Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559

    Re: Ist es OK einen Barden mit "Barde" anzureden?

    Zitat Zitat von Ozzimandias
    (...) Ich muss ja auch damit leben, wenn leute Ozzimandias auf Ozzi abkürzen oder den Namen einfach weglassen
    Hört sich für mich nicht so an... :P
    So long

    Justav

  2. #12
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich finde eigentlich auch die Anrede mit Beruf statt Namen ein ganz nettes Stilmittel, mit dem man viel über den eigenen Charakter aussagt:

    Im Grunde klingt die Anrede alleine mit dem Beruf ziemlich herablassend, schließlich würde ich heutzutage auch nicht sagen "He Bäcker, gib mir mal 10 Brötchen", oder "Na gut, Elektriker, dann schick mir mal einen Kostenvoranschlag!", denn damit sagt man relativ klar: "Du bist mir als Person egal, für mich zählt nur die Dienstleistung, die du erbringen kannst!". Das eignet sich meiner Meinung nach gut für blasierte, herablassende und engstirnige Charaktere, genau wie Leute mit "He Frau!" oder "Bursche, komm mal her!" anzureden.

    Eine Anrede mit "Herr/Frau" und Beruf hingegen finde ich ok, und passt für mich gut zu simpel gestrickten Charakteren, die höflich, aber ein bisschen unsicher im Umgang mit Menschen sind. Ein "Hallo, Herr Schmied?" klingt da für mich ein wenig kindlich, und nach einem einfachen Weltbild, bei dem Person und Profession zu einem untrennbaren Ganzen verschmelzen. Gerade "Herr Elf" oder "Frau Zwerg" finde ich in diesem Zusammenhang witzig, weil es quasi impliziert, dass "Elf" oder "Zwerg" so etwas wie ein exotischer Beruf ist, den man ausübt. Ebenso kann ich mir dieses Verhalten gut für unterwürfige Charaktere vorstellen, die sich nicht trauen, so vertraulich zu sein und den Namen zu benutzen, sondern sich rein auf die "Amtsbezeichnung" beschränken, etwa analog zu "Jawohl, Herr Lehrer!".

    Noch eine Stufe weiter geht dann für mich die Anrede mit "Meister" und Beruf oder Volk, was für mich in eine ähliche Richtung geht wie das vorherige, aber noch ein bisschen höflich-bemühter ist.

    Grundsätzlich ist es aber sicherlich in Ordnung und oft auch sehr bereichernd, solche Sachen im Spiel zu klären, da sehe ich einigen Raum für nettes Charakterspiel.

    Was konkret den Namen Ozymandias angeht: Den finde ich generell etwas problematisch, weil er für mich ziemlich OT wirkt, ich war z.B. automatisch davon ausgegangen, dass es sich dabei um ein reines Forenpseudonym und nicht um einen Charakternamen handelt. Abgesehen von der Bekanntheit, die er in jüngerer Zeit durch "Watchmen" erreicht hat, dürfte es generell viele geben, die ihn zwar nicht dem Pharao, aber zumindest diffus einer antiken Gestalt zuordnen können, quasi als wenn mir auf dem Con ein Barde namens Agamemnon über den Weg laufen würde. Wenn dann auch noch der Name keine OT-nachvollziehbare IT-Verbindung in dieser Richtung hat (weil der Charakter z.B. aus einem griechisch oder ägyptisch angehauchten Fantasyland stammt) würde mich das noch mehr verwirren.

  3. #13
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Zitat Zitat von Justav
    Zitat Zitat von Ozzimandias
    (...) Ich muss ja auch damit leben, wenn leute Ozzimandias auf Ozzi abkürzen oder den Namen einfach weglassen
    Hört sich für mich nicht so an... :P
    Betonung auf MUSS... ob ich MÖCHTE ist was anderes...

    Zitat Zitat von Cartefius
    Grundsätzlich ist es aber sicherlich in Ordnung und oft auch sehr bereichernd, solche Sachen im Spiel zu klären, da sehe ich einigen Raum für nettes Charakterspiel.
    Das unterschreibe ich mal so und werde es in Zukunft so halten, dass ich meine "Kundschaft" dann mit "Hey Zuhörer" anspreche Die Idee ist mMn ziemlich gut...

    Zitat Zitat von Cartefius
    Was konkret den Namen Ozymandias angeht: Den finde ich generell etwas problematisch, weil er für mich ziemlich OT wirkt, ich war z.B. automatisch davon ausgegangen, dass es sich dabei um ein reines Forenpseudonym und nicht um einen Charakternamen handelt. Abgesehen von der Bekanntheit, die er in jüngerer Zeit durch "Watchmen" erreicht hat, dürfte es generell viele geben, die ihn zwar nicht dem Pharao, aber zumindest diffus einer antiken Gestalt zuordnen können, quasi als wenn mir auf dem Con ein Barde namens Agamemnon über den Weg laufen würde. Wenn dann auch noch der Name keine OT-nachvollziehbare IT-Verbindung in dieser Richtung hat (weil der Charakter z.B. aus einem griechisch oder ägyptisch angehauchten Fantasyland stammt) würde mich das noch mehr verwirren.
    Wie es zum Namen Ozzimandias gekommen ist, habe ich bereits erklärt und ich finde das generell in ordnung... Außerdem: Wenn sich jemand Richard nennen darf (was heutzutage auch ein normaler Name ist) oder Jan oder wasweisich... warum dann nicht auch andere alte namen aus anderen Ländern?

  4. #14
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Um mein "Problem" genauer zu spezifizieren:

    Es ist nicht das Problem, wenn mich jemand als Barde anspricht und mich auffordert etwas zu spielen.. wenn mich aber jemand den ganzen abend als "Jukebox" missbraucht und mir immer wieder sagt wie toll er meine Musik findet und BLA... und dann sich nicht mal die Mühe macht meinen Namen wenigstens die Kurzform einzuprägen, dann krieg ich zu viel. Und bezahlt hat der auch nicht.... sauerei!

    Das ist quasi diebstahl beim Bäcker, Rechnung nicht bezahlen beim Elektriker etc... nur mit dem unterschied, dass man dem Bäcker nicht vorher noch gesagt hat: Boah.. deine Brötchen sind einfach Super oder... Hey Elektriker... du verlegst meine Kabel immer so schön gerade... irgendwann denkt man sich, die leute könnten wenigstens ein WENIG mal an die menschen denken, die sich irgendwann verarscht vorkommen...
    (vielleicht verliert die gesamte diskusion mit dieser erklärung den "arroganten" touch, den sie am Anfang scheinbar hatte)

    Dummerweise kommt das nicht nur einmal oder zweimal, sondern DAUERND vor... Namen sind zwar nur schall und Rauch, aber für den Barden macht es einen Unterschied, ob das Publikum sagt: Wir hatten EINEN Barden da oder: Wir hatten DEN Barden "Pupsdibumms" da... Es macht halt auch Werbung. Ist halt das "Mindeste" was das Publikum tun kann, wenn es schon keine klingende Münze springen lässt.. auch mein Schelm muss ja irgendwovon leben...

  5. #15
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ok, ich gebe dem Barden ( ) da recht, sowas ist dann schon unschön für ihn.

    Aber da mag es eben wirklich mehr helfen, wenn man seinen eigenen Namen inflationär durch die Gegend ruft, statt eben auf taub zu schalten. Oder gar eben den "Dienstleistungserhalter" auf seinen Fauxpas hinweisen. Wer einmal vom Barden als arrogant oder vergeßlich bloßgestellt wird, merkt er sich den namen - und die anderen Leute zur Sicherheit auch.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #16
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Ozzimandias
    Betonung auf MUSS... ob ich MÖCHTE ist was anderes...
    Halt die Ohren steif, auch wenns hart ist...

    Nicht zu ernst nehmen; ich verstehe schon, dass man wenigstens gut behandelt und mit Münzen gefüttert werden will, wenn man schon die "Juke Box" geben muss.
    So long

    Justav

  7. #17
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    gut, dass das geklärt ist... Ich mach ja echt gern die Jukebox... aber ich will mich wenigstens noch wie ein Mitspieler behandelt fühlen! :lol:

  8. #18
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ozzi, was mir noch dazu einfällt:
    Mach nen Lied draus, irgendwas, wo Dein Name drin vorkommt und vom Publikum nachgesagt oder Buchstabiert oder beide werden muss. Und jedes Mal, wenn das wieder einer versaut, kommt das noch mal...

    Grüße,
    Alex - Tendiert langsam dazu, mit seinem Bardencharakter aus Langzeitproblemen Lieder zu machen "Garren, komm nach Wiesengrund!"

  9. #19
    profoss
    profoss ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    460
    Woher kommen wohl die Nachnamen wie Schmied, Schmitt, Becker, Müller etc?
    Weil man damals(TM) die Leute mit ihren Berufsbezeichnungen ansprach und die Profession meist auch auf den Sohn überging. Daher halte ich es im Larp gar nicht für unhöflich, jemanden mit seiner Profession anzusprechen, allerdings ist zumindest das "Herr" oder "Meister" davor die höflichere Version.

  10. #20
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.448
    Würd ich singen können würd ich auch spontan ein Schmählied auf den Kerl komponieren. Stilvollste Lösung. Allerdings kommt es ja imme rnoch darauf an wer er ist. Ein Schmählied auf einen Kirchenoberen oder einen Adligen kann für einen Barden Folgen haben, der ja durchaus (auch wenn er selbst von Stand ist!) einen gewissen Ruch hat als jemand der keinem "vernünftigen" Beruf nachkommt. Und mit einem Söldnerhaufen würd ich mcih auch nciht unbedingt anlegen. Aber wenn Händler A aus B mich wiederholt entsprechend mißachtet, obwohl ich ihm den Namen mehrfach sagte..tjaaaa dann...
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  3. Schuppenkürass für einen "Drachen"-König aus Messi
    Von Harald Ösgard im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 15:21
  4. Die "richtige" Wolle und der Hintergrund für einen
    Von Dhoine im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:08
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de