Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750

    Ist es OK einen Barden mit "Barde" anzureden?


    Ausgelagert aus der Namensdiskussion
    __________________________________________________ __

    ich reagiere nicht mehr auf "hey du" und "herr barde" schon gar nicht..... Ich werde mir einen Wimpel anfertigen auf dem mein Name steht und wenn jemand IT nicht lesen kann kann er mich fragen, wie ich heiße... aber auf sätze wie "Barde (ich hab deinen namen schon wieder vergessen) spiel auf" reagiere ich allergisch... wollen die leute was von mir, sollen sie sich wenigstens meinen Namen merken... und sei es nur die kurzform!
    Wenn man nichts von mir will (keine Musik oder so) ist es auch nicht schlimm, wenn die leute meinen Namen nicht kennen. :lol:
    Spaß machen kann es auch, wenn man Namen absichtlich falsch ausspricht (vor allem, wenn die Fantasynamen einen unbedachte zweite bedeutung bei nicht klarer aussprache kriegen können...)
    Bestes Beispiel: Emen Tottel... bei seinem Ersten Turnir auf Montralur hieß er später nur noch Emen Trottel.... pech für ihn.. lustig für die Allgemeinheit. Ich muss ja auch damit leben, wenn leute Ozzimandias auf Ozzi abkürzen oder den Namen einfach weglassen

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Wenn dir wichtig ist, dass man sich deinen Namen merkt, warum nimmst du dann so einen komplizierten Namen? Das versteh ich nicht ...

    Ich gebe mir ja Mühe, aber wenn man nicht immer im selben Sumpf spielt, werden einem auf einem Con locker 10-30 neue Namen genannt, und wenn ich da nicht nur "Namen merken und Gesicht zuordnen" muss, sondern mir auch noch merken muss, welche Silben ich in welcher Reihenfolge zusammensetzen muss ... da scheitere ich einfach, schon bei einem einzelnen solcher Namen brauch ich da ziemlich viel Energie für, mir das zu merken. "Ozzimandias" ginge jetzt, weil ich den Namen im Forum oft gelesen habe (und weil eine Figur in "Watchmen" auch so hieß), aber wenn ich den Namen auf nem Con hören würde und diesen Hintergrund nicht hätte, keine Chance ...
    Da so viele Spieler wild Silben zusammenwürfeln bei den Namen, ist es schon viel, wenn ich mir 3 neue Namen merken kann (und da muss ich trotzdem noch jedesmal überlegen :P )

    Wenn ich was von jemandem will, krieg ich schon dessen Aufmerksamkeit (statt Namen rufen funktioniert ja auch Hand auf die Schulter legen o.ä.), aber wenn man jemanden im Kampf warnen will, dass grad von hinten ein Ork auf ihn zurennt, ist das echt doof
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Die Komplexität des Namens ist deswegen so hoch, weil Ozzimandias eine "kurzform" für seinen Wahren (Kobold-)namen brauchte... er ist nun mal als Schelm auch von Kobolden großgezogen worden und gehört zu DER kategorie Schelme, die einen Wahren Namen haben
    Deswegen Komplex... Dass aus dem Ozzimandias zwangsläufig Ozzi wurde... war fast schon klar :lol:

    Gottfreid... und wenn Gott nun doch mal freien geht... dann freit der Gott den holden weibern.. also ist der Name (phonetisch gesehen) eine Aussage, dass Gott freit.... hm... *scherz*

  4. #4
    Helene
    Helene ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    147
    Ozzimandias: Dein Problem ist bei Barden sattsam bekannt. Da gabs mal einen Barden Tanor, bekannt für seinen eigenen Refrain, den er (mindestens) stündlich wiederholte:

    "Tanor, Tanor, singe uns ein Lied! Am besten eins vom Saufen, dann sing'n wir alle mit!"
    (gegrölt von allen Anwesenden, mehr oder weniger sangeskundig und zunehmend besoffen.)

    So kann man sich auch in die Gehirne seiner Zuhörerschaft brennen...
    Und ich hab jetzt nen Ohrwurm...

    Grüßle,
    Helene

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich sehe ehrlichgesagt nicht das Problem, den Barden "Barden" zu nennen. Wenn ich einen Bäcker treffe, nenne ich ihn auch "Bäcker", bis ich ihn vielleicht mal näher kennenlerne. Ist doch normal.

    Gerade als "Dienstleister" sollte man sich vielleicht mal überlegen, ob soviel Stolz angebracht ist, wenn man Geld verdienen mag...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Dem bäcker gibt man aber auch IMMER direkt sein geld... und der Barde kriegt (wenn überhaupt) nach dem spielen geld... für einen Barden ist das Ansehen einfach wichtiger als alles andere, weil auch der Bekanntheitsgrad davon abhängt, ob er nun gebucht / bezahlt wird oder nicht!
    Aber das gehört nicht hier hin ... BTT please!

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Also Samuel fühlt sich immer geschmeichelt, wenn er mit "Herr Barde" angeredet wird, ist er ja eigentlich hauptsächlich Bannsänger. Wobei bei Samuel Schwarzfeder haben die wenigsten Leute Probleme, sich den Namen zu merken, zumal er immer eine schwarze Feder im Hut hat.

    Aber wenn Dich "Hey Barde, spiel er auf" stört, wie wäre es denn mit einem überschwenglichen "Hey Kunde, gebe er Geld!". Fände ich gerade bei einem Barden schlagkräftiger und passender als pure Ignoranz.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Ian
    Ian ist offline
    Alter Hase Avatar von Ian

    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Alex
    Aber wenn Dich "Hey Barde, spiel er auf" stört...
    Stört das nicht ziemlich Jeden, der diesen Marktsprech Müll hören muss?

  9. #9
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.442
    Ganz einfach: wenn du willst, das sich jemand deinen namen merkt musst du ihn auch entsprechend oft selbst nennen. Selbst wenn ich lesen aknn werd ich jetzt ganz sicher nciht ständig nach irgendwelchen Wimpeln gucken. Wenn Du gut spielst dann werde ich auch nochmal nach deinem Namen fragen, wenn ich ihn mir nicht gemerkt habe.

    Wenn ich mit meinem Ritter unterwegs bin muss ich auch damit leben, dass irgendwann nur noch nach dem "Chevalier" verlangt wird, anstatt nach "Victor Henri de Nemour" ... oder "der Ritter da mit den Herzen".
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  10. #10
    Daria
    Daria ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Daria

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    229
    Das selbe Prinzip bei Fremdrassen, da werden Kelgar und Ich eher mit Herr bzw. Frau Zwerg angesprochen... (nagut, ich werd eher mit "Herr Zwerg" anstatt Frau angesprochen... )

    Schönstes Erlebnis um einen den Namen einzuprägen:
    Con im November, eine kleine Schlacht ist vorbei und wir waren mit 2 Heilern beschäftigt ca. 10 - 15 Verwundete zu versorgen.
    Ich war dabei eine Pfeilwunde zu versorgen, mit Schnaps auswaschen und nach Rückständen am schauen, als Ich vom Patienten mit "Ich danke euch Herr Zwerg..." angesprochen wurde.
    Was macht Daria promt? Hält inne, tritt einen Schritt zurück und verschrenkt die Arme. Nach dem dritten "Herr Zwerg?" wurd sie wütend und hat den (weiterhin blutenen) Kämpfer zur Sau gemacht, ob er keine Augen im Kopf hätte, ob er überhaupt irgendetwas auseinander halten könnte.
    Nachdem er dann sehr erschrocken und eingeschüchtert "Verzeihung, Frau Zwerg...." murmelte, war Daria etwas zufriedener und hat sich wieder um die Wunde gekümmert.

    Am Ende war dann auch der Name "Daria" in den Köpfen.

    Deswegen, drauf reagieren, nicht wegignorieren. Somit hat man automitsch einen Spieleinstieg und der Name wird sich eher gemerkt als wenn man der restlichen Spielerschaft den Rücken zukehrt.
    "Wer einen Zwergen darstellen will, der sollte klein und gedrungen wirken" Dragon Sys Classic.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  3. Schuppenkürass für einen "Drachen"-König aus Messi
    Von Harald Ösgard im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 15:21
  4. Die "richtige" Wolle und der Hintergrund für einen
    Von Dhoine im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:08
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de