Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 96
  1. #11
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    @ Lorenz
    Warum soll man nicht gute Beispiele als gute Beispiele nehmen? Was haben die Ritter der großen Turney mit Reenactment zu tun? Sind sie historisch korrekt? Kein Stück. Stehen sie in Gewandung da und diskutieren über historische Epochen (Das ist nämlich Reenactment)? Auch nicht. Was Du wahrscheinlich meinst ist Living History und nicht mal das machen sie. Die große Turney orientiert sich nämlich meines Wissens eher an Filmen wie "Ritter aus Leidenschaft" der alles andere als historisch korrekt war. Aber sehr unterhaltsam.

    Es geht also nicht um "historisch" Korrekt, sondern um Erkennbarkeit. Auf Bild eins sehe ich einen Standardtypen in Wappenlappen mit furchtbaren Blecharm- und Beinschienen. Hier könntest Du den Look aufwerten, in dem Du die Schienen weglässt. Ein paar Ailettes mit Wappen würden hier was unterstreichen und auch ein vernünftiger Wappenrock. So würde ich da irgendeinen Gefolgsmann erwarten. Keinen Ritter. Wenn Du andere Möglichkeiten als die kennst, die auf der großen Turney Ritter als solche erkennbar zu machen, dann nenne sie. Ich kenne keine. Und "Weil ich auch keine kenne, lass ich es einfach weg" ist definitiv der falsche weg. Die anderen Gewandung empfinde ich durchaus schon mal als in Ordnung.

    Die von Dir gezeigte Rüstung empfinde ich als völlig falsche Wahl. Warum? Tja, generell wird ja schon von denen gepressten "Rüstungen" abgeraten. Der Unterschied zu einer getriebenen, richtigen Rüstung ist sofort für jemanden zu sehen, der von beiden Rüstungen einmal eine gesehen hat. Empfinde viele solche "Kotflügelrüstungen" (Rein verarbeitungstechnisch sind sie mit einem KFZ-Kotflügel ziemlich identisch, auch was die Einbeulbarkeit angeht) schon generell als unzureichende "Rüstungsdarstellung", muss ich sagen, dass sie bei einem Ritter meiner Meinung nach völlig daneben liegen. An einem Ritter erwartet man nunmal was hochwertiges und kein Billigblech. Wenn Du einen Kürass haben willst, der passt, kannst Du Dir schon für wenig mehr Geld einen bei der Plattnerey machen lassen. Björn hat verdammt gute Preise für das, was er macht.
    http://www.die-plattnerey.de/

    Und ich fände es bedenklich, wenn der hochgestellte Ritter den gleichen Billigblech, wie der daherglaufene Söldner trägt. Oder besser noch, wenn der Söldner sogar eine hochwertige Platte anhat, entgegen dem Ritter.

    Grüße,
    Alex

  2. #12
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Was Ritter auf der Grossen Turney angeht: gute Beispiele ja, für mich aber nicht zu erreichen. Und ich möchte da auch nicht hin, insofern sind die Berührungspunkte da nicht sehr groß. Ich war auf der 1. Grossen Turney als Gemeiner dabei und für mich war das Gewandungsschaulaufen vom Feinsten, nicht unbedingt ein LARP-Con mit tollem Spiel.

    hm ich hab die Plattnerey immer als teurer in Erinnerung gehabt, danke für den Link. Nen Freund von mir ist für Björn mal schaugelaufen auf den Cons, da empfand ich die Preise immer als recht "teuer", wobei sich die Preise wahrscheinlich auf das maßgeschneiderte bezogen.
    Die Coat of Plates der Plattnerey ist auch ganz nett, aber man ehrlich:
    Auf nem durchschnittlichen LARP-Con dürfte das Ding als "OrkRüstung" eingestuft werden, auch wenn es sich eigentlich um eine korrekte Wiedergabe des Wisby-Fundes handelt. Allerdings hätte das Teil sicher was, wenn es mit Samt bezogen wäre...

    Mir gings jetzt auch eigentlich nicht darum, unbedingt bei der Stahlgilde die Brustpanzer zu kaufen. Eigentlich ging es mehr um die Form der Platten, da der Text im Wiki recht unspezifisch ist zur Brustplatte und nicht genau erwähnt wird, ob auch eine Rückenplatte und Beintaschen dazugehören oder nicht.
    Ich bin mittlerweile auch ab von den Regenrinnen, wobei ich die Handschuhe mit den aufgesetzen Plattenschienen nicht missen möchte, da sie mittlerweile gut eingetragen sind. Die Beinschienen finde ich mittlerweile auch furchtbar, kann mir richtiges Beinzeug derzeit aber nicht wirklich leisten. Daher lass ich die eigentlich auch weg, bzw. hole mir kleinere, neue
    Ansonsten: An nem richtigen Wappenrock arbeite ich derzeit, da der alte sich verabschiedet hat, leider.

    Insofern läuft mein Ritter derzeit bevorzugt im bestickten Rüstwams rum, bis sich die Zeiten bessern. Zumal ich eine "schwere" Rüstung wahrscheinlich eh nur zur Anreise und Endschlacht anhätte, alles andere (darin essen, schlafen, trinken etc.) empfinde ich als überflüssig

  3. #13
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Nunja, das mit der "Zeitperiode" ist so eine Sache, allerdings muss ich zugeben, dass ich im 13ten und 14ten Jahrhundert auch nur recht grobes Wissen besitze. Deine Arm- und Beinschienen sind sehr schlicht, und würden für mich in dieser Form noch am ehesten zu einer noch früheren Ausstattung passen, also eher noch mit Kettenhaube, Topfhelm, ganz schlichtem Plattenrock und langem Kettenhemd, was ja eigentlich das ist, wovon du eher abkommen willst.

    Blanke Brustplatten kommen hingegen meines Wissens erst deutlich später auf, klassisches Beispiel sind die stark gewölbten, kurzen Brustplatten wie man sie um 1350 findet:
    http://wolfgl3d.narod.ru/DesignersInfo/Churburg.jpg
    Dazu würde man aber eher Armzeug mit Gelenken und bei den Beinen entweder ebenfalls auch etwas mit Kniegelenken oder zumindest doch besser ausgeformte Schienen als die "Dachrinnen" tragen.
    Als eine recht leichte Umsetzung in dieser Richtung würde ich da dann eher zu einem schönen taillierten Steppwams mit weiten Ärmeln raten (ich weiß nicht, wie dein aktuelles Rüstwams aussieht), Darüber eine Brustplatte und Uhrglashandschuhe wie auf dem Bild oder auch eine abgespeckte Version wie diese hier tragen und mit ausgeformten Beinschonern aus Stahl oder mit Streifen beschlagenem Leder, auf jeden Fall aber mit Kniebuckel, tragen, das sähe dann etwa so aus:
    http://www.ceridisches-faehnlein.de/...KLEIN.JPG.html
    http://www.metmuseum.org/toah/images/h2/h2_ufarm_2.jpg
    Das Kettenhemd, was eigentlich unter dem Steppwams getragen würde, kannst du dann ja weglassen, und deine Kettenhaube vielleicht zu einer Helmbrünne umarbeiten.

    Die Stahlgilde-Rüstung gefällt mir allerdings überhaupt nicht, die entspricht keiner historischen Form und ist mit ihrer rauhen Oberfläche, ihrer groben Bördelung und ihren modernen Rollschnallen auch so primitiv verarbeitet, dass ich sie vielleicht für einen Ork oder einen verlotterten Milizionär einsetzen, für eine Ritterdarstellung aber für unpassend halten würde. Allerdings teile ich Alex Bedenken eher nicht, zumindest das Bruststück scheint den deutlichen Hammerabdrücken nach tatsächlich getrieben zu sein, aber halt auf eine sehr grobe Art.

    Einfache Brustplatten sind aber oft billiger als man denkt, auch wenn man sie sich maßanfertigen lässt, und kosten oft weniger als ein Helm. Einteilig, also ohne wie bei der Churburgrüstung aus überlappenden Einzelplatten genietet zu sein, solltest du die eigentlich auch für ca 200,- Euro in ordentlicher Qualität bekommen können. Hier zum Beispiel ein Link aus dem Ausland, der nimmt für die #14 in der einfachsten Ausführung $185, das halte ich für ein deutlich besseres Angebot als die von dir gezeigten.
    http://www.madmattsarmory.com/inv_body.php

  4. #14
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Zitat Zitat von Cartefius
    *snip*
    Einfache Brustplatten sind aber oft billiger als man denkt, auch wenn man sie sich maßanfertigen lässt, und kosten oft weniger als ein Helm. Einteilig, also ohne wie bei der Churburgrüstung aus überlappenden Einzelplatten genietet zu sein, solltest du die eigentlich auch für ca 200,- Euro in ordentlicher Qualität bekommen können. Hier zum Beispiel ein Link aus dem Ausland, der nimmt für die #14 in der einfachsten Ausführung $185, das halte ich für ein deutlich besseres Angebot als die von dir gezeigten.
    http://www.madmattsarmory.com/inv_body.php
    Ich glaube, du bist ein Gott oderso
    Der hat ein Coat of Plates Kit im Angebot, das erschwinglich ist. Hauptgrund für mein "Ich baus nicht selber" war immer das Problem, dass ich die Platten nicht zuschneiden/bördeln und nachbearbeiten kann.
    Hier kann ich die passenden Platten bestellen, Schnittmuster für den Stoff (vorne Samt + Selgetuch) und Nieten sollten jetzt nicht das Riesenproblem sein. Ich glaub... ich hab ein neues Winterprojekt, das tausendmal schicker aussieht als die gekaufte Brigantine.

  5. #15
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    @ Lorenz
    1. Habe ich weder gesagt, dass Du genau so aussehen sollst, wie die Ritter der Turney. Ich hatte nur erwähnt, dass ein gut gemachter Wappenrock und Helmzier fast schon unabhängig von der Rüstung einen ritterlichen Eindruck machen können
    2. Ist das Spiel doch gerade mal völlig uninteressant, darum geht es hier doch gerade gar nicht. Oder wird das wieder ein "Spiel ist viel wichtiger als Ausstattung?" Dann bitte hier nachlesen, warum das gar nichts miteinander zu tun hat:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....derAusstattung

    Ich glaube, du bist ein Gott oderso
    Gewöhn Dich dran, manchmal frag ich mich auch, wo der die ganzen Links etc her nimmt...

    Grüße,
    Alex

  6. #16
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Hier kann ich die passenden Platten bestellen, Schnittmuster für den Stoff (vorne Samt + Selgetuch) und Nieten sollten jetzt nicht das Riesenproblem sein. Ich glaub... ich hab ein neues Winterprojekt, das tausendmal schicker aussieht als die gekaufte Brigantine.
    Klingt nach einer guten Idee! Wenn du noch mehr Bequemlichkeit möchtest, könntest du die Platten natürlich auch aus gehärtetem Leder machen, wie bei dem blauen Exemplar hier etwas weiter unten auf der Seite:
    http://www.mac-armour.cz/index_en.htm
    Macht in der Optik meiner Meinung nach wenig Unterschied, liegt in der Schutzwirkung zumindest über den meisten Larp-Lederrüstungen und dürfte etwas leichter zu tragen und selbst zu verarbeiten sein. Nachteil: Das Material ist wahrscheinlich teurer.

    Ansonsten dürften die entsprechenden Platten alleine auch für eine solche Brigantine nicht unbedingt ruinös teuer sein.

  7. #17
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Nene, Ausrüstung kann das Spiel verbessern und unterstützen, aber schlechte Ausrüstung/Gewandung führt auch meist zu schlechtem Spiel (ausser bei motivierten Anfängern).
    So eine Diskussion hab ich früher mal geführt, finde es aber albern. Gerade bei der Gewandung ist heutzutage viel mehr zu machen als damals und durchaus bezahlbar. Man sieht das auch langsam, da immer mehr Leute auch richtige IT Stiefel/Schuhe tragen
    Ich versuch mal für mich runterzubrechen, auch um langsam die Kosten abzuschätzen:

    Mein Rüstwams sieht im Prinzip so aus:
    http://matuls.pl/sklep_zdjecia/48.jpg
    In Grün-Gelb mit etwas enger anliegenden, verzierten Ärmeln. Das werde ich dann auch beibehalten.

    Als Helm habe ich mir diese Beckenhaube ausgesucht:
    http://astor-versand.eshop.t-online....jectID=2417947

    Hier hab ich die Wahl, ob ich mit oder ohne Visier und ob ich mit oder ohne Brünne kämpfen möchte. Da ich LARP Kämpfe oftmals als Chaotisches Gewirr empfinde, wo eingeschränkte Sicht auch oftmals eingeschränkte Sicherheit bedeuten, wird das Visier wohl öfter ab als dran sein. Die Flügelschraube sieht zwar net so toll aus, aber da kann man ja vielleicht was kleineres basteln.

    An Plattenteilen mal stellvertretend die Plattnerey, wirklich schöne Teile
    Wobei ich ja bisher auch Battelheat sehr zu schätzen gelernt habe

    http://www.die-plattnerey.de/subgale...h&bildzeiger=1

    mit passender Rückenplatte ohne Geschübe.

    Als Beinschienen diese hier mit den passenden Wappentieren auf den Knien:
    http://www.die-plattnerey.de/subgale...n&bildzeiger=7

    Alternativ:
    Kürzere Beinschienen und einzelne Kniekacheln, das kollidiert aber wahrscheinlich mit meinen Stulpenstiefeln.
    Armpanzerung bleibt erstmal so, bis ich schönere Uhrenglashandschuhe gefunden habe, die mit gut passen. Die kauf ich dann doch lieber "live".

    Trägt man dann eigentlich noch nen taillierten Wappenrock dazu? Oder reicht der Dreieckswappenschild?

    Hm.. ich glaub langsam gehört das in den Marktschreier, wenn ich weiter so links poste

  8. #18
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Ich mag Battleheat generell auch, nur teilweise sind die etwas sehr teuer für das, was die abliefern. Aber die sonstige Zusammenstellung weiß zumindest mir schon mal zu gefallen. Einen ordentlichen Waffenrock fände ich nie verkehrt, den Wappenschild stellt man doch schonmal ab.

    Grüße,
    Alex

  9. #19
    Khagan
    Khagan ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    160
    Ich finde Battleheat schrecklich. Deren Sachen sehen immer wie Edelstahl-kochgeschirr aus. Für den Preis kriegt man deutlich besseres (nicht unbedingt die reine Verarbeitung, aber besseres Verständniss für die richtige Form)

    Ansonsten kann man einen Plattenrock auch aus Regentonne bauen. die Ist vorgewölbt und einfach zu verarbeiten.

    Vorteile:
    -es sieht genauso aus wie mit Stahl
    -es wiegt weniger
    -es ist eifnacher zu verarbeiten

    Nachteil:

    -es fühlt sich nicht "echt" an

    Gruß Khagan

  10. #20
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    @ Khagan
    Könntest Du das bitte etwas näher erklären, ich kann Deine Einschätzung nicht ganz teilen. ich habe mehrere Rüstungsteile von Battleheat und hatte noch ein paar mehr. Es gibt definitiv besseres, aber den Look fand ich jetzt nicht so krass anders.

    Grüße,
    Alex

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SUCHE Kleine Glasflasche
    Von luthien368 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 13:41
  2. Gewandungs/Rüstungsberatung
    Von ro'gosh im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 21:56
  3. Eine kleine Entscheidungsschwierigkeit...
    Von Heradox im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 06:34
  4. Rüstungsberatung
    Von Jonas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 17:16
  5. Kleine Vorstellung meinerseits...
    Von Alair (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2005, 20:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de