Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690

    "Training" fürs Larp

    Morgen erstmal

    nach durchstöbern einiger Foren drängt sich mir durchaus eine Frage auf. Wie haltet ihr es eigentlich mit Training fürs Larp. Ich meine nun nicht explizit das typische Waffen/Kampftraining dass wohl die meisten in irgendeiner Form irgendwann einmal betreiben. Nur meiner Meinung nach findet das beste Charakterspiel schnell seine Grenzen wenn der Krieger nach einen 50 Meter Sprint im Kettenhemd (ab und zu ist es ja einfach nötig schnell irgendwohin oder auch mal schleunigst weg zu kommen) erstmal röchelnd zusammensinkt oder der "Feldheiler" den Verwundeten einfach mangels Kraft kein Stück bewegen kann. In letzteren Beispiel könnte man vielleicht noch sagen "ja mein Chara ist eben auch zu schwach" aber spätestens beim ersten fällt die Ausrede dann doch ganz schnell weg.

    Aus Frust über die eigenen beschränkten Fähigkeiten hab ich zum Beispiel dann vor 3 Jahren begonnen explizit "für den Chara" zu trainieren. Dazu gehören dann eben auch Übungen die im normalen Training eher selten sind. Die Gewichtsweste und ich sind zum Beispiel seid dem gute Freunde. Wie haltet ihr es denn nun? Sucht ihr euch das was ihr spielt schon nach den eigenen Fähigkeiten aus oder versucht ihr selbst mit ihm zu lernen?

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hm, na ja, es kommt wohl drauf an, wie wichtig man LARP nimmt und wie gut man es ins Alltagsleben einbaut... Ich persönlich spiele Rollen, die ich spielen kann. Ich würde wohl nicht einmal auf die Idee kommen, lernen zu wollen, wie man mit hochhackigen Schuhen läuft, wenn es eine tolle Möglichkeit wäre, Tierbeine darzustellen :P

    Trainieren, um mit Rüstung eine bessere Figur zu machen, halte ich nicht unbedingt für ein Muss, solange es jedoch nicht gesundheitsschädlich ist, auch nicht für falsch - immerhin hast du auch OT etwas davon und während des Spieles weniger körperliche Probleme, da so eine Rüstung ja durchaus ein bisschen wiegt. Ist der Rücken sowas nicht gewohnt gibt es schnell Rückenschmerzen etc.

    Also: Why not


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.863
    Training im weitesten Sinne.
    Ich schreibe zur Übung mit Feder und Tinte und habe mir Sütterlin angeeignet.
    Für eine Rolle im Westernlarp übte ich mit dem Pianisten wochelang singen.

    Grundsätzlich möchte ich körperlich in sportlicher Verfassung sein. Daher bemühe ich mich um Bewegung, nicht expliziet für einen Charakter. Allerding sollte es noch eine Quidditchmeisterschaft geben, werde ich mir an dir ein Vorbild nehmen

  4. #4
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    31
    Beiträge
    708
    Körperliches Training speziell für Larp mache ich nur in Forum von Larp-Waffentraining (ca. 1 mal pro Monat), alles andere ist nur fürs OT.

    Schauspieltraining in Form von "Wie stelle ich Messen/Wunder etc dar" kommt dagegen öfter vor und halte ich auch für sehr wichtig, wenn man kein Naturtalent ist.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Ich umgehe das Problem dadurch, indem ich Charaktere spiele, die meinem eigenen Leistungsstand entsprechen. Damit kommen spätberufene Milizionäre ohne große Kampferfahrung oder pummelige Artilleristen durchaus in Frage, Frontschweine, Special-Forces-Waldläufer und Fechmeister hingegen nicht.

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    35
    Beiträge
    5.569
    Allgemeines Fitnesstraining sollte reichen. Krafttraining und evtl Kampfsport für die Ausdauer. Es ist schon ziemlich peinlich, wenn die "Krieger" und "Palladine" nach ein wenig Laufen zusammenbrechen.

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Was mich übrigens zu einer interessanten Frage bringt: Wie bringt man gut rüber, dass man tatsächlich mit Absicht einen untrainierten Charakter spielt, also z.B. einen dicken Ritter und schlechten Kämpfer? Ich hatte schon an etwas übertriebene und alberne Requisiten gedacht wie bei Hitze das berühmte Taschentuch mit den vier Knoten in den Ecken auf dem Kopf...

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    rüberbringen eines "schlechten Kämpfers": Hmmm...schwierig. Ich denke vieles erübrigt der Körper da schon meist alleine. Ein "schlechter Ritter" im speziellen wäre für mich halt dadurch gekennzeichnet dass er im allgemeinen eher übervorsichtig, "feige", ein wenig rüpelhaft und generell eben wenig ritterlich kämpft. Will man aber jemanden spielen der generell eine schlechte Kondition hat würde ich dazu raten vielleicht ein (über)großes Wasserbehältnis und ein Schweißtuch mitzutragen, und eventuell so einen dreibeinigen Stuhl wenn dem Chara mal wieder die Luft ausgeht. Ich denke aber da ist es dann schwierig die Grenze zwischen einen spielbaren Chara und einfach nur noch "Slapstick" zu erreichen. Wobei ein beleibter Ritter mit entsprechenden Gefolge dann schon wieder was hätte.

    peinlich: hmmm...gerade bei Palladinen schwer zu sagen denke ich. Ein Palladin läuft in meinen Augen eher über seine Ausstrahlung und die Technik in Waffenführung. Gerade wenn er nun eine massgeschneiderte Plattenrüstung anhat (in der rennen wohl eher selten ist) und eine entsprechende Waffe darf er schonmal aus der Puste sein.

    Schauspieltraining: hmm gibt dem ganzen irgendwie eine völlig neue Wendung. Wäre aber in gewisser Weise wohl fast eine nette Einrichtung für alle Liverollenspieler denke ich.

    wie wichtig man das Larp nimmt: genau da lag ja in gewisser Weise mein "Problem". Menschen die einfach nur noch "10 Tage im Jahr larpen" findet man heute kaum noch. Meistens geht dann doch jede Menge Zeit fürs Nähen, Basteln und sogar Schmieden drauf. Andererseits scheint die Frage wie man sich selbst die Basis für eine sinnvolle Darstellung verschiedener Charaktere schafft noch recht ungeklärt. Mein Lieblingsbeispiel sind an diesen Punkt "asiatische Kampfmönche". Es soll Spieler geben die für die Darstellung ihres Charakters japanisch lernen, aber viele trauen sich scheinbar an das Thema "wie krieg ich es hin dass mein Chara sich auch wie einer bewegt" nicht wirklich ranzutrauen.

    Vielleicht sind meine Erwartungen aber auch einfach zu stark gestiegen.

    Gruß

    Gerwin

    *gerade etwas schreibfreudiger...tschuldigung*

  9. #9
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von Gerwin
    wie wichtig man das Larp nimmt: genau da lag ja in gewisser Weise mein "Problem". Menschen die einfach nur noch "10 Tage im Jahr larpen" findet man heute kaum noch. Meistens geht dann doch jede Menge Zeit fürs Nähen, Basteln und sogar Schmieden drauf.
    Ich behaupte: Es gibt Unmengen von solchen Menschen. Viele von denen geben sich weder Mühe noch Geld aus (es sei denn, für Dinge, die direkte Vorteile im Spiel bringen, wie Rüstung und Waffen).

    Es gibt nur einfach mehr Larper, da steigt sowohl die Anzahl derer, die auch außerhalb von Cons viel Arbeit/Geld investieren als auch die von den Leuten, die einfach nur 10 Tage im Jahr mit improvisierter Ausrüstung auf Cons gehen. Ist beides legitim, auch wenn man den letzteren Fall schade finden mag.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #10
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    31
    Beiträge
    708
    Der Irrglaube, dass alle Larper sich viel Mühe geben oder sich gar intensiver Gedanken über die Problematik mancher Themen (Regelwerke, Todesstoß, Powergaming...) machen, entsteht wahrscheinlich dadurch schnell, dass man induktiv von der kleinen Menge an Larpern, die in den Foren aktiv sind, auf die deutlich größere Masse aller Larper schließt.

    Ich möchte nicht abstreiten, dass die Online-Diskussionen weitreichende Folgen auf "die Larpszene" (Existenz nicht vorrausgesetzt) hatten, aber der Umfang wird meines Erachtens gerne mal stark überschätzt.

    Im Sport unterscheidet man ja z.b. schnell zwischen Leuten, die regelmäßig trainieren und an Turnieren teilnehmen und denen, die nur bei Langeweile und schönem Wetter mal los ziehen. Dass diese Gruppen sich dann auf einem Platz gegenüberstehen, kommt wohl aber im Sport deutlich seltener vor, als im Larp. Gewisse Probleme könnten vielleicht durch eine Unterscheidung im Larp umgangen werden, aber das ist einfach nicht praktisch durchführbar (siehe Diskussionen zu "Profi-Larper" etc).

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es überhaupt soetwas wie "Taktik" im Larp?
    Von Schwannis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 23:13
  2. höhere/längeren/"schrägere"/mehr Federn bei LARP-Pfeilen
    Von Burning Snowman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 15:01
  3. Lederrüstung "Bracus" von Larp-life. Eure Meinunge
    Von Schlachtross im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 10:35
  4. Mythodea-Collection bei "Dein LARP-Shop"
    Von Alex im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 12:21
  5. Zeitung Berichtet *sehr* negativ über Larp - "Heldenlager"
    Von Niniel (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 15:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de