Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Heradox
    Heradox ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    25

    Eine kleine Entscheidungsschwierigkeit...

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe eine kleine Entscheidungsschwierigkeit bei der Schildgestaltung.
    Ich habe als Rüstung Aktuell einen Gambeson, Mi-Parti mit Braun/Burgund. Nun bin ich am überlegen, ob ich mein Schild ebenfalls Mi-Parti mit Burgund/Braun machen (also Umgekehrt), aber dennoch in Holzoptik oder ob ich das Schild nun ganz Schlicht nur Holzoptik machen soll.

    Danke für die Hilfe!

    MfG
    Heradox

  2. #2
    Brakas
    Brakas ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    hmm, der Schild sollte ja zu deinem Restlichen Aussehen passen, meiner Meinung nach, also Nimm Das wechsel Schema, wäre zumindest mein Tipp

  3. #3
    Heradox
    Heradox ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    25
    Das war ja auch mein überlegen, bloß ich habe Angst, dass es zu "Einheitlich" wird.

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Was wird das denn für ein Charakter? Hat der eine bestimmte Stilrichtung oder Epoche zum Vorbild?

  5. #5
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Sollte die Farbenreienfolge nicht auf jeden Fall gleich bleiben? Oder weshalb gabs auf der JdS ein paar Lacher, weil da eine Kompanie Blau-Weißer rumgelaufen ist.... allerdings waren zwei Weiß-Blaue dabei... Was ja irgendwie eben ein anderes Wappen ist.

    Wenn Mi-Partie als Wappen (Des Chefs) an einem Unfreien gedacht ist, dann sollte es wohl überall drauf und wie gesagt immer gleich. Wenn es allerdings nur noch als spätere Mode auftritt, dann kann das Schild neutral bleiben.

    so richtig Cartefius?

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Hmm, so zwingend würde ich das nicht sehen. Heraldik ist nicht mein Fachgebiet, aber soweit ich weiß ist, wenn es darum geht ein Wappen korrekt zu repräsentieren, erstmal nur der Schild ausschlagebend, eventuell kombiniert mit der Helmzier. Zwar wurden wohl zu Hochzeit der Ritter und Wappen sicherlich auch Gambesons, Wappenröcke, Pferdedecken und Überwürfe in passenden Farben getragen, allerdings düften für die eher weniger strenge heraldische Regeln gegolten haben, sondern das Wappen mehr als Ziermotiv gedient haben. So dürfte es zulässig gewesen sein, das Wappen verkleinert, gekachelt oder vereinfacht abzubilden, oder nur einzelne Elemente daraus aufzugreifen. Auch bei der Ausrüstug von Bediensteten oder städtischen Aufgeboten sind meines Wissens nach die Vorschriften deutlich weniger streng gewesen, als man sich das heute so vorstellt: Da führte der ein und derselbe Adlige bei seinen Feldzügen mehrere, unterschiedliche Symbole, da wurden einfache Insignien wie weiße Kreuze an ganz verschiedenen Stellen der Kleidung aufgenäht, und wenn ab und zu mal eine Stadt ihre Soldaten in ihren Farben losschickten, dann hatte wohl oft jeder irgendwo die entsprechenden Farben - Aber der eine als Gugel, der nächste als Hose, und der dritte als Schärpe. Die völlig uniformen Wappenröcke, mit der im Larp gerne NSC- wie SC herumlaufen, sind vermutlich eher eine Fantasy-Erfindung, eine Regel wie beim Ceridischen Artilleriefähnlein ("jeder etwas weißes und etwas schwarzes, und wenn möglich jeder irgendwo ein Augenkreuz!") kommt da der historischen Realität vermutlich näher.

    Meine Frage zielte aber vor allem darauf ab, ob der Charakter überhaupt als "Wappenträger" auftreten soll, schließlich könnte er nach der Beschreibung ebenso als Wikinger angelegt sein (Braun und Burgunderrot sind ja auch keine klassischen heraldischen Farben). Wenn es darum geht, möglichst stilvoll das eigene Wappen zu präsentieren, so kann man das meiner Meinung nach durchaus auf dem Schild und dem Rock unterschiedlich teilen, ich würde nur darauf achten, dass es auf dem
    Schild auf jeden Fall komplett und richtig ist, und für so einen Schild würde ich auch eine glatte Oberfläche und keine grob gemaserten Planken verwenden.
    Möchte man hingegen nur die Farbe irgendwie aufgreifen, würde ich eine andere Variation wählen, und zum Beispiel ein Ziermotiv in der entsprechenden Farbe aufmalen.
    Außerdem könnte man noch, um einen etwas einfacheren Charakter ohne eigenes Wappen darzustellen, einen neutralen Schild anfertigen, und den zum Beispiel mit einer daraufgebundenen Schärpe oder Banderole in Wappenfarben versehen.

  7. #7
    Heradox
    Heradox ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    25
    Morgen,

    der Character ist in diesem Falle ein Waffenknecht.
    Aber da wir eine riesige Gestaltungsfreiheit hatten hab ich meine Character eben mit der Farbkombi Braun/Burgund versehen.
    Ich kann später mal ein Bild vom Gambeson reinstellen (wenn ich wieder an meinen PC bin).
    Also es ist nicht direkt ein Wappen, höchstens die "Familienfarben".


    MfG
    Heradox

  8. #8
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Ich würde das anders sehen.

    Folgende Überlegungen:

    Du bist 16, daher kannst Du eh noch nicht auf viele Cons. Auf noch weniger darfst Du mitkämpfen (daher kein Schild). Aus Kostengründen kommt bestimmt oft auch ein NSC Einsatz in Betracht.

    Ich würde mir an Deiner Stelle einfach überlegen, ob Du das Schild nicht einfach neutral halten willst. Zum einen passt dies dann zu mehreren Charakteren und je nach Bauart kann man es mit einem Stoffüberzug versehen. Dieser kann dann beliebige Farben und Wappen tragen.

    Waffenknechte trugen ja wenn, dann eher die Farben ihres Herren und keine eigenen.


    Diese Art ist nicht selten und wenn man es ordentlich macht sieht es auch sehr gut aus.

    Ausnahme: Mann will unbedingt ein Schaumstoffschild wo man das Wappen plastisch heraus arbeitet.


    Stephan

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Also sind braun/burgund nicht die Wappenfarben des Herrn, hab ich das richtig verstanden?

    Und ist das dein erster Schild?
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    yaRincewind
    yaRincewind ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    München
    Beiträge
    132
    Ich würde es neutral lassen.

    Dann kannst du es nämlich immer wieder mit nem anderen Charakter benutzen. Und wenn du später partout ein bestimmtes Wappen drauf haben willst, kannst dir immer noch nen Stoff drüber spannen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleine Rüstungsberatung
    Von Lorenz im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:58
  2. Alles durchgegangen; trotzdem eine kleine Frage
    Von ehb im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 23:55
  3. Kleine Anfängerfragen, die etlichste...
    Von Bjerk im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 16:39
  4. Brauchen entscheidungs hilfe für eine kleine Gruppe
    Von Areon im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 21:02
  5. Eine kleine Geschichte
    Von Einon (Archiv) im Forum Fun Forum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 13:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de