Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115
  1. #1
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258

    Warum gibt es keine Telepathen?

    Im Fantasy-Larp haben sich ja einige weit verbreitete "Klassen" herausgebildet, unter anderem Der Heiler, Der Kampfzauberer, Der Söldner, Der Waldläufer, Der Barde. Und gefühlt hat sich da seit Jahren auch wenig getan.

    Was ich umso erstaunlicher finde, da ich eine Klasse vermisse: Den Telepathen. Auch in anderen Geschmacksrichtungen wie Vertändigungs-Magier, Kristallkugel-Nutzer oder Äther-Telegraphen. Oder auf den Punkt gebracht: Das Fantasy-Äquivalent zum Funker.


    An den Ausrüstungshürden kann's nicht liegen: Eine PMR-Funke ist im Vergleich zu Larpwaffen oder anderer Ausstattung ja fast geschenkt. Und sowohl das versteckte Tragen, als auch der Einbau in Artefakte sind vergleichsweise einfach.

    An fehlendem (Intime-)Nutzen liegt es wohl auch nicht. Dass man den Kontakt zum restlichen Spielgeschehen verliert sobald man das Lager verläßt sorgt ja immer wieder für diverse Probleme.


    Warum sind also Telepathen-Rollen im Larp kaum verbreitet?

    Weil sie in Fantasygeschichten meist nicht die Helden stellen?
    Weil es mindestens zwei Leute dazu braucht?
    Weil sie im Dragonsys nicht erwähnt werden?
    Weil es im Fantasy-Larp an Fantasie fehlt?
    Weil Larp-Orgas im Fantasy bei SCs mit Funken Plot-Paranoia bekommen?

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich denke weil
    a) Gedankenlesen für alle sinnvollen Zwecke nicht darstellbar ist(bei "Fremden", nicht eingeweihten) und
    b) Weil man für Verständigungsartefakte keine Telepathen/Hellsichtsmagier/"Äther-Telegraphen" braucht.

    Und alleine daraus, daß Verständigungsartefakte praktisch nicht genutzt werden, kann man doch schon ablesen, daß für solche Magier kein Bedarf besteht.

    Ich habe mit übrigens schon zu der Kristallkugel-Sache Gedanken gemacht und wollte dies in meine auf lange Sicht geplante Magierdarstellung einbauen - also z.B. als LCD-Schirm unter der Kugel, der Beliebige Bilder/Filme darstellen kann. Dann in Zusammenarbeit mit einer Orga, die den Spieler auf die Weise Informationen zukommen lassen mag.

    Unterm Strich: Wenn Du so etwas vermisst - spiele es doch und schau mal, wie es ankommt. Ich persönlich finde es aber wie gesagt doof, wenn wir von Funkerbindungen und ähnlichem reden...es sollte ja bitte nicht noch einfacher werden, mit dem Lager/Dorf in verbindung zu bleiben, als es ihm von Wegen durchzogenen deutschen Mischwald schon ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Zwei bekannte von mir haben mal Telepatisch verbundene Elfen gespielt, auch mit Funke usw. War für einen Tavernenabend, da war das wohl ganz witzig, aber auf dauer dann doch nix spannendes gewesen.

    MfG
    der Jocke

  4. #4
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Im Fantasy Potterversum gibt es Okklumentik/Legilimentik. Kann mich aber nicht erinnern, dass das wer in den vergangenen 12 Spielen eingereicht hätte.

    Aus StarTrek weiss ich, dass diese Fähigkeit sehr schwer gespielt werden kann. Ist, wie viele anderen Zauber und Magiebereiche, nur durch Vorbereitung und unter Mithilfe der SL machbar.

    Bei DSA gibt es "Gedankenbilder Elfenruf".
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  5. #5
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Nur um das nochmal klarzustellen: Mir geht es hier um Fernverständigung (zwischen entsprechend befähigten Charakteren), nicht um Gedankenlesen oder Empathie. :|

    (Wobei ich es durchaus etwas erstaunlich finde, dass letzteres wohl trotz Umsetzungsproblematik und geringerem Nutzen häufiger im Fantasy-Larp vorzukommen scheint. )


    Zitat Zitat von Kelmon
    Ich persönlich finde es aber wie gesagt doof, wenn wir von Funkerbindungen und ähnlichem reden...es sollte ja bitte nicht noch einfacher werden, mit dem Lager/Dorf in verbindung zu bleiben, als es ihm von Wegen durchzogenen deutschen Mischwald schon ist.
    Meine Erfahrung (aus der NSC-Perspektive) ist halt, dass dieses "in Verbindung bleiben" nicht klappt. So gar nicht.

    Und selbst wenn es funktioniert (die Späher sehen etwas, eilen sofort ins Lager und dort wird sofort aufgebrochen) kostet es einfach Spielzeit, in der ausser Warten nichts geschieht. Dafür geht locker ne halbe Stunde drauf, oft wohl spürbar mehr.

    Kritischer wird es halt in IT-Notfällen, oder wenn etwas unerwartetes passiert. Sei es weil niemand mehr zum Botenlaufen über ist, weil es zu gefährlich ist, jemand einzeln loszuschicken, oder weil sich der in der Aufregung verläuft. Dann dauert das eben deutlich länger. Und in umgekehrte Richtung (Lager->Aussentrupp) funktioniert es meist noch schlechter, wenn überhaupt.

    Die Auswirkungen sind aber auch im allgemeinen Verhalten spürbar:
    Entweder weil kaum Späher ausgesandt werden (wenn was passiert riskiert man unbemerkt im Wald zu verbluten).
    Oder weil man, wenn man "mal so" in den Wald geht, riskiert "wichtige" Geschehnisse zu verpassen.

    Vielleicht kriegt man das auf NSC-Seite auch einfach stärker mit, weil man auf Abenteuercons halt sehr von "den Spielern" abhängt. Schlechte Kommunikation zwischen Aussentrupps und Lager schlägt da halt schnell auf den Spielspass durch.

    Und da gab es halt schon alles. Von "Einziger Entkommener des angegriffenen Spähtrupps verläuft sich auf dem Weg ins Lager", über "Aussentrupps können sich untereinander nicht abstimmen und tröpfeln einzeln beim Gefahrenherd ein" bis hin zu "NSCs überrennen das Lager, und der Aussenmissions-Mob verpasst es". Allein die Fähigkeit Notrufe zu senden erscheint mir schon unheimlich nützlich.

  6. #6
    profoss
    profoss ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    460
    Kristallkugel habe ich auf einem larp (Aelm Arthosia) schonmal erlebt, da hat die SL ein Artefakt gestellt, in dem die SC Traumsequenzen sehen konnten. So ein bisschen wie Galadriels Spiegel. Dazu wurden mit den NSCs etxra Spielszenen gedreht.
    Leider weiss ich nicht, wie das bei den Spielern ankam, da ich NSC war, der quasi das ganze Con im Wald verbracht hat. Aber wir hatten viel Spass beim drehen der Szenen

  7. #7
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Fernkommunikation ist schon darstellbar... aber Funkgeräte haben so eine scheiss Reichweite im Wald. 2-3 km, das wars, meistens weniger. Sehe ja wie die Digitalanlage auf dem Conquestgelände schon das Kotzen kriegt, und da sinds maximal 2x 500m über extra Funkvermittlungsstelle mit Verstärker...

    Und der handelsübliche Elfenwaldläufer hat halt einfach keinen Bock mit nem Ackerschnacker am Buckel durch die Gegend zu laufen...

    Und egal wie man es macht... selbst mit Handy und Speeddial kann man das nur ausführen wenn man alleine ist... bzw. mit Bluetoothknopf im Ohr sieht das nicht aus.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  8. #8
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Ich kann mir das eigentlich ganz gut vorstellen.

    ZB ein Funkgerät in einer Art Rune einbauen, oder wie Polizisten das tragen an der Schulter und da Gewandung drüber...

    Wenn man ein kleines "Verbindungsaufbauen" Ritual in ruhigen 20 Sekunden hinkriegt, kann man den Funker eigentlich einbaun in was man will, hauptsache wirkt magisch... kann dann eben was abstraktes sein wie zwei Drachengehirnhälften die miteinander kommunizieren... eben quer durch den Wald.

    Wäre mal was cooles, könnt mir da auch nen schönen Charakter zu vorstellen.
    Wenn ich wen finde, der das mal mit mir ausprobiert, setz ich mich da vielleicht mal ran.

    Aber ob das Spielbereichernd ist, weiß ich nicht... einerseits funktionieren gewisse Sachen ja eben dadurch, dass Gruppen vollkommen abgeschnitten sind, andererseits geht so kaum einer mehr aus dem Wald.
    Aber mit "Funkern" wird das auch erst anders, wenn einer im Lager bleibt, der andere dann eben bei den Spähern, Jägern, Außenposten ist... Und bei drei Trupps im Wald + Lager bräuchte man schon wieder 4 Funker, um das System zu verbessern...
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Rufus
    Die Auswirkungen sind aber auch im allgemeinen Verhalten spürbar:
    Entweder weil kaum Späher ausgesandt werden (wenn was passiert riskiert man unbemerkt im Wald zu verbluten).
    Oder weil man, wenn man "mal so" in den Wald geht, riskiert "wichtige" Geschehnisse zu verpassen.
    Tja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. "Nach Hause funken" wäre für mich jedenfall ein billiger Trick. Wenn ich auf einer solchen Patrouille wäre, und der Waldläufer neben mir zieht seine Funkrune, um einen Fortschrittsbericht zu geben...da würde ich "Tschüß" sagen und die Patrouille alleine laufen. Das wäre mir zu doof - da einfach gefühlt zu modern. Und unspannend.

    ZB ein Funkgerät in einer Art Rune einbauen, oder wie Polizisten das tragen an der Schulter und da Gewandung drüber...
    Und wie erreicht man, daß man nicht reinsprechen oder einen Ohrstöpsel zum verstehen benutzen muß? Wenn das Ganze wie "echte" Gedankenübertragung aussehen würde, wäre es ja noch zu verkraften, aber bei einem Zwiegespräch mit der Funkrune mitzuhören (am besten so, daß ich alles mitsamt statischem Rauschen mitbekomme) - da hört es bei mir mit "Suspension of Disbelief" auf, da denke ich einfach Funkgerät.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich finde es gut, dass Fernkommunikation eben gerade mal nicht möglich ist, sondern man andere Wege der Kommunikation finden muss. Boten finde ich cool, ein Telepath zur Übermittlung oder gar ein Duo hätte mir zuviel von "mal eben anrufen", das fände ich ziemlich unambientig.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steampunk - Ich hab zwar keine Ahnung, aber ...
    Von Mau im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.01.2012, 17:28
  2. Warum ich Punkte mag und PnP keine Altlast ist
    Von Dennis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 12:04
  3. Hm... noch keine wirkliche Charakteridee
    Von Hunger (Archiv) im Forum Sonstige
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 12:54
  4. Stoffrüstung keine Sache der Phantasie
    Von frankdark im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 14:06
  5. Warum Pseudolatein für Magie? Und warum nicht?
    Von Aeshma im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 22:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de