Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Kuro
    Kuro ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6

    Absoluter Amateur mit Fragen!

    Ich grüße euch Larpweltler!

    Ich bin nur durch einen Zufall auf Larp und insbesondere dieses Forum gestoßen. Da ich mich aber schon immer für den Mittelalterlichen Bereich unserer Geschichte interessiert habe, werde mich mal als Larp-Amateur versuchen!.


    Vorweg: Ich habe das Forum nun mehr als eine Stunde durchstöbert und versuch mir meine offenen Fragen zu beantworten. Leider erfolglos!

    Meine Grundfrage für meinen Charwunsch wäre, wie funktioniert bitte das "Dieben" oder das "vergiften" ?

    Ja, mein Charwunsch wäre ein Dieb, Schurke oder dergleichen. Warum? Weil ich es einfach Klasse finde. Ich will hier nicht sonderlich in das "Kinderklische" fallen, aber mich haben unsere in Leder gekleideten Einzelgänger schon immer Fasziniert. Mir ist durchaus bewusst, dass meine Gedanken (durch Filme und Bücher geblendet) vorerst bei dem Schattenläufer sind, der immer in der dunkelsten Tavernenecke hockt und verborgen auf dem Gelände herumschleicht.

    Ich bitte dadrum, mir dieses Klische auf die gängigsten Con-Arten breitzuschlagen, sodass ich mir meinen Char ggf. umdenken oder umgestalten kann.

    Ich hoffe, dass ihr mich nicht zusehr breitkloppt, sodass mir gleich die Lust am rumschurken vergeht

    -Kuro

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Absoluter Amateur mit Fragen!

    Hallo und herzlich willkommen!

    Zitat Zitat von Kuro
    Ja, mein Charwunsch wäre ein Dieb, Schurke oder dergleichen. Warum? Weil ich es einfach Klasse finde. Ich will hier nicht sonderlich in das "Kinderklische" fallen, aber mich haben unsere in Leder gekleideten Einzelgänger schon immer Fasziniert. Mir ist durchaus bewusst, dass meine Gedanken (durch Filme und Bücher geblendet) vorerst bei dem Schattenläufer sind, der immer in der dunkelsten Tavernenecke hockt und verborgen auf dem Gelände herumschleicht.
    Puh, das ist leider kein wirklich larpkompatibler Charaktertyp. Larp ist ein Gemeinschaftsspiel, das davon lebt, dass man zusammenspielt anstatt alleine heimliche Aktionen durchzuführen.

    Die Frage "Wie funktioniert Dieben und Vergiften" kann man eigentlich nicht beantworten - es ist nämlich auf so ziemlich jedem Con anders (und gerade Dieben ist für Anfänger ziemlich ungeeignet! Die Grenze zwischen IT- und OT-Diebstahl ist nämlich verdammt heikel!).

    Zum Dieben: Entweder entwendet man das Objekt real (NICHT zu empfehlen!!) oder es wird irgendwas dran befestigt (je nach Con z.B. ein Faden, eine Wäscheklammer o.ä.) oder (wie auf dem Drachenfest) es gibt spezielle Objekte oder Beutel, die von Dieben entwendet werden dürfen.
    Auf einigen Cons ist Dieben inzwischen ganz verboten.

    Grundsätzlich gilt: Du hast keinen Anspruch darauf, das Gediebte zu behalten. In manchen Regelwerken wie dem DragonSys steht zwar, dass man gediebtes IT-Geld behalten darf, in diesem Regelwerk wird aber davon ausgegangen, dass IT-Geld ausschließlich von der Orga ins Spiel gebracht wird. Realität ist aber, dass so gut wie nie von der Orga IT-Geld verteilt wird (ausgenommen Großcons), sodass sich Spieler das Geld selbst beschaffen (kaufen oder selbst herstellen) müssen und es eigentlich keinen Unterschied mehr gibt zwischen dem gediebten Dolch und dem gediebten Geld.

    Warum Dieben doof ist: Was hat der Bediebte Positives davon? Nichts - im "Idealfall" (für den Dieb) kriegt er ja gar nichts davon mit. Es gibt nur die Unsicherheit, ob man das Gediebte verloren hat oder es gestohlen wurde; meist geht man von letzterem aus und sucht dann ewig OT herum, was blöd ist. An Taschen hat man als Dieb eigentlich sowieso nichts zu suchen - viele Leute bewahren darin OT-Dinge aus, z.B. Medikamente oder OT-Geld. Manche Leute haben auch IT- und OT-Geld in einem Beutel - und was passiert, wenn ein Dieb den entwendet, kannst du dir denken.

    Manche Leute führen an, Diebstahl gehöre ja zum Leben dazu, also auch zum Larp. Aber Larp ist keine vollständige Lebenssimulation und auf gewisse Dinge kann ich gut verzichten, z.B. ständig auf meine Taschen aufpassen zu müssen wie ein Fuchs, das kotzt mich OT schon sehr an, will ich IT nicht auch noch machen müssen.
    Und auf Detektivspiel habe ich erst recht keine Lust - mal ehrlich, ein Con geht von Freitagabend bis Samstagabend, danach verschwindet der Diebescharakter ins Nirwana und ist aus dem Schneider, weil der Con zu Ende ist - das nenne ich nicht gerade eine faire Chance für den Bediebten.

    im P&P oder PC-Rollenspiel klaut man fiktiven Gegnern fiktive Wertobjekte, im Larp müsste man echten Mitspielern echte Wertobjekte entwenden - eigentlich eine ziemlich blöde Idee.

    Zum Vergiften: Auch hier auf jedem Con unterschiedlich - schau dir am besten ein paar Regelwerke dazu an (das verbreitetste ist DragonSys, da muss man Punkte ausgeben und sich eine Weile mit der Herstellung beschäftigen und dann irgendwie dem zu Vergiftenden das Zeug unterjubeln - läuft aber auf doofes Telling hinaus, denn jemandem real was ins Essen oder Getränk zu mischen ist zu heikel (wegen Allergien usw.).

    Das Problem: Es gibt überhaupt keinen Grund, jemanden zu vergiften. Aus Jux und Dollerei macht man das ja nicht und Auftraggeber für Mord o.ä. existieren im Larp nicht.

    Für "Schurkencharaktere" fehlen im Larp einfach die Voraussetzungen. Ich würde empfehlen, dass du dir einen anderen Charakter aussuchst.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Kuro
    Kuro ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6
    Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort!

    Ja, soetwas hatte ich in der Suche davor schon geahnt, dass die gegebenheiten für einen Schurken nicht die Optimalsten sind.

    Nun gut. Gehen wir mal vom Dieben & Giften weg:

    Welche Chance, hab ich denn als Lederträger mit 1-2 Dolchen bewaffnet gegen jemanden, der nen Plattenpanzer, Schild&Axt hat.

    Wie in Filmen (Troja bestes Beispiel) gezeigt wird, springt der "Held" einmal auf sein Gegenüber zu, sticht durch den Gelenkbereich der Rüstung Gegner ruck zuck nieder. Da Kopftreffer ja verboten sind, und diese Art von (ich glaube das heißt Infight?) Nahkampf recht schwierig zu Spielen ist, ist die Idee vom Kerl mit Dolchen wohl gänzlich zu verwerfen.

    Oder gibt es da besonderes Regelwerk wenn ich einen Hieb ausweiche und meinen Gegenüber den Dolch in Herzregion stech, dass er dann umkippt. wie beispielsweise mit den Humpeln bei einem Beintreffer?

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Leider sieht die realistät eher so aus, dass jeder Plattenträger mit einem Ungerüsteten Kämpfer mit Dolchen den Boden aufwischt...

    Hier mal zum weiterlesen und lernen: Das Larpwiki

    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl

    Ich gebe dir einen gut gemeinten Tipp:

    Geh weg von dem "coolen" Schurkenkozept. Es eigentlich nie für wirklich gut umsetzbar.
    Viele ARgumente, die wir dir dafür geben könnten, würdest du vielleicht noch garnicht verstehen, weil man dafür einfach Erfahrung im LARP braucht.
    Der Schurke, wie du ihn die warscheinlich vorstellst (ich kann ja nich in deinen Kopf gucken) vereint so ziemlich alles was im LARP nicht gern gesehen wird und nicht funktioniert....

    Am besten, du liest dir noch ein bisschen die Grundlegenden Sachen im LARPwiki durch. Da bekommst du schon viele Infos.

    Wenn die Charaktererstellung dann akuter wird (wenn du wirklich mit LARP anfangen willst) stehn wir mit Rat, Lob und Markel zur Seite...

    Grüße
    Aeshma

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Kuro
    Welche Chance, hab ich denn als Lederträger mit 1-2 Dolchen bewaffnet gegen jemanden, der nen Plattenpanzer, Schild&Axt hat.
    Keine. Dolche sind im Larp eher Deko - man darf mit Larpwaffen nicht stechen, nur mit kernlosen Waffen. Gut, es gibt kernlose Dolche, aber das Stechen damit würde dir nichts bringen, sobald jemand Rüstung trägt.

    Infight ist auf vielen Cons erlaubt, aber nur nach Absprache.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich möchte da widersprechen: Es gibt eine Chance, und die ist schneller rennen zu können als der andere, doch solltest du nicht glauben das eine gute Rüstung Leute verlangsamt. Wenn du schnell laufen kannst, kommst du also wenigstens davon. Ein Kampf ist aber absolut aussichtslos für den Kerl mit den Dolchen.

    Ich würde dir aber auch empfehlen dein Konzept einmal gänzlich zu überarbeiten. Wenn du so ein Konzept spielen würdest, könntest du von manchen Orgas nämlich auch die Aussage erhalten der Con sei voll (auch wenn er das nicht ist). Diebe, die noch dazu Leute vergiften, werden einfach ungern gesehen.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  7. #7
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559

    Re: Absoluter Amateur mit Fragen!

    Zitat Zitat von Kuro
    Ich grüße euch Larpweltler!
    Hai!

    Zitat Zitat von Kuro
    Meine Grundfrage für meinen Charwunsch wäre, wie funktioniert bitte das "Dieben" oder das "vergiften" ?
    Dieben je nach Veranstaltung:

    1. Man entwendet die Dinge tatsächlich und meldet sich sofort bei der SL, um diese abzugeben. Die SL informiert dann auch den Bediebten. Klappt auf manchen Cons, hat aber auch shcon zu Ärger geführt.

    2. Man knotet ein Bändchen o.ä. an den zu entwendenden Gegenstand. Das bedeutet, dass das Ding weg ist und vom Bediebten aus dem Spiel genommen werden muss. Problem hier: Es ist viel enfacher, ein kleines Bändchen an irgendwas zu knoten, als das Irgendwas zu klauen. Der running gag: Knote ein Bändchen an den Plattenpanzer eines Ritters und erklär dem dann, Du hast gerade seine Eisenhose geklaut, während er sie trug. The Gamers lässt grüßen...

    3. Viele Orgas wollen vom Dieben allgemein nichts mehr wissen (außer vielleicht von speziellen, plotrelevanten, von der SL ins Spiel gebrachten Gegenständen). Traurig aber wahr.

    Vergiften: Auf den LARPs nach Puntkeregelwerk, die ich kenne, muss irgendeine OT ungefährliche Substanz demjenigen ins Essen/Trinken gemischt werden. ACHTUNG: Wegen Allergien sollte das mit dem Spieler oder der SL abgeklärt werden, für manche sind "ungefährliche" Sachen eben nicht unbedingt ungefährlich.

    Manche SL verschärft dies noch dadurch, dass "starke" oder besonders "gefährliche" Gifte einen starken OT-Geschmack haben müssen. Ein nettes Beispiel, von dem ich mal hörte: Etwas Zahnpasta unten auf den Löffel geschmiert. Man merkt es bestimmt, wenn man Vergiftet wird, und sogar ein "Gift spüren" o.ä. auf das Essen hätte nicht gebracht...

    Allerdings ist auch die Giftsache problembehaftet (zumindest das mit tödlichen Giften), da es dem Opfer eher wenig Spiel bietet.

    Zitat Zitat von Kuro
    Ja, mein Charwunsch wäre ein Dieb, Schurke oder dergleichen.
    (...)
    Mir ist durchaus bewusst, dass meine Gedanken (durch Filme und Bücher geblendet) vorerst bei dem Schattenläufer sind, der immer in der dunkelsten Tavernenecke hockt und verborgen auf dem Gelände herumschleicht.
    Theoretisch ist gegen das Char-Konzept "Schurke" nichts einzuwenden, aber so, wie Du das beschreibst, bringt das wenig bis gar nichts. Warum sollte irgend wer mit einem offensichtlichen Verbrecher in der Tavernenecke interagieren? (Außer, um ihn bei der Wache anzuschwärzen, bzw festtzunehmen...)

    Zitat Zitat von Kuro
    Welche Chance, hab ich denn als Lederträger mit 1-2 Dolchen bewaffnet gegen jemanden, der nen Plattenpanzer, Schild&Axt hat.
    Alleine? Du hast gute Chancen zu entkommen (also wegzulaufen), aber nicht zu gewinnen.

    Wenn irgendwer den Plattenträger beschäftigt bzw dieser sonstwie abgelenkt ist kann man es schaffen, an ihn ranzukommen, ein, zwei Stiche zu setzen, und wieder weg zu sein, bevor, der Dich erwischt. Aber das ist a) das Bohren dicker Bretter, b) ziemlich anstrengend und funzt c) wie gesagt auch nur, wenn sich irgendwer dem Plattenschwein solange in den Weg stellt.

    Reine Plänkler-Taktiken sind im LARP kaum umzusetzen, zumindest nicht ohne massiven Fernwaffeneinsatz (und auch das ist ob der geringen Reichweite sehr schwer).

    EDIT & P.S.:
    Zitat Zitat von Leander
    (...) doch solltest du nicht glauben das eine gute Rüstung Leute verlangsamt.
    Ach komm, natürlich verlangsamen mehrere Kilo Stahl am Körper einen jeden Läufer.

    Allerdings im Zweifelsfalle nicht genug, mich kriegt wohl auch ein mässig durchtrainierter Rüstungsträger, Konditionsopfer das ich bin...
    So long

    Justav

  8. #8
    Kuro
    Kuro ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6
    Genau das wollte ich im Vorfeld auch gewusst haben, wie es sich damit verhält. Ich finde Diebe und dergleichen weiterhin als Roleplay-Klasse genial, aber fürs Larp ist er wohl leider leider absolut ungeeignet. Pech gehabt

    Und ja, mein Schurkenbild war wie oben beschrieben geblendet durch Film und Schrift

    Ok, also schreib ich mir das Dieben mal komplett ab und schau mal, was mir noch so an Klasse gefallen könnte!

    Danke für eure schnelle und sehr ausfürhliche Hilfe.

  9. #9
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Vielleicht schaust du dir mal den DSA-Charaktertyp Streunder an

    Grüße
    Aeshma, schießt ins Blaue

  10. #10
    Dazzer
    Dazzer ist offline
    Neuling Avatar von Dazzer

    Ort
    reutlingen
    Beiträge
    98
    HI

    Also wenn du richtung Schurke Tendierst mach einfach eine Art Söldner/Auftragsmörder derfür etwas Kleingeld seine Arbeit verrichtet.

    Bewaffnung: Schwert (1 oder 2 ) Bogen/armbrust
    Rüstungsollte leicht sein
    Musst eben sau gut kämpfen können. oder Solltest dich dann soner Gruppe anschließen die auch Söldner/Auftragsmörder machen oder so

    Also was es noch gab an ANgriffen die zu sonem charpassen war glaub Pömpfen oder so mit dem Schwertknauf schlag auf Kopf andeuten und so den Gegner asuer Gefecht zu setzten.
    Und einen sofort Kill (fällt glei um und stribt ohne heal)wo du deinem Gegner angedeutet nen Kehlen shcnitt gibst oder so. Darfst aber bei beiden dingen nicht als angreifer enttarrnt werden. weis jedoch nemme woher ich das habe (vill DF oder so)

    MFG Dazzer
    Ruhm und Ehre!
    (wir (sind zu 4)suchen Leute für eine neue oder eine bestehende LARP-Gruppe aus reutlinger Umgebung) ! (da uns keine bekannt ist: schreib einfach ne PM)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Stoffen
    Von Klaufi im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 23:39
  2. Fragen über fragen
    Von Tianos im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 17:00
  3. ein par fragen
    Von aragorn aus mittelerde im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 18:09
  4. Bin neu und hab ein paar fragen
    Von Jacob im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 18:58
  5. Fragen über Fragen
    Von Fledermaus im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de