Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 121
  1. #1
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562

    Realistische-Rüstungen

    So, da die Diskussion ja grade mal wieder aktuell zu sein scheint, und Chris und ich grade ne schöne Debatte darüber im Drachenfest-Forum am laufen haben, post ich das Ganze einfach mal hier und würd mich über eure Meinungen freuen:

    http://www.drachenfest.info/forum/in...1326#msg601326 | Chris/Lappen
    Oft genug sehe ich helmlose Rüstträger. Dieser Anblick löst bei mir immer Kopfkratzen aus, da Rüstung doch schützen soll und der Kopf wahrscheinlich die anfälligste Stelle für Angriffe aller Art ist.

    Klar, der Kopf darf im LARP nicht getroffen werden, trotzdem sollte man sich doch realistisch rüsten, um glaubhaft z.B. einen Krieger darzustellen, der doch seinen Lebensunterhalt durch den Kampf verdient und ein Kopftreffer wäre doch tödlich, weshalb er dann wohl recht wenig von seinem Geld hätte.
    Häufig sehe ich auch Menschen, die in den ersten Reihen einer Schlacht herumrennen und nur eigenartige Plattenschultern und sonst keinerlei Rüstung tragen, was auch etwas unlogisch ist, da Kopf und Torso komplett ungeschützt sind.

    Ich persönlich versuche mich logisch zu Panzern, weshalb ich Helm, Brustplatte und Plattenfäustlinge trage, da dies die Stellen sind, die gezielt angegriffen oder bei einer Parade am ehesten verletzt werden.

    Nun trete ich die alt bekannte Diskussion los: Sollte Rüstung nicht logisch aufgebaut sein? Egal, ob Fantasy gespielt wird, denn sogar im Fantasy würde man einfach qualvoll verrecken, wenn man z.B. eine Axt in dem Kopf bekommt.
    http://www.drachenfest.info/forum/in...1330#msg601330 | Regok/Ich
    Außerdem sollte man noch nen paar kleine Punkte dazurechnen:

    1. Rüstung sollte auch OT Sinn ergeben und Schützen =

    - Rüstung sollte Sinnvoll verteilt sein, einzelne Arm/Beinschienen oder Schultern sind unlogisch und sehen scheiße aus.
    - <1mm oder Pressblech sollte verboten werden oder wenigstens nur halbe Rüstpunkte geben, das Material ist 1. Gefährlich (verbiegt sich leicht und hat oft scharfe Kanten usw.) und 2. sieht es einfach nur ... aus und kein bischen nach Rüstung sondern eher nach Karrosserieblech...

    2. Abstufung der Rüstpunkte bei schlechter verarbeitung/billigem Material

    - Pressblech und unv. Kettenringe sollte jeweils die Hälfte der jeweiligen Rüstpunkte der "echten" Rüstungen erhalten, dh. nen langärmliches unvernietetes Kettenhemd sollte anstelle von 4 nur 2 Rüstpunkte geben usw. Das würd 1. die Kämpfe sicherer machen (billiges Rüstzeug ist meistens schlecht verarbeitet) und 2. den Gewandungs/Rüstungsstandart deutlich aufwerten.

    3. Lederlappen/sonstige Rüstungen ohne realen Schutzwert

    - Solche Rüstungen genauso wie Pressblech-Rüstungen von <1mm (also Rüstungen ohne den Hauch von realen Schutzwert sollten garnichtmehr als Rüstungen gezählt werden sondern lediglich als "Kleidung"

    4. Helmpflicht

    - 1. Sehen Kämpfer ohne Helm in 90% der Fälle doof und "unkämpferrisch" aus, 2. ist es total unlogisch sich den Kopf nicht zu schützen wenn man aber an anderen Stellen Geld für Rüstung hatte und 3. Würd das auch OT die Kämpfe DEUTLICH sicherer machen.
    Kopftreffer auf Helme sind nur in den seltesten Fällen auch nur annähernd so gefährlich wie gegen ungeschütze Köpfe.

    Zuletzt: nennt mir doch mal bitte ein kämpfendes Konzept (außer Sigmarpriester), zu welchem kein Helm passen würde? hm, mal überlegen... gibts nicht.

  2. #2
    Konrad
    Konrad ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Konrad

    Beiträge
    206
    Klar wünsche ich mir mehr Helme, weniger schwarze Lederrüstung und mehr schöne Ketten und Platten. Aber die Punkte denen ich bei dem oben Geschrieben zustimme, werden durch die Punkte die ich für vollkommen überzogen halte, leider überwogen.
    Wenn jeder reinschreibt, was ihn an anderer Leute Gewandung stört (mich bringen z.B. Pali-Tücher auf die Palme) wird die Liste schnell ziemlich lang werden...

    Das Ganze liest sich doch eher wie ein Aufruf, nur noch finanziell gut stituierte "Besserlarper" dürften gerüstete Charaktere spielen - und komme mir keiner mit "Sparen, und erstmal nur Zivilist spielen", irgendwann ist die Schmerzgrenze für Rüstkosten einfach erreicht, da hilft auch Sparen nicht gegen. Und nein, nicht jeder mit einem unvernieteten Kettenhemd hat dafür für 500,- Euro Polsterwaffen im Gepäck und sich somit der Fehlinvestition schuldig gemacht, auch wenn dieses Klischee beliebt ist.

    Irgendwo muss Larp auch für Gelegenheitsspieler machbar sein, auch wenn das bedeutet dass diese Spaß daran haben, zwei-viermal im Jahr einen Krieger im unvernieteten Kettenhemd zu spielen.

    Aufrufe wie diese klingen für mich eher wie ein Wunsch nach "Elitenbildung" und "Larp-Polizei". Danke nein, dann organisiert eben Einladungscons.

  3. #3
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    - Solche Rüstungen genauso wie Pressblech-Rüstungen von <1mm (also Rüstungen ohne den Hauch von realen Schutzwert sollten garnichtmehr als Rüstungen gezählt werden sondern lediglich als "Kleidung"
    Fände es schade, wenn die teilweise sehr tollen Schaumstoffrüstungen verschwinden würden...

    Grüße
    Aeshma

  4. #4
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Konrad hat meine Meinung super geschrieben, 100% Zustimmung.

    wie ich diese Reglementierungswut von den Rüstungsfanatikern hasse. Mehr Helme, okay, rein schon aus OT-Gründen. Aber alles andere gehört nicht reglementiert.
    Basically... RUN!

  5. #5
    Artjom
    Artjom ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Artjom

    Ort
    Augsburg, Bayern
    Beiträge
    513
    Das ließt sich doch eher wie ein Aufruf, nur noch finanziell gut stituierte "Besserlarper" dürften gerüstete Charaktere spielen
    Volle Zustimmung! So hört es sich für mich genau an. Ich selbst bin Schüler, habe recht wenig Geld und kann mir, nicht mal wenn ich wollte, eine Rüstung kaufen die deinen Standards entsprechen. Natürlich ist es sinnvoll und Storyfördernd wenn man auch Helme trägt, keine Frage. Aber nur nach bester Qualität schreien und evtl. nicht daran denken das diese Kostet und das einige nicht aufbringen können/wollen, ist ganz schön spalterisch.

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Meine Meinung? Großer Schwachsinn, was da steht.

    Das einzige, was ich sofort unterschreibe: Mehr Helme für Kämpfer!

    Das erste Zitat geht ja noch, da würde wohl kaum jemande widersprechen. Aber dann gehts los:

    1. Rüstung sollte auch OT Sinn ergeben und Schützen
    Wieso? Sinn ergeben ja, aber OT schützen? Vor Stahlwaffen? Wenn wir nicht mit scharfen Stahlwaffen kämpfen, wieso MUSS eine LARP Rüstung davor schützen? Vor Schaumstoffschwertern schützt sie sehr wohl OT.

    Rüstung sollte Sinnvoll verteilt sein, einzelne Arm/Beinschienen oder Schultern sind unlogisch und sehen scheiße aus.
    Sagt wer? Geschmackfragen als Axiome zu postulieren bringt niemanden weiter. Wenn ich mich jetzt hinstelle und sage, einzelne Plattenschultern sehen toll aus, was dann? Dann sagst du (bzw. der, der das geschrieben hat): Du bist ein Trottel, weil doch jeder weiß, dass es scheiße ist. Und ich sage dann: Du bist ein Trottel, weil doch jeder weiß, es es toll ist. Wow, da sind wir aber weiter gekommen. Wenn du es aber so sagst, wie es wirklich ist, nämlich "ICH finde das scheiße", dann OHA merkst, das ist deine Meinung, vielleicht gibts ja Leute, die das anders sehen. Ich weiß, mit 17 kaum auszudenken sowas.

    <1mm oder Pressblech sollte verboten werden oder wenigstens nur halbe Rüstpunkte geben, das Material ist 1. Gefährlich (verbiegt sich leicht und hat oft scharfe Kanten usw.) und 2. sieht es einfach nur ... aus und kein bischen nach Rüstung sondern eher nach Karrosserieblech..
    Durch wen? Die LARP Polizei? Was genau stört euch denn? Wenn ich jetzt mit einer Rüstung aus 3 mm starkem, getriebenem Stahl mit scharfen Kanten komme, werden die Kanten plötzlich ok? Und zum Aussehen: Immer diese Mär, dass Rüstungen unter eine gewissen Materialstärle ja schon von weitem sichtbar sind. Also ich kann nur duch bloßes Anschauen nicht erkenen, wie dick die Rüstung ist.

    2. Abstufung der Rüstpunkte bei schlechter verarbeitung/billigem Material

    - Pressblech und unv. Kettenringe sollte jeweils die Hälfte der jeweiligen Rüstpunkte der "echten" Rüstungen erhalten, dh. nen langärmliches unvernietetes Kettenhemd sollte anstelle von 4 nur 2 Rüstpunkte geben usw. Das würd 1. die Kämpfe sicherer machen (billiges Rüstzeug ist meistens schlecht verarbeitet) und 2. den Gewandungs/Rüstungsstandart deutlich aufwerten.
    Oh ja,immer diese schlimmen Vorfälle, wo Leute durch unvernietete Kettenhemden verletzt wurden. Da sollte echt mal jemand was dagegen tun.

    3. Lederlappen/sonstige Rüstungen ohne realen Schutzwert

    - Solche Rüstungen genauso wie Pressblech-Rüstungen von <1mm (also Rüstungen ohne den Hauch von realen Schutzwert sollten garnichtmehr als Rüstungen gezählt werden sondern lediglich als "Kleidung"
    Ich würd ja sogar noch weiter gehen und sagen, dass alles, was nicht gehärtet ist, auch nicht als Rüstung gilt. Ist mir egal, wie dick da der Stahl ist! Wer sich keinen gehärteten, handgetriebenen Harnisch ab 5000 € leisten kann, sollte sich ein anderes Hobby suchen oder einen Bäcker oder so spielen.

    4. Helmpflicht

    - 1. Sehen Kämpfer ohne Helm in 90% der Fälle doof und "unkämpferrisch" aus, 2. ist es total unlogisch sich den Kopf nicht zu schützen wenn man aber an anderen Stellen Geld für Rüstung hatte und 3. Würd das auch OT die Kämpfe DEUTLICH sicherer machen.
    Kopftreffer auf Helme sind nur in den seltesten Fällen auch nur annähernd so gefährlich wie gegen ungeschütze Köpfe.
    Wie gesagt, ich bin FÜR mehr Helme. Aber das ganze gleich zur Pflicht zu deklarieren. Es ist ja auch kein Magier zum Stab Führen verpflichtet. Auch wenn er ohne Stab nicht nach Magier ausschaut.

    Zuletzt: nennt mir doch mal bitte ein kämpfendes Konzept (außer Sigmarpriester), zu welchem kein Helm passen würde? hm, mal überlegen... gibts nicht.
    Hm, mal überlegen... tausende? Wenn wir schon bei Warhammer sind, die wenigsten Heldenmodelle tagen Helme.

    Mein Fazit zu diesen Argumenten:


    Sicher wäre es toll, wenn man nur Schmuckstücke von Rüstungen sehen würde. Aber so wie das hier postuliert wird, sieht nur nach Egowi**sen aus. Da hat wohl jemand eine gute und teuere Rüstung gekauft und regt sich auf, warum der Pöbel für viel weniger Geld die selben spieltechnischen Vorteile bekommt.

  7. #7
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von Aeshma
    - Solche Rüstungen genauso wie Pressblech-Rüstungen von <1mm (also Rüstungen ohne den Hauch von realen Schutzwert sollten garnichtmehr als Rüstungen gezählt werden sondern lediglich als "Kleidung"
    Fände es schade, wenn die teilweise sehr tollen Schaumstoffrüstungen verschwinden würden...

    Grüße
    Aeshma
    Schaumstoff-Rüstungen sind ne Sache für sich, denn die werden meistens dafür eingesetzt Rüstungen zu bauen die aus realem Material nicht möglich/tragbar wären, die lassen wir also bitte mal außen vor.


    Zu Konrad: Wer sagt das man keinen kämpfenden Charakter spielen kann? Historisch gesehen bestand nen Heer auch größtenteils aus leicht/mittel-schwergerüsteten Kämpfern und nicht wie im Larp aus ner Horde Ketten/Plattenschweinen.

    Als Beispiel für nen günstigen Kämpfenden Charakter:
    Gambeson ca. 100€
    Helm ca. 60-100€ (Fürn einigermaßen gauglichen Eisenhut z.B.)

    Fertig, das Ganze lässt sich dann problemlos ausbauen:
    Wahlweise noch Jackchains 50€/100€ je nach Qualität
    Plattenhandschuhe 100-150€
    Brustplatte (150-200€)
    Kettenhemd (vernietet gibts schon für 150-200€ in annembarer Qualität)

    Selbst nen verniet. Flachring kannste mit nen bischen Wartezeit schon für 250€ bekommen.

    Es muss nicht immer alles Maximum sein, es gibt im Larp einfach viel zu viele "Helden™" und viel zu wenig "Normalsterbliche"

  8. #8
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Historisch gesehen
    Historisch gesehen gabs aber auch keine Orks. Und historisch gesehen war ein "Krieger" wohl im Durchschnitt fitter als der heutige Larpler. Auch wenn er in einem teuren Mailänder Harnisch steckt. Also komm mir bitte nicht mit historisch.

  9. #9
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Selbst in den meistens Fantasy-Vorlagen rennt der Großteil leicht bis mittelschwer-gerüstet rum das hat nicht nur mit "historisch" zu tun sondern einfach nur mit Logik.

    Abgesehen davon zu deiner Behauptung mit dem fitter sein: Kann schon sein, aber der Großteil waren auch keine Berufskämpfer sondern normales Volk was im Kriegsfall eingezogen wurde = es war auch bunt gemischt zwieschen fitt und kriegt kaum den Arsch hoch.

  10. #10
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Tja, "Hasi", auch hier wird sich das wiederholen, was man dir schon im DF Forum gesagt hat. Arbeite mal an deiner Argumentation. Aus anderen Threads weiß ich, dass du gerne Stammtischparolen um dich wirfst. Dann versuche ich mal so wie du zu argumentieren, vielleicht merkst du was.

    In den "meisten" Fantasy Vorlagen rennen "Krieger" in Platte rum. Kette tragen Charakterknozepte aus dem Norden und Leder eben Schurken u.ä.

    Und? Wer von uns hat nun die "meisten" Vorlagen als Argument vorzusweisen?

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeughaus Rüstungen
    Von Schmoller im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 17:09
  2. Rüstungen !?
    Von Kraven im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 12:44
  3. realistische Schwertkampfsimulation
    Von Harald Ösgard im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 21:17
  4. Kunststoff für Rüstungen
    Von Niisuke im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 16:42
  5. Hochwertige Rüstungen
    Von Baroncupvoncake im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 15:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de