Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1
    Der Bernd
    Der Bernd ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    24

    Unikate - gut oder nicht so gut

    hi ich hoffe das passt hier halbwegs rein...
    also ich kenne jemanden der sich unbedingt ein larp-unikat-schwert zulegen wollte und das auch getan hat. es sieht sehr schick aus und die qualität überzeugt mich auch (es ist ein 117cm anderthalbhänder von ars sica). doch nun frage ich mich: bringen unikate es wirklich oder sind die vom prinzip "zu gut" zum kämpfen?

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das muss jeder selber wissen. Erstmal ist "Unikat" ja kein so großes Qualitätsmerkmal, gerade in einer Branche, in der eh fast jedes Stück noch von Hand gefertigt wird, und der Preisunterschied zwischen einer Serienwaffe oder einem Unikat nicht besonders groß ist.

    Sicherlich muss man auf teure Waffen achtgeben, aber das gilt auch für jedes beliebige andere Gerät: Teure Rüstung sollte man auch nicht verrosten, teure Schuhe nicht verschimmeln lassen. Bei ordentlicher Fertigungsqualität halten aber Larpwaffen üblicherweise das, wofür sie gedacht sind, nämlich kämpfen, durchaus aus. Natürlich gibt es Produktionsfehler, aber die bekommt man üblicherweise problemlos umgetauscht oder repariert.

    Wer sich täglich stundenlang mit den Dingern kloppen will ist vielleicht mit einfacheren, robusteren Bauweisen bedient, aber viele Larper die ich kenne motten ihre Waffen eher ein, weil sie ihnen nicht mehr gefallen, sie was besseres wollen oder den Charakter wechseln, nicht weil sie irreparabel kaputtgekloppt sind.
    Deswegen sollte man meiner Meinung nach vor allem eins überlegen: Brauche ich die Waffe wirklich, oder greife ich mir einfach gerade spontan irgendein Teil in einem Larpladen aus dem Regal, weil ich es cool finde? Denn leider kaufen sich viele Einsteiger als erstes für ein Heidengeld dicke Waffen, und merken nach zwei oder drei Cons, dass sie die eigentlich gar nicht besonders gut brauchen können.
    Schau dir mal die "Verkaufs"-Threads hier im Forum an: Ein sehr großer Teil sind irgendwelche exotischen Waffen oder Billigrüstungen, die sich im Nachhinein als Fehlkauf herausgestellt haben.

    Nachtrag: In diesem Forum ist es übrigens üblich, beim Verfassen von Texten auch Großbuchstaben zu benutzen.

  3. #3
    Der Bernd
    Der Bernd ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    24
    Ok damit hat sich eigentlich mein Anliegen schon erledigt...
    Sry wegen der Großbuchstaben; bei weiteren Kommentaren werde ich darauf achten :-)

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Als Ergänzung noch zu dem von Cartefius gesagtem: Ich habe mit vielen LARP-Serien-Waffen, hauptsächlich mit vielen der Schwerter, dass sie zu fast gar keinem bzw, nur einem gaaaaanz speziellem Charaktertyp passen. Aber gerade die üblichen Verdächtigen sieht man dann immer an den unpassendsten Charakteren. Einfach, weil sie billig oder eben wahnsinnig cool sind. Da möchte sich meinereiner dann auch ungern einreihen.

    Hinzu hab ich immer das Problem, dass es eigentlich nie die Waffe (TM) gibt, die zu meinen Charakteren passt. Weswegen ich nur noch Unikate besitze (Mal ein paar NSC-Waffen im Fundus ausgeklammert). Allerdings bin ich deswegen mittlerweile auch auf dem Stand, wo ich jede Waffe selber baue.

    Grüße,
    Alex

  5. #5
    Der Bernd
    Der Bernd ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    24
    Mit anderen Worten sind Unikate einfach spezieller und individueller? oder hab ich das jetzt genau falschrum verstanden, dass also Unikate nur zu wenigen oder gaaaanz speziellen Charakteren passen?

  6. #6
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Eigentlich sind Unikate besser. Alles, was auf dem Markt von der Stange erhältlich ist, tendiert dazu, öfters aufzutauchen. Und wenn da 5 Leute in einer Reihe stehen und jeder hält haargenau dieselbe Waffe in der Hand, dann wirkt das wie im Videospiel oder sowas. Eher ungünstig. Bei einem Unikat kann man aber alles einfließen lassen, was man möchte. Es muss ja auch nicht immer das x-te Schwert mit Drachensymbol sein oder Runen auf der Klinge, sondern auch mal einzigartige Sachen wie mal eine schöne Axt (hab bisher nur hässliche in Shops gesehen), missbrauchtes Werkzeug oder tatsächlich ein rostiges Schwert, was wirklich wie gefunden aussieht. Allerdings sind sowas eher Sachen, die einen zum selber bauen reizen. Auftragswaffen sind meistens fast schon artefaktartig oder für recht spezielle Konzepte.

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ehrlichgesagt halte ich nicht sonderlich viel von den "Unikaten" von Ars-Sica. Wenn ich mir deren Waffen ansehe, sehe ich im wesentlichen 10x das gleiche Schwert, nur daß - ach! - Schwert A drei Schaumstoffquadrate dorthin geklebt hat, wo Schwert B ein Oval hat. u.s.w.

    Ganz generell sehe ich auch kein Problem darin, wenn 100 Leute mit dem gleichen Schwert rumlaufen. Warum auch nicht? Massenproduktion ist keine Erfindung der Neuzeit. Blöd wird sowas aber natürlich, wenn die Massenware dann nicht die unauffällige "Standard-Hellebarde" oder das "Standard-Ritterschwert", sondern irgendein sehr auffälig geschmücktes Stück ist - oder noch schlimmer - sich an einer Filmvorlage orientiert ("Schwert des Hexenmeisters Nummer #182")

    Da ich schon immer alle Waffen selbst gebaut habe stellt sich mir ein solches Problem natürlich nicht - alle meine Waffen sind quasi Unikate. Allerdings baue ich je nach Charakter die Waffe mal eher in gedachter Massenausführung (Das simple Gladius meines Legionärs), oder eben als aufwendiges Einzelstück (Der Prunk-Katzbalger meines Barbiers, übersät mit religiösen Symbolen, Zitaten und einem Selbstbildnis, der bei seiner Heimkehr eine Spende an die Kirche zugunsten seines Seelenheiles werden soll)

    Um also die Ausgangsfrage zu beantworten:
    Erstmal muß man hier unterscheiden zwischen OT-Unikat/OT-Massenware und IT-Standardausführung/IT-Luxusausführung. Beides ist unabhängig voneinander, und beide können miteinander kombiniert werden.

    Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, wenn man Waffen einkauft, OT-Massenware für Standardausführungen von Waffen zu nehmen, und OT-Unikate für Luxuswaffen. Da IT-Standardausführungen nunmal gleich aussehen lohnt es sich einfach nicht, hier spezielle Unnikate anfertigen zu lassen - das einzige Positive daran dürfte sein, daß der Spieler sich selbst sagen kann, wie einzigartig doch seine Waffe ist, und wie sehr sich die 50€ extra dafür gelohnt haben. Bei IT-Luxusausführungen von Waffen sollte es eben keine OT-Massenware sein, da es eben doof ist, wenn der Graf von Oberbach und der Graf von Überfluß die exakt gleichen prunkvollen Schwerter schwingen.

    Unikate "bringen" per se nichts, wenn Unikate eine "Standardwaffe" sind dürften sie nichts tun außer dem Spieler das Gefühl der Einzigartigkeit zu geben,
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Zitat Zitat von Der Bernd
    Mit anderen Worten sind Unikate einfach spezieller und individueller? oder hab ich das jetzt genau falschrum verstanden, dass also Unikate nur zu wenigen oder gaaaanz speziellen Charakteren passen?
    Kommt auf das Unikat an. Im Optimalfall ist es spezieller und individueller und auf den Charakter zugeschnitten. Was aber nicht bedeuten msus, dass es nicht auch zu anderen Charakteren passen kann.

    Das schlimmste was man machen kann, ist es sich ein Unikat ohne Plan zu holen. Einfach nur um eines zu haben. Wichtig ist, dass es zum Charakter passt.

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Kelmon, dem kann ich nicht ganz zustimmen. Gerade Ars Sica baut sehr individuelle Waffen, mann muss nur Michi auch sagen was man will.

    Ich habe z.b. meinen 2 Händer von Arsi Sica und ich behaute in der Art findest Du keinen in der ganzen Baulinie. Ebenso wenig meinen Gehstock.

    Liegt aber daran dass ich Michi halt gesagt habe was ich ca. will und er dann einen Rahmen hatte. Wenn ich natürlich sage ich woll so ein Schwer wir das da (zeige auf Schwert a in dem Shop) nur individuell, kommt natürlich auch nur Schwert A mit anderen Verzierungen dabei raus.


    Stephan

  10. #10
    Der Bernd
    Der Bernd ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    24
    Ok vielen Dank jetzt haben sich alle meine fragen durch eure Kommentare beantwortet bzw. die meines Bekannten (Er ist nicht so der Forenfan). Für mich ist das Thema jetzt irgendwie abgeschlossen, wenn jemand natürlich noch Kommentare hat, dann gerne...
    Es gibt Fragen über Fragen...
    und Leute und Leute, die diese beantworten...

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verseucht oder doch nicht?
    Von Loriat im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 18:22
  2. Bleichen oder nicht?
    Von Bruder Leonhardt im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 20:53
  3. Armschienen oder nicht?
    Von Keon im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 16:13
  4. infight oder nicht?
    Von Wolfsshade im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de