Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    31
    Beiträge
    798

    mein Einstieg in's Geschäft

    Hallo zusammen!

    Vorne weg, mein Name ist Tobi, 21 Jahre, wohnhaft in Bayern, hab mich hier sonst noch nirgends vorgestellt.
    Schon seit einigen Wochen interessiere ich mich brennend für's Larp, dazu hätte ich ein paar (wahrscheinlich typische) Fragen.

    Falls die Fragen identisch zu nem anderenTopic sind, dann bitte Bescheid geben, ansonsten schon mal vielen Dank für die Antwort(-en)

    a) wo kann ich, gerade als Einsteiger meine ersten LARP-Erfahrungen machen? Ich denke es ist wohl sinnvoller, gleich an einer 3-Tage-Con teilzunehmen als einer 1-tägigen, um das Gefühl richtig "aufzuschnappen" (?)

    b) was ist mit Ausrüstung? Schild würde ich mir (Dank der Super-Anleitungen hier )) selbst machen denke ich, und ein "Einsteiger-Schwert" kann man ja auch recht günstig kaufen. Aber Rüstung? Darin zu investieren mit dem Risiko, dass es mir doch nicht taugt scheint mir doch ein bisschen blöd...

    c) muss ich zwingend in einer Gruppe dabei sein, um LARPs zu erleben (Da meine ich mehr eben einen Verein mit Training etc., ist zeitlich recht schwer)

    d) LARPs in Bayern? Das ist ja nach meinen Infos eine Rarität(?)!

    e) Ich hatte jetzt schon mit bald 22 Jahren 2 Kreuzbandrisse, hab jetzt meine 2te Plastik drin und hab auch nur noch 1 1/2 Menisken, bin ich überhaupt LARP-fähig?!


    Danke im Voraus!

    Achja... wenn dann will ich mehr in die Richtung Fantasy-LARP gehen, nicht in die Mittelalterschiene.

    mit freundlichen Grüßen

    Tobi

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hallo,

    zu fast allem: Siehe meine Signatur.

    d) LARPs in Bayern? Das ist ja nach meinen Infos eine Rarität(?)!
    Wie jetzt? Bayern ist vermutlich das nach NRW am meisten bespielte Bundesland.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    31
    Beiträge
    798
    Echt? Hm...dann hab ich die noch nicht gesehen...

    Joa, auf Larp-wiki bin ich durchgehend )

    mfG

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Dann Forensuche... xD

    a) AM besten Gruppe suchen oder NSC machen
    b) Spiel was einfaches, was net so teuer is.
    c) noe
    d) Deine Infos sind mies
    e) generell ja, nur kannst du eben einige Rollen eben nicht Spielen


    Grüße
    Aeshma

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: mein Einstieg in's Geschäft

    Hallo und herzlich willkommen!

    Zitat Zitat von Xram
    a) wo kann ich, gerade als Einsteiger meine ersten LARP-Erfahrungen machen? Ich denke es ist wohl sinnvoller, gleich an einer 3-Tage-Con teilzunehmen als einer 1-tägigen, um das Gefühl richtig "aufzuschnappen" (?)
    Bei einem Dreitäger ist die Atmosphäre oft intensiver (allerdings ist die Spielzeit nicht sehr viel länger - meist fängt es Freitag spätabends an, geht Samstagmittags weiter bis in die Nacht und sonntags wird meist nicht mehr gespielt), dafür sind Tageslarpis sehr viel billiger und man muss sich nicht um Übernachtungskram kümmern.
    Ansonsten ist der Con völlig egal, ob Zelt- oder Hauscon ist Geschmackssache (Hauscons sind teurer, dafür braucht man für Zeltcons mehr Ausstattung: Zelt, Schlafgelegenheit, Geschirr usw.). Cons findest du im Larpkalender.

    b) was ist mit Ausrüstung? Schild würde ich mir (Dank der Super-Anleitungen hier )) selbst machen denke ich, und ein "Einsteiger-Schwert" kann man ja auch recht günstig kaufen. Aber Rüstung? Darin zu investieren mit dem Risiko, dass es mir doch nicht taugt scheint mir doch ein bisschen blöd...
    Als erstes solltest du dich um Kleidung kümmern
    Rüstung sollte man sich nicht fürs erste Con kaufen - meist ist man da ohnehin noch recht uninformiert und würde sich untauglichen Schrott für viele hundert Euro kaufen.
    Erst gründlich informieren, dann Rüstung kaufen. Und das erst nach ein, zwei Cons, damit man sicher ist, dass einem Larp auch gefällt.

    c) muss ich zwingend in einer Gruppe dabei sein, um LARPs zu erleben (Da meine ich mehr eben einen Verein mit Training etc., ist zeitlich recht schwer)
    Nein, du kannst auch ganz alleine larpen. Gruppen haben allerdings Vorteile: Ein ausgearbeiteter Hintergrund, in den man seinen Charakter schön einfügen kann, man hat gleich Anschluss und Gruppenspiel, man kann sich Ausrüstung leihen (wie etwa Rüstung und Waffen) ...
    Die wenigsten Gruppen sind aber Vereine und feste Termine gibts da auch ganz selten, Pflichttermine eigentlich nie. Man trifft sich, wann man eben Zeit hat.
    Ist nicht so wie mit Sportvereinen o.ä., eigentlich eher wie ein Freundeskreis.

    e) Ich hatte jetzt schon mit bald 22 Jahren 2 Kreuzbandrisse, hab jetzt meine 2te Plastik drin und hab auch nur noch 1 1/2 Menisken, bin ich überhaupt LARP-fähig?!
    Weshalb sollte das irgendwie hinderlich sein im Larp? Das ist doch kein Hochleistungssport. Da du dir ja Schild und Schwert besorgen willst, scheint Kämpfen ja kein Problem zu sein.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189

    Re: mein Einstieg in's Geschäft

    Zitat Zitat von Xram
    a) wo kann ich, gerade als Einsteiger meine ersten LARP-Erfahrungen machen? Ich denke es ist wohl sinnvoller, gleich an einer 3-Tage-Con teilzunehmen als einer 1-tägigen, um das Gefühl richtig "aufzuschnappen" (?)
    Wie du magst. 1-Tagescons ("Larpis") haben den Vorteil, dass man weniger Ausstattung benötigt und sie weniger Kosten; wenn man Larp in der Praxis doch nicht so mag, hat man nicht gleich XX Euro ausgegeben. Es ist aber ebenso gut möglich, auf einem Wochenend-Con anzufangen. Nur von reinen kurzen Tavernen-Abenden würde ich persönlich abraten, das ist mMn nicht so richtiges Larp-Gefühl - und ich finde 5-Tages-Zeltcons auch nicht so geeignet, aber das machen auch genügend Anfänger, die das anders sehen.

    b) was ist mit Ausrüstung? Schild würde ich mir (Dank der Super-Anleitungen hier )) selbst machen denke ich, und ein "Einsteiger-Schwert" kann man ja auch recht günstig kaufen. Aber Rüstung? Darin zu investieren mit dem Risiko, dass es mir doch nicht taugt scheint mir doch ein bisschen blöd...
    Mir auch Rüstung ist auch nicht notwendig. Wenn es dir Spaß macht, hast du noch alle Zeit der Welt, Rüstung zu kaufen (und dann auch was Vernünftiges zu wählen statt dem erstbesten Billig-Teil im erstbesten Shop). Lass dir Zeit, schau auf Cons in Ruhe, was andere so tragen, und vergleiche. Einige Dinge findet man als Anfänger toll, weil alles neu und ungewohnt ist, und nach ein paar Cons merkt man dann, was die Standard-Teile sind, die jeder hat, und was alles möglich ist.

    c) muss ich zwingend in einer Gruppe dabei sein, um LARPs zu erleben (Da meine ich mehr eben einen Verein mit Training etc., ist zeitlich recht schwer)
    Nein. Die meisten Gruppen treffen sich auch nicht regelmäßig, sondern hauptsächlich auf Cons, und auch in Vereinen mit Training etc. ist die Teilnahme meist optional. Ist halt schön, immer eine Gruppe Gleichgesinnter dabeizuhaben, Zelte teilen zu können etc. Aber man kann genauso gut immer allein losziehen.

    d) LARPs in Bayern? Das ist ja nach meinen Infos eine Rarität(?)!
    Bist du schon über [url]http://www.larpkalender.de[/quote] gestolpert? Da werden die meisten Larp-Veranstaltungen eingetragen, da solltest du fündig werden.

    e) Ich hatte jetzt schon mit bald 22 Jahren 2 Kreuzbandrisse, hab jetzt meine 2te Plastik drin und hab auch nur noch 1 1/2 Menisken, bin ich überhaupt LARP-fähig?!
    Kein Problem, du musst halt deine Rolle anpassen (die kann nicht fitter sein als du) und musst bei unebenem Gelände etwas mehr aufpassen. Larp besteht ja nicht nur aus sportlichen Anteilen, man könnte auch auf Krücken an Larp teilnehmen.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    31
    Beiträge
    798
    Danke schon mal an die teils sehr ausführlichen Antworten!
    Ja, also das Knie wird schon halten wenn ich weiter schön brav Rad fahre, es sei denn mir haut da ein 2-Meter-Klotz seitlich mit nem Hammer drauf ;o)

    Ja auf dem Larp-Kalender war ich schon.
    Da hab ich auch von dem Illusion-Larp "Bellum Fraternitas" in Königsdorf (bei mir um die Ecke) im September gelesen.
    Kennt das jemand gerade zufällig wer?
    Das hätte ich mir halt mal ausgeguckt, weil ich dann noch 1 1/2 Monate zeit für das Schild hätte, denke die brauchts auch...

    Lotto-Jackpot-Frage: Geht da wer hin und nimmt mich mit? xD

  8. #8
    Flowyerg
    Flowyerg ist offline
    Neuling

    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Xram
    Danke schon mal an die teils sehr ausführlichen Antworten!
    Ja, also das Knie wird schon halten wenn ich weiter schön brav Rad fahre, es sei denn mir haut da ein 2-Meter-Klotz seitlich mit nem Hammer drauf ;o)
    Uh, dann solltest du vielleicht vorsichtig sein. Treffer gegens bein sind nicht selten und genug Larper mit Zweihandhammer hab ich auch schon gesehen.
    Also da sei echt lieber vorsichtig; ich habe schon zu oft miterlebt wie jemand der sich überschätzt hat voreilig ne CON verlassen musste. Genau genommen wars letztes Wochenende mal wieder soweit.

    mfG: Flowyerg (der genau weiss, warum er keinen Kämpfer spielen mag)

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nunja, je nach Rolle könnten Kniekacheln OT wie IT für Schutz sorgen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.933
    Im Notfall kann man auch einen entsprechenden OT-Knieschutz unter der Kleidung tragen (bei entsprechend weiten Hosen kein Thema). Würd ich bei einer Knieverletzung sowieso empfehlen, völlig unabhängig von der Rolle. Ausser du hast einen IT und OT guten Knieschutz. Da gibt es so sehr feste Bandagen mit Plastik, oder einen Knieschutz fürs Kickboxen. So ein Teil hatte ich nach meiner Knieverletzung immer beim Larpen an. Einziger Nachteil wäre dann wenn du dochmal zum heilen ausgezogen wirst. Aber dass ist ein kleiner Preis für deine Gesundheit.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einstieg in Kassel
    Von Counter im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 09:18
  2. Neu im Larp - "Geschäft"
    Von Kanjuga im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 21:44
  3. Einfache Rollen - Wirklich besser für den Einstieg?
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 14:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 12:21
  5. !!!Neu!!! hallo suche Einstieg
    Von Dirge im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 11:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de