Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66
  1. #21
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.434
    Geht es jetzt um diese Großcons oder andere Veranstaltungen? Bei Großcons hat es sowieso seine Gründe warum ich da nicht hinfahre. Wenn dann nur um bei bestimmten Gruppen das gute Gruppenspiel untereinander zu genießen, wie EE, wo ich das Pilgerlager mal besuchen würde, oder DF zu den Landsknechten. Nicht weil das Spiel mit anderen Lagern so geil wäre. Und das CoM schließt sich mir wegen solcher "Paladine lagern neben Nekromanten"-Sache auch aus.

    Bei allen anderen Cons: wenn die SL bei absolut bescheuerter Handlungsweise der Spieler (Aktionen, auf die man IT einfach nicht reagieren kann aus einer Vielzahl an Gründen, oder auf die man reagiert und dann wiederum keine vernünftige Antwort bekommt) nicht reagiert weiß ich auch als Spieler Bescheid. Meine Konsequenz ist dann auch da nicht mehr hinzufahren und mein Geld Orgas zu geben, die das besser handhaben. Ich kann nicht verlangen, dass alle anderen sich meiner Sichtweise anschließen, aber ich muss dann da nicht hinfahren. Mein LARP: jeder spielt mit (jetzt mal OT-Dinge wie Verletzungen, Erkrankungen, Hund muss kotzen, Verwandter hatte einen Unfall usw. außen vor gelassen), die ganze Zeit des Cons über. Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer an etwas IT nicht teilnimmt, obwohl er sollte, akzeptiert er auch die daraus entstehenden Konsequenzen als Teil des Spiels.
    ...

    Vexin-Con - 16.-18.02.2018
    Westfurth 8 - 29.03.-02.04.2018 (Chevalier de Nemour)
    Verlassene Lande 4 - 11.-13.05.2018 (Spießknecht Olivier)
    Kelch & Adler - 07.-10.06.2018 (Spießknecht Olivier)
    Westmynd - Dunkle Chroniken III - 02.-04.11.2018 (Novize Raymond)

  2. #22
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Zugegeben, wo Konsequenz "situativ bestimmbar" ist und eigentlich jedes Verhalten als gleichwertig akzeptiert wird (einschließlich: Heh meine Freunde werden abgeschlachtet, ich penn aber dennoch weiter), da erübrigt sich jede Diskussion über OptIn und OptOut. Und JA, das Mythodea mag hier an manchen Punkten durchaus so funktionieren. Das Problem für mich ist hier eher der theoretische Unterbau als die Feststellung "naja, gibt halt immer Spielverweigerer). Aus meiner Sicht gibtes aber durchaus einen Bereich in dem lediglich ein Verhalten konsequent ist und somit kein Raum für ein "OptIn" besteht. Der Lagerangriff bei Nacht wäre so ein Bereich.

    Und wenn mein Nachbar im Kriegsgebiet (wir reden beim Larp für gewöhnlich nicht von unserer BRD-Wohlfühloase) Waffen aufbaut oder eine Bombe bastelt, dann bin ich ihm für gewöhnlich dafür dankbar.

    Am Ende ist das aber wirklich reine Theorie.
    Geändert von Gerwin (26.07.2018 um 17:43 Uhr)

  3. #23
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.540
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Zugegeben, wo Konsequenz "situativ bestimmbar" ist
    ...also in jeder Form von Rollenspiel. Vom Spieler.

    (Außer natürlich bei dem Freak-Case, dass eine Person unter dem extrem seltenen Phänomen der dissoziativ-alternativ alternierenden Persönlichkeit leidet und diese auch noch allein durch Larp getriggert wird - bekannte Fälle weltweit: 0.)
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  4. #24
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Eben nicht Oliver. Mal ganz hart runtergebrochen und abseits jeglicher Theorie:

    So lange es mehrere Handlungsmöglichkeiten gibt die alle irgendwie vertretbar sind (Nein, ich bin für den fremden Ritter nun keine Leibwache/Ich habe keine Lust als Priester an irgendeinen Hochzeitsritual für ein Paar dass ich nicht kenne teilzunehmen) gibt es keinen Zwang für "OptIn" oder "OptOut. Oder sagen wir anders, bereits keine Notwendigkeit. Lediglich wenn jegliche Handlungsfreiheit begrenzt ist (mein Lager wird überrannt, ich erkenne dass die Verteidigung zu schwach ist. Flucht ist nicht möglich...also MUSS ich als Profikrieger kämpfen)/ich weiß als Priester dass das Überleben meinerseits und meiner Freunde vom Ritual abhängt. Ich werde dort gebraucht. Das Ritual stellt kein besonderes Risiko für mich da) reden wir von einer entsprechenden Notwendigkeit ein OptOut zu gewähren (Beispielhaft: eigentlich müsste ich kämpfen, KANN aber einfach nach der langen Autofahrt nicht mehr. Dann teile ich spätestens am Morgen IT mit dass mein Charakter den Angriff nicht bemerkt hat..und sich schämt). Bei allen anderen Situationen braucht es kein Optin oder Optout sondern lediglich Charakterspiel.

    AUSSER natürlich es stört mich wenn die Ritterin sich beschwert dass ich sie nicht als Leibwache begleitet habe. Weil ich nicht will dass mein (nicht)handeln Konsequenzen hat. Dann sollte ich eventuell über ein weniger kommunikatives Hobby nachdenken.

  5. #25
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.540
    Ich hab in dem Beitrag nichts zu OI/Oi gesagt. Nur zu dem Begriff der "Konsequenz", der lediglich ein autoritätsargumentativer Euphemismus für "(mein/dein)Spielerwille" ist. Daher taugt dieser Begriff nicht als Argument für oder gegen irgendwas.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  6. #26
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Das ist zwar langsam ein eigenes Thema, aber das "Willenproblem" sehe ich definitiv anders. Beispiel gefällig?

    Ich lehne, was bekannt sein dürfte, Amazonenspielerinnen insbesondere dann ab, wenn sie sich am modernen Feminismus orientieren statt eigene, kreative Gedanken anzustellen. Kickt mich aus dem Spiel und mitten in die Neuzeit. Wenn nun aber zum IT-Überleben ein längeres Zusammenspiel mit der Amazonengruppe notwendig ist wird mein Charakter dies (zähneknirschend) akzeptieren. Das entspricht nun weder meinen OT-Willen noch unbedingt dem IT-Willen von Gerwin, ist aber die einzig logisch-konsequente Handlungsalternative für meinen Charakter. UND die Amazonenspieler(innen) haben gleichzeitig einen Spielgewinn da sie massiver auftreten können und im Regelfall ja (zumindest OT) wollen das mein Chara hilft. Sonst würden sie nie fragen. Im Regelfall gibt es nach vielleicht einer halben Stunde Spiel eine Handlungsalternative bei der ich wieder eher in ein von mir bevorzugtes "Spielumfeld" rutschen kann ohne zu sagen "nein, das würde Gerwin so nie tun".

    Diese halbe Stunde bin ich gerne bereit für eine schlüssige Spielwelt und meine Mitspieler zu opfern. Ich erwarte nun nicht dass sie das gleiche tun, halte es aber für wünschens- und erstrebenswert.

  7. #27
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.232
    Ich glaube eher, das Problem ist, daß du deine Einstellung zu Spiel für alle geltend machst. Das Hobby richtet sich aber letztendlich nicht nach Einzelpersonen und deren Einstellung zum Spiel, sondern maximal nach der Mehrheit.
    Auf Kleincons oder mittelgroßen Cons mag das ja sogar noch funktionieren wenn sie genau definiert sind. Aber nicht auf dem CoM. Da interessiert so gut wie keinen Gerwins "Wunschlarpwelt" und seine Vorstellungen wie ideal gespielt werden sollte...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  8. #28
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.540
    Lieber Gerwin, du verwechselst "gerne möchten" mit "Handlungswille". Beides ist im Leben sehr oft nicht deckungsgleich. Wenn du morgens viel lieber zum Sport gehen möchtest als zur Arbeit, aber trotzdem zur Arbeit gehst, dann war das deine Entscheidung und dein Handlungswille. Außer du bist aus versehen falsch abgebogen, ohne es zu bemerken ins falsche Gebäude gegangen hast den Weg versehentlich gefunden und stehst dann in Shorts und Gewichtheberschuhen vor dem Richter.

    Zum OI/OO: Denk einfach mal an für die Haupthandlung belanglose optionale Nebenplots vs. Hauptplot mit fieser Bedrohung - dann hast du grob die Richtung.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  9. #29
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Ihr übertheorisiert das ganze jetzt echt. Daher vielleicht noch ein Versuch. Es mag sein dass ich mit meiner Spieleinstellung auf dem Mythodea (oder jeder anderen Veranstaltung über 1000 Leute) weniger schnell etwas bewege als bei, sagen wir, 30 Leuten, 5 Hunden und der SL-Miezekatze. Dennoch gibt es Grundregeln die auf JEDEN Con zum gelingen beitragen. Eine dieser Grundregeln ist, sei konsequent in deinen Charakterentscheidungen, und sei bewusst dass deine Entscheidung deine Umwelt beeinflussen. Ich habe gute Gründe gerne auf das Mythodea zu fahren. Einer davon ist schlicht und einfach, die Größe und örtliche Nähe, die deutlich hilft die Illusion einer echten Bedrohung aufzubauen. Ich würde ein OptIn jedoch nur als weiteren Punkt für ein "ja ich larpe halt so wie ich dass in meine Urlaub will, und wenn das grade Würstchen sind mir egal wenn ich angegriffen werde" ansehen. Sicher, es mag auch solche Larper geben. JA auf dem Mythodea vielleicht häufiger als bei 30 Leuten, wo die soziale Kontrolle noch besser funktioniert.

    Aber auch diese Leute kann man als Spieler häufig erreichen. Spätestens dann wenn klar ist, dass man, anders als scheinbar viele anderen, nichts gegen ein gewisses "Fest"(ival)Feeling hat wenn passt.

    Der Rest ist für mich dann versuchte Laienpsychologie aufs Larp übertragen. Da steig ich dann aus, dafür ists für mich zu sehr Hobby.

  10. #30
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.232
    Ich sehe da jetzt keine übertheorisiert eher reale Erfahrungswerte, gerade auf Großcons.
    Es spricht ja auch gar nichts dagegen, daß du so spielst wie du spielst und anderen vielleicht dadurch ein Vorbild gibst. Aber bei dir hört sich das wie eine Forderung an alle anderen Mitspieler an.
    Und die sehe ich gerade bei dem CoM völlig falsch am Platz. Denn da hast du wohl die größtmögliche Fächerung an Spielstilen im Larp überhaupt.
    Das CoM gibt den Spielern keine Vorgaben. Daher kann man sie aus meiner Sicht auch nicht für etwas anprangern, was ihnen gar nicht vorgegeben ist und gegen das sie daher auch nicht verstoßen.
    Nehmen wir mal einen 50-Mann-Horror-Con als Gegenbeispiel. Die Orga macht schon von vorne herein klar, daß der Con etwas härter wird und 24 IT (soweit wie das möglich ist) sind und die Action wegen des Horrors hauptsächlich nachts stattfindet.
    Dann ist alles klar und ich würde mit dem Kopf schütteln wenn da mehrere um 21 Uhr ins Bett gehen und schlafen wollen...
    Machen das dann auch noch 10 Leute ist das ein Fünftel des Cons.

    Auf dem CoM hast du aber in der Regel zu viele Spieler für das Angebot der Orga. Bedingt durch eine begrenzte Anzahl von angreifenden NSC und begrenztem Plot.
    Das ist der Unterschied aus meiner Sicht.
    Keine Theorie sondern erlebte Erfahrungen das CoM. Es sei denn auf dem CoM hat sich mittlerweile einiges in den letzten Jahren geändert und es sind mittlerweile mehr NSC als SC, dann ist meine Behauptung schlichtweg falsch.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de