Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784

    Waffenwahl: Linkshänder auf Großcons (Schlachtreihe)

    Welche Waffen empfehlen sich für einen Linkshänder auf Großcons?

    Gerade im Hinblick auf eine Schlachtreihe stelle ich mir den Kampf mit Einhandwaffe und Schild ziemlich schwer vor, da man seinen Nachbarn unter Umständen behindert, wenn man seine Deckung öffnet, um einen Angriff auszuführen. Zum anderen bietet man seinem Gegner, wenn der nicht gerade auch Linkshänder ist, im Gedränge so eher eine direkte Angriffsfläche.

    Ist jemand von euch Linkshänder und hat da bereits Erfahrungen gesammelt?

    Und wie verhält sich das mit Hellebarden und Spießen? Laut Regelwerk sind Stiche ja verboten. Wenn ich mir allerdings Videos von Schlachten, egal welcher Con, ansehe sehe ich die Landsknechte eigentlich meißt "stochern". Bin in der Hinsicht ein wenig verwirrt. Wie will man so eine Waffe auf engem Raum auch großartig anders einsetzen?

    Im Duell kann ich mir vorstellen, dass man mit Schild und Einhand durchaus erst einmal Vorteile hat, da der Gegner umdenken muss.

    Wäre schön, hierzu ein paar Erfahrungen von eurer Seite zu hören.

  2. #2
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.194
    Linkshänder ist kein großes Problem. Zumal man ja eh meist neben "seinen" Leuten kämpft. Heißt, es wird auch mit dem Linkshänder geübt und jeder in der Gruppe weiß dann, auf was er achten muß, wenn derjenige neben ihm steht.

    LG
    Benutzer755 - paßt für Dich beim nächsten Waffentraining mal auf ;o)
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Spieße und Hellebarden: Stechen ist definitiv verboten...und dass ist auch meist ganz gut so. Manche führen die Waffe eben eng am Körper vorbei und täuschen dann über kleine Schläge Stiche an, ist aber alles andere als anerkannt...und gerade ein Stich setzt eigentlich auch die richtige Technik voraus welche im Larp kaum umsetzbar ist. Zumindest meiner Erfahrung nach hat ein realistischer Stich recht wenig mit stochern zu tun da dieses selbst an einen Ringpanzer scheitern würde, von Plattenpanzern ganz abgesehen. Ich würde wenn dann doch eher zu einer "Schlagwaffe" wie einer Hellebarde, einen Rabenschnabel auf verlängerten Griff oder etwas ähnlich greifen...aber dass ist eben auch halbwegs Geschmacksfrage.

    Eine Schildreihe mit einen einzelnen Linkshänder stelle ich mir recht schwierig vor. Erfahrungen haben gezeigt dass auch im Duell kaum ein Vorteil vorhanden sein dürfte, ob zwangsläufig ein Nachteil des Linkshänders vorliegt halte ich aber auch für ein Gerücht.

    Im allgemeinen kommt die Waffenempfehlung aber stark auf die Charakterwahl an. Langwaffen kommen immer gut..aber unabhängig vom linkshänder fände ich auch das ein oder andere Rapier oder einen Degen schön....aber dass ist dann eher n ichts für eine Schlachtreihe.

  4. #4
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Stell dich mit dem Schild einfach rechts außen hin. Damit deckst du wunderbar die Flanke. :wink:
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Mit Schild in der Schlachtreihe funktioniert nicht (zumindest soweit ich auf halbwegs realistische Feldschlachten zugreife). Dein Nebenmann hat dass Schild rechts, du links. Ihr kommt euch dauernd in die Quere. Die einzige Möglichkeit die da ist wäre den Abstand zum Nebenmann zu vergrößeren, und dass sprengt wiederrum die Reihe weil eine große Lücke entsteht. Wenn Schlachtreihe würde ich am ehesten zu einer Stangenwaffe greifen.

    ODER du lernst einfach mit rechts das Schwert und mit links das Schild zu führen. Dauert ein wenig...aber ich hab mir irgendwann beim boxen auch angewöhnt die "Führhand" zu wechseln. In der Zeit wo ic wirklich trainiert habe hat dass auch ganz gut geklappt. Zumindest bei einen Larpkampf wo die Feinmotorik ausser beim abstoppen jetzt nicht sooo relevant ist...geht dass.

  6. #6
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Zitat Zitat von Gerwin
    ..aber unabhängig vom linkshänder fände ich auch das ein oder andere Rapier oder einen Degen schön....aber dass ist dann eher n ichts für eine Schlachtreihe.
    Finde ich auch. Rapier mit Parierdolch ist eine tolle Waffenkombination. Ich befürchte nur, dass man alleine wegen des Kampfstils schnell als Fuchtler abgestempelt wird. Zudem es in der Schlachtreihe eh nicht praktikabel ist.

    Mein Problem ist eigentlich folgendes... *abschweif und aushol*
    Die Gruppe mit der ich zum Drachenfest fahren werde, stellt seit mehreren Jahren im grünen Lager die Führung der "Klauen" (schwergerüstete Fußtruppe) und 2008 z.B. auch den Heerführer. Mit meinem ursprünglichen Gedanken, als Jäger dort aufzuschlagen, wäre ich aber den "Fängen" (Fernkämpfer) unterstellt und wäre so bei vielen Aktionen abgetrennt von meiner Gruppe. Gerade da es meine erste Großcon sein wird (versuche vorher ein paar kleine zu Besuchen) wollte ich mich ein wenig an den "alten Hasen" orientieren.

    Ich bin auf keine Rolle festgelegt und denke, dass ich auf Grund von mehrjäriger Pen- & Paper Erfahrung und der Tatsache, dass ich beruflich regelmäßig vor großen Menschenmengen sprechen muss, sowohl einen Jäger, Streuner, als auch einen Ritter, Knappen oder Waffenknecht mimen könnte. Beides miteinander zu verbinden halte ich
    a) für abwegig und b) würde das doch sehr auf einen aragornesken (*g*) Char hinauslaufen, den ich nur einem sehr erfahrenen (Live-)Rollenspieler abnehmen würde. Ich sehe darin eher eine Rolle, in die man über Jahre durch Plots und Cons hineinwächst, als das man soetwas mal eben ist.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    - Jäger: Kaum Spiel mit der eigenen Gruppe / keine Probleme mit der Waffenwahl
    - Kämpfer: Viel Spiel mit der Gruppe / Welche Waffe nur?

    Ich weiß, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann. Deswegen Frage ich hier auch nur nach Ratschlägen und Erfahrungen eurerseits. Gibt ja auch viele, die mit einer Gruppe zu einer Con fahren, sich dann aber trotzdem sehr zerstreuen. Ich weiß halt nur nicht, ob das als Anfänger eine gute Idee ist.

    hartelijk bedankt en tot de volgende keer!

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ich mach mal gnadenlos Werbung:

    die hier könnte ich mir gut vorstellen Stangenwaffe

    Die würde auch zu einer halbwegs gut gerüsteten Gruppe passen finde ich. Ansonsten ist halt die frage wie einheitlich die Schilde eurer Gruppe sind. Habt ihr keine einheitlichen Schilde so würde ich an deiner stelle am ehesten zu einen Kiteschild tendieren. Sieht wenn es gut gemacht ist so aus Kite

    Der Grund dafür ist denkbar einfach, auch wenn er nicht auf der Hand liegt. Die Teile kann man recht lang und schmal bauen. Durch die Länge schützt du deinen Körper gut, durch den eher schmalen Oberbau kommst du dir nicht mit deinen gegenüber in die Quere. Schön als Waffe fände ich bei so etwas ein entsprechend einfaches Schwert im Normannenstill Hier die Wikingerversion, aber im Moment wie ich finde das schönste Fertigmodel

    Damit kommst du auch in einer Schlachtreihe gut zurecht, egal ob Linkshänder oder nicht. Wenn du ein Kiteschild willst such dir aber rechtzeitig einen Waffenbauer. Die Teile kriegt man, anders als Rund und Ritterschilde die oft breiter sind, noch kaum als Standardversion..leider.

  8. #8
    Bregon
    Bregon ist offline
    Alter Hase Avatar von Bregon

    Beiträge
    1.491
    Warum keine Stangenwaffe?
    Ist doch super; sowohl in der Schlachtenreihe, als auch im Zweikampf. Und da interessiert es niemanden, mit welcher Hand du führst.
    Ich habe selbst eine Hellebarde und bin begeistert. Der verlinkte Fußstreithammer ist eine klasse Waffe, ambientisch und effektiv.

    Grüße, Bregon, stark für was Langes.

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Die anderen in deiner Gruppe sind Soldaten? Dann würd ich mir auch so einen Charakter machen, ich mag das Zusammenspiel zwischen solchen Charakteren sehr.
    Wie ist denn deine Gruppe bewaffnet? Halbwegs einheitlich oder kreuz und quer? Wenn die gar nicht alle Schilde haben, wär es ja egal, ob du den Schild in der linken oder rechten Hand trägst.

    Ich persönlich finde Stangenwaffen in der Schlachtreihe gar nicht so leicht (es sei denn, die ganze Gruppe hat welche); stechen ist nicht erlaubt und zum Ausholen braucht man Platz, den man sich erstmal erkämpfen muss (also, verbal ). Viele neigen dann dazu, die Spitze nach unten zu halten und nach den Knöcheln zu fischen, ojeoje ... nicht machen! Wenn, dann Nachbarn wegscheuchen und vernünftig kämpfen

    Kiteschilde finde ich übrigens furchtbar, weil die meistens riesig sind kann ich nicht empfehlen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Kiteschild finde ich auch nicht toll, vor allem vor dem Hintergrund, dass nach dem letzten Drachenfest wohl einige Diskussionen wegen zu großer Schilde aufgekommen sind.

    Das mit dem haken nach den Füßen ist wohl auch teilweise auf Talhoffer zurück zu führen. Wie man in dem Video hier sehen kann ( http://www.youtube.com/watch?v=gTVC25hYJaY ), werden dort einige Techniken gezeigt, um den Gegner von den Beinen zu holen. Der gesunde Menschenverstand sagt mir zumindest, dass das in einer großen Schlacht mit entsprechendem Gedränge durchaus gefährlich sein kann. Solche Techniken würde ich wohl höchstens in einem Duell verwenden. Mal ganz davon ab, dass die Waffe wohl auch recht schnell darunter leiden würde.

    Ansich finde ich die Idee mit Fußstreithammer oder Mordaxt zu kämpfen recht interessant. Bin bisher leider nur auf einen weiteren Anbieter (Silberwald) gestoßen, die dort eine Mordaxt (als Luzerner Hammer) anbieten. Wahlweise 1,60m oder 2,00m lang.
    Da Wyvern und auch andere Hersteller auf der Spiel einen Stand haben, werd ich mir die Waffen mal vor Ort anschauen und mich beraten lassen.

    Was für eine Rüstung kann man dazu empfehlen? Ich würde es gerne so machen, dass ich die Teile nach und nach erstehe (erspiele) und nicht gleich in Vollplatte zur ersten Con marschiere. Würde einem als Anfänger glaube ich eh keiner abnehmen.
    Vielleicht erst einmal mit einem langen Gambeson mit abnehmbaren Ärmeln (lang/kurz), verstärkten Lederhandschuhen (evtl. auch Beinschienen) starten. Nur was zieht man dazu auf den Kopf?

    Zivilgewandung: Bruche mit Beinlingen, Bundhaube, Blöder Hut, Leibhemd, Tunika, Wappenrock, Gugel, Mantel, Gebamsel am Gürtel und sonstigen Schnickschnack. In verschiedenen Farbschattierungen von grün, braun und gelb/beige. Ist richtig kombiniert "bunt" und passt farblich zum Lager des Grünen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Interessanteste Lager der Großcons
    Von Jocke im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 08:21
  2. Großcons das neue typische LARP?
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 13:54
  3. Welche Handwerke eignen sich für Großcons?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 23:08
  4. Die Qual der Waffenwahl
    Von Marelius im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 15:57
  5. Die Großcons...
    Von Aeshma im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 10:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de