Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Berkaz
    Berkaz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Beiträge
    4

    Verschiedene Larp Anfänger Fragen!

    Hallo!

    Ich habe jetzt mein erstes Con hinter mir und habe jetzt ein paar Anfängerfragen mit einem LARP Erfahrung

    Ich habe einen Waldläufer gespielt und möchte ihn auch weiterhin spielen... ich habe ihn eher als Späherwaldläufer gespielt.

    Ich möchte mir eine Rückenhalterung für ein Schwert mit 96 cm Gesamtlänge und ca. 5,5 cm bauen. Das Schwert sollte dann oberhalb der linken Schulter hinausschauen

    Nun stellt sich mir die Frage ob ich einen einfachen Gürtelrahmen (zB den von http://www.lederschnur.de/) mit 1,2 Meter Länge nehmen soll, wenn ja mit welcher Breite? Oder etwas ganz anderes.

    Und wie lang sollte die Halterung für das Schwert sein damit es nicht extrem wackeln kann, jedoch möchte ich auf keinen Fall so einen Scheidenschlauch verwenden.

    Weiters wollte ich mir eine Lederrüstung zulegen, sie sollte aber eher dezent sein und meine Bewegungsfreiheit auf keinen Fall einschränken! Ich dachte mir dass da eine Lederweste schon reicht, oder kennt ihr gute schöne Lederrüstungen für einen Waldläufer mit Bogen?

    Mein nächster Punkt ist eine Frage bezüglich dem was ich auf meinem Gürtel tragen sollte... bzw. zusätlich könnte.

    Ich habe jetzt einen normalen Mittelaltergurt und möchte mir einen zweiten zulegen. Ich habe jetzt eine Tasche wo mein Handy drinnen ist und eine Dolchhalterung für meinen LARP Dolch.

    Ich möchte mir auch ein Messer zulegen da man das immer gut gebrauchen kann.

    Nur was könnte ich noch verwenden? So eine Geldkatze mit Verbänden? Einen Trinkschlauch? Der Gürtel kann ruhig mehr vertragen

    Weiters wollte ich wissen ob ihr eine gute Lösung kennt um einen Langbogen 68# oder einen Reiterbogen an den Körper zu schnallen.

    Und meine letze Frage ist folgende: Ich möchte mir eine Pfeife, im Stil von Aragorns (was für ein Zufall ) zulegen, jedoch kostet die original Pfeife 200 € was ziemlich viel ist, weiters würde ich gerne wissen was man überhaupt alles zum Pfeifenrauchen braucht.

    Ich hoffe ihr könnt mir bei ein paar Fragen helfen

    Berkaz

    Ps: Ich habe mir schon viele verschiedene Shops angeschaut aber kennt ihr welche die wirklich ganz besondere Sachen anbieten?
    Was wäre ein Elb ohne ohne ohne ohne ohne spitze Ohren?

  2. #2
    Lorac
    Lorac ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Brühl
    Beiträge
    793
    Fangen wir mal an, Rückenhalterung für ein Schwert ist prinzipiell Unfug und umso länger das Schwert, umso schwerer ist es zu ziehen und umso unsinniger ist der Rückenhalter. Bestenfalls für Kurzschwerter macht es wenn überhaupt sinn, wobei eine seitenscheide immer praktischer ist.

    Des Weiteren ist so ein Scheidenschlauch die beste Möglihkeit deine Waffe zu schützen. Gerade als Waldläufer wirst du dich gut im Gestrüpp und sonstwo wiederfinden, wo sich das Schwert verfangen kann, woraus Beschädigungen resultieren, daher ist eine volleScheide einem Halter immer vorzuziehen und wackelt auch im Gegensatz zu einem Halter weit weniger(Halter gehabt, Halter scheiße gefunden, ab da nur volle Schwertscheiden zugelegt).

    Rüstung, die deine Beweglichkeit nicht minimal einschränkt ist keine Rüstung und wird dir im endeffekt wenig helfen. Lederwesten gelten als Kleidung, nicht als Rüstung. Wenn, würde ich zu einer gehärteten Torsorüstung aus Leder oder einem Ledergambeson raten.

    Das Messer macht zugegebenermaßen Sinn, wenn man OT was schneiden will, stimmt. Geldkatze am Gürtel ist sinnvoll, aber Verbände würde ich in einer separaten und vor allem größeren Tasche am Gürtel tragen. Statt den Standardplastiktrinkschläuchen würde ich eher zu einer Flasche aus gehärtetem leder raten, sieht besser aus/(mal davon abgesehen, dass Wasser in den Plastikdingern schon ne Minute nach Einfüllen irgendwie mies schmeckt).

    Bögen an den Körper schnallen kann man irgendwie schlecht, entweder kann man ihn tragen oder soweit er kurz genug ist im ungespannten ZUstand in den Köcher mit reinstecken, welchen ich im Übrigen auch wärmstens anraten würde für deine Pfeile.

    Im Übrigen würde ich versuchen etwas individueller zu sein, der Aragorn-Verschnitt ist zu häufig und in den meisten Fällen auf Grund schlechter Darstellung und Sparens am falschen Ende eine ziemliche Lachnummer.

    MfG Paolo, heute mal ohne Schönreden

    P.S. Zu welcher kategorie suchst du genau Besonderheiten? Ich kann dir gerne einige Läden raussuchen, sobald du sagst, was du genau brauchst, aber ich prophezeihe, das wird nicht billig, was ich dir da zeigen werde.*g*
    Why is it that whenever I go into some spooky woods, mean creatures pop up? Can't I meet deer or something?

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Moin,
    ich muss dem Garren ausnahmsweise wiedersprechen, bei einem Schwert von 95cm Gesamtlänge würde ich sogar zu einer Rückenhalterung raten. Garren, zur Info, ich kann meinen Drachentöter aus einer Rückenhalterung ziehen... sofern ich keine hinderliche Rüstung anhabe. Ich würde einen Riemen über die Schulter führen und den mit einem Gürtel über Schlaufen verbinden. Wobei ich an dem Gürtel zusätzlich Knöpfe anbringen würde, sonst verrutscht das ganze. An den Riemen würde ich auf halber höge einen zweiten Riemen anbringen, der über die andere Schulter führt, sonst rutscht Dir das Ding unweigerlich beim hocken etc runter. So, an diese Grundhalterung machst Du genau zwei Schlaufen. Die eine unter höhe dessen, wo die Parier sitzen soll und die zweite 2/3 der Schwertlänge weiter unten. Beide misst du mit dem Schwertumfang an den entsprechenden stellen ab. Dann sitzt das Schwert fest genug und du kannst es ordentlich ziehen, weil es nach dem ersten Drittel des Ziehens die untere Schlaufe verlässt und du es nach vorne ziehen kannst. Nach oben versagt Dir sonst irgendwann die Armlänge :wink:

    Lederrüstung für Waldläufer... würde mal bei www.das-leder.com anfragen, die haben was drauf.

    An den Gürtel würde ich eher weniger dran packen, als Waldläufer will man beweglich sein. Ein Trinkschlauch ist nie verkehrt und ansonsten schaff Dir Taschen an... glaub mir, die füllen sich von alleine... ich muss dauernd ausmisten, weil ich nicht mehr weiß, wohin mit den ganzen Kram.

    Bogen am Körper wüsste ich nichts. Nur an einen stabilen Rucksack aus Hartleder anbringen. Und den kannst du bei der Rückenscheide vergessen.

    Eine langstielige Pfeife, die was taugt gibt es kaum unter 100 €. Das Problem ist, dass man einer Pfeife die Qualität nicht ansieht, sondern erst beim Rauchen merkt. Von daher würde ich DIr erstmal eine kleine, günstige Pfeife empfehlen. Du wirst 3 - 4 Pfeifen kaufen müssen, bis du sagen kannst, was dir schmeckt. Und dann solltest du erstmal schauen, ob Pfeife paffen was für dich ist.

    Alex - Immer noch am Tarnmantel bastelnd

  4. #4
    Berkaz
    Berkaz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Beiträge
    4
    Danke für die Antwort

    Ich möchte nur mal sagen dass ich eher kein Aragorn Verschnitt sein möchte sondern wenn schon eher ein Gondor Wadläufer Verschnitt ... ich hab nur folgenden Kampfrock von http://www.andracor.com/ gesehen und muss sagen der würde mir sehr gefallen.

    Ich habe eine braune langärmlinge Untertunika an eine grüne kurzärmlige Übertunika und jetzt würde mir das Teil als minimal Lederschut noch sehr gut gefallen... das könnte man halt auch selbst machen.

    Wegen der Rückenhalterung: Solche vollscheiden hab ich mir natürlich auch schon überlegt... nur die sind halt etwas teuer und da ich mir die Rückenhalterung relativ billig machen kann und ich dabei ein bisschen Erfahrung mit Leder sammel möchte ich die trotzdem bauen... diese Lösung ist sicher nicht die beste um im Wald gut spähen zu können aber ich finde ja Probieren geht über Studieren

    Von einer Rüstung bin ich eigentlich schon abgekommen, ich möchte mir maximal diesen Kampfrock zulegen und schöne passende Armschienen.

    Ich werde mir wohl einen billigen Reiterbogen zulegen da der Langbogen wirklich etwas umständlich ist... achja nen Köcher habe ich schon (auch am Rücken das Schwert würde dann nämlich durch den Köcher gehalten werden)

    Wegen der Individualität ... ja da hast du wohl recht ich schau schätze ich mal wie jeder 2 Waldläufer aus nur ich werde wohl noch einige Zeit brauchen um kreative Einfälle zu bekommen und wohl auch noch Erfahrung mit Cons um zu sehen was andere Leute so haben.

    Wegen den Shops... ich suche Armschienen die zum Bogenschießen gut geeignet sind ... sie sollen also nicht stören wenn ich meinen Arm "bewege" etc... also glabu ich relativ kurz... und sonst suche ich einfach Shops die wirklich besondere Sachen anbieten für die ich auch mehr ausgeben würde

    Danke nochmal für die Antwort... Berkaz!
    Was wäre ein Elb ohne ohne ohne ohne ohne spitze Ohren?

  5. #5
    Lorac
    Lorac ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Brühl
    Beiträge
    793
    Eine Vollscheide kann man ebenfalls selbst bauen, von daher würde ich die anraten. Halter sehen einfach nach "Larp-Charakter" aus, wenn du verstehst, was ich meine. Kein Mensch würde in der Realität ein Schwert in einen Halter packen und es sinnlos der Witterung aussetzen, zumindest nicht über lange Zeit. Davon abgesehen, würdest du etwas spitzes und scharfes an deinem Rücken baumeln lassen? Oo
    Generell solltest du nicht immer mit dem Geldbeutel zuerst denken, denn wenn du überall sparst, sieht es am Ende nach nichts aus. Eine Scheide macht verglichen mit einem Halter nunmal einfach mehr her. Nimmst du überall die Billiglösung, schaust am Ende nach allem aus, aber nicht nach dem, was du dir anfangs vorgestellt hast.

    Was den Kampfrock angeht, das fällt per Definition unter Kleidung, nicht unter Rüstung. Ist dünnes Leder und definifitv als Gewand ausgeschrieben, also in keinster Weise Schutz. Wenn du also ungerüstet sein willst bitte, aber du schriebst was von Schutz und dazu braucht es Rüstung, also habe ich dazu was geschrieben.

    Generel, die Arme rüstet man als letztes, Torso und Kopf sollten zuerst gerüstet sein, denn welcher Idiot rüstet seine rme mit schienen, wenn ihm jeder ein Schwert ind die Brust rammen kann oder ihm den schädel spalten kann? Klar, nach Regelwerk sind Kopftreffer verboten und viele Larper hauen im Allgemeinen eher nach Armen und Beinen, aber Charaktere nach Effektivität auszulegen, was die Rüstung angeht, macht Charaktere nicht wirklich glaubwürdiger. Ein Helm ist bei einem Waldläufer ja nicht notwendig, aber wenn du die Arme rüstest, würde ich den Torso ebenfalls rüsten.

    Im Moment siehst du wie jeder 2. Waldläufer aus, an dem ich rummeckere, also lass dir mal was einfallen, was dich aus der menge heben könnte, aber dabei nicht zu abstrus werden.

    Als Laden für Armschienen kann ich leider nur www.das-leder.com empfehlen(die hat Alex auch eigentlich gemeint), aber die haben ihre Preise in letzter Zeit wörtlich verdoppelt. Oo

    MfG Paolo
    Why is it that whenever I go into some spooky woods, mean creatures pop up? Can't I meet deer or something?

  6. #6
    Berkaz
    Berkaz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Beiträge
    4
    Also eine eigene Rüstung für den Torso nehme ich nicht... dann akzeptiere ich dass der Kampfrock als Gewand durchgeht

    Das mit der vollständigen Scheide hat schon was logisches an sich... da werde ich wohl noch einmal darüber nachdenken

    das mit dem Abheben von anderen ist so eine Sache... ich möchte mir mal meinen Wunschcharakter so aufbauen wie ich ihn in meinem Kopf habe und ich hoffe natürlich dass sich der dann bald individuell verändert. Jedoch kann man diese Veränderung mit Tips von erfahreren Leuten beschleunigen

    Und die Armschienen wären ja als Schutz fürs Bogenschießen gedacht und nicht als Rüstung!

    Thx für die Homepage die kannte ich schon und die Preise sind wirklich ned gerade die billigsten

    Berkaz
    Was wäre ein Elb ohne ohne ohne ohne ohne spitze Ohren?

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Also ich trage auch mein Schaukampfschwert ab und an einem Rückenhalter. Witterung? Nicht unter meinem Umhang (Der ist drüber, der Kopfausschnitt sollte entsprechend groß sein). Baumeln tut beim zwei eng angepassten Riemen auch nichts.

    Beim Rest schließe ich mir Garren an...

    Grüße,
    Alex - Der immer noch wissen will, wer diese Gerüchte über Rückenscheiden in die Welt setzt... die sind zwar Fantasy pur, aber ich spiele zumindest nicht Pseudo-historisch

    P.S.: @ Garren
    Und Rückenscheiden gehen bis zu jeder Schwertgröße, wenn man sie entsprechend konzipiert... nebenbei, sag mir mal, wie ich die Steuerpinne in eine Seitenscheide kriegen soll? Das Wergehänge mit der Rückenscheide hingegen klappt ganz gut.

  8. #8
    Berkaz
    Berkaz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Beiträge
    4
    Ja vielleicht hätte ich erwähnen soll, ich achte überhaupt nicht auf historisch korrekte Darstellung da ich total auf Fantasy stehe

    Deshalb ist mir das auch ziemlich egal ob das jetzt bei echten Schwertern völlig unlogisch wäre.
    Was wäre ein Elb ohne ohne ohne ohne ohne spitze Ohren?

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Zitat Zitat von Berkaz
    Ja vielleicht hätte ich erwähnen soll, ich achte überhaupt nicht auf historisch korrekte Darstellung da ich total auf Fantasy stehe

    Deshalb ist mir das auch ziemlich egal ob das jetzt bei echten Schwertern völlig unlogisch wäre.
    Moment, du wirfst hier zwei Dinge in einen Topf, die nichts miteinander zu tun haben.
    Fantasy heißt nicht "alles ist vollkommen beliebig kann ruhig unlogisch sein". Unlogisches wird auch im reinsten Fantasy-Genre als schlechte Darstellung empfunden.

    Ein Fantasy-Charakter wird sich so ausstatten, wie es praktisch ist: Form follows function. Es ist normalerweise schwieriger, eine sinnvolle (!) Fantasy-Klamotte zu erstellen als eine historische Klamotte nachzuahmen. Es ist vor allem verdammt schwierig, sich irgendetwas Vernünftiges (!) auszudenken, was es in der Menschheitsgeschichte nicht schonmal irgendwann irgendwo gegeben hat.
    Behandle deine Larp-Schwerter also so, wie es bei echten Schwertern logisch wäre. Denn auch in einer Fantasy-Welt stellen die Larpwaffen echte Waffen dar, und auch in einer Fantasy-Welt würde eine Stahlwaffe rosten, wenn sie der Witterung ausgesetzt wird. Die Naturgesetze gelten nicht nur im Mittelalter.

    Bzgl. Händler: Solange du nicht sagst, was genau du suchst, können andere User dir höchstens Listen mit Händlern geben.
    http://www.larpwiki.de/BezugsQuellen wäre z.B. eine.
    Erst, wenn du genauere Angaben machst als "irgendwelche speziellen Dinge" (z.B. "besondere Gürteltaschen" oder "besondere Feldflaschen") wirst du einzelne Links bekommen, denn den Händler "Außergewöhnliche, günstige Dinge, die ein Larp-Waldläufer brauchen könnte" gibt es leider nicht . Ansonsten wühl dich durch die Liste, wenn du mal etwas Zeit hast, da findet man eine Menge.

    Jede Menge Vorschläge für Zeugs, dass ein Charakter dabeihaben könnte (und an den Gürtel oder sonstwohin hängen kann), findest du in dieser Liste

    Wofür brauchst du während deiner Cons eigentlich dein Handy? :eek:

    mfg
    Annkathrin

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Ein Fantasy-Charakter wird sich so ausstatten, wie es praktisch ist: Form follows function. Es ist normalerweise schwieriger, eine sinnvolle (!) Fantasy-Klamotte zu erstellen als eine historische Klamotte nachzuahmen. Es ist vor allem verdammt schwierig, sich irgendetwas Vernünftiges (!) auszudenken, was es in der Menschheitsgeschichte nicht schonmal irgendwann irgendwo gegeben hat.
    Da hat die gute Hana recht.

    IMHO gibt es gibt da drei Möglichkeiten, an die Sache ran zugehen:
    1. Ahnungslos
    Klingt erstmal doof und der Ahnungsvolle schaut mit Verachtung auf einen herab. Um mal ein Beispiel zu nennen: BW-Stiefel. Für viele zumindest ausreichend, finden völlig Ahnungslose diese sogar schön ambientig, da neutral. Historisch interessierte stehen die Haare zu berge. Und das zieht sich immer weiter hoch. Am Anfang habe ich immer noch brav genickt und recht gegeben, aber spätestens als es Anfing, dass gewisse Verschlussarten an Rüstungen doch völlig unpassend zur Art wären, habe ich dann den Kopf geschüttelt. Denn, ganz ehrlich, ich will kein historisches Studium, weder beruflich noch privat, hinter mich bringen, damit all zufrieden gestellt werden können. Irgendwo sage ich ganz ehrlich, was nicht in die Allgemeinbildung gehört, muss ich nicht zu sehr beachten. Und da stören mich BW-Stiefel durch ihre Form nicht, mir reicht die neutrale und unauffällige Erscheinung, ich mische, was IMHO gut aussieht und mir logisch erscheint und auch mit Mytholonrüstungen kann ich leben, so lange die meine Ausrüstung nicht beschädigen, wenn ich die Träger mit meiner LARP-Waffe haue.

    2. Historisch
    Joa, man sucht sich ein historisches Vorbild und bastelt es nach. Nicht meine Welt, weil:
    - Boooooring
    - Hat nicht den Flair von der Art Fantasy, die ich bevorzuge
    - Ich finde die Sachen teilweise albern. Niemand sieht mit einer Bundhaube gut aus. Da hilft auch der blöde Hut-Credo nichts, so sehr ich den auch schätze

    3. Schlußfolgern
    Man nimmt sich etwas historisches, das funktioniert und passt es an, ohne die Funktion einzuschränken. Wurde schon in der Historie gemacht. Und selbst da trug es seltsame und unsinnige Blüten. Niemand kann mir sagen, dass ein Lampenschild wirklich sinnvoll war.. aber irgendwie cool.

    Irgendwo dazwischen habe ich dann meinen Weg gefunden. Ich nenne ihn logisch. Ich habe ein rudimentäres Wissen und schlußfolgere daraus, aber wende auch einige eigenen Sachen an, die mir logisch erscheinen. Das Schwert in der Rückengehänge unter dem Umhang rostet nicht. Und "Drachentöter" rostet schon mal gar nicht, auch nicht IT... nicht bei der Metalllegierung :cool:

    Alles ein wenig lockerer sehen, aber nicht ignorant sein, da ist IMHO der gesunde Mittelweg.

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verschiedene Fragen eines Neulings (2.Versuch)
    Von Krylion im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 15:00
  2. Verschiedene Fragen
    Von Lumon Nyara im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 13:57
  3. Anfänger mit ein paar fragen
    Von Tianos im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 12:36
  4. Verschiedene Fragen...
    Von Nomis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 15:53
  5. Anfänger-Fragen
    Von klugi im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 18:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de