Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75
  1. #1
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094

    Gesichter im LARP

    Ist Euch schonmal aufgefallen, daß ein markantes Gesicht (also alles, was vom ca. 25-30 Jährigen Otto-Normal LARPer abweicht ) einem Chrakter oft mehr Leben einhauchen kann als die tollste Gewandung?
    Oder anders gesagt, auch die beste Gewandung ist nur ein Kostüm, solange der Kopf oben drauf nicht dafür taugt, das es auch wirklich "Klick" macht.

    OK, die Typen, die mir von der letzten Con noch als "Bringer" in Erinnerung sind, die hatten alle das Glück (je nach Definition) schon OT ein eher ungewöhnliches Gesicht zu haben. Oder sie haben ihre Rollen ganz geschickt passend zum Gesicht gewählt? [OT Brillen sind interessanter Weise nicht sooo störend dabei.] Ein "dämlicher" Hut hingegen macht schonmal ne ganze Menge aus!

    Ich hab es mal wieder mit Bartklebespielchen versucht. Wurde eigentlich auch sehr begrüßt, muss aber noch daran feilen, daß ich sowas länger ohne Hautreizung tragen kann.

    Wie haltet Ihr das mit dem Gesicht?
    Wie wichtig ist Euch das Gesicht eines Charakters für die "heilige Immersion (tm)"?
    Welchen Aufwand betreibt Ihr so, um das Gesicht passend zum Charakter zu verändern? (Tierwesenspieler müssen hier nicht anworten )
    Wählt Ihr Eure Charaktere eventuell danach aus, was andere für Assoziationen bekommen, wenn Sie Euch so anschauen?


    Das Komische ist ja, wir kennen die gängigen Schauspieler alle. Wir wissen, das da gerade XY spielt. Trotzdem kriegen die uns meistens doch ran und wir vergessen es für 1:45 Minuten. Beim LARP ist mir das so noch nciht passiert. Allerdings liegt das vielleicht auch eher daran, daß ich die allermeisten LARPer eh noch nicht lange kenne oder noch nie vorher gesehen habe... Andererseits...bei neuen Schauspielern funzt es ja auch. Schon Komisch...

  2. #2
    Ian
    Ian ist offline
    Alter Hase Avatar von Ian

    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.689
    Mein Gesicht verfremde ich gewöhnlich nicht für verschiedene Rollen.
    Ich achte aber darauf, was ich spielen kann. Da ich mit meinen 21 Jahren noch relativ Jung aussehe, spiele ich auch nur Charaktere, die für dieses Alter passend sind oder die allgemein für jedes Alter passen. Beispiele dafür sind mein Revolutionär und der momentan im Bau befindliche Waffenknecht. Diese Rollen kann man mit (ziemlich) jedem Alter spielen.
    Einen vollwertigen Ritter oder einen höheren Geistlichen würde ich momentan wohl eher nicht spielen, da man mir das vermutlich nicht abnehmen würde.

    Überlegt hatte ich mir für den Revolutionär zwar einen Schnurrbart aber im Endeffekt wäre mir das allmorgendliche Ankleben doch zu viel gewesen.

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich denke, das passende Gesicht ist für eine Rolle schon ein sehr großes Plus, allerdings sind die Veränderungsmöglichkeiten da, abseits von Hutmode, doch sehr eingeschränkt.
    Bleibt also, sich eine Rolle passend zum eigenen Typ zu suchen, normalerweise hat man ja trotzdem noch ganz gut Möglichkeiten für Variationen.

  4. #4
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.194
    Naja, man könnte auch versuchen Perücke zu tragen oder farbige Kontaktlinsen. Allerdings in "natürlichen" Farben. Oder eine völlig andere Frisur...siehe auch "blöder Hut". Manchmal machen so Kleinigkeiten echt viel aus. Da gibts Leute, die man plötzlich nach Jahren ohne Brille antrifft und fragt sich dann "irgendwas ist an dem anders, aber ich komm nicht drauf". So könnte man sich in einer Gruppe von seinem anderen Charakter unterscheiden. Ich denke, dem Rest fällt das "anders" aussehen eh nicht auf, die sehen Dich ja zum ersten Mal.

    Wären Harald sich auf das Ausssehen fixiert, würde ich sagen, daß mir jemand mit "anderer" Stimme eher im Gedächtnis bleibt. Jemand, der immer heiser spricht, oder jemand mit speziellem Dialekt (ob echt, oder gespielt). Das sind Sachen, die für mich einprägsamer sind.

    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ich denke durchaus dass man das Gesicht an den Charakter "anpassen" kann, zumindest in gewissen Grenzen. Für Gerwin zum Beispiel schäre ich mir die Haare vorher auf 0,5 mm und rasiere je nach Lust den üblichen 3-4 Tage Bart ab um die dunklen Haare noch mehr zu "verdecken". Für meinen bisher erst einmal gespielten Torwächter der leicht an Warhammer angelehnt war wurden die Haare nassrasiert und auch der Bart ab um den gewünschten "aalglatten" Look hinzubekommen. Würde ich je in die Verlegenheit kommen einen übergroßen Halbling zu spielen würde ich mir ein halbes Jahr vorher die Haare wachsen lassen um die typischen Locken hinzubekommen.

    Veränderungen mit Kontaktlinsen etc wirken mir an den meisten menschlichen Charakteren einfach zu künstlich..auserdem fingern sich ungewohnte Leute da dauernd im Auge rum. Was mich nervt sind Menschen mit auffallenden OT-Frisuren die sich nicht die Mühe geben fürs Con auch nur annähernd was zu verändern bzw. zu verbergen. Besonders schlimm: die inzwischen modischen Emo-Frisuren sowie schwarz gefärbte Gruftie/Metallerhaare mit dem typischen Haarband aus Kunststoff.

    Aber bei mir war auch erst der Chara..und dann kam das Gesicht

  6. #6
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Ich passe meinen Bart an die jeweilige Rolle an.
    D.h. Wenn ich weiß das ich mit meinem ranzigen Sölnder auf Con fahre lasse ich den Bart einfach wuchern, wenn ich aber z.b als NSC einen Magier, Adeligen o.ä spiele wird der Bart entsprechend raisert/frisiert.

    Mehr mach ich momentan nicht um mein Gesicht anzupassen.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  7. #7
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Wie haltet Ihr das mit dem Gesicht?
    An meinem Aussehen könnte ich nur minimal etwas verändern. Ich werde aber nicht viel daran ändern, außer vllt. eine aufgemalte Tätowierung, wenn ich meinen Chaoten anfange oder sollte ich jemals einen Ork spielen wollen eine Maske. Aber ich kann eben nichts dafür, wie ich aussehe und dann ändere ich auch nichts dran. Vielleicht beim Chaoten noch Haare färben, aber bei einem Khorne Anhänger passen rote Haare vllt. mehr als schwarze

    Wie wichtig ist Euch das Gesicht eines Charakters für die "heilige Immersion (tm)"?
    Immersion?

    Welchen Aufwand betreibt Ihr so, um das Gesicht passend zum Charakter zu verändern? (Tierwesenspieler müssen hier nicht anworten Cool )
    Vor einer Con rasiere ich mich nochmal und gehe ggf. zum Friseur, um meine Haare kurz zu haben.

    Wählt Ihr Eure Charaktere eventuell danach aus, was andere für Assoziationen bekommen, wenn Sie Euch so anschauen?
    Eher nicht. Ich wähle meine Charaktere nach eigenen Vorlieben und Ideen aus.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  8. #8
    Daria
    Daria ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Daria

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    229
    Bei meiner Zwergin ist das ja verdammt einfach... Es gibt Leute, die mich ohne Bart gar nicht erkennen.
    Bei meinem Hobbit arbeite ich nur mit dezenten Make-up, sodass mein Gesicht richtig betont wird.

    Ansonsten für meinen langsam fertig werdenen Redcap habe ich mir aus Latex einen kleinen, schrumpeligen Nasenrücken gebaut, zusätzlich kommt ja noch die blasse Schminke mit den dunklen Augenhöhlen hinzu.

    Ansonsten würde ich sagen, die Mimik macht auch viel aus. Ein dümmlicher Charakter hat eine andere Gesichtsmimik als ein Gelehrter.
    "Wer einen Zwergen darstellen will, der sollte klein und gedrungen wirken" Dragon Sys Classic.

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Mit Bart kann man(n) unheimlich viel am Gesicht verändern, v.a. wenn man dunkelhaarig ist. Optimal ist es natürlich, wenn man starken Bartwuchs hat und/oder es sich jobmäßig erlauben kann, mal eine Woche nicht/anders als sonst zu rasieren vorm Con, das spart das lästige Geklebe. Künstliche Bärte sehen natürlich toll aus, da muss man testen, wie gut so ein falscher Bart hält. Viel Aufwand zu kleben morgens ist das nicht, da bin ich mit Haare bürsten vermutlich länger beschäftigt als ein Mann mit Bart kleben Problematischer dürfte der dauernde Halt sein. Wenn es ein Vollbart sein darf, ist die Gummiband-Methode von Kelgar sicher besser, die funktioniert ja sogar über einem kurzen echten Bart.

    Tja, als Frau guck ich da dumm Ich finde zwar, ich kann's tragen*, aber es unterstreicht meine Rollen doch nicht ganz optimal
    Kontaktlinsen können auch eine tolle Wirkung haben, aber eher, wenn es eine krasse Farbveränderung ist, von hellblau auf dunkelbraun oder umgekehrt. Bei menschlichen Charakteren sollten die Farben natürlich bleiben, z.B. bei Elfen können aber auch leuchtendblau oder violett unheimlich toll wirken!
    Ich würde sehr gern mal farbige Kontaktlinsen testen, aber ich bin sowieso schon so pienzig mit den Augen ...

    Perücken, Frisuren, Kopfbedeckungen können ebenfalls etwas ausmachen, ist halt "nur" ums Gesicht herum, aber das direkte Drumherum verändert ja auch das Gesicht (man beobachte, wie kränklich ein Gesicht wirken kann, wenn eine Person nur einen Pulli in einer Farbe trägt, die ihr gar nicht steht!). Eine dunkelhaarige Bekannte hab ich mit hellblonder Perücke und schwarzen Kontaktlinsen mal fast gar nicht wiedererkannt. Weggesteckte oder kurze Haare erwecken einen komplett anderen Eindruck als eine offene Wallemähne. Kopftücher verändern ein Gesicht auch sehr stark.

    Schminke gibt es noch, ohne professionellen Maskenbildner bleibt das aber i.d.R. besser im dezenten Bereich. Collodium-Narben verändern das Gesicht nicht extrem, können aber etwas Pfiff geben. Bei Frauen macht es auch einiges aus, ob sie OT-Make-Up auftragen. Helle oder dunkel getuschte Wimpern macht bei hellhaarigen Frauen einen deutlichen Unterschied; ich persönlich schminke mich nur mit einem bestimmten Charakter, bei meinen schwarzen Wimpern macht Wimperntusche und Kajal aber nur wenig Unterschied. Das fällt nur denen auf, die mir tief in die Augen schauen :lol: Ich kann allen Mädels nur raten, den reflexhaften Griff zur Wimperntusche mal zu unterlassen, gerade Kriegerinnen, Klerikerinnen o.ä. wirken ohne oft viel besser (Schankmaiden, Piratinnen, leichte Mädels etc. dürfen dann gern auch zweimal zugreifen bei der Schminke).

    Zum Vergleich, welche Veränderung was ausmacht, mal ein paar Hana-Gesichter:
    Zöpfe
    Wallemähne (mehr oder weniger )
    Kurzhaarperücke, aber in ähnlicher Haarfarbe
    Gesicht von Tüchern eingerahmt
    [Ich komm mir oft ein bisschen doof vor, immer nur Beispielbilder von mir zu posten, aber ich kann mir nie merken, wo andere ihre Fotos haben ...]

    Da ich ein recht junges, nettes (??!) Gesicht habe (die kleine, schmale Statur unterstreicht das natürlich noch), fallen Veteranenrollen etc. für mich natürlich raus, ich schaue immer danach, was man mir von Gesicht und Statur her abkauft. Extrem viel verändern kann ich nicht, ich kann mich auf den Kopf stellen, solang ich keine Maske trage, werd ich nach junger Frau aussehen und nicht nach einer Person, die vom Leben gezeichnet ist. Mir sind durchaus schon Larper aufgefallen, bei denen das Gesicht die Rolle unglaubwürdig machte - den harten Hexenjäger mit Bubigesicht hab ich schon getroffen, und ehrlich: Wäre das ein 40jähriger mit Bart und einem Gesicht, das nach mehr Lebenserfahrung aussähe, gewesen, hätt ich ihn ernster genommen. Bei vielen Rollen macht es aber die Facette: Der junge adlige Inquisitor auf einem anderen Con war trotz jungem Gesicht cool, weil er die Jugendlichkeit in die Rolle integriert hatte und nicht versucht hat, den harten Hund zu geben. Ebenso kriege ich zwar nicht die Veteranin hin, aber die junge Soldatin, die schon ein paar Kämpfe gesehen hat, klappt auch mit "junges Mädchen"-Optik.

    * Weil's so schön passt: Dank Wissen macht ah! kann jeder Spaß mit Schnurrbärten haben!
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    profoss
    profoss ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    460
    Viel machen kann ich mit meinem Gesicht nicht, da ich nichtmal OT in der Lage bin mich zu schminken. Ich kann nur Orks und Untote schminken, am besten mit Halbmasken
    Also versuche ich zumindest mit den Kopfbedeckungen und den Kostümen im Stil immer möglichst unterschiedlich zu sein, so dass die Charaktere unterschiedlich aussehen. Und dann versucht man ab und zu auch noch passende Gesichtsausdrücke, aber das wird bei mir meist auch nix - zumindest auf Fotos, sonst kann ich das ja nicht beurteilen. Nur die Bilder von mir als Preardin(Priesterin) gefallen mir eigentlich immer recht gut, vermutlich weil das typische müde-aussehen beim Con da so schön in die Rolle passt.
    Ob man mir die Ritterin abnimmt? Ich weiss es nicht, aber ich habe jahrelang Söldnerin gespielt, (der Nickname ist ja geblieben), und das klappte eigentlich fast immer recht gut.
    Wikingerfrau oder Magd kann man ja eigentlich mit jedem Gesicht spielen

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gesichter modelieren
    Von Whisky im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 06:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de