Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100
  1. #1
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Das Spiel mit Trunkenheit

    Hallo,

    erst kürzlich kam ich in die Verlegenheit, mich mit gleich drei verschiedenen Arten von Trunkenheit im LARP auseinanderzusetzen.

    Ich besuchte eine LARP-Taverne, einfach um einige Freunde zu sehen. Dabei habe ich auch etwas getrunken. Wobei ich zwar - subjektiv - keine Beeinträchtigung sah, hätte ich an der Stelle nicht mehr gekämpft oder ähnliches getan, angemerkt hatte man es mir wohl nicht. Natürlich gibt es auch Leute, die sich auf Cons richtig heftig betrinken. Reale Trunkenheit eben.

    Da ich aber IT betrunken sein wollte, habe ich den Effekt von dem wenigen Alkohol übertrieben stark dargestellt, also wackeliger Gang, die ersten Worte, auf die man nicht mehr kommt, hemmungsloses IT-Baggern an meinen weiblichen Freunden, etc. Gespielte Trunkenheit also.

    Nun hatte mich die SL oder ein NSC für einen Mini-Plot auserkoren, in dem ich für Geld vorgeben sollte, jemand anderes zu sein, der nochmal viel betrunkener ist, als ich es tatsächlich IT bin. Ich habe also meine IT-Trunkenheit IT überzogen dargestellt, also so gespielt, als ob ich praktisch nicht mehr gehen konnte. In dem Fall eben IT gespielte Trunkenheit.


    Schon während dem Spiel wurden mir recht schnell die Probleme bewußt, die sich daraus ergeben, und die mir in der einen oder anderen Form schon bei anderen aufgefallen sind.

    So mußte ich einigen IT-Bekannten IT ins Ohr flüstern, daß ich ja gar nicht sooo betrunken bin, wie ich tue, während ich OT-Freunden, die schon dachten, ich hätte mich uncharakteristiescherweise OT mit Alkohol abgeschossen OT erklären mußte, daß wirklich alles nur gespielt ist.

    -------------------------------------------------------------------------------

    Worauf ich damit hinauswill:

    - Was seht ihr als sinnvolle Methode an, den Umstehenden OT klarzumachen, daß ihr Trunkenheit nur spielt - ODER daß ihr eben tatsächlich betrunken seid?
    (Ein Problem ergibt sich hier, wenn ein OT Betrunkener für einen IT-Betrunkenen gehalten wird und diesem etwas zustößt, weil ihn niemand aufhält, etwas dummes zu tun - oder umgekehrt, daß ein IT-Betrunkener, der scheinbar übel fällt oder rumpöbelt, sofort Sani-/Security-Rufe auslöst.).

    - Da gespielte Trunkenheit ja kaum von gespielter gespielter Trunkenheit zu unterscheiden ist - was hättet ihr da für Ideen, um diese Unterscheidung IT zu verdeutlichen?
    (In real ist es ja wesentlich einfacher, einen Betrunkenen von jemandem, der Trunkenheit bloß spielt, zu unterscheiden.)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Gute Frage. Das besondere Problem würde ich darin sehen reale Trunkenheit von gespielter Trunkenheit (in welcher Form auch immer) zu unterscheiden. Für gewöhnlich funktioniert dass ganz gut, da wir eben alle keine Schauspieler sind und dadurch torkeln, pöbeln und derartiges reichlich übertreiben. Mein persönlicher Indikator ist...sobald jemand ungewöhnlich aus der Rolle fällt ist er real betrunken. Dass wäre zum Beispiel der Fall wenn er auffallend mit OT-Begriffen rumpöbelt, sich auf eine Weise an andere schmeißt die nicht seinen Charakter entspricht etc.

    Ebenso würde ich gespielte Trunkenheit von IT gespielter Trunkenheit unterscheiden. Jemand der betrunken spielt hat eben ab und zu mal "lichte Momente", also Momente in denen er aus der Rolle fällt. Man hat 10 Minuten lang gelallt, denkt nicht mehr dran, spricht einen klaren Satz, und lallt dann wieder. Im Larp wird dass meistens als verständlicher Darstellungsfehler ignoriert so dass derjenige immer noch als IT-Betrunken angesehen wird.

    Die "IT-gespielte Trunkenheit" müsste dieses aus der Rolle fallen "extremieren" so dass der gegenüber die Möglichkeit hat den Unterschied zu erkennen. Zum Beispiel springt der Chara wenn man ihn reizt plötzlich total sicher auf die Füße, zieht seinen Degen...schaut sich um, merkt dann "verdammt, ich spiele gerade betrunken" und sinkt wieder in sich zusammen. Ob der gegenüber daran die IT-gespielte Trunkenheit erkennt oder nicht ist wohl eine Frage des gegenübers und der Situation. Aber schließlich will man IT ja auch nicht von jeden durchschaut werden.

    Gruß

    Gerwin

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Gerwin
    Gute Frage. Das besondere Problem würde ich darin sehen reale Trunkenheit von gespielter Trunkenheit (in welcher Form auch immer) zu unterscheiden. Für gewöhnlich funktioniert dass ganz gut, da wir eben alle keine Schauspieler sind und dadurch torkeln, pöbeln und derartiges reichlich übertreiben. Mein persönlicher Indikator ist...sobald jemand ungewöhnlich aus der Rolle fällt ist er real betrunken. Dass wäre zum Beispiel der Fall wenn er auffallend mit OT-Begriffen rumpöbelt, sich auf eine Weise an andere schmeißt die nicht seinen Charakter entspricht etc.
    Daß man das bei seinem Kumpel erkennt ist klar, aber was, wenn Dir jemand fremdes in der Stadt entgegentorkelt? Tut man den IT in den Graben treten? Tut man den OT vor dem Graben retten?

    Deswegen die Frage, was man da selbst als Betrunkener tun kann, nicht, wie man Betrunkene erkennt. Mir will da leider nichts sinnvolleres als vielleicht eine geflüsterte OT-Ansage einfallen....
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ach bei Fremden, reichlich übertreiben. Was übertrieben wirkt ist IT. Kommt mir jemand nur leicht schwankend mit glasigen Blick entgegen...denke ich dass er vielleicht OT betrunken sein könnte und frage ihn kurz OT ob er Hilfe braucht (zumindest wenn es dunkel ist, klar stört dass das Spiel...aber ganz ehrlich...dass ist es mir wert).

    Torkelt jemand weitläufig über den gesammten Weg, schaut in den Graben...stolpert fast..fängt sich mit übertrieben rudernden Armen und derartiges...denke ich eher dass es gespielt ist.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Was meiner Meinung nach auch hilft ist wenn man immer wieder klare IT-Bezüge setzt, zum Beispiel in malerischer IT-Sprache vor sich hinflucht, den Maiden blumig-überzogene Liebesgedichte darbringt, oder immer wieder sprachlichen Bezug auf Spielweltgegenstände nimmt wie die Weinsorte aus dem Heimatland, die Spielwährung oder ähnliches. Das ist leider nicht immer ein perfektes Kriterium, weil viele OT-besoffene Leute sich ja auch bemühen IT zu bleiben, aber es ermöglicht oft eine recht schnelle Einschätzung.

  6. #6
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Hm, das ist ziemlich kompliziert. Vor allem wenn ein Betrunkener dir ins Ohr flüstert, dass das alles ja nur IT ist und der OT ja gar nicht so betrunken ist, würd ich eher zu "Ja ne, is klar, Kollege." tendieren.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  7. #7
    Sabine
    Sabine ist offline
    Neuling Avatar von Sabine

    Ort
    Onnurth
    Beiträge
    86
    Wenn ich einen sehe der in meinen Augen OT betrunken ist und Hilfe braucht, rede ich mit der SL - ist ihr Problem, nicht das meine (es sei denn ich bin da grad SL). Wenn die mir dann sagt dass es gespielt ist, reagiere ich dann meinem Charakter entsprechend, je nach dem als was ich halt da bin.

    Aber passiert mir echt selten, weil ich als Nichttrinker den Trinkern echt aus dem Weg gehen. Und aus der Ferne sind gespielte und echte Trunkenheiten kaum zu unterscheiden, daher werden auch die jenigen in meine Schublade "Säufer" gestopft, die das nur spielen. Wenn ich dann doch in Spiel mit einem Betrunkenen treten muss, dann sehe ich dass die Szene so schnell wie möglich abgeschlossen wird um da weg zu kommen. Wenn ich also vorher wüßte dass der Suff nur gespielt ist, würde ich wahrscheinlich viel lieber und länger da mitspielen. Von daher wäre es mir recht wenn ein "Spielsuff" angesagt würde.
    Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen!
    (George Orwell, 1903-1950, Schriftsteller)
    _____________________________________
    Larp in Unterfranken

  8. #8
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.194
    Danke, Sabine! Dafür!
    (Ich mach mich auch meist heimlich vom Acker, wenn ich merk, daß die Meute um mich immer betrunkener wird und ein Level erreicht, bei dem ich nicht mehr dabei sitzen möchte.)

    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Sich IT verstellen und IT einen Betrunkenen spielen, dazu würde ich generell sagen "Sein lassen". Der verkleidete Verkleidete halt, für kaum jemanden noch zu durchschauen - es gibt doch quasi immer Alternativen, die besser funktionieren. Als IT Angetrunkener einen IT Volltrunkenen spielen und das auch nur halbwegs eindeutig, halte ich für unmöglich.

    Generell halte ich "betrunken spielen" in den seltensten Fällen für spielfördernd. IT Betrunkene nerven genauso wie OT Betrunkene, meistens noch mehr.
    Ich kann mir sehr wenige Situationen vorstellen, in denen ein IT-Betrunkener spielfördernd ist, nämlich wenn der Charakter infolge einer bestimmten, für die Mitspieler erkennbaren, Situation trinkt, z.B. aus Liebeskummer.

    Ansonsten halte ich für die beste Möglichkeit, während des Spiels weder zu trinken noch betrunken zu spielen. Meistens ist es für alle ätzend.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Hana
    Generell halte ich "betrunken spielen" in den seltensten Fällen für spielfördernd. IT Betrunkene nerven genauso wie OT Betrunkene, meistens noch mehr.
    Ich denke zwar, daß ich weiß, worauf Du Dich beziehst, muß dazu aber sagen, daß man einen Betrunkenen nicht zwangsläufig als rumpöbelndes Vollarschloch spielen muß.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das neue Spiel in der Stadt -
    Von acetradamus im Forum Laberecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 22:43
  2. Lustiges Spiel. Wo ist die Schmerzgrenze?
    Von Drogoth im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 15:06
  3. Die Spiel
    Von Benutzer755 im Forum Cons
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 20:12
  4. Spiel das Spiel mit dem Krokodil...
    Von Ascan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 19:32
  5. Spiel 09 in Essen
    Von ro'gosh im Forum Cons
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 10:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de