Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Christophe
    Christophe ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2

    Rassismus im Larp (?)

    Hallo zusammen,

    nachdem sich meine Rollenspielerfahrungen bisher nur aufs P&P beschränkt haben, möchte ich nun den Vorstoß ins Larp wagen.

    Meine Familie kommt ursprünglich aus Afrika, und ich habe bisher im Internet immer gelesen, dass der Ausländeranteil im Larp sehr gering ist. Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch, wenn ich frage, ob es im deutschen Larp irgendwelche erkennbaren fremdenfeindlichen Tendenzen gibt.

    Ich bin in Deutschland aufgewachsen, aber meine Herkunft sieht man mir natürlich deutlich an. Könnte es damit OT Probleme geben, oder mache ich mir grundlos Sorgen?

    Viele Grüße
    Christophe

  2. #2
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    2.590
    Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, das gerade Menschen anderer Herkunft (die eine entsprechende Rolle spielen) immer sehr gut angenommen werden...
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  3. #3
    Maffmaff
    Maffmaff ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Maffmaff

    Beiträge
    835
    Jo habe die selbe Erfahrung gemacht.
    Weil es Rollen gibt die man eben nur mit bestimmten Merkmalen spielen kann.
    Da ist Abwechlung immer gerne gesehen.

    Habe eh den Eindruck das im Larp alles um einiges gelassener ist.
    Glaube also das du dir da grundlos Sorgen machst.
    Natürlich kann es sein das du irgendwann den einen unter Tausenden triffst aber is halt der Einzelfall.

  4. #4
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505

    Re: Rassismus im Larp (?)

    Zitat Zitat von Christophe
    Meine Familie kommt ursprünglich aus Afrika, und ich habe bisher im Internet immer gelesen, dass der Ausländeranteil im Larp sehr gering ist. Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch, wenn ich frage, ob es im deutschen Larp irgendwelche erkennbaren fremdenfeindlichen Tendenzen gibt.
    Kanns schon geben - aber meist bezieht sich das eher auf "Orks", "Elfen", etc. Wie hieß es in Shadowrun so schön? "Was kümmerts mich, dass der Typ etwas sonnenverbrannt aussieht, wenn das DING da drüben Hände hat so groß wie mein KOPF?" :-)

    Ich persönlich halte LARPer nicht für eine große, liebe Familie, aber ich denke nicht, dass es da irgendwelche speziellen fremdenfeindlichen Tendenzen gibt. LARP ist vielleicht einfach zu freakig für Leute, die sich durch "Normalität" definieren wollen...

  5. #5
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Nö, ich denke auch nicht, dass du dir da Sorgen machen musst. Larper moppern zwar mal gerne, aber OT-Rassisten hab ich noch nicht getroffen.
    Das gilt übrigens auch, falls du eine "unafrikanische" Rolle anstrebst. Da wirst du nicht mehr erklären müssen als jeder andere auch, denke ich. Also keine Panik, geh einfach mal auf ein Larp und schaus dir an, dürfte kein Problem werden

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  6. #6
    Norvakh
    Norvakh ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    174
    Natürlich gibts im Larp Rassismus! Allerdings, wie Irian schon schrieb, eindeutig gegen grüne Haut und auch nur IT. Ich glaube wirklich, dass Leute, die Probleme mit anderen Kulturen haben, sich im Umfeld eines Larps einfach ziemlich unwohl fühlen dürfte - wo fast jeder einzelne eine eigene Kultur darstellt

    Ich denke aber auch, das gerade Menschen anderer Herkunft ein gutes Spielpotential haben. Wenn ich mich nicht irre, sind z.B. viele asiatische Spieler mit ihren Charakteren eher in Richtung religiös oder Elfen gegangen, da es gut zu ihnen passt. (Der Durchschnittsasiate ist eben etwas graziler)

    Wenn du dunkelhäutig bist, nimmt man dir den Naturverbundenen Schamanen oder den harten Söldner besser ab, wage ich jetzt mal zu behaupten. Alles in allem sei aber gesagt, dass ich nichts von irgendeiner Fremdkulturfeindlichen Umgebung bemerkt habe..

    *Ist natürlich alles in keinster Weise diskriminierend gemeint o.ä., aber manches sieht einfach mit einem anderen Körperbau oder Aussehen besser aus.

    Gruß,
    Sven

  7. #7
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Das ist Maxwell. Ghanadeutscher. Spielt mit uns schon Jahreweise und ist bei uns im Team auch Orklager-SL / Schmink-SL.




    Es gab noch nicht einen einzigsten Vorfall meines Wissens. Und er ist nicht der einzigste Schwarze. Gibt noch einen österreichischen Spieler und ein paar weitere deutsche. Ebenfalls noch Afroamerikanische Spieler, die während sie auf US Basen in DE stationiert sind noch auf deutsche Larps gehen.

    Ich würde mal sagen, sie fallen neben den vielen asiatischen Spielern bzw. türkischen oder sonstigen Spielern überhaupt nicht auf.

    Ich würde sagen: Reale Herkunft die am Aussehen sichtbar ist, sollte überhaupt kein Problem sein.

    Dem einzigsten Rassismus dem du im Larp begegnen wirst ist der gespielte Rassismus zwischen versch. Rassen... und der basiert nicht auf einer Übernahme von realem Rassismus ins Spiel, sondern einfach auf der in vielen Fantasy-Quellen bezeugten Feindschaft zwischen versch. Völkern.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  8. #8
    turmnagel
    turmnagel ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von turmnagel

    Ort
    44147
    Beiträge
    107
    Ich kenne Cons, auf denen Rassismus als ein Spielelement einer vergangenen Epoche genutzt wird. Das betrifft besonders manche Spiele im Westernlarp, 1880er oder 1920er Larp. Ähnlich schimpft man dort auch auf Franzosen, Anarchisten, Kommunisten, Sufragetten, Vegetarier, wasauchimmer. Roleplaying ist halt oft gespielter Konflikt.

    Aber alles dient lediglich einer historischen Veranschaulichung, bzw. der Ausgestaltung und ist keinesfalls echt. Also keine Sorge. Letztlich zähle ich auch Nicht-Deutsche, Muslime, Homosexuelle, Vegetarier, etc. zu meinen Freunden und lieben Bekannten. Den genannten Kategorien messe ich keine Wertigkeiten zu.

    Andersrum geht´s übrigens auch: Ich habe aus intime-ideologischen Gründen auf einer Con Deutsche (die bösen NSC) erschossen, weil sie Deutsche waren. Ich bin kein Terrorist, sondern manchmal nur konsequenter Spieler.

    Tobias

  9. #9
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Ich finde, dass LARP ganz hervorragende Ansätze für Fremdenfeindlichkeit bietet. Und zwar komplett unabhängig von der Pigmentierung des Spielers. Zumindest im FantasyLARP gibt es jede Menge Fantasyrassen und nichts ist schöner als eine gehörige Feindschaft z.B. zwischen Elfen und Zwergen. Da darf jeder mal der "Ausländer" sein

    Gerade das von turmnagel angesprochene Konfliktspiel wird meiner Ansicht nach von Rollenspielern betrieben, die besonderen Wert auf das Rollenspiel legen und nicht mit riesigen Waffen rumlaufen um etwas zu kompensieren. Die Erstgenannten sind dann aber auch normalerweise sehr konfliktbewusst und versuchen reale Konflikte außerhalb des Spiels zu lassen, wenn so eine Konfrontation nicht gewünscht ist. Die Anderen interessiert meist eh nur wie cool die übergroßen Waffen sind.

    lg
    sub
    @Llewellian: Siehste! Und das ist der Einzige, der keine Waffe tragen darf! Bestimmt weil er schwarz ist! (Sorry, wenn der Witz nicht witzig ist, konnte ich mir bei dem Bild aber nicht verkneifen)
    Elfen haben spitze Zungen.

  10. #10
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Seh ich genauso wie der Rest:
    Wenn wer die bösen Ausländer sind, dann sinds die Orks, die Zwerge oder auch mal ganz schlicht Naturmenschen (ja, wir haben auch schon über Schamanen und Druiden gelästert, aber nur, weil kein Barde da war ).

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ultra-Konservative Leute sich mit LARP einlassen, dafür ist das Hobby an sich schon zu exotisch

    MfG
    Dennis - fande Subs Witz lustig, allein schon, weils sau mies ist, sowas hier zu posten Auf Menschen rumhacken ist schon was tolles :evil:
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de