Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. #1
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668

    Wie viel Wert auf die Schuhe legen?

    So, guten Tag erstmal. Momentan beschäftigen mich die Schuhe an meiner Gewandung besonders. Ambienteschuhe sind ja im Allgeminen meistens Teuer und besonders Schuhe, die nicht am Knöchel aufhören. Dazu kommt, das normale Schuhe. besonders Wanderstiefel meistens ein besseres Profil haben und man damit seltener ausrutscht. Ich weiß, dass es genug Leute gibt, die einfach Wanderschuhe und Ähnliches statt der Ambienteschuhe tragen, aber wie viel Wert wird auf so etwas gelegt? Ich will jetzt am Ende nicht als Pappnase oder sowas dastehen, weil ich keine ambientigen Schuhe trage, denn ich meine der Großteil der Schuhe ist eh von meiner Hose bedeckt und außer den radikalen Gewandungsnazis sollte doch so keiner Probleme damit haben.
    Ich habe jetzt genau zwei Paar Schuhe zur Verfügung, die ich als Ersatz für die Ambienteschuhe verwenden könnte. Die Frage ist, wie kann ich die abtarnen und geht das überhaupt so klar, da die Sohle des braunen Paares ja doch recht hoch ist.
    http://www.abload.de/img/foto0026fzuo.jpg
    http://www.abload.de/img/foto0025q9ds.jpg
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  2. #2
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ich finde Ambienteschuhe jetzt nicht zwingend notwendig. Allerdings werten sie meiner Erfahrung nach die allermeisten Gewandungen direkt unheimlich auf. Früher oder später sind die also schon eine gute Anschaffung.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Finde ich ehrlich gesagt ohne Gewandungsnazi zu sein beide nicht tauglich. Der Grund ist dafür denkbar einfach, man sieht die Gummisohlen. Und Schuhe mit modernen Sohlen stören einfach, gerade wenn der gegenüber vor einen läuft. Noch dazu halte ich den Schnitt doch für sehr modern.

    Die höhere Verletzungsgefahr bei gut sitzenden Ambienteschuhen halte ich übrigens für eine Larplegende, von Extremcons mit "Freeclimbingeinlage" mal abgesehen. Ich habe meine römischen Sandalen eigentlich bis zu ihren Ableben immer getragen, und ausser auf Eis gab es da nie nennenswerte Schwierigkeiten, auch nicht beim rennen. Im normalen Larpalltag geht die Gefahr da meiner Erfahrung nach gen null. Die Leute welche Sicherheits/Wanderstiefel zur Sicherheit tragen sind dann meist auch nicht gerade diejenigen in sonst ganz schlüssiger Gewandung (von Menschen mit Fußproblemen mal abgsehen, aber selbst da sollte es eine Lösung geben).

    Alles in allen bleibt lediglich das preisliche Argument. Wie schwer 70 Euro für ein Paar Schuhe im Geldbeutel wiegen muss natürlich jeder selbst entscheiden. Wenn der Rest der Ausrüstung einigermaßen steht würde ich persönlich sagen dass ein paar "Wanderschuhe" wie die gezeigten doch deutlich stören. Ist allerdings das Geld knapp und die Ausrüstung noch nicht vollständig würde ich eben die Hose drüber tragen und notfalls die Kritik der Menschen hinnehmen die deine Schuhe nicht mögen. Dass Sicherheitsargument würde ich allerdings an diesen Punkt lieber stecken lassen.

    Gruß

    Gerwin

  4. #4
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Naja, es geht bei mir hauptsächlich um den Kostenpunkt. Passende Schuhe werden noch kommen, aber das erst demnächst, damit ich die passende Ausrüstung für die erste Con habe usw.
    Ich will wirklich partou nicht als Pappnase gelten, aber jemanden nur wegen der Schuhe als solche zu bezeichnen fände ich dann etwas übertrieben. gut, ich trage auch eine schwarze Tunika, die aber nicht als Alltagskleidung und früher oder später werde ich sie durch eine grüne ersetzen. sie war nur eben gebraucht für 9€ oder so zu bekommen und der fast mittellose Anfänger schlägt dann natürlich schonmal zu.
    Aber darum frage ich ja auch nach Möglichkeiten zum abtarnen.

    EDIT: Ach ja und nachdem ich mich etwas, was Schuhe angeht umgesehen habe, fällt mir auf, dass ich wahrscheinlich Sonderanfertigungen brauche, da die meisten nur bis größe 44 gingen und ich 46 benötige
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  5. #5
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Also ich finde die Schuhe nicht schön (sehen halt nach Arbeitsschutzschuhen aus) und ich würd mir sowas nicht extra zulegen, wenn man sich in nicht allzu ferner Zeit eh Ambienteschuhe besorgen will. Für die erste Con ist es jetzt auch nicht so das Vergehen, irgendwelche unauffälligen Schuhe zu tragen, die man sowieso schon hat (braune Wanderschuhe oder sowas), Hauptsache keine bunten/schwarzweißen Turnschuhe oder irgendwas mit Logos drauf. Ich hab, bis ich Ambienteschuhe hatte, bisher immer BW-Stiefel getragen, die ich für nen Fünfer bei Ebay geschossen hab, aber sowas finde ich ist eigentlich eher ne Übergangslösung. Ambienteschuhe mit Gummisohle stören mich auch nicht so sehr.

  6. #6
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Wenn du sie schon hast dann nutze sie erstmal so arg wirds nicht auffallen, für den Zweck kaufen halte ich allerdings für Quark.

    Abtarnen entweder durch die Hose, wenn diese lang genug ist, oder vielleicht über ne Beinwickel, ich bin aber nicht sicher obs Sinn macht die über den Schuhen zu tragen. Mal davon ab das Beinwickel auch nur in Frage kommt wenn man sie aus Resten selber machen kann, die sind nämlich recht teuer.

    Ansonsten sind halbwegs ambientetaugliche Schuhe so teuer nicht.

    Sonderanfertigungen für Größe 46 halte ich übrigens für ein Gerücht.

    Hier: http://www.historische-schuhe.de/ hats so einige mit 46. Merke "nicht auf Lager aber nachbestellt" heißt nicht "nicht vorhanden"

    Wenns noch größer sein muss, z.B. weil Größe 46 auch nicht mehr ist was es mal war (ich sprech da aus leidvoller Erfahrung) sind NVA Knobelbecher mit etwas arbeit vielleicht auch eine taugliche Alternative.

  7. #7
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Ich trage auf Cons Wanderschuhe; das hat folgende Gründe: Sie sind bequem, robust, warm, wasserdicht, und man kann zwar nicht gut damit rennen, aber querfeldein gibt es kaum besseres, um den ganzen Tag auf den Beinen zu sein und herumzulaufen. Besonders die griffige, harte Sohle und die gute Knöchelabstützung sind genau für einen solchen Einsatz konzipiert. Hier geht mir Komfort und Sicherheit über Ambiente.

    Das entscheidende: Das hat seinen Preis. Gutes Schuhwerk ist teuer, und solche Schuhe werde ich nur noch kaufen, wenn ich darin eine Weile gelaufen bin. (Fachläden bieten einem diese Gelegenheit.) Vielleicht möchte man diesen Aufwand aber auch nicht betreiben, immerhin geht es um min 150200 €. Nur für Cons macht das evtl keinen Sinn, aber Wandern ist ja auch an sich was tolles.

    Zum Abtarnen: Ich trage meist Beinwickeln, die zumindest den Schaft verdecken. Der eigentlich Fuß (und auch die dort sichtbare Schnürung) bleibt unabgedeckt: Hab ich mal probiert, war im Unterholz eine Katastrophe. Manche Dinge sind halt, wie sie sind.
    So long

    Justav

  8. #8
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Es geht auch ein wenig um die Sicherheit, denn laut Arzt und Sportlehrer bin ich in Zukunft, nach meinem Bänderriss eher mal umknickgefährdet, als vorher. und da möchte ich durch etwas stützende Schuhe schon das Risiko etwas reduzieren können. Nur kommt da ja wieder der Kostenpunkt ins Spiel. Stifel liegen ja gerne mal im bereich von 70-150€
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  9. #9
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Für mich geht Sicherheit über Ambiente.

    Bei einer Hofhaltung nur indoor sind Schnabelschuhe schön und durchaus ein Gewinn.
    Sobald es ins Freie geht ist mir fester Halt wichtiger.
    Quitschgelbe Nike sollten es jedoch nicht sein.

    Erst diese WE hab ich auf einem Schlachtencon durch Kettenmanschette sehr gut abgetarnte Schuhe gesehen. Das moderne Profil fiel dann nicht mehr auf.

    @Drogoth
    ich finde die Schuhe ok. (edit: erster Link)

  10. #10
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Also ich hab kein Problem mit Bundeswehrstiefeln und unauffäligen Wanderstiefeln. Deswegen finde ich das erste Paar aus dem Eröffnugspost besser.

    Bei historische schuhe gibts wirklich sehr günstige Ambiente stiefel. Und wenn man auf genau historische Rekonstruktionen steht, die haben sie auch da, zu mehr als fairen Preisen.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CP Schuhe Happy Hour - 40% auf versch. Schuhe
    Von Minka im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 12:58
  2. Heilerin - wurstel ich da zu viel rein?
    Von Jutschu im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 18:21
  3. Suche günstige IT-SChuhe. CP-SChuhe?
    Von Konrad im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 15:19
  4. Ethikfrage: Wert von Menschenleben
    Von Hana im Forum Laberecke
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 16:32
  5. Viel Erfolg, Alex!
    Von luthien368 im Forum Laberecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de