Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Nevax
    Nevax ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22

    Larptaugliches "Agentenspiel"

    Hallo,

    wir organisieren derzeit für unsere Gruppe eine Con, und wissen, dass es unter den Spielern einige Spieler gibt die sog. "Agentenspiele" oder "Werwolfspiele", wie sie desöfteren auf Partys gespielt werden, mögen. D.h.: Jeder bekommt eine Karte mit einer Rolle, die ihm ein Ziel gibt, und er muss dafür herausfinden, wer welche andere Rolle hat.

    Nun möchten wir das ganze gerne für eine Con in ein Larp Setting bringen.

    Rahmenbedingung: (In den Plot ist das soweit bereits vernünftig eingebunden, aber da Spieler potentiell dieses Forum lesen könnten gehe ich nicht weiter auf den "Rand-Plot" ein)
    Alle Spieler werden in einen Raum gesperrt und erhalten ihre Rollen - Dann sollen sie sich solange "umbringen" bis jemand sein Ziel erfüllt hat.

    Hierzu suche ich nun also eine "Spielanleitung".

    Erste Idee wäre ein klassisches Werwolfspiel zu nehmen - mit leicht veränderten Kartenregeln, damit das ganze nicht "Rundenbasiert" läuft. (Seher darf jederzeit andere Karten sehen, töten durch Werwölfe jederzeit möglich, Töten eines Charakters durch Mehrheit jederzeit möglich, "Wehren" gegen enttarnte Charaktere erlaubt usw., genauere Regeln müssten hier noch niedergeschrieben werden.)

    Zweite Idee wäre eine adaption von "Ursurper" (Magic) - Hier gibt es 4 Rollen:
    - 1 König: Gewinnt, wenn alle Banditen und der Thronräuber Tod sind
    - 1 Thronräuber: Wenn er den König tötet wird der König zum Thronräuber und der Thronräuber zum König
    - X Ritter: Gewinnen mit dem König (auch wenn der König einmal Thronräuber war) (weniger Ritter als Banditen)
    - X Banditen: Ein Bandit gewinnt alleine, wenn er den König tötet.
    Konzept: Banditen arbeiten bedingt zusammen, aber jeder will der sein, der dem König den Todesstoß gibt. Der König will Banditen und Thronräuber töten, arbeitet mit den Rittern zusammen, muss dafür aber zunächst herausfinden, wer Ritter ist und wer nicht. Hierzu besteht immer die Gefahr, dass sich der Thronräuber oder Bandit als Ritter ausgibt. Thronräuber: Will, genau wie die Banditen den König töten, um dann selbst König zu werden - hierdurch macht er sich jedoch zur offenen Zielscheibe - kann sich jedoch der Loyalität der Ritter gewahr sein. Ritter: Wollen alle Banditen töten. Der Streit zwischen Thronräuber und König interessiert sie bis zum Schluss nicht.


    Hat jemand einmal etwas vergleichbares auf einer Con ausprobiert und kann dazu Erfahrungswerte geben? Hat jemand ein Konzept, dass besser funktioniert als die beiden genannten?

  2. #2
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.535
    Hallo Nevax,

    ja, ich hab sowas mal gespielt, dauerte etwa 4 Stunden bis zum Showdown.

    Die Herangehensweise war etwas weniger verkopft: Zum einen gab es eine klare Erwartungshaltung aller Spieler dadurch, dass als Thema "Reservoir Dogs" ausgerufen war (das Spiel war nahe Jetztzeit). Jeder sollte sich einen entsprechenden Charakter machen, es wurde an jeden Spieler zwei Feind- und eine Freundbeziehung kommuniziert, zB "schuldet die Geld", "hat dich von Job XY ausgeschlossen", "hat dich bei den Bullen nicht verpfiffen". Jeder Charakter sollte eine Macke haben.

    Es gab 3,999 Stunden Dialoge (mein Charakter war ein irischstämmiger Gangster mit einem Tick in Sachen Ohrhygiene) und ein kurzes Shootout "Jeder tötet jeden".

    Den Eskalationsmoment kann man nicht ohne Eingriffe wie Spielstopps aufhalten, dann entlädt sich alles.

    Ziel hierbei war nicht Cluedo, sondern nur die Dynamik.

    Sofern du Gruppen bildest, spricht vieles in der menschlichen Gruppendynamik dafür, dass es einen Gruppenkill gibt und der Rest dann rumsteht, da wäre ich vorsichtig. Eher würde ich dazu tendieren, Tötungen irgendwie zu unterbinden, dann kanns nettes Spiel geben.

    Viel Erfolg,
    Olli
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de