Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 137
  1. #1
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829

    Inflationärer Schusswaffengebrauch

    Hallo zusammen,

    Nachdem das CoM gut vorrübergezogen ist muss ich hier doch einmal ein Thema "aufwärmen"

    Was mir extrem aufgefallen ist, ist dass unglaublich viele Schusswaffen verwendet wurden...
    Am Anfang haben sie mich nicht gestört, da die Charaktere dazu gepasst haben, aber dann haben sich auch Leute die Teile zugelegt zu denen sie so garnicht gepasst haben.."Ist eben praktisch"
    Kettenhemd, Kettenhaube, Türschild und Rabenschnabel und weils so praktisch ist eine Pistole
    Nur ein Beispiel.

    Ist euch ähnliches aufgefallen? Auch auf andren Cons?

    Mir ist es auf dem CoM extrem störend aufgefallen, da die Teile wohl einfach gekauft werden ohne sich Gedanken zu machen...

    Ist die Entwicklung im LARP gewollt? Ist die noch aufzuhalten?
    Spätestens die Mechatronische Kampfrüstung mit Flammenwerfer und Maschienengewehr hat mich mehr in die Zukunft befördert denn in eine Fantasywelt
    (Auch wenn das Teil uuuuuuunglaublich toll aussah)

    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Das ist mMn ein Großcon-Phänomen; auf kleinen Cons sind Schusswaffen meiner Erfahrung nach die absolute Ausnahme.

    Von daher mMn kein Problem.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Ich muß zugeben, auch als Römer habe ich ein paar Mal gedacht "Warum sollte mein Charakter nicht von dieser tollen, neuen Technik profitieren, wenn sie überall und leicht zu erlangen ist?".

    Das (logische) Problem ist allerdings kein neues, sondern war schon zu P&P-Zeiten präsent - es tritt nämlich überall dort auf, wo grob verschiedene Technologielevel in Hintergründen aufeinandertreffen - und man seltsamerweise nicht voneinander lernt.
    Man Schaue sich nur mal DSA an, wo Rüsttechnik des Frühmittelalters Seite an Seite mit der der Renaissance existiert.

    Und genauso ist es eben, wenn auf Großcons dann alles von Antike bis Steampunk aufeinandertrifft. Logisch wäre eigentlich, daß im Laufe der Zeit selbst der konservativste Zwerg seine Spitzhacke für eine dampfgetriebene Version eintauscht. Oder der Kelte sich in den ganzen Körper schützende Panzerplatten hüllt. Oder der Elf die Vorzüge der Armbrust erkennt.

    Darüber, daß dies nicht "schön" ist, müssen wir uns wohl kaum streiten. LARP lebt vom Klischee, auch wenn die Aufrechterhaltung dieses manchmal unlogisch ist. Darum kann ich eigentlich nur jedem empfehlen, bei irgendwelcher "klassischen" Ausrüstung zu bleiben, und sich dafür vielleicht auch eine IT-Erklärung zurechtzulegen.

    Beispielsweise: "Das Moderne Zeug kommt mir nicht ins Haus.". Oder auch "Ja, hier ist das toll, aber wer repariert mir das/versorgt das mit Munition, wenn ich wieder nach Hause gehe?"


    Ach ja, gegen Schusswaffen generell habe ich nichts. Gab's schließlich seit dem 13.Jhd und passen damit für mich in fast jedes pseudo-mittelalterliche Fantasysetting. Nur sollten es dann nicht gerade die 18.Jhd-Pistolen sein, sondern eher was primitiveres. Wenn ich mal einen mittelalterlichen Waffenknecht spiele bekäme der wohl entweder einen Goedendag oder ein Handrohr...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Scharlatan
    Scharlatan ist offline
    Neuling Avatar von Scharlatan

    Ort
    Im Pott !
    Beiträge
    74
    Ich behaupte mal provokant das der Kauf und Gebrauch von Handfeuerwaffen schlichtweg den nutzbaren Effekt eines CoM-Regelkonformen Windstosses ohne Komponente und Zauberspruch widerspiegelt.
    Ziehen, Zielen, *Peng*, Wegstecken, weitermoschen.

    In Zukunft vielleicht sogar frei nach dem Motto "You backstabbed him with a fucking Siegeweapon ?"

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Ist Schießpulver auf dem CoM kostenlos? auf dem DF muß die Munition ja alchemistisch hergestellt werden...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Scharlatan
    Scharlatan ist offline
    Neuling Avatar von Scharlatan

    Ort
    Im Pott !
    Beiträge
    74
    Hmm, das kann ich dir nicht sagen, aber ich denke schon das Schießpulver von Nöten ist um die Waffe zu betreiben, was aber nicht ausschliesst, das sie immer noch ein nahezu Instant-Windstoss in durchaus Vollgepanzerten Händen ist (überspitzt gesagt) und somit für meinen Geschmack "falsch" genutzt wird, jedoch vom Regelwerk so vorgesehen ist.
    Stichwort Powergaming kommt mir da in den Sinn.....

  7. #7
    Vincenté
    Vincenté ist offline
    Neuling Avatar von Vincenté

    Beiträge
    75
    Ich persönlich empfinde es eh recht suboptimal Schusswaffen eine Windstoßfunktion zu geben und wäre geneigt dies zu ignorieren.

    Wenn schon Schusswaffen dann nur wenn diese auch tatsächlich (sichere) Geschosse abfeuern, von mir aus dann auch als Direktschaden, solange das Nachladen ausgespielt wird und etwas Zeit in Anspruch nimmt sowie intime für Schwarzpulver Nachschub gesorgt wird.

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Wenn das Regelwerk solche Waffen nunmal vorsieht, und gewisse Regeln zum Nachladen, zur Munitionsbeschaffung etc. vorsieht und diese eingehalten wurden sehe ich keine Probleme damit, dann auch den Windstoß auszuspielen.

    Die Waffen zu ignorieren bloß weil sie einem nicht in den Kram passen wäre ein Regelverstoß, und nichts anderes. Stünde auf einer Stufe mit "Schwerttreffer ignorieren".
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Vincenté
    Vincenté ist offline
    Neuling Avatar von Vincenté

    Beiträge
    75
    nein, es ist einfach Unfug das ein Schusswaffentreffer einen zurückschleudert aber nicht verletzt.

    Für mich ist das eher wie Stakatoschläge, welche ja in der Regel auch ignoriert werden.

    Natürlich sollte man sich nicht gegen das Regelwerk stellen aber Unfug bleibt es trotzdem... es wird ja auch einem Speerträger nicht ein Windstoß als Ersatz für das Zustoßen gewährt.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Damit wir regeltechnisch nicht im Dunkeln tappen:
    Zitat Zitat von CoM-Regelwerk
    Ambiente-Schusswaffen
    Unter diese Kategorie fallen alle Arten von Schusswaffen, die sich nicht in eine der zuvor beschriebenen Kategorien einordnen lassen (z.B. Bandguns, Piratenpistolen mit Platzpatronen, Nerfguns, etc.). Der Schwerpunkt dieser Schusswaffen liegt klar auf schönem Ambiente und nicht auf der Waffenwirkung.
    Ambiente-Schusswaffen dürfen deshalb 1x pro Kampf verwendet werden und verursachen KEINEN Schaden, sondern einen "Windstoß" auf die getroffene Person
    Zitat Zitat von DF-Regelwerk
    Feuerwaffen, die mit Schießpulver arbeiten, unterliegen besonderen Regeln. Da es für diese Waffen keine allgemein genutzten „Trefferanzeiger“ gibt bzw. die vorhandenen (z. B. Gummibändchen) eine unerwünschte Müllquelle sind, wird auf dem Drachenfest grundsätzlich darauf verzichtet.
    Der Anwender deutet auf ein Ziel bis maximal 10 Meter Entfernung und simuliert einen Schuss. Die Wirkung auf das Ziel entspricht einem Windstoß. Ein Gegenrechnen von Rängen gibt es dabei nicht. Die auszuspielende Nachladezeit einer Feuerwaffe ist 1 Minute.
    Es ist egal, ob Du das als Unfug ansiehst, es ist Teil der Regeln, deren Einhaltung jeder durch die Teilnahme an der Veranstaltung zustimmt. LARP-Regelwerke sind Abstraktionen, die nicht zwangsläufig die Realität abbilden. Wichtiger ist das Balancing. Insofern ist es sinnvoll, daß solche eigentlich effektiven und oft keine Munition verschiessenden Waffen keinen Schaden anrichten.

    Was helfen kann ist bei den entsprechenden Veranstaltern darum bitten, besagte Regelungen zu überdenken. Aber ich räume dem ehrlichgesagt kaum Erfolgsaussichten ein.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de