiegel feststellen: Ah, mein T-Shirt ist rot. Oder blau.

    Mein Punkt war eben, daß wir vom anderen Menschen eben in der Utopie ausschließlich den visuellen Unterschied feststellen würden, damit aber nichts weiter verbinden.

    Und das schließt dann eben nicht aus, daß wir nach wie vor die eine Farbe der anderen Farbe vorziehen können, wenn ein gewisser Grund dafür vorliegt, z.B. Vorlagengetreue. Wenn ich meinetwegen ein Blade-(Film-)Cosplay beurteile, wäre es nach wie vor legitim zu sagen, daß der Cosplayer, der eher die Farbe von Wesley Snipes besitzt, besser, also vorlagengetreuer, aussieht als der, der mehr die Optik von Till Schweiger hat. (Gleiches Kostüm, gleicher Körpertyp, blah blah).
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #19
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Kelmon Beitrag anzeigen
    @oliverp: Was glaubst Du, woraus diese Diskussion entstanden ist? (es ging allerdings um US-Spieler)
    Hätt ich nur den Mund gehalten. Menscheitsvertrauen -1.


    Zitat Zitat von Kelmon Beitrag anzeigen
    b) die Frage stellen, warum, wenn LotR mit seinen hellhäutigen, schlanken und bartlosen Elfen gerne genommenes Vorbild ist, eine "ungewöhnliche" Hautfarbe eingebaut werden kann, aber Bart oder zuviel Speck auf den Rippen ein fast unumstößliches No-Go ist.
    Weil in der modernen Fantasy das protofaschistische Erbe des Genres nur noch wenig Relevanz hat und man die Hautfarbe nicht mehr als Wesenmerkmal wahrnimmt. Andere Wesenmerkmale werden hingegen beibehalten/wahrgenommen, bis der politische Korrekte Kampf gegen den "Lookismus" in der breiten Bevölkerung angekommen ist.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  10. #20
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Mich wundert es einfach, dass es spezifisch um Elfen geht. Elfen sind in meiner Vorstellung nicht weniger oder mehr hellhäutig als alle anderen Charaktertypen. Warum sollte es Menschen in allen Schattierungen geben, Elfen aber nicht?
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de