Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    925

    Knappenstrafen

    Ich hoffe das klingt jetzt nicht nach SadoMaso, aber was für Strafen könntet ihr euch für einen Knappen vorstellen, wenn er was ausgefressen hat? Die üblichen Liegestützen sind fad und Prügelstrafen finde ich unangemessen - immerhin ist es ein Knappe und kein dahergelaufener Strolch. Meine Phantasie erschöpft sich da leider in Küchendienst und/oder Rüstung polieren.
    SEMPER PROBUS

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hmm....wirklich demütigend könnte eine Sysiphos-ähnliche Strafe sein. D.h. an irgendetwas arbeiten, und nach fertigstellung dazu gezwungen werden, selbiges wieder zu vernichten. Feuerholz schön schnitzen (oder "ich will nie wieder ... tun" reinritzen) oder so

    Aber das wäre wahrscheinlich eine Verschwendung von Arbeit bzw. Arbeitszeit.

    Dann würde mir noch einfallend, dem Knappen aufzutragen, den jew. Gott auf Knien um Vergebung anzubeten, und das lange.

    Falls der Knappe üblicherweise standesgemäß gekleidet ist (d.h. irgendwo zwischen gutbürgerlich und mittel-adelig) könnte man ihn entweder zur Strafe in einfache Klamotten stecken - oder ihn für eine gewisse Zeit nur in Bruche (oder Bruche und Hemd) rumlaufen lassen. Natürlich wenn ich mir historische Bilder anschaue scheint mir das bei sommerlichen Temperaturen eher die Norm als eine Strafe zu sein....

    Wie wär's noch mit Rüstung rumtragen - auf den Armen, nicht am Körper?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    925
    Ich hab da halt einfach das Problem, dass ich a) als Dienstherr zu nett bin (weil ich OT zu nett bin), bzw. b) mein Knappe von der OT schnell eingeschnappten Sorte ist und ich da doppelt vorsichtig sein muss. Insofern suche ich kreative Lösungen, die IT eine Strafe darstellen ohne OT nervig zu sein. ... und die ich OT meinem Ritter vorschlagen kann, wenn ich wieder als sein Knappe unterwegs bin. Ausfressen tu ich in der Knappenrolle genug und ich bin auch wesentlich entspannter als mein eigener Knappe, wenns darum geht eins aufs Dach zu kriegen. Ich kann nur diesen Strafen ala American Bootcamp nix abgewinnen.
    SEMPER PROBUS

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Schuhe putzen? (wär immerhin ne Abwechslung zur Rüstung ) Irgendwas ab-/aufschreiben (in schön)?
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Als Mönch-Novizen-NSC musste ich damals beim Abendessen aus einem Buch zum Thema "Demut" vorlesen, das fand ich nett, nicht sehr hart, und es brachte Spiel für eine Menge Leute.

  6. #6
    BadNick
    BadNick ist offline
    Neuling Avatar von BadNick

    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    66
    Es war zwar nicht mein Knappe, sondern einer meiner Leibwächter, aber als er Mist gebaut hat, hab ich ihn zum Tanzkurs geschickt
    Meine Projekte ->Larp Bastel Blog

  7. #7
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.250
    Ich würde meinen Knappen fragen, was er gerne macht und gut kann. Der Knappe von meinem Bruder z.B. war ein Sport-Ass. Den hat er mal 20 Liegestüze in Rüstung machen lassen, weil er in Anwesenheit von Damen gerülpst hat. Sie anwesenden Damen haben meinen Bruder angeschaut, als wäre er ein Monster. Für den Knappen war es ein Klacks. Mein Knappe (weiblich) hatte schon Probleme mein Kettenhemd hoch zu heben, da sind vielleicht Minnedienste (Gedicht schreiben und Vortragen) besser. Ist dein Knappe ein Nachtschwärmer, wären zusätzliche Wachdienste in der Nacht (wenn er sowiso noch wach ist) eine Strafe. Religiöse Charaktere könnte man zur Beichte und demütigem Beten verdonnern (vorrausgesetzt man findet einen Priester gleichen Glaubens). Ansonsten würde ich es von dem Vergehen abhängig machen und evtl. andere Spieler einbeziehen. Dienste für die Freiwillige gesucht werden wie z.B. Kräutersammler bewachen. Es sollte also für Außenstehende nach Strafe aussehen, dem Knappen aber Spaß machen. Heraldik der anwesenden Ritter abmalen und mit Namen und Titel versehen, ist eine schöne Aufgabe, die auch Kontakt mit anderen Spielern erfordert. Prügelstrafe mit Latexknüppeln ist für Umstehende auch recht lustig...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  8. #8
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Hi Tine,

    k.a wer dein Knappe ist, aber so leicht sollte er doch OT nicht einschnappen.

    Ansonsten, was sich bei meinem Lehrling gut gemacht hat (Danke Nina ) als ich sie im 2ten Stock beim Freiklettern an der Burgaussenmauer erwischte, bzw. als sie mal allein in den Dungeon ging, etc....

    a) Was abschreiben. Im Fall des Knappen würd ich z.b sagen: Du gehst jetzt einmal rund durchs ganze Lager, bist ultrahöflich zu jedem anderen Ritter und frägst ihn nach der Blasonierung seines Schildes und schreibst das auf.

    So hat er was zu tun und kommt ins Spiel mit dem halben Lager, du auch und die anderen Ritter freuen sich ein neues Fuffzgerl das sie nach der Geschichte ihres Schildes gefragt werden. Am Ende muss er dir das alles schön aufsagen.


    b) Dienst bei der Beleidigten Person nach Absprache mit dir (hab ich auch schon gemacht), so etwa für einen halben Tag oder so.

    Man trifft sich kurz (kann IT oder noch besser, etwas OT geschehen) mit der beleidigten Person, spricht mit ihr ab, was diese den Knappen tun lässt und überstellt IT im Spiel vor allen anderen den Knappen "zum Wiedergutmachen" der anderen Person.


    c) Was du ja von mir zur Genüge kennst *hüstel* ist das "Demonstrative Hofkehren". Besen besorgen (geht in JHs sehr gut) und den Knappen mal vor der Tür sauber machen lassen... Das ist nicht schwierig, das sollte einen auch OT nicht "einschnappen" lassen und bringt - ja tatsächlich - Spiel für alle umstehenden (man redet drüber, man dient anderen Herren und Knappen als Beispiel, da findet sich richtig Spiel darum).


    d) Und jetzt zur Kür - wenn der Knappe auf so was OT auch voll Bock hat:

    Das Entschuldigungsgedicht. Das kann man schon mal als Gerüst vorbereiten, in gewisser Art und Weise abwandeln und auf die Person passend machen. Und dieses dann bei der Person (auch dem eigenen Ritter, am besten vor anderen Leuten) dann öffentlich vortragen. Das kommt vorallem bei den "Damen-Spielerinnen" saugut an.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de