Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Keon
    Keon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Bogenschütze mit Schwert?

    Hallo Leute,

    ich wollte euch mal fragen, ob man als Bogenschütze auch ein Schwert benutzen kann oder ob das eher unpassend ist.
    Ich habe mir nämlich gedacht, dass wenn man alle seine Pfeile verschossen hat, man als Bogenschütze ja ziemlich aufgeschmissen ist.

    In der LarpWiki in der Kategorie des Bogenschützen steht, dass man als Bogenschütze als Nahkampfwaffe gut ein Kurzschwert/Langmesser nutzen kann. Also hab ich mal in einem Online Shop geschaut, wie lang so ein Kurzschwert ist. Die längsten waren mit Griff um die 60cm lang.
    Aber so wirklich gut kämpfen kann man damit nun auch nicht (ich jedenfalls nicht) und da hab ich mir gedacht dann kann man ja vielleicht auch ein Einhandschwert (so um die 85-90cm) benutzen.
    Oder ist das nicht passend für einen Bogenschützen?

    Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben.

    Hier ist der Link zur LarpWiki:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....Bogensch%FCtze
    Einst lachte er über die Unfähigkeit der Drachentöter.
    Doch als er die Bestie vor sich sah warf er sein Schwert zu Boden und nahm die Beine in die Hand.

  2. #2
    WrinkledEyes Spearmind
    WrinkledEyes Spearmind ist offline
    Erfahrener User

    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    415
    Ich fände ein Schwert für einen Bogenschützen passend.
    Eine Kurzwehr OK, aber warum kein längeres Schwert? Doch, klar. Nur halt kein Zweihänder oder so.
    Um das Interesse der Leute zu wecken muss man einfach mal was machen, und nicht nur immer Hintergrund schreiben.
    (Cartefius)
    LARP im Orient? http://www.heimat-des-windes.de

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Natürlich kann man das. Viele Fernkampfcharaktere tragen noch eine Zweitwaffe, um notfalls auch noch ein bisschen im Nahkampf mitmischen zu können.

    Das Hauptproblem bei Schwertern ist, dass das Schwert so ziemlich die langweilige Standardwaffe ist, die sich jeder Einsteiger kauft, auch weil Schwerter meist billiger sind als andere Waffen. Von der Hintergrundlogik her hingegen müssten (Lang-)Schwerter eigentlich besonders teure und seltene Waffen sein, die in erster Linie Rittern, Offizieren und sonstigen "Berufskämpfern" vorbehalten sind müssten. Für einen einfachen Soldaten passt es deswegen besser zur Rolle eine etwas einfachere Waffe wie ein Kurzschwert oder ein einschneidiges Haumesser zu tragen, um sich auch optisch mehr von spezialisierten Schwertkämpfern abzuheben. Für Jäger und und andere waldbewohnende Charaktere macht auch eine kurze Axt als Mischung aus Werkzeug und Waffe oft einen guten Eindruck.

    Was die Effektivität im Larpkampf angeht: Grundsätzlich ist man natürlich immer mit einer langen Waffe gegenüber einer kurzen im Vorteil. Auf der anderen Seite ist eine einzelne Einhandwaffe in der Hand eines leicht- oder ungerüsteten Kämpfers sowieso nicht gerade eine Riesenbedrohung, sondern rangiert recht weit unten in Sachen Effektivität. Deswegen machen da 10 cm mehr oder weniger Länge den Kohl auch nicht fett, so dass ich da durchaus auch mal ein bisschen Länge einer schöneren Optik oder einem leichteren und bequemeren Tragekomfort opfern würde.

  4. #4
    Keon
    Keon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19

    Re: Bogenschütze mit Schwert?

    Ach so.
    Also dürfte ich sogar ein Langschwert tragen?

    Zur Zeit habe ich ein Schwert mit einer Länge von ungefähr 105cm.
    Ich dachte für nen Charakter der sich auf den Fernkampf spezialisiert ist das ein wenig zu groß. Deshalb dachte ich das eine kürzere Waffe besser passen würde.
    Außerdem bin ich nicht besonders stark, wodurch ich mit beiden Händen bei der Waffe eine größere Ausdauer habe und auch gezielter Schladen nud Abwehren kann.
    Einst lachte er über die Unfähigkeit der Drachentöter.
    Doch als er die Bestie vor sich sah warf er sein Schwert zu Boden und nahm die Beine in die Hand.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Naja, "dürfen" tust Du es auf jeden Fall.

    Solltest Du empfinden, daß die kürzere Waffe besser passt (könnte ich mir gut vorstellen, da so ein langes Schwert doch u.U. hier und da ein bisschen behindert) kannst und solltest Du vielelciht noch in eine neue Waffe investieren.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Keon
    Keon ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Bochum
    Beiträge
    19
    Okay, dann bin ich ja schon gut informiert. :lol:
    Danke für eure Hilfe und die schnellen Antworten.
    Dan werde ich mir in einiger zeit mal eine Nahkampfwaffe besorgen. Aber bis dahin kann ich ja mit meiner jetzigen in die Schlacht ziehn.
    Außerdem sollte ich vorher mein Arsenal mit ausreichen Pfeilen füllen.
    Einst lachte er über die Unfähigkeit der Drachentöter.
    Doch als er die Bestie vor sich sah warf er sein Schwert zu Boden und nahm die Beine in die Hand.

  7. #7
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Ich habe mir nämlich gedacht, dass wenn man alle seine Pfeile verschossen hat, man als Bogenschütze ja ziemlich aufgeschmissen ist.
    Ist es dann eine kluge Idee, sich ohne nennenswerte Rüstung, mit weniger effektiver Bewaffnung, in den Kampf zu werfen?

    Nein...
    Wegrennen ist da definitiv die schlauere Idee.

    Der Plattenträger (mit Schild) lacht sich höchstens tot, wenn der ungerüstete mit Einhandwaffe auf ihn zurennt...

    Grüße
    Aeshma

  8. #8
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Kommt auch auf die Rolle an, wie Cartefius schon gesagt hat.
    Wenn dein Bogenschütze Teil einer Arme ist, also Soldat, passen da Kriegsbewaffnung (wie Schwerter oder Streitkolben) durschaus, bei Jägern, Waldläufern oder anderen Bogenschützen schon weniger.

    Die Zweitwaffe würde ich auch nicht benutzen, um nach dem Verschießen aller Pfeile noch weiterkämpfen zu können, sondern nur, wenn es ein Gegner auf dich abgesehen hat, und du dich nicht mehr in Sicherheit bringen kannst (sprich WEGLAUFEN!).
    Dann schnell die Zweitwaffe zu ziehen und solange versuchen durchzuhalten, bis dir jemand zur Hilfe eilt, halte ich für stimmiger und sinnvoller, als sich als aller leichteste Infanterie in den Kampf zu stürzen...
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Wie schon von vielen gesagt, ein Bogenschütze kann zwar ein Schwert tragen, sollte dieses aber nur in Ausnahmefällen benutzen. Eine Ausnahme würde hier vielleicht ein Bogenschütze darstellen der zumindest ein (halbärmliges) Kettenhemd trägt. Aber auch dann wäre das getragene Schwert entweder zu kurz für einen effektiven Kampf (da nur einhändig zu führen) oder es würde das Schild für die zweite Hand fehlen. Und zwei Schwerter wären auch keine wirkliche Alternative.

    Natürlich ist ein Bogenschütze recht verwundbar wenn seine Pfeile verschossen sind. Da hilft nur entweder genug Pfeile mitnehmen oder sich eben zurückziehen. Es gibt aber ja noch genug andere Aufgaben denen man in der Schlacht wahrnehmen kann ohne zu kämpfen. Verletzte sind zum Beispiel immer ganz froh wenn man sie sich mal auf die Schulter packt und zum "feigen Heilerpack" trägt dass oft hundert Meter hinter der Schlachtreihe wartet.

    Das Schwert sollte also wirklich nur eine Notfallwaffe sein, und wenn ich zu einen greifen würde dann auch eher zu einen Haumesser. Mit dem kannst du nämlich in der Theorie auch noch andere Tätigkeiten neben dem kämpfen ausführen so dass es besser zur Ausrüstung passt.

    Gruß

    Gerwin

  10. #10
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Ein Sax könnte auch recht stimmig sein, ist ja im Prinzip ein langes Messer.
    Vom Langschwert würd ich aber abraten, als Bogenschütze könnte man von dir erwarte, auch mal durchs Unterholz zum spähen zu latschen und da sind die Dinger (zumindest mir) immer im Weg.
    Basically... RUN!

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Asia Schwert (Thai Chi Schwert)
    Von Khagan im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 23:37
  2. OT Bogenschütze
    Von Beordil im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 06:36
  3. Bogenschütze
    Von Flecher im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 13:01
  4. Bogenschütze aber wie darstellen?!
    Von Firunian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 20:17
  5. traditioneller Bogenschütze = LARP Bogenschütze ???
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 20:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de