Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Hilgerd
    Hilgerd ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Graz
    Beiträge
    33

    Neuling mit vielen Fragen.

    Seid gegrüßt!

    Ich habe nun schon seit mehreren Jahren ein stetes Interesse an LARP, habe mich nun aber endlich mal dazu berwunden, aktiver zu werden als nur passiv zu lesen, was andere schreiben.

    Nun werde ich vermutlich frühestens im nächsten Sommer auf ein Con können, aber dennoch habe ich schonmal ein paar Fragen...

    Und hier gleich die wichtigste: Socken.
    Etwas, das ich noch nie gesehen habe ist ein Text bezüglich von Socken. Also: Socken Ja/Nein, wenn ja, was für welche, etc.

    Zweitens: Schuh oder nicht Schuh, das ist hier die Frage... Gut, eigentlich nicht. Ich denke ja mal, dass Schuhe OT erstmal zu teuer sein werden und da ich was gegen abgetarnte Schuhe habe, daachte ich mir, ich könnte es ja versuchen, indem ich mir etwas um die Füße wickle. DIe Frage ist nun, was ist am besten geeignet? Von Leder habe ich zwar schon gelesen, aber würde auch ein fester Stoff gehen?

    Drittens: Stäbe.
    Ich weiß ja, dass es Polsterstäbe gibt, aber meine Frage bezieht sich auf welche aus Holz. Ist es üblicherweise erlaubt, einen Holzstab als Wanderstab zu nutzen, solange man damit nicht kämpft?

    Viertens: Noch mehr Stab.
    Auch wenn dies wohl eher in den Bastelbereich gehört, habe ich keine Lust, extra dafür einen eigenen Thread aufzumachen. Und zwar frage ich mich, ob es möglich ist, einen Polsterstab zu machen in der Art von Gandalfs Stab, bei welchem dann der Stein oben, der natürlich auch ungefährlich sein sollte, abnehmen lässt. Natürlich sollte dieser Stein dann transparent sein. Und nein, ich habe keine Erfahrung im Larpwaffenbau, ich frage nur, ob es theoretisch möglich ist.

    Fünftens: Anfängliche Rolle.
    Nun, ich denke mir ja, aufgrund meines Alters und meiner Larperfahrung dürfte wohl eine Rolle in Richtung MMM oder MTK vollkommen ungeeignet sein. Außerdem halte ich nichts davon, mit sowas zu beginnen, so einen müsste ich mir erarbeiten.
    Was ich mich nun jedoch frage ist, ob meine beiden Konzepte für Anfänger geeignet sind.
    Bei dem einen handelt es sich um einen Heiler, mit einer üblichen Hintergrundgeschichte, die eh keinen interessiert und niemandem auch nur ein Gähnen entlocken kann.
    Zum anderen ein Druide, der die meiste Zeit seines Lebens fernab der Zivilisation verbracht hat und die Angewohnheit hat, den Leuten mit Unwissen über gesellschaftliches treiben auf die Nerven zu gehen.

    Siebtens: Wo könnte ich eigentlich ganz viele Robenschnittmuster herbekommen?

    Achtens und letztens: Was für eine Art von Con würdet Ihr eigentlich für einen Anfänger empfehlen, der nur ein begrenztes Budget besitzt und nur begrenzte Schauspielerfahrung hat?


    So, das wäre erstmal alles. Ich hoffe, es finden sich auch ein paar Antworten.

    Nun denn, gehabet Euch wohl.
    Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, hat Aluminiumminimumumimmunität.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023

    Re: Neuling mit vielen Fragen.

    Hallo, und willkommen im Forum.

    Zu Deinen Fragen:

    Zitat Zitat von Hilgerd
    Und hier gleich die wichtigste: Socken.
    Etwas, das ich noch nie gesehen habe ist ein Text bezüglich von Socken. Also: Socken Ja/Nein, wenn ja, was für welche, etc.
    Socken verwende ich dann, wenn mein Charakter kein IT-Äquivalent hat. Also z.B. auch in der Rolle eben Socken, wie mein Musketier, oder einen Beinling mit Fußteil (und selbst dann sind Socken sicher nicht verkehrt).
    Von daher: Ja, trag einfach die Socken, die Du für sinnvoll hältst. Achte eben nur drauf, daß man beim Tragen nicht das Hello-Kitty-Logo sieht

    Zweitens: Schuh oder nicht Schuh, das ist hier die Frage... Gut, eigentlich nicht. Ich denke ja mal, dass Schuhe OT erstmal zu teuer sein werden und da ich was gegen abgetarnte Schuhe habe, daachte ich mir, ich könnte es ja versuchen, indem ich mir etwas um die Füße wickle. DIe Frage ist nun, was ist am besten geeignet? Von Leder habe ich zwar schon gelesen, aber würde auch ein fester Stoff gehen?
    Zwar bin ich mit meinem Bettler unter die Barfußgeher gegangen, allgemein zu empfehlen ist das aber nicht, und für schotterige Flächen habe ich da auch immer "Notschuhe" dabei.
    Ambienteschuhe müssen aber wirklich nicht mehr teuer sein. Da bist Du bei Christian Pohen mit 50€ schon dabei. Bundschuhe gibt es noch billiger, und können aus einem starken(!) Stück Leder auch einfachst selbst hergestellt werden.

    Drittens: Stäbe.
    Ich weiß ja, dass es Polsterstäbe gibt, aber meine Frage bezieht sich auf welche aus Holz. Ist es üblicherweise erlaubt, einen Holzstab als Wanderstab zu nutzen, solange man damit nicht kämpft?
    Ist idR erlaubt, kann mir aber durchaus vorstellen, daß irgendwo irgendeine Orga auch mal Nein sagt. Auszuschließen ist es nicht.

    Viertens: Noch mehr Stab.
    Auch wenn dies wohl eher in den Bastelbereich gehört, habe ich keine Lust, extra dafür einen eigenen Thread aufzumachen. Und zwar frage ich mich, ob es möglich ist, einen Polsterstab zu machen in der Art von Gandalfs Stab, bei welchem dann der Stein oben, der natürlich auch ungefährlich sein sollte, abnehmen lässt. Natürlich sollte dieser Stein dann transparent sein. Und nein, ich habe keine Erfahrung im Larpwaffenbau, ich frage nur, ob es theoretisch möglich ist.
    Ja, ist möglich, wobei man sich etwas überlegen müßte, wie man mit dem Stein dann kämpfen kann, ohne das der wegfliegt. (oder einfach den Stein vor dem Kampf entfernen)

    Fünftens: Anfängliche Rolle.
    Nun, ich denke mir ja, aufgrund meines Alters und meiner Larperfahrung dürfte wohl eine Rolle in Richtung MMM oder MTK vollkommen ungeeignet sein. Außerdem halte ich nichts davon, mit sowas zu beginnen, so einen müsste ich mir erarbeiten.
    Ich habe keine ahnung, was "MMM" oder "MTK" sein soll.

    Was ich mich nun jedoch frage ist, ob meine beiden Konzepte für Anfänger geeignet sind.
    Bei dem einen handelt es sich um einen Heiler, mit einer üblichen Hintergrundgeschichte, die eh keinen interessiert und niemandem auch nur ein Gähnen entlocken kann.
    Zum anderen ein Druide, der die meiste Zeit seines Lebens fernab der Zivilisation verbracht hat und die Angewohnheit hat, den Leuten mit Unwissen über gesellschaftliches treiben auf die Nerven zu gehen.
    Das ist beides denkbar, wobei der heiler vermutlich erstmal - als einfacher, bodenständiger Mensch - einfacher rüberzubringen ist. V.a. hast Du beim Menschenfremden Druiden gerade am Anfang doch Probleme, Anschluß zu finden - Du willst ja nicht unbedingt in der Taverne mit dem sitzen und rumlabern, richtig?

    Siebtens: Wo könnte ich eigentlich ganz viele Robenschnittmuster herbekommen?
    Da verweise ich generell mal auf das LARP-Wiki in meiner Signatur...Da sollte auch eine Schnittmustersammlung irgendwo verlinkt sein.

    Achtens und letztens: Was für eine Art von Con würdet Ihr eigentlich für einen Anfänger empfehlen, der nur ein begrenztes Budget besitzt und nur begrenzte Schauspielerfahrung hat?
    Das ist so kaum zu sagen, zumindest nicht an der "Art" von Con festzumachen. Logischerweise bei begrenztem Budget nicht gerade der Burgcon mit Vollverpflegung für 200€. Empfehlen wäre vielleciht ein Con, der mglichst lokal in Deiner Nähe ist, um vielleicht mit LARPern aus Deiner Umgebung Kontakte zu knüpfen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Hilgerd
    Hilgerd ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Graz
    Beiträge
    33
    So, ich danke erstmal für die Antworten.

    Bezüglich des menschenfremden Druiden: Ich habe nie gesagt, dass er schüchtern sein muss... ich erinnere mich da an meinen Weltfremden Magier in DSA, der dazu neigte, Komplimente etwas zu... direkt zu machen.

    Zu MMM un MTK, die sind, laut Larpwiki ein "Mächtig-Mystischer-Magier" und ein "Mächtig-Toller-Krieger".


    Und gerade ist mir noch eine Frage eingefallen...

    Und zwar, wie ist es eigentlich mit Fibeln? Ich habe mir ja vor einiger Zeit aus grünem Wollstoff einen Umhang gemacht, eine Fibel von einem Freund machen lassen... doch frage ich mich, wickelt man den Stoff um sie herum, oder sticht man sie durch?

    Grüße,
    Hilgerd.
    Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, hat Aluminiumminimumumimmunität.

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Und zwar, wie ist es eigentlich mit Fibeln? Ich habe mir ja vor einiger Zeit aus grünem Wollstoff einen Umhang gemacht, eine Fibel von einem Freund machen lassen... doch frage ich mich, wickelt man den Stoff um sie herum, oder sticht man sie durch?
    Die typischen, offenen Omega-Fibeln, die sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen, sticht man durch den Stoff. Wobei es sich mitunter auszahlt, hier Stoffschonende Löcher einzunähen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Über Socken machen sich wohl die Wenigsten Gedanken Unterwäsche ist jedem selbst überlassen, die sieht man ja nicht.

    Bzgl. der "als Larpwaffe möglich"-Frage: Jau. Für "abnehmbar" schau z.B. mal hier bei Dunkelart, beleuchtete Kugeln o.ä. sind z.B. aus Silikon herstellbar und mittlerweile gang und gäbe.

    Bzgl. Fibelverschluss: Funktioniert ähnlich wie eine Sicherheitsnadel. Man sticht die Fibel durch die zu fixierenden Stoffe und dreht das "U" dann zwischen Nadel und Stoff, so dass die Nadel nicht mehr rausrutschen kann.

    Bzgl. Schnittmuster: http://www.larpwiki.de/LarpSchnittMuster

    Bzgl. Schuhen:
    Füße mit Stoff umwickeln dürfte schon funktionieren, allerdings kommt man auf den meisten Cons schonmal in Situationen, wo man rennen oder lange laufen muss, da sind Schuhe wohl doch angenehmer ... wenn du dich für den Anfang mit schlichten OT-Schuhen oder abgetarnten Schuhen gar nicht anfreunden kannst (das ist aber absolut üblich, man fällt damit normalerweise nicht negativ auf), Bundschuhe hab ich nach schnellem Googeln schon ab 35€ gefunden, feste Schuhe gibts ab ~50€. Wichtig ist jedenfalls, dass du, egal was du machst, gut drin laufen kannst - wenn du Barfußlaufen gewöhnt bist und damit auch längere Zeit und in unwegsamem Gelände keine Probleme hast, ist auch das möglich

    Bzgl. Rolle:
    Heilerrollen haben den Vorteil, dass man m.E. damit echt gut ins Spiel kommt. Heiler werden IMMER gebraucht, das ist so ziemlich die einzige Rolle, nach der andere rufen und die sich nicht erst aufdrängen muss Ich würde dir also dazu raten. Da weibliche Heiler deutlich in der Überzahl sind, sind männliche Heiler sowieso per se cool

    Bzgl. Con:
    Eigentlich egal, ich war noch auf keinem Con, wo Schauspieltalent oder -erfahrung Bedingung gewesen wäre Die drei Großcons (Drachenfest, Conquest of Mythodea [CoM], Epic Empires) würde ich persönlich nicht für den Einstieg empfehlen, weil relativ teuer, 5-6 Tage Zelten erfordert einiges an Ausrüstung, und zu groß und nicht repräsentativ für Larp (aber auch da gibts Leute, die genau das wollen). Ich empfehle also irgendein Con in der Nähe, was ansprechend klingt, möglichst nicht länger als 3 Tage.
    Zeltcon oder Hauscon? Zelt-Selbstverpfleger-Cons kosten natürlich weniger Teilnahmebeitrag als Haus-Vollverpflegungscons, dafür braucht man Zelt, möglichst Sitzgelegenheit und Tisch (ein Wochenende nur auf dem Boden sitzen ist unerfreulich), Kochausstattung ... viel Klein- und Großkram, den man bei Haus-Vollverpflegungscons nicht benötigt (und Selbstverpflegung ist im Endeffekt meist teurer als Vollverpflegung). Musst du überlegen, was dir angenehmer ist.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  6. #6
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Zitat Zitat von Hana
    Die drei Großcons (Drachenfest, Conquest of Mythodea [CoM], Epic Empires) ....... und nicht repräsentativ für Larp (aber auch da gibts Leute, die genau das wollen
    ich denk Du warst noch nie auf einer Großcon? :wink:

  7. #7
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Hab ich das mal gesagt? Doch, war ich.

    (Sorry fürs OT)
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Achtens und letztens: Was für eine Art von Con würdet Ihr eigentlich für einen Anfänger empfehlen, der nur ein begrenztes Budget besitzt und nur begrenzte Schauspielerfahrung hat?
    Ich würde gerade am Anfang (sonderbarer Weise) zu einen Großcon raten. Der Grund dafür ist recht einfach, auf einen Großcon tummelt sich eigentlich larptechnisch alles vom Bettler in zerissener Leinenkleidung bis hin zum Tierwesen nahe an der Perfektion.Dadurch entsteht zumindest mal ein vernünftiger Querschnitt durch alles was generell spielbar ist, wobei dieser Eindruck an einen einzigen Punkt einzuschränken ist. Nicht alles was du auf einen Großcon triffst ist AUTOMATISCH auch auf den kleinen Con vor deiner Haustür spielbar. Es gibt zwar auch kleinere Veranstalter die Tierwesen, Drow, Orks und dergleichen wieder (oder immer noch) als SC akzeptieren, generell auf jede Veranstaltung trifft dass aber nicht zu.

    Zum Thema "nicht viel Geld": schwierig zu sagen, aber auch da würde ich eher zu einer größeren Veranstaltung raten. Auf vielen kleineren Cons ist das Gewandungsniveau schon recht hoch da sich die Spielerschaft hier nicht selten auf viele "Stammspieler" und wenige Neuzugänge beschränkt. Ein hohes Gewandungsniveau muss zwar nicht unbedingt teuer sein, in Kombination mit fehlender Larperfahrung und oft mangelnder OT-Fähigkeit in Schneiderei ist aber doch bald ein recht hohes Preisniveau erreicht. Auf einen Großcon kannst du halt erstmal ein paar Tage "mitschwimmen" da sich dort jede Menge Anfänger in mehr oder weniger kompletter Kleidung/Ausstattung tummeln.

    Eine der wenigen Sachen die gegen ein Großcon spricht ist jedoch in meinen Augen das "untergehen in der Masse". Gerade ohne Gruppenanschluss und mit wenig Larperfahrung fällt es da manchmal etwas schwer in den Plot integriert zu werden und du läufst eben als Anfänger von Schlacht zu Schlacht (oder von Ritual zu Ritual) während die wirklich "interessanten Sachen" von anderen erledigt werden. Wenn dich dass nicht stört und erstmal ein Überblick über alle Sinnigen und Unsinnigen Bewohner der Larpwelt her soll, auf jeden Fall Großcon.

    Gruß

    Gerwin

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zitat Zitat von Hana
    weil relativ teuer,
    Gerwin hat ja schon einiges dazu gesagt, warum Großcons eben nicht schlecht sind für Anfänger (Habe da sebst angefangen) - ich sage aber natürlich auch nicht, daß sie *speziell* gut für Anfänger sind.

    Aber was "zu teuer" betrifft:

    Wo sind die teuer? Ich bezahle für einen Großcon etwa 60 Euro. Soviel bezahle ich aber auch für jeden anderen kleineren Con, auf dem ich dieses Jahr war. Und man darf eben nicht vergessen, daß in dem Preis ja eine weit höhere Zahl an Tagen drin ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Hilgerd
    Hilgerd ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Graz
    Beiträge
    33
    So, dann gehe ich erstmal die Antworten durch...


    wenn du Barfußlaufen gewöhnt bist und damit auch längere Zeit und in unwegsamem Gelände keine Probleme hast, ist auch das möglich
    Da Barfuß onehin gesünder ist und ich es mir angewöhnen will, muss ich mich beim daran gewöhnen einfach nur genug anstrengen.

    Eigentlich egal, ich war noch auf keinem Con, wo Schauspieltalent oder -erfahrung Bedingung gewesen wäre
    Nicht? Also ist meine Erfahrung umsonst...

    Über Socken machen sich wohl die Wenigsten Gedanken Very Happy Unterwäsche ist jedem selbst überlassen, die sieht man ja nicht.
    Tja, ich bin manchmal ein Perfektionist... und ich weigere mich, mit unpassender Unterkleidung aufzutauchen.


    Ein hohes Gewandungsniveau muss zwar nicht unbedingt teuer sein, in Kombination mit fehlender Larperfahrung und oft mangelnder OT-Fähigkeit in Schneiderei ist aber doch bald ein recht hohes Preisniveau erreicht.
    Oh, das ist kein so großes Problem... Schneidern kann ich, wenn auch ich beim maßnehmen aufpassen muss, dass es nicht zu eng wird. Und Stoff gibts hier in der Nähe zu kaufen, das einzige, was ich mir also nicht selber machen kann sind, zumindest derzeit, Schuhe und Waffen. Und natürlich noch diverse Kleinigkeiten, aber von der Ausstattung her sehe ich da nicht so das Problem.

    Bezüglich Großcon oder nicht... ich werde mir wohl die Argumente durch den Kopf gehen lassen. Immerhin habe ich noch genug Zeit, mich zu entscheiden.

    Und danke für den Hinweis auf die Fibel, da derjenige, der sie gemacht hat gemeint hat, dass der Stoff in sie einfach eingeklemmt wird.

    So, dann danke ich erstmal und überlege mir weiterhin, ob noch weitere Fragen in meinen Kopf kommen.

    Gruß,
    Hilgerd
    Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, hat Aluminiumminimumumimmunität.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfängerin mit ganz, ganz vielen Fragen ...
    Von Cuga im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 13:05
  2. Neuling hat Fragen und Konzept
    Von Rhonin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 10:52
  3. Vielen Dank an Kedrik
    Von Tohen im Forum Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 08:35
  4. Vielen Dank an Ian
    Von Tohen im Forum Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 14:57
  5. Magier mit vielen Fragen
    Von Rakin (Archiv) im Forum Magier/Paladine/Geistliche
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 20:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de